close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Methoden der Maanalyse. Von Heinrich Beckurts. 2. neubearbeitete Auflage. Herausgegeben von R. Berg und R. Dietzel unter Mitwirkung von O. Lning und M. Teitelbaum. X u. 730 Seiten. Vieweg und Sohn 1931. Preis geh. RM. 52 Ч geb. RM

код для вставкиСкачать
Ztsehr. angew. Gem.
44. JaDrg. 1931. Nr. 441
Personal- und Hochschulnachrichten
M e c k e schen Zahlen fur den Luftsauerstoff Oi, : Oi8 :01,
so sind massenspektroskopisch ermittelte Atomgewichte 1,00022mal gr65er als chemisch ermittelte; das ist fiir die Praxis belanglos, nicht aber fur Behandlung der Massendefekte und Stabilitatsbetrachtungen. Vier
Auswege bieten sich: 1. Man wahlt wieder das Proton als
Masseneinheit und verzichtet auf die geniiherte Ganzzahligkeit.
2. Man wahlt Ole als Bezugsmasse und rechnet fur au5erste
Genauigkeit chemisch bestimmte Werte dadurch um, daD man
(vorbehaltlich genauerer Bestimmung) dem Mischelement 0
die Masse 16,0035 zuschreibt. 3. Man W a l t He=4,00 als
Bezugsmasse. 4. Man gibt jedem chemischen Element die vollstiindige Aufbauformel (Zahl der Kernprotonen, Kernelektronen
und Hiillelektronen sowie Massendefekt). M e c k e hiilt den
an zweiter Stelle genannten Ausweg fur den einfacheten.
Der Nachmittag des vierten und fiinften Verhandlungstages
war wieder Einzelvortragen vorbehalten, bei denen vor allem
m a g n e t i s c h e F r a g e n und solche der E l e k t r o n e n b e w e g u n g im Vordergrund standen. Gro5e Beachtung
fanden u. a. die allerdings sehr umstrittenen Beobachtungen von
R u p p , Berlin, fiber die ,,Polarisation der Elektronen."
Kurz erwiihnt seien noch zwei Mitteilungen.
H e r r m a n n , Aussig, gab einen Beitrag zur ,,Physik der
Verpackung" auf Grund der Erfahrungen bei einem GroBversuch. Durch Temperaturschwankungen bedingte Anderungen
der Wasserdampfspannung konnen erhebliche Wasserverschiebungen im Packmaterial hervorrufen. Auch in Blechverpackungen
kijnnen je nach der Warmeleitfahigkeit des Inhaltes infolge von
Temperaturdifferenzen verderbliche Wirkungen durch Kondenswasser auftreten. SchlieBlieh berichtete K r e f f t , Berlin, iiber ,,spektraZe
Untersuchungen am Leuchten der positiven Siiule". Die Untersuchungen erfolgten an Rohren mit Gliihkathode bei hoher
Stromdichte und sehr kleinen Feldstarken; a h Fiillung dienten
die Diimpfe von T1, Ga, In, Zn, Cd, Hg und der Alkalien. Bei
den drei erstgenannten Elementen trat gegenuber dem iiblichen
Anregungsleuchten das Wiedervereinigungsleuchten stark in den
Vordergrund; erkenntlich ist es an den starken Grenzkontinuen,
der hohen Gliederzahl der Hauptserien und dem Mufigen Auftreten verbotener Oberghge infolge der starken Ionenfelder.
Vortr. belegte seine AusfIihrungen mit zahlreichen Spektrogrammen.
= 630 :1 : 0,2 zugrunde,
Deutsches Forschungsinstitut far Textilindustrie
in Dresden.
12. Mitgliederversammlnng, mit anschlieSender Besiehtigung des
Institute, am 4. September 1931.
Oberbiirgermeister i.. R. Dr. B 1ii h e r , Dresden, Direktor
B a s s e n g e , Leipzig, und Direktor W i n k 1e r , Reichenbach,
wurden ZuEhrenmitgliederndes Instituts ernannt. Sowohl der Vorsitzende, Handelskammerprasident Kommerzienrat Hans V o g e 1,
Chemnitz, als auch der Schatzmeister und der Direktor Prof. Dr.
K rais, machten inihrenVortriigenhrauf aufmerkmm, daP esder
Institulsleitung bisher gelungen ist, trotz der schweren Zeiten
durchzuhalten, was aber nur duroh PuBerste Sparsamkeit und
sehr fleiDige Arbeit mbglich war. Der Blick in die Zukunft ist
jedoch nichts weniger als rosig, und es muB der deutschen
Textilinduotrie eindringlich klargemacht werden, welch wertvollen Helfer sie in dem Institut hat, der gerade in Zeiten der
Not von doppeltem Nutzen sein kann. Aus dem Bericht des
Direktors iiber die Arbeiten des Jahres 1930 ist zu entnehmen,
dai3 die 1929 begonnenen Wiederherstellungsarbeiten und Neueinrichtungen im Jahre 1930 beendet werden konnten und das
Institut jetzt von auben wie von innen einen guten Eindruck
macht. Fiir Neueinrichtungen (Apparate und Maschinen) konnten die Spenden der R e i c h s t e x t i l s t i f t u n g und die Einkunfte der E r n s t - M i i l l e r - S t i f t u n g benutzt werden. hie wissenschaftlichen Arbeiten haben an Umfang zugenommen.
Es wurden genaue Messungen an Wollkammziigen ausgefiihrt;
auBerdem wurden gr65ere Arbeiten beendet uber die Fiirberei
der Kunstseide, das Schlichten der Flachsgarne. die Vorgiinge
beim Weben und Wirken der Kunstseide und die Glanztriibung
der Acetatkunstseide. Elf weitere Arbeiten wurden in der
Monatsschrift fiir Textilindustrie veroffentlicht, darunter mehrere
der neuerding6 dem Institut angegliederten Abteilung fiir Farbforschung unter Prof. Dr. K 1 u g h a r d t. - Die gutachtliche
- Neue Biicher
889
Tatigkeit hat sich weiter gesteigert, indem die Zahl der Fiille
von 1540 auf 1720 gestiegen ist. Sehr eingehende Untersuchungen
wurden hierbei auf dem Gebiete der Mercerisation von Baumwollgarnen angestellt. Mit einem Hinweis auf die vom Verein
Deutscher Ingenieure herausgegebenen Hefte: ,,Forwhen tut
not" schlof3 der Bericht.
PERSONAL- UND HOCHSCHULNACHRICHTLN
(RedaMlonsschluB far .Angewandte" Mittwochr,
fur &hem. FabrlY' Sonnabendo.)
Dr. E. B a m a n n , Priv.-Doz fiir organische und pharmazeutische Chemie an der Universitirt Munchen, wurde als Nachfolger von Prof. Rohmanni) an die Technische Hochschule Stuttgart berufen.
Dr. R. H a r d e r , 0. Prof. an der Technischen Hochschule
Stuttgart, wurde der Lehntuhl der Botanik an der Universitat
Gottingen als Nachfolger von Prof. F. von Wettstein angeboten.
Dr. F. 0 e h 1k e r s , 0. Prof. an der Technischen Hochschule
Darmstadt, wurde der Lehrstuhl der Botanik an der Universitat
Halle als Nachfolger von Prof. Noack9 angeboten.
G e s t o r b e n i s t : 0berreg.-Rat a. D. Dip1.-Ing. Th.
N i e d e r 1a n d e r , Munchen, Schriftfiihrer des Bezirksvereins
Sudbayern, vor kunem.
Ausland. H. A. M e t z , New York, Grunder der General
Dyestuff Corp., feierte am 22. Oktowr dae 50jahrige Jubilaum
seiner Tatigkeit im Chemikalienhandel.
E r n a n n t : Mag. pharm. L. A n d r B zum Fabrikleiter der
chemisch-pharmazeutischen Firma Brady & Schmidgall, Wien.
Komnierzialrat 0. P f a n h a u s e r , Direktor der LangbeinPfanhauser Werke G. m. b. H., erhielt das Silberne Ehrenzeichen
fur Verdienste um die Republik Osterreich.
N E W BUCHER
(Zu besiehen, eoweit im Buchhandel ersehienen, durcb
Verlag .Chemie, 0. m.b. H.,Berlin W 10, Corneliosstr. 3.)
Die Methoden der Dfahnalyse. Von Heinrich Be c k u r t 8.
2., neubearbeitete Auflage. Herausgegeben von R. B e r g und
R. D i e t z e l unter Mitwirkung von 0. L i l n i n g und
M. T e i t e l b a u m . X u. 730 Seiten. Vieweg und Sohn,
1931. Preis geh. RM.
geb. RM. 56,-.
Die Mabanalyse. Zweiter Teil: Die Praxis der Mabanalyse.
Von I. M. K o l t h o f f , unter Mitwirkung von H. M e n z e l .
2. Auflage. XI1 u. 612 Seiten. Julius Springer, 1931. Preis
brosch. RM. 29,40.
Nicht nur das gleichzeitige Erscheinen rechtfertigt die gemeinsame Besprechung der beiden Blicher. Den ,,Theoretischen Grundlagen der Mahnalyse" einen praktischen Teil
folgen zu lassen, trug wr 3 Jahren K o 1t h o f f deshalb keine
Bedenken, weil dae VorzUgliche Werk vvn B e c k u r t 8 (1913
erschienen) als stark iiberaltert gelten konnte. Die neuen
Bearbeiter des B e c k u r t s schen Werkes haben es, durchaus
ihrer Vorganger M o h r und B e c k u r t s wtirdig, zur Gegenwart fortgefiihrt, und K o 1t h o f f s Buch hat so allgemeine Zustimmung und eine so begeisterte Aufnahme gefunden, daf3 jetzt
schon die zweite Auflage vorliegt, wieder bie in die allerneueste Zeit vollstiindig. Beide Werke braucht man danach
nicht mehr zu riihmen, dagegen wird man priifen miissen, ob
sie auch jetzt noch nebeneinander Berechtigung haben. Diese
Frage darf unbedenklich bejaht werden.
K o 1 t h o f f beschriinkt sich auf die Verfahren, ,,die wirklich eine praktische Bedeutung haben und sich a b einwandfrei
und zuverliissig erweisen. In den weitaw meisten Fiillen hielt
ich es fiir geboten, die Methoden mit eigner Hand kritisch nachzupriifen und meine Beurteilung mitzuteilen. Dadurch erhZLlt
das Buch eine stark personliche Farbung; der grof3en Verantwortung, die ich dadurch auf mich genommen habe, bin ich mir
durchaus bewuBt." K o 1t h o f f will also eine Auswahl der bewartesten Verfahren bringen, und wie er gewahlt hat, ist bewundernswert. B e c k u r t s dagegen schilderte mit reichlichen
Belegen das Werden, Fortschreiten und den Stand des ma&
analytischen Konnens, und diesen Charakter des Buchee haben
w-,
9 Chem. Fabrik 44, 351 [1931].
2) Ebenda 44, 691 [1931].
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
179 Кб
Теги
heinrich, der, berg, sohn, mitwirkung, lning, dietzel, seiten, auflage, die, methodes, viewer, teitelbaum, beckurts, 1931, und, herausgegeben, unter, preis, 730, geb, maanalyse, geh, von, neubearbeitete
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа