close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Nebenproduktenkokerei in Sdruland. Von Ing. Litinsky Essen. Leipzig und Berlin 1921. B. G

код для вставкиСкачать
260
Personahachrichten
- Vereindeutscher Chemik'er
-
Die Nebenproduktenkokerei in Siidruljland. Von Jng. L i t i n s k y ,
Essen. Leipzig und Berlin 1921. R. G. Teubner.
Preis M 16,80
Verfasser gibt eine Menge hochinteressanter Aufschllisse uber die
Nebenproduktenkokerei in StidruBland, die gleichzeitig die gesamte
Kokerei RuBlands urnfafit, da sonst nirgendwo in RuDland brauchbare
Kokskohlen vorkommen. Dem Verfasser standen Quellen zur Verfiigung, die dem westeuroplischen Fachmann sonst unzuglnglich sind
und die deshalb heute, wo der Wiederaufbau Rualands mit im Mittelpunkte der wirtschaftlichen Diskussion steht, gerade fur uns erhShte
Bedeutung haben. Von besonderem Interesse ist die Fillle statistischen
Materials. So geht daraus z. B. hervor, daB viele Nebenproduktenanlagen sich im Besitze ausllndischer Firmen befunden haben, nunmehr aber nationalisiert sind und stille stehen. Da die Betriebseinrichtungen aber vorhanden sind, so h l l t Verfasser daftir, daB die
Kokerei am schnellsten von allen Industrien wieder in Betrieb kommen
konnte, wenn die Kohlenf6rderung einsetzt. Ferner ist bemerkenswert, dai3 von den im ausllndischen Besitze befindlichen Anlagen
d i e meisten ihre maximale Produktion, flir die sie ausgebaut sind,
erreicht haben, wlhrend dies bei den im russischen Besitze befindlichen noch bei weitem nicht der Fall war. - Unrichtig sind die
Vergleichszahlen, die Verfasser fur die russische und ausllndische
Steinkohlengasproduktion bringt. So betrug die Produktion der Berliner stldtischen Gaswerke nicht 8280 Mill. cbm im Jahre 1906j1907,
sondern 234 Mill. cbm. Die iibrigen in dieser Tabelle angegebenen
Zahlen diirften ebenfalls auf einem Irrtum oder auf einer falschen
Firth. [BB. 170.1
Information beruhen.
[uLg~zFm:da
_____
Dr. A. Grtin: ,.uber eine bisher unbekannte S3ure aus dem
Butterfett".
Dr. H. W o l f f : ,,uber die Lackchemie und ihre Beziehungen
zur Kolloidchemie".
Dip1.-Ing. R. O c k e l : ,,Die Olindustrie japans und der Mandschurei".
Fachgruppe fur die Kaliindustrie.
I. Geschlf tsbericht.
2. Neuwahl des Vorstandes.
Fachgruppe fur medizinisch-pharmazeutische Chemie.
1. Geschlftliches.
2. V o r t r i i g e :
W e s e n b e r g , Elberfeld: ,,uber serologische Carcinomdia-
gnose".
Prof. Dr. L a u t e n s c h l l g e r , Hochst a/M.: ,,Die physiologische
Wirkung verschiedener Phenole am Wurm".
Dr. M e D n e r , Darmstadt: .,uber die therapeutische Anwen-
dung der Kiesels3ure und ihrer Salze".
Fachgruppe fur anorganische Chemie.
Vortrage:
Dr.-Ing. Gustav H t l t t i g , Clausthal: ,.Untersuchungen i b e r die
S3uren des Molybd3ns, Wolframs und Urans".
Dr. R. L e p s i u s , Berlin: ,,Neuerungen in der Verwendung der
komprimierten und verfliissigten Gase".
Prof. Dr. F. H e n r i c h , Erlangen: ,,Zur Untersuchung und
1
~~~
Personal- und Hochschulnachrichten.
I
Kenntnis natiirlich vorkommender Gase".
Prof. Dr. 0. G r u b e : Stutt art: ,,t?ber das chemische und
elektrochernische Verhaflen der blei(4)sauren Salze".
Prof. Dr. Erich M i i l l e r , Dresden: ,,uber chrom(3)saures
Natrium".
Dr. phil. S c h 6 n b e r g , Assistent am Laboratorium fiir organische
Dr. R. W i n t g e n , Gottingen: ,,Uber Peptisation anorganischer
Chemie der Technischen Hochschule Charlottenburg, habilitierte sich
Kolloide".
f u r das Lehrfach organische Chemie.
Die W i s s e n s c h a f t s s o z i e t l t in Upsala hat die Professoren E i n Nachtrag zur T a g e s o r d n u n g der
s t e i n und S c h 1e n k zu Mitgliedern der physikaliuch-mathematischen
Fachgruppe
fiir gewerblichen Rechtsschutz.
Klasse gewlhlt.
V
o
r
t
r
a
g
:
Prof. Dr. A. S i e v e r t s in Greifswald hat einen Ruf als Ordinarius
Rechtsanwalt Dr. D a n z i g e r , Berlin: ,,Die Rechtsprechung
fur anorganische Chemie und Abteilungsvorsteher a m chemischen Inzum Patent verl3ngerungsgesetz".
stitut der Universitlt Frankfurt a. M. erhalten.
E s w u r d e n e r n a n n t : M. A u g e r zum Prof. f. analyt. Chemie,
Berichtigung zum P r o g r a m m zur Hauptversammlung, s. S. 226.
M. G u i c h a r d zum Prof. f. anorgan. Chemie, M. G u i l l e t zum Prof.
Prof. Dr. P a n e t h , Berlin (statt: H a m b u r g ) : ,,Radioelemente
f. Physik an der Universitiit Paris; M. J o u n i a u x zum Prof. f. analyt.
als Indikatoren bei chemischen und physikalischen UnterChemie an der Universitat Lille; Dr. A. K r a t z e r , Privatdozent in
suchungen".
Milnehen, zum 0. Prof. an der Universitiit Mtinster, ihm wurde der
Lehrstuhl der theoretischen Physik als Nachfolger von Prof. Madelung
Fachgruppe fur technologischen Unterricht.
iibertragen.
Sitzung
a m Freitag, den 9. Juni, in der Universittlt zu Hamburg.
Der nach Berlin ins Miuisterium fur Wissenschaft, Kunst und
Vorllufige Tagesordnung:
Volksbildung beurlaubte Prof. A u m u n d wird in dem Fach Hebezeuge
und deren Koostruktion im Sommerhalbjahr 1922 an der Technischen
1. Geschlfts- und Kassenbericht.
2. Neuwahlen in den Vorstand.
Hochschule Danzig durch den Professor an der Staatlichen GewerbeAkademie in Chemnitz Dr.-Ing. F r i e d r i c h B ti 1z vertreten werden,
Vortrlge:
nachdem Prof. Ru I z Verlreter fur seinen a n der Gewerbe-Akademie
3. Privatdoz. Dr. K e s s e l e r , K6ln: ,,Der Stand des technologii n Chemnitz zu erteilenden Unterricht gefunden und vom Wirtschaftsschen Unterrichts an den deutschen Universitaten".
ministerium Urlaub erhalten hat. - An der Staallichen Gewerbe4. Geh. Hofrat Prof. Dr. B e r n t h s e n : ,,Neue Vorschlage bezugAkademic in Chemnitz, deren Lehrgang sieben Semester umfaBt, sind
Iich der Reform des technologischen Unterrichts".
stihdig drei Parallelabteilungen ftir Maschineningenieure und je eine
5. Prof. Dr. KBtz, GBttingen: ,,Die chemische Technologie als
Abteilung ftir Chemikeringenieure, Architekten, Elektroingenieure und
Priifungsfach".
Textilingenieure im Gange.
6. Prof. Dr. B. R a s s o w , Leipzig: ,,Die Beschaffung von LehrDr. D u p a r c , Prof. der Chemie in Genf, hat auf Einladung der
mitteln durch die technisch - wissenschaftliche LehrmittelSowjetregierung die Organisation der Platinindustrie in RuDland iiberzentrale".
nommcn.
B. R a s s o w , Vorsitzender.
G c s t o r b e n s i n d : W. L i m a n , Direktor und Vorstand der TrockenFachgruppe
fUr
Mineralund
Pigmentfarben.
und Futterwerke A.-G., Taucha, im Mai 1922. - Dr. M. P f r e n g e r ,
amtlicher Cheiniker der Gerichte, Zollbeh6rde und Handelskammer, Sitzung am Freitag, den 9. J u n i ac., in der Universitiit zu Hamburg.
KBln, im April 1922.
Vorlaufige Tagesordnung:
1 V e r e i n deutscher Chemiker.
I
Haupfversarnrnlungzu H a m b u r g
7- 10, J ~ n 1922i
Fachgruppe fur Fettchemie.
Tages ord nung.
1. Jaliresbericht des vorlaufigen Vorstandes. 2. Rechnungslage.
3. Entlastung des Vorstandes. 4. Voranschlag fur das folgende Jahr
und Festsetzung des Jahresbeitrags. 5. Wahl des Vorstandes und
zweier Rechuungsprlifer. 6. Eine Anregung fiir die Analysenkommission
der Fettforschungszentrale. Besprechuog.
7. V o r t r a g e :
Prof. Dr. H a u e r : ,,uber das Perillaof".
Geh.-Rat Prof. Dr. H o l d e : ,,Kurze Mitteilungen zur jodzahl-
bestimmunp' '.
I
Verlag Cliemie
1. Neuwahl des Vorstandes.
2. Dr. H. B o p p : Bericht tiber die Genfer Konferenz des internationalen Arbeitsausschusses, speziell Uber den chemischen
und hygienischen Teil von Punkt 6 der Tagesordnung, Verbot
von Rleifarben betreffeud.
3. N. N. : ,,Oberflachenschutz der Farben".
Prof. Dr. B. R a s s o w . Dr. H. Bopp.
Fachgruppe fUr organische Chemie.
N a c h t r ag.
K. B r a n d , GieBen : ,,Thiophenolather der Triphenylmethanreihe
unddie farbvertiefende Wirkungder Methylmerkapjo- Gruppe".
Aus den Bezirksvereinen.
Bezirksverein Oberhessen. Versammlung am 9. 5. im chemischen
Laboratorium zu GieBen. Vom Vorstand waren anwesend: Prof. Dr.
B r a n d , Dr. T r a p p , Dr. L S h r , W r e d e , Dr. W a m s e r , als G a s t Dr.
R. E. L i e s e g a n g , Frankfurt. Dr. L i e s e e a n g hielt einen Vortrag
Uber .,Eine scheinbare chemische Fernwirkung". Der interessante
Vortrag fand lebhafteu Beifall und sol1 in der Vereinszeitschrift verBffentlicht werden.
a. m. b. H., Leipziig. - Vermtwortlicher SchdfUeltsr: hf.Dr. A. B i n z .
Berlin.
- Drack
von J.
B. tIirschfeld
(A. Pries)
in h i p i p .
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
172 Кб
Теги
nebenproduktenkokerei, die, sdruland, litinsky, esse, leipzig, ing, von, 1921, berlin, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа