close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Rolle der cyclischen Aminosureanhydride in der neueren Strukturchemie der Proteine (Fortschritte der naturwissenschaftlichen Forschung Neue Folge Heft 7(. Von E. Klarmann. 93 S. Verlag Urban u. Schwarzenberg Berlin und Wien 1929. RM

код для вставкиСкачать
Vonvort der nunniehr vorliegenden sechsten Auflage hebt der
Verfasser hervor, d,aD sich seit dem Erscheinen der funften
Auflago im Jahro 1925 mehr und mehr das Hedurfnis geltend
gemacht habe, tlas Huch auch den Zwecken des C h e m i k e r s
iiutzbar zu machen: in dem schon in den letzten Auflsagen beliundeten Reskeben, den Inhalt ohne wesentliche Erweiterung
durch Kiirzung alles iiberflussig Erscheinenden so zu erganzen,
tln13 auch tler fortgeschrittene Chemiker sich darin knappen
Rat h o l m kailn, ist nunmehr moglichst weit gegangcn. Auf
diese Weise ltorinten bisher nicht gebrachte, aber fiir den
Chemilter wichtige Tatsachen eingefiigt, und dariiber hinaus
iieue interessante Forschuiigsergebnisse (z. 13. ein kurz, aber
lilar geschriebemes Kapitel uber Sterino und Gallensauren)
n,eu aufgenommen werden.
Bei der in bezug auf den Unifang des Buches gehotenen
je nach
Reschriinkung ist es unvermeidlich, da13 mancher
seiner besonderen Forschungsrichtung - diese oder jene ihm
wichtig erscheinende Tatsache vermissen wird; so ist es z. 13.
bedauerlich, da13 die neueste Phase der Cclluloseforschu.ng
(vor allem die Untlersuchungeo von K. H. M e y e r und
H. M a r k) nicht mehr gebracht n w d e n konnte. Ini gnnzen
tlarf man aber sagen, da13 das dem Verfasser vorschwebentle
Ziel, auch dem reinen Chemiker die groi3en Probleme der
organischen Chemie nahezubringeir und ihn zu.m Studium i r i
grotieren Werken bmv. der Originalliteratur anzuregen, erWedekind. [IW.
210.1
reicht worden ist.
'
Die Rolle der cyclischen Aniinosaureanhydride in der neueren
Struliturehemie der Proteine (Fortschrittc der naturwissenschaftlichcn Forschung, Neue Folge, Heft 7 ) . Von E. I< 1 a r .
i i i a n n . 93 S. Verlag Urban u. Schwanenherg, Berlin und
Wien 1929. RM. 9,-.
Die vorliegende Monographie behandelt eine wichtige und
riel erorterte Frage der niodernen EiweiBchemie, die Frage
riach der Bedeutung cyclischer Koiriplexe fur die EiweiSstruktur.
Die gesonderte Resprechung dieses Problems, die der Verfasser
unternomnien hat, ist ein glucklicher Gedanke. Von der
kritischen, aber vorurteilsfreien Wurdigung der verschiedenen
theoretischen Vorstellungen und experimentellen Arbciten abgesehen, gibt die vorliegende Schrift auch deiii nicht Eingeweihten eine vorziigliche Gelegenheit, die Entwicklung und
den Stand der neuercn EiweiSforschung kennenzulernen. Fur
den Spezialisten auf diesem Gebiete andererseits bedeutet sie
eine wertvolle Zusammenstellung des in vieleu Einzelabhandlungen verstreuten und fast uniihersichtlich gewordenen Tatsnchenmaterials.
Rei der Besprechung der neueren Strukturtheorie der
Proteine, darunter der Pyrroltheorie, der 1Jreidtheorie und der
Dioxo-piperazin-theorie, nimmt die letztere, ihrer Bedeutung
entsprechend, weitaus den ersten Platz ein; der Isolierung von
Dioxo-piperazinen unter den EiweiSspaltprodukten und den Versuchen zu ihrem Nachweis in den Proteinen selbst sowie ihrem
chemischen und biologischen Verhalten ist eine Reihe von
Unterabschnitten gewidmet. Wenngleich die Bedeutung der
Dioxo-piperazine fiir die EiweiBstruktur unter dem Eindruck
neuerer Erfahrungen heute wohl von vielen Seiten weniger
hoch bewertet wird als zur Zeit der Abfassung der vorliegenden
Monographie, darf nian es dankbar begriiBen, daB der Verfasser,
welcher personlich an der Entwicklung der neueren Eiweififorschung regen Anteil genommen hat, mit dieser sachlichen
und vollstandigen Bearbeitung einen neuen anregenden und
E . Wnldschmidt-Leitz. [RR. 71.1
riutzliehen Reitrag liefert.
Beitriige zur Giftkunde. Berausgegeben von Prof. Dr. Loui8
1, e w i 11. Verlag Georg Stilke, Berlin.
Aus der V o r r e d e zur Sammlung: VieIes fur drzte und
Gcrichte auf dcm Gebiete der Giftkunde und dem gewerblichen
Vergiftungsgebiet Wissenswerte ist in Buchern nicht erlangbar.
I:s sol1 in diesen zwanglos erscheinenden Heften einen Platz
finden. So will der Herausgeber einen Tatsachen-Kanon
srhaffen, der fur wissenschaftliche antliche und juristische Bettitiguna Relehrung zu liefern geeignet ist, die in Lehrbiichern
aus IuSerlichen Griinden nicht geliefert werden kann.
Heft 1. L . L e , w i n : , , G i f t e i m H o l z g e w e r b e . " 1928.
Oktav, 23 Seiten. RM. 1,50.
Als gesundheitsschadliche Materialien konimen hier in
Frngc die sogen. Giftholzer, die Farben, Reizen und Polituren.
Dieselben werden eingehend nach Wesen und Wirkungsart be-
schrieben. Die Zusammenstellung ist fiir den Fernerstehenden
hequern und lehrreich, wenn sie auch dem Fachmann nichts
Neues bringt.
Heft 4. L. L e w i n , M. S e c k b a c h und A. M u t s c h l e c h n e r : ,,Seltene W i r k u n g s f o l g e n d e r Kohleno x y d v e r g i f t u n g." 1929. Oktav, 34 Seiten. RM. 2,-.
Ini ersten Abschnitt berichtet L e w i n uber funf Fllle von
Kohlenoxydvergiftung mit eigenartigen Folgen, wie Herzleiden.
Lungenblutung und -entzundung, IIalbseitenliihmung, apoplektiformer Verlauf. S e c k b a c h bringt einen Fall von Kohlenoxydvergiftung niit Leberzirrhose, M u t s c h 1 e c h n e r einen
solchen mit multipler Sklerose. - Das Heft wendet sich wohl
hauptsiichlich an die .Arzteschaft; der begutachtende Arzt wird
auch aus diesen kritischen Darstellungcn niitzliche Erfahrungen
schopfen konnen. Auch mancher Nichtniediziner wird diese
Schilderungen nus der Unfallpraxis rnit Tnteresse und Nutzen
lesen.
Koclsch. [BR. 293.1
Trattato Di Chimiea Analitiea Qualitativa (Lehrbuch der qualitativen analytischen Chemie). Von Pietro F a.1 c i o 1 a ,
1. Band. 512 Seiten. Istituto Editoriale Scientificso, %i:iiland 1929.
Dieses Werk, von dem zur Zeit nur der erste Hand vorliegt, ist ein weiteres Glied in der Reihe, die das Maillnder
,,Wissenschaftliehe Verlagsinstitut" in Auftrag gegeben hat, uni
die italienische Wissenschaft unabhangig von auslandischeri
Lehrbiichern zu machen. Man darf wohl sagen, tlaR i n diesem
Falle der Autor seine Aufgabe in anerkennenswerter Weisc
gelost hat. Das Bucli ist klar und iibersichtlich geschrieben,
berucksichtigt die jungsten Fortschritte der analytischen Chemie
uud erleichtert durch zahlreiche Literaturhinweise das Aufsuchen der Originalarbeiten.
Ohle. [BR. 152.1
Allgemeine Warenkunde der Nahrungsmittel, GenuBmittel wid
Gebrauehs-Gee5enstinde. Geiiieinverstantllich dargestcllt voii
Ilr. J. P r i t z It e r , EidgenBssisch diplomierter Ikbensmittclchemiker, Vorsteher des Lahoratoriums tles Verbautks
Schwciz. Konsuiiivcreine. X und 314 Sriten. Verlag Ruchhandlung des Verbandes Srhweiz. Konsumvereiiie, Rase1 1929.
Geh. RM. 8,-; geb. RM. 11,-.
Auf der Grundlage einer vieljlhrigeu praktischeii Erfahrung auf dem Gebiete der [Jntersuchung und I3eurteihig
der Lebensniittel sowie als Niederschlag kursmaBiger Vortrage
ist diese allgemeine Warenkunde entstanden. I n unserem Zeitalter der zunehmenden Industrialisierung, wo dern Menschen
Werdegang und Entstehung der Gegenstande des taglichen Beciarfes fremd gewortlen sintl, wo der Verbraucher meistens
iiicht a-eil3, was e r verbraucht, ist eine solche AufklLiruiig
dringendes Redurfnis. Das Werk will eill Lehr- mid Nachschlagebueh fur alle jeiie Kreise seiii, die Itaufmliiiiisch oder
verbrauchend im Verkehr mit Lebensmitteln und GebrauchsGegenstandcn stehen, will trotz gebotener Kiirze l e b e n d i g ~
Vorstellungen uber Herkunft, Zusammensetzung, Verarbeitung.
Autbewahrung, Haltbarmachung, Zubereitung, Verwertung und
€fandelsgebrauche verniittelrl. Dcr Verfasser verwirklicht
dieses Ziel durch eine klug abwlgende, charakterisierende untl
aufierordentlich geschickte Darstellung. Unter Verzicht auf
verwirrende Einzelheiten ist dcr jetzige Stand der \Vissenschaft berucksichtigt. Ein ausfiihrliches Sachregister erleichtert
die Handhabung des Ruches, das bestens empfohlen werden
kana
K . Taufel. [BB. 294.1
Chemisehe Nomogramme. Herausgegeben auf Veranlassung der
.,DECHEMA", Deutsche Gcsellschaft fur cheniisches Apparatebsuwesen, e. V. Benrbeitet von Prof. Dr. Otto L i e s c h c .
1. Sammlung: 6 Tafeln (Nr. 001-006) ini Din-Format A 4.
in Umschlag mit Erliiuterungen. Verlag Chemie G. m. b. H.,
Berlin W 10, 1929. RM. 2,-.
Die vorliegende erste Samnilung der' C'hcniischen Noniogramme erscheint im AnschluB an die vom gleichen Verfasscr
in der ,,Chemischen Fabrik" veroffentlichte Aufsatzseric uber
Noniogaphie und enthalt Rechentafeln fur folgende Gebiete:
1. Mischungsregel; 2. Raumegrade und Dichte; 3. Reduktion
eines Gasvolumens auf die Norrnalbedingungen, Gewicht eines
Kuhikzentimeters X2; 4. Analyse von Schwefel; 5. Analyse vo:~
Phosphor; 6. Bestimmung von Eisen rnit Pernianganat.
Diese aus Doppelleitern und Fluchtentafeln bestehenden
Nomogramme ersetzen unhandliche Tabellen und umstlndliche
Rechnungen. Sie sind iiberall dort am Platze, wo haufig gleich-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
182 Кб
Теги
forschungen, cyclische, schwarzenberg, klarmann, die, aminosureanhydride, heft, der, naturwissenschaftlichen, roll, wien, und, folgen, strukturchemie, neuere, urban, protein, fortschritte, 1929, verlag, von, neues, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа