close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die nitrierte Nesselfaser vom technologischen und sprengstoff-technischen Standpunkte. Von Dr.-Ing. N. Penica. Verlag Franz Deuticke. Leipzig und Wien 1921

код для вставкиСкачать
388
.
Aus Vereinen und Versammlungen
-
- Neue
__
wegung auch einschiitzen will, nicht zu leugnen ist die Gefahr, dai3
unser Chemikerstand sinkt. Man merkt es an den Doktoranden. Sie
werden leichter iriutlos uls friiher und legen mehr Wert darauf, rasch
eine miihelose Dissertation zu beenden als darauf, dai3 sie durch die
liearbeitung einrs schwierigeren Themas zu vollwertigen Pachleuten
ausreifen. Die Hegrundung ist stets die. daj3 die Eltern bei der
heutigen Teuerung auf baldigen AbschluD der Studienzeit driingen.
Der Dozent kann sich h u m diesem Argument entziehen, und mancher
inittelm2ldig beanlagte junge Mann, aus dem friiher durch eine lange
dauernde Doklorarbeit immerhin ein fur kleinere und einfachere Betriehe brauchbarer Cbemiker geworden wlre, muti aus dem genannten
Grunde ein so leichtes Thema erhalien, daS seine Ausbildung unzureichend bleibt. Es ist darum zu wiinschen, die Schule werde der
Hochschule zu Hilfe kommen, indem sie durch strenge Anforderungen
die hlinderbrgahten vom Studium fernhgit und nur die Besten bis
zum Abiturientenexamen bringt.
Die Besten aber, werden sie sich, wie bisher, zum Studium drangen?
Oder liegt niclit die Gefahr vor, daB sie darauf verzichten, einen Beruf
zu ergreifen, in dem sie nach langem teuren Sehul- und Hochschulstudium einen Verdienst finden, der im MiBverhaltnis zu der hohen
Entlohnung der Handarbeiter steht ? Das ist die Hauptgefahr, die
unserc industrie hedroht. Sie stellt, auch die Ausbildung neuer Lehrkriifte in Frilge. Wer wird noch Privatdozent werden wollen, wenn
er sich sagen muB, daid seine Einnahmen weit unterhalb des Existenzniiniinums sein werden, selbst wenn er nach vielen Jahien endlich eine
Professur hekommt? ?) Und wie lange noch werden die zurzeit amtierenden Hochschullehrer mit Freudigkeit lehren und forschen konnen, wo
sie alle vom Hunger bedroht sind? Man redet so vie1 von der Valuta
des (ieldes. Nicht weiiiger wichtig ist fur die deutsche Industrie die
V a l u t n d e r G e i s t e s n r b e i t , und nicht zuletzt die Handarbeiter
haben AnlaS, zu wiinschen, daS diese Valuta wieder steigt, denn
Zermiiibung der Kopfarbeiter bedeutet Stillstand der Fabriken. Fur
die Zukunft ergibt sich also der Schlufi: Nicht auf die Rohstoffe
koinmt es an und nicht auf das Kapital, sondern auf die Geisteskrafte,
welche die deutsche chemische Iudustrie geschaffen haben. Wenn
Fie verkiimmern, ist unsere Industrie verloren. Haben wir aber die
Chiirakterstiiirke, trotz der Schwere der Zeit unsere inneren Fahigkeiten
wciter zu betiitigcn, so werden wir von neuem, so wie Tor 100 Jahren,
[A. 104.1
per aspera ad asira steigen.
I
Hucher
- _
. _ _ _ --__
- .
- ~ _
_
Aus Vereinen und Versammlungen.
I
Vereinigung selbstandiger Metallanalytiker Deutschlands. Die
Mitglieder der Vereinigung sehen sich infolge der aufierordentlichen
Steigeriing der Unkosten innarhalb der letzten Wochen gezwungen,
a b 15 J u l i d. J. auf die Tarife vom 1. 11. 1921 einen Aufschlag von
275O,, zu erheben.
--
l'ersonalnachrichf e n
___
__---
.
~
[angewandte
Zeitsehrift CUr
Chemie
~
~
~
reffender Definition der Sole, Gele iind Koagele werden i m ersten
ibschnitt das typische KolIoid ,,Eiweifi" sowie die kleberbildenden
Siweifistoffe ,,Gliadin" und ,,Glutenin" mit Aufbauschema, die kolloid:hemkchen Vorgiinge und Adsvrptionsverbindungen bei der Kornreife,
)ei der Teig- uiid Brotbereitung und ihre aussclilnggebenden Rollen
iuf die Zustandsform des Klebers sehr gut erllutert. Hierauf fotgen
Crwiihnung der quellungsfordernden Stoffe (Siiuren) und der quellungsiemmenden Verbindungen (Nichtelektrolyte), die Verminderung der
etztgenannten bei der Sauerteiggarung im Roggenmehl und die verxhieden starke Adsorption der verschiedenen Starkearten durch die
luellenden Eiweifistolfe. Der Schlufi des Kapitels bringt eine Beichreibung des Viskosirneters von L i i e r s und O s t w a l d , dessen
Jerwendung in der Muhle und seine Eiguung, ZUP weiteren Klarung
ler Frage der Backfiihigkeit beizutragen. Das O s t w a l d s c h e kolloid:hemkche Problem bei der Brotbereitung erkennt der Verfasser mit
ler meines Erachtens zutreffendene Abiinderung an, daB nicht das
Nasser, sondern der Kleber als Dispersionsmittel anzusprechen ist.
Im 2. Abschnitt werden die .die Backfahigkeit mitbestimrnenden
roteolylischen und amylolytischen Enzyme, ihr kolloider Zustand,
hr Quellungsgrad, Oberflachenspannung sowie die enzyinatisch abIauende Tatigkeit der Hefe im Teig bebandelt und letztere und der
jtarkeabbau sehr gut skizziert. Der vom Verfasser in Ubereinitimmung niit A b d e r h a l d e n und F o d o r entwickelten Ansirht, dafi
lie Enzyme des Getreides Substanzen in kofloider Zustandsform daritellen, deren Wiikung in erster Linie von ihrern kolloiden Zustand
md erst in zweiter Hinsicht durch ihre chemische Zusammensetzung
St. LBU. 123.1
Iedingt wird, niuB ich beiptlichten.
lie nitrierte Nesselfaser vom technologischen und sprengstofftechnischen Standpunkte. Von Dr.-Ing. N. P i e n i c a . Verlag Frnnz
Deuticke. Leipzig und Wien 1921.
Preis etwa M 20
Das vorliegende Heft bringt wesentlich mehr als der Titel angibt.
3ie Nesselfaser, die wahrend des Krieges infolge des Spinnstolfmangels
'ur Deutschtand und Osterreich von besonderer Wichtigkeit zu werden
;chien, hat leider nicht das gehalten, wits man sich von ihr versprach.
3ie laBt sich weder in den Meiigen noch zu dem Preis gewinnen, die
:inen dauernden Wettbewerb mit der Baumwolle oder dem Flachs
:rmoglichten.
Trotzdem werden die Ausfuhrungen des Verfassers dauernden
Wert behalten, denn die Untersuehungen .sind mit einer solchen
3rundlichkeit und im steten Hinblick auf die anderen Cellulosearten
iurchgefuhrt, daB jeder, der auf dem Gebiete der Nitrocellulo~etatig
st, reiche Anregung und Belehrung aus den Mitteiiungen des Verhssers schopfen wird. Wir sind daher sicher, daf3 das Buch in weiten
Kreisen der Fachgenossen eingehend studiert werden wird.
Rassow. [BB. 213.1
I Personal- und Hochschulnachrichten. I
Neue Biicher.
Direktor Dr.-Ing. P. R i e b e n s a h m , Miinchen ist zum Prof.
m der Technischen Hochschule Berlin ernannt und mit Wirkung vom
1. 4.d. J. a b die ordentliche Professur fur ,,Mechanische Technologie"
Neue Erkenntnisse auf dem Gebiete der Miillerei und Blickerei. Von
Dr. K. M o h s . Verlag von Theodor SteinkopIf. Dresden und
1.eipzig 1922.
Preis geheftet M 20
Daq rorliegende Werkchen verlolgt und erreicht den Zweck, sowohl dem Praktiker wie dem vielbeschaftigten Naturwiasepschaftler
in gedrangter Form einen Begriff von dem kolloidchemischen Gesehehen zu cermitteln. Gerade die Chemie des Mehles und Brotes
ist durch die kolloidchemischen Erkenntnisse weitgehend befrochtet
worden. Ein am Schlufi des Eiichleins angefugtes Verzeichnis der
kolloidchemischen Literatur macht es leicht, sich uber Fragen, welche
besonders interessieren, in entsprechenden Spezialwerken zu orientieren.
Ausgehend von G r a h a m , dein Vater der Kolloidchemie, der
Dialyse, den Ki istalloiden und Kolfoiden weist der Verfasser darauf
hiti, daB zwischen einem festen Korper und einer molekularen Liisung
eine lange Linie rnit ZwischenstuEen zu ziehen ist. Nach kurzer,
sowie die Leitung des Instituts f u r ,,Mechanische Technologie und
Metallkunde" iibertragen worden.
Prof. Dr. W i l l i e - D o r f u r t , 0. Prof. fur Chemie an der Staatl. Bergskademie Clausthal i. Ham, ha t einen Ruf an die technische Hochschule in Stuttgart angenommen. Er ubernimmt dort die Professur
Eur anorganische Cbemie und anorganisch-chemische Technologie des
als Nachfolger K n o r r s nach Jena berufenen Prof. Dr. A. G u t b i e r .
(Angew. Chem. 35, 35, 212.)
Dr. Fr. D e s s a u e r , 0. Honorarprof. an der Universitiit Frankfurt a. M., ist der a n dieser Universitat neu errichtete Lehrstuhl fur
physikalische Grundlagen der Medizin ubertragen worden.
Fabrikant W. S e i b e r t , lngenieur der optisch- mechanischen
Industrie, Wetzlar, und Fabrikbesitzer R. E h a r t , Spechtshausen,
wegen seiner Verdienste urn die deutsche Papierfabrikation, insbesondere auf dem Gebiete der Herstellung von Sicherheits- und Wertpapieren, ist von der Teehnischen Hochschule in Darrnstadt die Wurde
eines Dr.-Ing. E. h. verliehen worden.
Geh. Reg.-Rat Dr. Fr. O p p e n h e i m , Direktor der Aktiengesellscbaft
fur Anilinfabrikalion, wurde i n Wurdigung seiner hervorragenden Verdienste urn die Entwicklung der deutschen chemischen Industrie und
seiner aufopfernden erfolgr eichen Tiitigkeit zur Forderung zahlreicher
wissenschaftlicher Vereine die akademische Wiirde eines Dr.-Ing. E. h.
von der Technischen Hochschule zu Berlin verliehen.
Direktor Dr. phi]., Dr.-Ing. E. h. H. K r e y ist nach 41 Dienstjahren
aus dem Vorstande der Riebeckschen Montanwerke ausgeschieden und
von der am gleiclien Tage ahgehaltenen Generalversanlmlung in den
Aufsichtsrat der Gesellschaft gewlihlt worden.
Reg.-Rat Dr. 0. A n s e l m i n o , Privatdozent fur pharmazeutische
Chemie a n der Universitlt 13erlin, ist die Dienstbezeichnung ,,auBerordentlicher Professor" verliehen worden.
Prokurist Dr, V. V a l e n t i n , iiber 31 Jahre als Betriebsleiter bei
Leopold Cassella 81 Co., G . rn. b. H., Mainkur tatig, ist daselbst ain
27. 6. gestorben.
7, W. So m b a r t (,,German standards of living", veroffentlicht in der
New Yorker Zeitscbrift ,,The New Republic" 30, 362 [1922]) teiit mir nach
,,Wirtschaft und Statistik" I, 536, November 1921 folgendes mit:
Sp an n u n g zwischen den Einkiinften d e r L o h n s r b e i t e r u n d d e r Beamten 1913-1921
,, 2 i n d e r u n g e ~d ~
er
. . . .
Augeleriite di,beifer . . . .
Gelernte Arbeiter . . . . .
IJnteibeamte . . . . . .
Mittlcre Beamte . . . . .
FIiiliere Rearnte . .
. .
IJngelernte Arheiter
,
1913
100
125,2
159,4
162,l
370,9
623,7
1921
100
103,4
1 1 1,3
105,9
151,l
2223."
Unler den hiiheien Beaniten sind, wie inir Herr Sombart sagt, dic
Universit~tsprofcssoren einbegriffen. Ilir Einkunimen verhalt sich also zu
dem des ungelernten Arbeiters im Jahre 1921 wie 222,3 zu 100.
Verlag Chemie
cf.
m. b. H., Leipzig.
- Verantwortlicher Schriftleiter:Prof. Dr. A. B i n ~ Berlin.
,
- Druck
-
von .I.6. Hirsohfeld (A. Pries) in Leipzig.
~ _ -
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
223 Кб
Теги
die, nitrierter, technologisches, wien, und, frank, vom, technischen, deuticke, leipzig, standpunkte, verlag, ing, penica, von, sprengstoffe, nesselfaser, 1921
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа