close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die moderne Chemie in ihrer Anwendung in der Lederfabrikation. Von J. A. Wilson. Vom Verfasser genehmigte und von ihm bis zur Neuzeit ergnzte deutsche Ausgabe. bersetzt von Dr. H. Lwe. Leipzig 1925. P. Schulze Verlag. 404 S. 178 Abb

код для вставкиСкачать
skilidigeii C:berliIick iib,Jr den Stand Oer heutigen Analysentccliiiili geti~,n,so d:ia iitir bea.iihrte un.l vielgebrnuchte Appai,:ite Iirst~hrit~b~~n
sind, y;otiei vielleicht in einigen EinzeIfllIen
riocti t h i r i i c i ? Stsiicruiigc.ii tier letztrn Zeit h3ttr.n Er~vlhniiiig
t'iiidrt~ koi1iit.n
\Vegeii winer guten Ausw:ihl der Methotlen
I I nd b c.ii ic I. t 'Iii E. t (! n II I i (I k Inr(,u 1) ars t e Hung de r A pparat ur en
iind .~rtieiIrvoi.s;l.tiriftc,litliirftc: tlas Workchen eiiien besonders
v o i i I$iologc~ri uiid Kliliikerri lunge gehegttw Wunsch nncsh
t'iiieiii eiii<:i(~li~~ii
I,;ibor;itoi~iiiiri-;bucli orfiillen.
IlicJclrc. [BE. 307.1
Die iiinerr Therapie der Pflaozeri. Von Ilr. Adolf Miiller. V1
uiid 206 5 . 29 Figurcw. 2.1 Tnbcllen und drei grnphische Dar(ieh. M. 15,stelluiigrii. I5erlin I!)?(;. I'erlng I'aul Parcy.
Iler V;c.rfassi>rbr,hnii(ielt a u f Grund eigcner Vcrsuche und
:in der Harid tler nicht iiiinier gliiclrlich JusgewBhlten Literatur
(lie Fragc. ob e.iie iunpre Tht.rapic der Pflnnzenkrankheiteli!
vorlivliiiilit 11 , I ( . i . Iiarasitiii,c.ri, iiicgli(.h ist. I):is I<csultat is1 pi'illitisch iicg:i! i\., da (lurch ci e grolle Zahl der untersuchten Stoffe,
w\veil S I C :1ul elic 1'arasi.en einwirkteii, untcr den Rediiigungeli
cler Pr;isis die I'flauze I?be~ifallsgeschadigl wurde; htkhstens
rriit I'yrid i 11 wurrlen c:ir.jge bescheidenc: Erfolgc erzielt. I)er
'litrl (1t.s Ilu~ihct>.thntspricht ;iko Iteineswegs tlern Inhalt, der
zu bezeiclinell wlre. AllerdiIigs
(,her :,Is pfl:iiize~itoxiIiol~~gis~h
k m n \'on ririer wisselisi:haftliclit:I1 Toxikologie, die ja ohne
Zweift.1 dcir Aiisgangspunkt riuer virlleic.ht einmal e r r e i d Iauron inuercii Pi'lanzentlierapic sein niu13, nicht die Ilede sein,
t l ; ~ drr V c i I n s ~ e rnur
~ auf die grobsten Schadigungssyniptome,
\\ ie \ \ ( l l i m I 11. di:l., cbii;gc.ht uiid weder in zeitlich ausgedehnten
I'ersuc:tit.n tlie l3eeiiiflu~suiig dPr Entwicklung. des Frueht:llisiitzo:s U = U . , , nodi :iu& Stofr\vcchselsti;riigeii beriicksichtigt.
.'ti1 n i - h r e w r i .<tclleii sintl in willkiirlicher Suswahl 1)arstelItiiigeii :iu,s ilcin Gebiet t1t.r reiiieii 1'l;nnzenphysiologie
eingtstreiil ; am+ die nispo;ition iler ganzcn Schrift IIBt zu wiin%hen iibrig.
i r tlem von S t e 1 1 w a a g geschriebenen Vorwort
Weliii
heiBt, da13 ilrr \.erfasscr rnit seiner Darstellung ein Geblude
rrrichtet h i b e , uiiil dn13 (!:IS I3uc:h fiir die zukiinftige Forschung
grundlegen,l seiii werdc, so ist die erst(: Uemerkurig aus deli
angefiihrteti Ciriiritlen wenig einleuchtentl, wahrend die grundl r y p d : 13c~tc~utuiig
hBchstens diirin gesua.ht werden kann, dat3
riwh 11c.r i i i tlii?seni Sinne verdienstvollrii Ubersicht dcs Verfiissers ziirztait iiberh:tupt liriri gesiclierter .4nhnltspunkt fur die
Ytjglidilii~it eiiitir innoren Ixflaiizentherapic gegeben ist. Ebenso
hlittt? tter \'crfastcr selbet hesstbr getan, menn er seinem Optiinismus fur die zclkunftige Forsr*huilg, der in unverstiindlichem
Gtlgeiisatz Z I I seinen c'igenen Versuchstrgebnissen steht, die
Ziigel ;ingel(hgt h5ltti. I k i tlen gt.geniiber Clem Tier ganz anders
lit~gendcn : i i i ~ i t ~ mi s i * hi ei
~ n~d~~Iiysiologist*heii
Voraussetzungeii
im PfI;~iize~ikihywru n d i n Anbetrarht tier schon rein topographisrh si'hr groDeu \'F rschiet1t:nheit der einzelnen PflaiizeriI;rankhcitcri tliirftc r s ohne weiteres wohl iiberhaupt nicht
miiglich w i n , clie der hletlizin enlnnrnmenen Methoden der
innereii 'I'h*~rnpieschcmalisch ;iuf (lie Pflanze zu iibertragen.
Noaek. [BB. 392.1
Die iiiodtme C'heinie iu ihrer hnwenduiig in der Lederfabrikatiou. \'on J. A. W i I s o 11. \'om Verfasser genehmigte
und vou iliin I)is ZUI' Xeuzeit crgiinzle deutsche Ausgabe.
Oberwlzt vou 111.. 11. I, ii w e. Leipzig 1'3'2.5. P. Pchulze, VerI'reis Y. 30,--lag. 4C4 <.. l i $ Abb. II ] ( I 48 '1';ih.
Ditbses I3ucli. das i i i l .J:ihrct 1!)23 als ,,T h e C h e m i s t r y
o f L e i i I ti I' r ,\I a II u f a (: t u r e" bei der Chemical Catalog
('onipaiij, IIIC.. i i i New I-orlc erwhieiien ist, liegt jetzt, bis auf
tit.ii Stiiiid 11c.r 1:orscliuiig im August 1925 erweitert, in einer
wrziiglicheii CbcLisetzuiig voii I)r. 11. L o w e vor. Es war bewits irn 01iginsl i u t l r i i nisJ~:nschafllic,hen Gerbereikreisen
I)tAutschlaiitliriitiirilichst ti(?li~in~~t,
und es ist zu begriifien, dat3
c's sich jetzt ;iu 4 I S grtdkre Publikuni a I 1 c r deutschen Gerht~i~irilei~esseiileii.
t lc silr n cler E'ortsdlritt ihres Gewerbes am
I 1 ~ m . w liegl. wtmiieii k:ii>ii. J h s lluch i5.t nicht nur als ,,%loI l c i w ('ticmir: i i i der Lr?dci.fahrikatioti" beachteiiswert; es ist
11 111 e r i I; a 11 i 3 (. 11 ini besten Siiine des Wortes.
Ein Hauch
v u n I:ri~c.he. Entargic und riieksichtsloser .lugend geht von ihrn
: I I I X . 1)r.r \'t!rl:ljsrr
sat1 si(ah veranlaBt, \vie er ini Vorwort
schreibt, ,. . . ., Jas Thenin von seinern Standpunlit aus zu behaiidelil:' Er. liat es daher unterlassen, Aiisichten zu erBrterii,
die seiner Auffassung nach nicht dazu beitragen, die Gerbereisheniie zu fiirderii. I)er Verf;isser ist sich durchaus dariiber
klar, dat$ es Autoren gibt, die seine Stellungnahme zu den Verdiensten anderer Anschauungen nicht teileri; er kann indessen
nur sagen, d:iB e r sidi sufierstande sieht, Anschauungen aiigeniessen darzustellen, die ihm irrwegig rrscheincn.
So ist ein Werk voii sehr personlirher Fiirbung elitstanden,
tlas, vollig ungehemrnt von der Tradition der alteren Literatur
iiber Letierfabrikotioii, sich vor allem auf die neuen p h y s i k a 1 i s c h - c h e m i s c h e n uii t l 1: n 11 o i d c h e m i sc. h en
Porschungen iiber die Gerbcreiprobleme stutzt. Der Leser
tlarf sicah hier der Fiihrung J. A . \V i 1 s n II s , Chefchemiker
der Firma A. F. (iallun and Sons Co. in Milwaukee und gelehrter Mitarbeitcr des ,,Vaters der Gerberc.ichemie", 11. R.
P r o c t e r , a n v e r t r a ~ c ~Wilsoii
~.
hiit selbvr als zielbewufiter
und origineller Forscher mit einer groaeri Zahl von Experinientalarbeiten auf dieserri Ciebiele drr :imerikanisc~hcri Lederforschung das Gesic-ht gegeben, uiitl, w:is das Heachtenswerteste erschciiit, dic: meisten IJntersuchungen siud in engster Fiihlung init der Praxis entstantlerl und aus dem Fabrikslaboratoriuni heraus publiziert worden. IAzteres mu13 den
Europler wohl etwas nachdenklicli stimnieii. Ilriiben die groljziig ige Frei he i t , der bew und c r 11ngswiird ipit G emeinsinn, voii
tleni die Firma A. F. G a 1 I u II n ti S o II s nur e i n Beispiel
ist, die Erkenntnissc nus tlem Fabrikslaboratoriuni der Allgemeinheit zygiingli(.h zu machen. Bei uns so oft eine kleinliche und veridtete GeheimniskrBnierci, welche die Zusamnienarbeit von Hochschule und Fabrik sehr ersvhwert und den
befruchtenden Stroni untcrbindel, der zwischen Akademie und
praktischenl lietriebe hin uiid wieder stromeii sollte. Ob der
iiberraschentle Aufschwung gcaisscr tet*liiiisc.IivrWisseiischaftcii
in dem jungen Anierika nicht dieser c n g w %us:inimenarbeit
zuzuschreiben ist? W i 1 s o II s Werk hiilt sich nicht bei
analytischen Diiifi.cn auf, a d ~ h ej a ohnehin dern Gerbercibeflissenen in zahlreichen andertm I3iichtirn zur Verfiigung
stchen. AuBcr tlen stark pliysikalisch - 1-hemisch orientierten
Anschauungen und Arbeiteii cies Vrrf:issers untl seines
Kreises nehinrw d e n grot3ten Iiauin histologischc Studien und
prachtvolle hl ikrophot ographien ei 11, welche ti ie meisten
Stadien der Lederbereitung mil einem wunderbaren Anschauungsmnterial belegen. Wrnn mait such selbstverstandlich nichf mit aIlcn Ansichtcn W i I s o 11 s iibereinstimmen
wird, so ist (loch das stets aiirrgendr. aiis einem Gu13 geformte, nut d a s G a n z c hinzielende Huch vor allem den
jiingeren Cierbereic*heniikerii sehr zii einpfehlen.
Gerngsop. [RH. 1 .I
I
Personal- und Hochschulnachrichfen.
1
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
172 Кб
Теги
genehmigtes, der, zur, verfassers, ihm, neuzeit, lederfabrikation, ergnzte, anwendungen, 404, leipzig, 1925, lwe, 178, ihre, deutsche, die, modern, wilson, schulzer, und, vom, bersetzt, chemie, abb, verlag, bis, ausgabe, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа