close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Rotationstruktur des Bandenspektrums des Schwefelmolekls S2.

код для вставкиСкачать
Die Rotationstrnktnr des Bandenspektrums
des Schwefelmoiekiiis S2
Von S . b l e i r i n g X a u d e '
(Mit 3 Abbildungen)
Inhrtltsubersicht
Das Emkionsspektrum des .Sp-Molekuls wurde niit einem Geissler-Ent
ladungsrohr in der dritten und vierten Ordnung eines Gitters von 6,4111 in
Paschen-Montierung aufgenommen. In der vierten Ordnung betrug die Dispersion 0 , 5 7 8 pro mm. Die Analyse der folgenden Banden werden hier angegeben: (1,14) bei 4433,68, (2,17) bei 4747,68, (3,17) bei 4651,311, (3,19)
bei 4937,2 8,(4,19) bei 4842,2 8, (4,22) Ilei 5309,9A, (5,22) bei 5193," 8, (5,23)
bei 5359," 8, (6,23) bei 5249,8 8, (6.25) hei 5596,l A, (7,25) bei 5 4 7 2 11,
~ (7,27)
bei 5840,2 8 und (8,27) bei 5709,6 A. Bei den starkeren Bariden sind drei Rund drei P-Zweige aufgefunden worden. Die Struktur der Banden ist der der
S c h u m a n n -Runge -0,-Banden vollkouitrien analog. Die S,-Banden sind eineni
3
Z
; -+ SL'i-tfbergang zuzuschreiben. Die Werte der Konstanten
un d BL' sind
0,2219 bzw. 0,2956 cm-1. Der Hernabstand des hoheren Zustandes iat re = 2,180
. 10-8 cm und des uiiteren Zustands r; = 1.893 .
cni. Es wurde festgestellt,
daD die Rotation-Niveaus init ungeraden K-Werten ini oberen Zustand, die mit
geraden Quantenzahlen im anteren Zustaud fehlen. bus dieser Tatsache kanii
man schlieDen, da13 das S3*-Afon1keiueu Keruapin besitzt.
I. Einleitung
Schwefel wird gekennzeichnet durch eiii ausgebreitetes Bandenspektruni de?
Molekiils S,, das sich von 6200 bis 2400A erstreckt. Die Vibrationsstruktur dieies
Bandensystems ist schon vielfach studiert worden, z. B. von Rosenl), C h r i s t y
und NaudBa), und von F o w l e r und Vaidyasj. C h r i s t y und Naudt5 fanden,
da13 die Vibrationsdifferenzen des hoheren Zustmdes des S,-Molekiils oder die
dG-Werte erheblich gestort sind (siehe Tabelle 1). Dieses Reaultat wurde von
Tabelle 1
dC'-\l'er t e de r A',-B a n d e n
291
1
0
=
AC' =
447
2
415
5
4
3
433
397
41i
i
(i
388
402
10
9
6
391
383
379cm-1
(Die Tabelle ist wie folgt zu lesen: AG' zaischen 2" = 0 und v' = 1 ist 447 cm-I,
usw.).
I)
z,
a)
B. Rosen, 2. Physik 43, 69 (192i).
A. Christy und S. M. NaudB, Physic. Rev. 37, 903 (1!931).
A. Fowler und W. M. Vaidya, Proc. Roy. SOC. London A, l E , 310 (1931).
I
"02
Annalen det Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
F o w l e r uiid V a i d y a bestatigt. Es gelang ihnen durch eingehendes Studium
des Flainmeiispektrunis des CS,, eine vollstandigereVibrationsanalyse der S,Banden auszufiihren, und Tabelle I ist ihrer Arbeit entnomnien.
Bei dem unregelmaaigen Verhalten der AG-Werte sind starke Storungen in
der Rotationstruktur der Banden zu erwarten. E s gelang O l s s o n 4 ) cine befriedigende Rotationsanalyse der (1,4), (2,4), (1,3), (2,3), (3,3), (2,2) und
(3,2)-Banden in Absorptiorl zu bekommen. Aus dieser Arbeit konnte schon
ersehen werden, daD die Storungen der AG'-Werte sich auch auf die Rotationstruktur auswirken. Es ist aber unmoglich, die Storungen der Rotationstruktur
i n Absorption genau zu untersuchen, weil es unmoglich ist, die Linieii in der
Niihe des Bandenkopfes genau auszuniessen. Deshalb wurde die Rotationsanalyse
der (1,14), (1,15), (2,16), (2,17), (3,17), (3,15) und (3,19)-Banden in Emission
von N a u d 6 5, unternommen. Dabei konnte auch die Vibrationsanalyse von
F o w l e r uiid V a i d y a und die Rotationsanalyse von Olsson bestatigt werden.
In dieser Arbeit 5, traten verschiedene unerklarte Erscheinungen auf, die
1%oh1 mit den gestorten AG-Werten zusammenhangen. Um diese Erscheinungen
zu erkliiren, wurderi dann auch die (4,19), (4,22), (5,22), (5,23), (6,23), (6,25),
(7,25), (7,27) und (8,27)-Banden analysiert. Obwohl die Storungen noch nicht
erklart sind, scheint es doch wichtig, die erhalteneii Resultate zu veroffentlichen,
damit man den ratselhaften Storungen in den S,-Banden auf die Spur kommen
kann. Weil die obige Arbeit schwer zuganglich ist, werden die Daten der (1,14),
(2,17), (3,17) und (3,19)-Banden wiederholt und die A&, A,Fi und d,F; werden
i i i i t denen von 0 lssoii verglichen.
11. Experimentelles
Als Lichtquelle fiir die S,-Banden diente das Rohr, das in -4bb. 1 gezeichnet
ist. Uer Schwefel wurde, durch viermalige, langsanie Destillation von reineii
Schwefelbluten ini Vakuuni gereiiligt und gelangt schlieDlicli in das GefaS X
der Abbildung. Die elektrjsche Entladung
zwischen den beiden Elektroden fand durch
das Kaphlarrohr yon 3 m m Innendurchmesser statt. Auf diese Weise wurde das
Licht der Entladung konzentricrt und trat
ausdeni Kapillarrohr durch ein Quarzfenster
an eineni Endc a m . Das Koiidensieren voii
Schwefel auf dem Quaxzfenster wurde durch
dauernde Erwarmung des Fensters mit
einer kleinen Gasflamnie vermieden.
Die Entladung durch das Rohr wurde niit,
einein 5 kVA-Transformator mit 12000 Volt.
Ahli. I . Die S,-Lichtquelle
betriebeu. l)w Schwefel in S wurde mit
dem elektrischen Ofeii bis etwa 170" C erwarmt und das Entladungsrohr durch eine uldiffusionspumpe ausgepumpt.
Ijer Transformator wurde nur ab und zu eingeschaltet. Wenn das Vakuum ini
Entladungsrohr hoch- genug war, um einc Entladung aufrecht zu erhalten,
t.ntstand eine sehr starke S,-Lichtquelle, die durch das Quarzfenster photoqraphiert werden komite.
4, E. Olsson, Z.Physik 100 5.56 (1936).
5,
S. M. NaudB, South .4frirnn Jouimal of Science 41, 1?8 (1945).
S . M.Nuude': Die Rotationstruktur des Bunden'spektrumsdes SchwejelmolekiilaS2 203
Das Licht dieser Lichtquelle fie1 durch einen Spalt auf ein Gitter von 6,4 111,
das mit Hilfe der Maschine des Herrn Prof. G a l e in Chikago hergestellt. und in
einer P a s c h e n -Aufstellung montiert war. Diese Montierung ist in der oben
zitierten Arbeit des Verfassers b, genauer beschrieben worden.
Die (1,14), (2,17) und (3,17)-Banden wurden auf Eastman-Kodak-Nr. 33Platten photographiert, wahrend die anderen Banden auf Eastman-Kodak Nr.
IIIF-Platten aufgenommen wurden. Die Platten waren 2 x 18 Zoll groB und
etwa 1 mm dick. Mit den Platten Kr. 33 war eine Aufnahme des Eisenbogenspektrums von einer halben Minute als Vergleichspektrum ausreichend, aber
mit den I11 F-Platten muaten die Aufnahmen des Vergleichspektrums auf eine
Minute verlangert werden. Im Gebiete oberhalb 5800A wurde auch Neon als
Vergleichspektrum benutzt. Das Neon konnte in das Entladungsrohr eingelassen
werden, bevor der Schwefel erwiirnit wurde. Beim Einschalten des Transformators
entstand dann eine intensive Neonlichtquelle. Aufnahmen der Vergleichspektren
wurdeii vor jeder Aufnahme des Schwefelspektrums gemacht, wahrend die obere
Halfte der Platten abgedeckt war. Soibrt nach den Vergleichsaufnahmen wurde
die Abdeckung weggenommen. Bei Aufnahmen der (1,14), (2,17) und (3,17)Banden wurde das Corning-Noviol-Filter Nr. 3389, das alles Licht unterhalb voii
etwa 4210A absorbiert, vor den Spalt gelegt, und fur die Aufnahmen der anderen
Banden wurde das Noviol-Filter Nr. 3385, das Licht unterhalb von etwa 4 W A
absorbiert, benutzt. Etwa 2 Stunden genugten fur eine Aufnahme der (1,14)Bande mit ihrem Kopf bei 4433,6A, (2,17) bei 4747,6 A und (3,17) bei 46513 !
i
in der dritten oder vierten Ordnung des Gittrrs rnit eineni Strom von 18 Ampere
in der primaren Wicklung des Transformators. Die Aufnahnien der (3,19)-Bande
mit ihrem Kopf bei 4937,2A; (4,19), bei 4842,2A; (4,22), bei 5309,9A; (5,22),
bei 5193,7 8 ; (5, 23), bei 5359," A; (6, 23), bei 5249.8 A ; (6,25), bei 5596,l A;
(7,25), bei 5472,5A; (7,27), bei 5840,2A; (8,27), bei 5709,SA brauchten dagegen
etwa 20 Stunden in der dritten Ordnung. Obwohl das Gitterzimmer mit einein
Toluolregulator und einer Heizwicklung auf einem beweglichen Ventilator auf
konstanter Temperatur gehalten wurde, waren die kurzeren Aufnahmen scharfer.
Die Platten wurden auf einem Komparator des Abbb-Typs, der von Herrn
K. Giirgen in der Werkstatt des Instituts erbaut wurde, ausgemessen. Die 20 cm
lange kalibrierte Glasskala und das MeBmikroskop vom Spiraltyp wurde von
C. Zeiss, Jena, bezogen. Mit diescm Mikroskop war es moglich, die scharfen Linien
auf 0,001 mm genau auszumessen. In der vierten Ordnung, wo die Dispersion
des Gitters etwa 0,57A pro mm betrug, konnten die Wellenlangen der Linien
also auf 0,001 A genau bestimmt werden. Das wiirde eine Genauigkeit von etwa
0,003 cm-1 fur die Wellenzahlen bedeuten. Weil selbst bei der grol3en Dispersion
manche Linien doppelt oder unscharf waren, wurde nber iiur cine Genauigkeit
von 0,Ol cm-1 in Rechnung gestellt.
Die Wellenlangen der Vergleichspektren wurden der Zusammenstellung von
H a r r i s o n , ,,M. I. T. Wavelength Tables (1939)", dtnommen.
Die Wellenzahlen der Bandenlinien wurden nach der folgenden Methode
berechnet: Fur das Ausmessen jeder Bande wurden drei MaDlinien gewahlt, wovon
eine etwa in der Mitte der auszumessenden Bande und die zwei anderen an den
beiden Enden der Bande lagen. Eine Gleichung zweiter Ordnung fur die Wellenlangen wurde aus diesen drei Linien berechnet. Die Genauigkeit dieser Gleichung
wurde durch Vergleichen der berechneten Wellenliingen der dazwischenliegendeil
Fe- oder Ne-Linien mit den in H a r r i s o n s Tabellen angegebenen Wellenlangen
204
Annalen der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
gepriift. Wenn die tfbereinstinimung befriedigend (innerhalb 0,003 A) war, wurde
die Gleichung benutzt, um die Wellenlangen von Punkten auf der Platte, die 1 m m
auseinander lagen, zu berechnen. Diese Wellenlangen wurden umgerechnet in
Wellenzahlen im Vakuum mit Hilfe von K a y s e r s ,,Tabelle der Schwingungszahlen". Die Dispersion in Wellenzahlen fur jeden Millimeter der Platte war jetzt
bekannt, und die Wellenzahlen der Linien, die in jedem Millimeter-Gebiet lagen,
wurden durch Interpolation auf einer Marchant-Model-CT10M-Rechenmaschine
berechnet .
Das Auflosungsvermogen 111 der vierten Ordnung des Gitters war etwa 3ooO00,
was ungefahr 75 Prozent des Ikertes ist, den man von einem Gitter mit einer
Oberflache von 5,5 Zoll und 18OOO Linien pro Zoll erwarten kann. Selbst bei
diesem groBen Auflosungsvermcigen waren einige Linien noch nicht aufgelost.
111. Me Resultate
Die &-Bauden Rind nach Rot abschattiert. Unter hoherer Dispersion scheinen
die ungestoirten Banden einen starkeren und einen schwacheren Kopf zu'kaben,
welch letzterer etwa 7 oder 8 cni-1 an der violetten Seite des starken Kopfes liegt.
Bei den gestorten Banden (2,16) und (2,17) scheint der schwachere Kopf etwa
31 em-1 an der violetten Seite des starken Kopfes zu liegen, bei (4,19), (4,22), (6,23),
(6,24) und (635) etwa 27 cin-*, und bei (7,25) und (7,27) etwa 25 cm-l an
der kurzwelligen Seite des starkell Kopfes. Bei kleiner Dispersion sind die
starken Kopfe am deutlichsten und werden gewohnlich als Bandenkopfe ausgemessen und bei der Vibrationsanalyse benutzt.
Fast alle Linien der (3,17), (3,19), (5,22) und (5,23)-Banden konnten in
sechs Bandenzweige eingegliedert werden. Bei den (2,16), (4,19) und (4.22)Banden konnten auch sechs Bandenzweige aufgefunden werden, aber bei den
anderen Banden ist es nur gelungen vier Zweige zu finden. Die zwei anderen sind
wahrscheinlich zu schwa& aber es ist doch bemerkenswert, daB nicht alle Bandenlinien in die vier gefundenen Zweige eingeordnet werden konnteii.
Die sechs Zweige stimmen mit den drei R- und drei P-Zweigen iiberein, die man
von einem 3Z -+ 3Z-Ebergang erwarten wiirde. Die Resultate stimmen mit der
Analyse von Olssonl) uberein und sind auch der Analyse der S c h u m a n n - R u n g e Banden von 0, analog, welche von Ossenbruggen6) und L o c h t e - H o l t g r e v c n
und Dieke') analysiert wurden.
Tabelle 2,3,4, 5,6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 und 14 geben die Wellenzahlen der
Zweige der (1,14), (2,17), (3,171, (3,19), (4,19), (4,22), (5,221, (5,23), (6,231,
(6,25), (7,25), (7,27) und (8,27)-Banden. Die Einordnung der Zweige als R l - , RB-,
R8-,PI-, P,-uxid Pa-Zweige wird weiter unten besprochen werden. In der ersteii
Spalte wird die Quantenzahl K der Linien der Zweige angegeben. Dann folgt die
Wellenzahl der Linie in cm-1. Die eingeklammerte Zahl hinter jeder Wellenzahl
gibt die visuelle Schatzung der Linienintensitat auf der photographischen Platte
an. f oder d nach dieser Zahl bedeuten eine breite, verwaschene bzw. eine doppelte
Linie. Die Ziffer auoerhalb der eingeklammerten Zahl gibt die Anzahl Linien an,
denen die Lhie zugeordnet wurde, wenn dies mehr als eine ist. Die Linieu der
Rl- und Pl-Zweige der (2,17)-Bande konnten nicht bis zu den kleinen K-Werten
verfolgt werden. Dies ist wahrscheinlich den obengenannten Storungen zuzuschreiben.
__-.
6 , W. Ossenbriiggen, Z . Physik 49, 167 (1928).
7) W. Lochte-Holtgreven und G . H. Dieke, Ann. Physilr (3), 7, 9 3 i (1'329).
S.31.N a u d i : D i e Rotationdruktur o h Bandenspektrumsdes Schwefdmolekiils S,
-
Tabelle 2
-M'ellenzahlen der Linien des (1,14) I3andc
K
-
p3
~
-
1
3
5
7
9
11
13
15
17
19
21
23
25
27
29
31
33
35
37
39
41
43
45
47
49
51
53
205
!2548,44 (2f)Z
47.96 (3)a
47,13 (2)
45,80 (2)
44,12 (2)
42.02 ( 1)
39,51(1)
36,B (2)
33,25 (2)
29,54(1Of)'
25,29 (4)?
20,75 (2)
16,78 (3)
10,38 (4)
04,54 (2)
!2498,28 (1)
91,55 (3)
84,23 (2)
-
-
-
!2553,94 ( 1 ) 2
52,37 (2)2
2548,96 (0)
50,37 (2)2 2543,57 ( 0 ) 2544,43 (1)
42,30 (1)
4844 (2f)Z
47,9(i (3)3
41,36
47,62 (0)
45J3 (5)Z
39,81
38,70 ($1
46,43 (1)
41,93 (4)2
35,63 (1f )
3684 ($1
44,80 (1)
32,21($)
38,21 (3)2
33,40( 1
42,69 (2)
28,35 (i)
29,64(1Of)s
34,lO (4Y
25,29 (4)z
40,21(2)
29,54(10f)
24,Ob (1)
19,31(2)
20,43 (2)
24,61 (6)2
37,15 (1)
33,62 (2)
19,22
14,27
15.21 (1)
29,54(10f)S
09.48 (1) '
13,38(2d)
08,75 (2)
25,07 (2)
07,17 (2)
02,82 (1)
03.21 ( i d )
19,93 (2)
00949 (2) 2496,48 ( 4 ) O 2496,48 ( )*
89,20 (1f )
14,27 (4)2 !2493,40 (2)
89,75 (3)
81,35 (1)
08,01(1)
85,85 (1)
82,58 (4)
72,87 (1)
01,08 (2)
77,78 (2)
75,02 (1)
63.81 (1)
69,33 (2)
'2493,51(2)
67,04 (3)
54,03 (2)
58,61(2)
8538 (if) 60,31 (4)
49,72 (4)
50,83 (2)
76,40 (1)
40,23 (2)
40,84 (1)
66,79 (1)
30,30 (1)2
30,30 (1)2
5637 ( i f )
19,20 (1)
07,48 (1)
!2395,16 (1)
82,16 (4)
68,50 (1)
54,13 (4)
39,19 ((I)
-
(4,
(4)
Tabelle 3
Wellenzahlen der Linien d e r (2,17) B a n d e
l21060,33 (2)
21046,23 (0)
40,96 (3)
X046.98 (1) I 57.85 (11
21029,94 (3)
36,36 (If)
(3j 1 54;96(2j
25,16 (1)
31,30 (If)
20,18 (4)2
51,69 (2f)
23
40,51(3)
2 5 7 7 (1)
14,35 (2)
25
47,89 (3)
36,50 (4f)
27
43,73 (2)
32,lO (2)
29
39,lO (3)
27,35 (3)
31 21045,05 (2)
22,26 (2)
34,08 (3) 21017,75 (1)
10,16 (2)
16.78 (4)
28,62 (3)
33
39,33(3)
79;92 @j j
9 i ; w iij
35
22,71(2) . 02,32 (2)
33,27(6)
10,84 (5)
71,84 (6f)2; 83990 (2)
26,88(5)
37
04,49 (4)
16,30 (3) 20994,15 (7)2
63,44 (2)
39
86,67 (5)2
76,36 (3)
20,18(4)* 20997,74 (10):
76 82 (2)
66,32 (5f)*
02,04 (3)
41
13,05(4)
64,54(3)
W56 (4)
82,94 (3)
45,26 (3f)Zl 56,86 (2)
67,68 (3)
43
05,59(3)
3 5 , a (3) I
46,82 (2)
74,84 (2)
86,67 (5)*
58,01(3)
45 20997,74 (10)
14
Ann. Phyaik. 6. Folge, Ud. 3
I
'
1
806
dnnalen der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Tabelle 3
(Fo*Wg)
-
-K
47
89,47
49
80,82
51
71,84
62,33
53
52,45
56
57
42,13
59
31,32
61
19,94
63
07,93
65 !0896,48
(I7
82,20
68,30
69
Rs
p2
~~
66,32
57,20
47,56
37,34
26,54
14,95
02,69
)889,60
75,64
-
76,61 (1)
66,85 (2)
56,38 (1)
45,26 (3f)r
-
-
48,03 (3)
37,69 (4)
26,97 (3)
15,78 (4)
04,23 (3)
0892,24 (3)
79,83 (3)
66,90 (2)
53,40 (5)2
39,61(1)
24,62 (0)
-
~~
26,29 (2)
14,69 (2)
03,38 (2)
0891,65 (3)
-
~~
36,22 (1)
26,02 (2)
13,16 (1)
00,64 (1)
0887,14
73,12 (1)
(4)
-
Tabelle 4
Wellenzahlen der Linien der (3,17) Bandc
Pl
!1488,89 (3f)*
21491,lS (2)3 1493,93 (0)
87,ll (2)3
1491,19 (2)s 21491,19 (2)s 1492,13 (2f)
5 21497,51($)
86,04 ( I f )
89,78 (3)
90,86 (2)
90,63 (1)
7
96,88 (1)
82,48 (2f)2
87,11 (2)s 1481,38 (2)
90,18 (4f)
9
89,51 (1)
95,85(2)
78,26 (21)
79,51 (2)2
88,89 (3f)
83,96 (2)2
88,07 (1)
94,36 (2)
11
76,96 (1)
74,66 (Of)
87.11 (2)s
80,47 (2)
92,62 (2)
86,20 (2)
13
72,21 (6)s
76,52 (2)
70,66 (2)*
85,04 (If)
83,96 (2)2
90,18 (4f)
15
67,90 (6)2
66,28 (4)2
82,48 (2f)
72,21(6)3
81,23 (3)
87,57 (2)
17
63,13 (1)
61,47 (6f)
67.39 (2)
79,61(2)*
78,lO (If)
84,49 (2)
19
57,96 ('3)
66,25 (4f)
76,lO (4)
62,21(3)
74,68 (If)
21
80,96 (3)
52,41(3)
60,66 (4)2
72,21 (6)s
56,60 (3)
70,65 (2)2
76,99(1)
23
46,41 (3)
44,47 (2)
67,99 (2)
60,66 (4)2
66,28 (4)z
7'2,65 (2)
25
40,03 (3)2
37,96 (2)
44,ll (3)
61,66 (6f)2 63,34 (2)
67,90 (6)2
27
33,16 (3)
37,23 (2)
31,14 (2)
58,23 (3)
66,44 (3)
62,72(4)
29
25,90 (4)
23,88 (2)
29,92 (3)
62,62 (2)
60,95 (5f)
57.08(4)
31
18,16 (3f)
22,19 ('2)
16,24 (1)
46,67 (3f)
46,02 (4f)
08,27 (2f):
09,95 (3)
14.05 (2)
40,03 (3)2
38,74 (1)
01,27 (3)
33,02 (3)
05,48 (4) 1399,84 (If)
32,07 (2)
1396,47 (4)2
25,41(4)
26,OO (3)
90999 ( ) !1392,11 (2)
82,3? (3)
81,80 (2)
87,OG (4)
17.14 (If)
17.66 (2)
72,0:2 (2f)
77,17 (3)
72,16 (4f)
o8;w (2fj'
09;7i (3j
61,OO (3f)
66,82 (3f)
62,30 (2)
01,46 (2) 21398,73 ( 2 )
49,?5 (1)
55,98 (3)
88,27 (1)
51,94 (3)
21396;47 (4)a 1392,81 (3)
44,69 (2)
41,15 (2)
83.65 (1)
36,71 (8)
86,72 (2)
77.06 (4.)
23.46 ( 2 )
29,89 (2)
32,85 (3)
09,53 (Of)
18,02 (2)
20,41 (3)
.05,82 (2)
07,34 (1)
53j55 i 2 j
1293,59 (1)
42,77 (1)
7987 (4)
59
28;12(&)
63,69 (2)
61
13,93 (0)
47,41 ( I )
-I
-
I
-K
Tabelle 6. Wellenzehlen d e r Linien der 3.19) Bande
-
p,
Rl
R,
R,
5 0257,lO (0)
0251,67 (0)
7
49,26 (1)
56,38 (0) 0249,19 (1d)
46,72 (1) !0240,40 (e)l
9
48.56 (1)
55,47 (4)
43,76 (1)
11
47,25 (1) '0247,95 (3f)
54,18 (1)
37948 ($1
34,06 (2)2 20?35,37 (0)
46,48 (0)
40,40 (2)*
13
52,46 (1)
45,57 ($1
36,68 (1)
30,26 (1)
15
43,51(1)
44,59 (1)
31,71(4)
w,37 (1)
42,24 (1)
26,06 (1)
32,48 (1)
17
40,99 (1)
47,90 (3)
27,63 ( )
23,17 (3)
27.94 (2)
21,45 (1)
39,53 (1)
19 - 45,02(2)
38,ll (3)a
18,26 (1)
36,34 (2)
23,03 (3)
16,46 ( I f )
21
34,83 (1)
41,75 (2)
13,06 (4)2
17,69 (1)
23
11,m (If)
31,19 (1)
38,11 (3)'
32,m (1)
07,32 (4)*
28,92 (3)
.11,95 (2)
05,33 (1)
25
27,16 (2)
34,05 (2)2
01,25 (2)
05,83 (2) !0199,25 (5)a
24,62 (2)
27
22,80 (2)
29,61 (2)
92,71(1) 20194,83 (3f)
19,87 (2) 0199,25 (5)2
29
18,05 (2)
24,78 (3)
87,89 (1)
92,37 (3)
85,87 (2)
14,66 (2f:
31
19,55 (2)
12,96 (4)2
78,63 (4)
80,60 (3f)
33
85,07 (3)
09,05 (2)
07,40 (4)2
13,94 (2)
72,86 (2)
71.05 (3)
77,37 (2)
02,99 (2)
35
01,56 (4f):
07,92 (3)
64.69 (2)
63,13 (3)
37
69,26 (1)
01,46 (4f)l 0195,39 (3) '0196,41 (2)
56,OO (2)
60,74 (2)
54,80 (2)
89,31(3)
39 l0194,65 (3f)l
88,52 (3f)
46,75 (1)
46,12 (2)
51,83 (2)
41
81,65 (2)
81,91 (3)
87,40 (2)
42,49 (2)
37,09 (3f)I
36,98(2f)
73,29 (2)
43
74,63 (2)
79,72 (3f)
32.72 ( 1f )
2'i,T2 (3)
26,58 (1)
64,26 (1)
45
66,97 (3)
71,55 (2)
17,97 (2)
54,46 (0)
47
58,89 (2)
2249 (3)
62,98 (2)
1539 (b
11,77 (2)
03,50 (0)
07,80 (1)
50,38 (3)
43,81(0)
49
53,86 (1)
00,59 ( I ) !0097,23 (1)
51
41,25 (1)
44,17 (1)
86,02 (2)
53
0088,78 ( 2 )
33,81 ( I f )
76,46 (1)
55
22,93 (4)
63,43 (0)
57
11920 ($1
59 :0098,72 (0)
49,69 (4)
K
-
Tabelle 6. Wellenzahlen d e r Linien del
PI
R,
D646,94 ($f)
7 0673,48 (4)
9
71,98 ( I f )
70,32 (5)
11
13
68,40 (3)
15
66,OO (3)
38,87(2)
17
6338 (4)
19
36,14 (612
60,35 (1)
21 ' 56,97(2)
33,04 (3)
53,18 (1)'
23
29,M (4)
25,50 (2)
25
49,04 (1)
27
44,49 (1)
21J5 (4)
16,44 (d)2
.29
39,55 (4)
11,17 (2f)
31
34,21(3)
33
05,36 (2)
28,55 (2)'
35
22,44 (1) 0599,18 (2)
91,98 (2)
37
15,85 ( I f )
85,76 (2)
39
08,88 (2)
41
78,16 (1)
01,50 (2)'
70,16 (3)
43 !0593,67(2)
45
85,15 (0)
47
76,12 ( 0 )
49
66,62 (4)
51
56,33 (4)
53
55
4.19) Bande
p2
p.9
0640,52 (4)
3'?,80 (2)
?0663,11($)
34,78 (1) 064654 (4)
60,23 (Af)
43,76 (U)
31,b6 (4)
40,17
27,8(i (1)
52.69 (3)
23,78 (6)*
36,14 ( 5 ) 2
' 48,14(&)
19,31(2)
43,43 (6)
31,86 (0)
27,04 (;)?
14,53 (2)
38.41 (A)
21,86 (0)
32,92 (2)
09,24 (4)
03,63 (3)2
16,34 (. )
27,04 (3)*
10,15( )
20,811 (1) !0597,56 (2f)
91,11(2)
03,63( )2
1 4 3 (1)
84,26 (5) 0596,57 (4)
07,18 (2 d
76,87 (3)
$0599,73 (4)
89,16 (0)
68,96 ( 1)
91,98 (2)
83,79 (3)
60,75 (3f)
51,41($)
75J4 (3f)
66,09 (2)
43,10 (4)
56,67 (3)
34,33 (4)
46,72 ( I )
36,08 (4f)
25,03 (2)
13,28 (0)
PI
-
(4)
d
-
20488,37
(n)
-
-
-
14*
208
Annalen der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Tabelle i
W e l l e n z a h l e n d e r L i n i e n d e r (422) B l t n d e
1
K
H,
-
19
21
23
25
27
%Y
31
33
35
37
39
41
43
46
-
-li
>
I
!t
11
13
I5
17
l!)
dl
23
25
27
29
31
33
36
37
39
41
43
45
45
4Y
51
-!
-
-
-
8828,03 (2)
27,i6 ( 1 )
27,ii (nf)
26J4 (2)
P4,89 (1 )
23,20 (3)
21,17 (5f)
18,81 (3f)'
43,95 (2)
16,09 (2f)
40,89 (2)
13,OO (2)
37,56 (2f)
09,50 (2)
33.91 re)
29;84 (5j
05,64 (3)
01,42 (2)
25,43 (3f):
20,68 (3) 8796,82 (2)
15,64 (3f)
91,65 (2)
10,14 (4f)
04,34 (4f)
8798,lO (2)
-
-
-
8845;28 (3) 8818,81 (3f)l
*3,32(1)
16,23 (&f)
39,O6(1fd)
13,26 (1)2 18825,43 (3f)3
35,36 ( 2 f )
09,86 (2f)
22,21 (If)*
06,07 (4fd)
18,59 (if)
3141
87,03(Of)
02,05 (1)
14,57 (If)
2237 (If) 8797,53 (2f)
10,14 (4f)'
17,28 (2)
92,76 (2)
06,50(2)
87,61(2)
11,88 (3)
00,31(1,
06,lG (Id)
82,07 (3) 18794,62 (2f)
00,05 (1)
76J9 (3)
8843 (if)
69,90 (3)
8793.65 (1)
86,89 (2)
63,16 (3)
79,70 (3)
5534 ('If):
. (2)
1,,26
6'437 (3)
on ( 3 )
47,16 (2)
(4)
#
-.,
-
Tabelle 6
W e l l e n z a h l e i i d e r L i n i e n d e r (5,Pi) B a n d e
9257,57 (0) 9248,15 (lf)*!1248,15 (1f)l 926",24 (0)
5044 (1f ) 9241,21(0) 19242,18(0)
9247,96 (2f)l
56,81(0)
38.65 (&)
39,78 (0)
47,24 (if)
5530 (0)
44,a (0)
35,73 (U)
54,41 (1f )
aG,in ($1
36,98 ($1
40,92 (4)
32,33 ( 0 )
33,78 ( 1 )
5'2,67 (4)
4464 ( & )
35,lO (2f)
30,17 (0)
41,63 ( I f )
50$1 (8)
28,60 (4)
42378 (4,
3",%(1)
26,22 ( I f )
L4,48 (4)'
47,M (?f)*
40,51 (2)
3 9 3 (4)
28,40 (1)
36,38 (Af)
19,99 (1)
45,04 ( I )
21,N (4)
3735 ( 2 )
23& (2)
16,99 (5)*
3 4 7 7 (2)
41,74 ( I f )
33,20 (3)
18,08 (6f)'
11,83(1)
29,69 (1)
31,27 (2)
38,02 (1)
06,21
04,3l. (1)
1230 (3)
33,91 (1)
25,78 (2f)
27,37 (2f)
06;21 (8)' 9198,36
29,40 (1)
2,98 (1)
21,55 (2)
00,21 (if)
24,48 (4)2
92,06 (2) 1Y193,77 (2)
16,99 (5)2
18J6 (5f) 9199,63 ( I f )
86,86 (2)
Y2,69 (3)
19,JG (2)
12,01(2)
12,83 (2)
8536 (5f)
79,42 (1)
85,36 ( 5 f )
78,40 (2)
06,96 (1)
13,38 (1)
06,72 (2)
71,49 (1)
77,51 ( 2 )
70,98 (1)
01,05 (2)
w,49 (4)'
07,19 (4)
69,19 ( J f )
63,31 (2)
9195,03 (2f)
93,32 (4)*
w,49 (4)
W89 (4)
53,69( )
60,53 (3)
55,17 (2)
91!)3,32 (4)'
88,58 (2)
85,46 (3f)
51,25 (4)
H5,46 (3f)'
81,56 ( 2 f )
46,67 (1)
4389
7673 (4)
4149 (1)
37.63 (1)
77,15 (0)
67,30 (0)
21,38 (0)
31,07 (1)
68,13 (4)
57,03 ( O f )
2744 (4)
09,06 (0)
58,32 ( 0 )
46,16 (0j
1 W 5 ($1
19096,17 ( O f )
4i,58 (0)
WO6 (&)
19095,3i ( I )
R0,OG (0)
81, i 6 ('2)
2;;it;
(a)
(i)
(A)
-
S. M . NuwEe’: Die Rotationstruktur des Bandenspektmms dee Schwejdmolekiils S,
Tabelle 9
W e l l e n z a h l e n d e r L i n i e n d c r (5,23) B a n d e
-K
-
R,
p2
57,52 (0) 8648,36 (0)
5 18662,77 (Of) 8652,89 (Gf)
55,41(1)
46,30 (0)
7
62,20 (2)
43,78 (0)
52,89 ((if)
9
61,28 (1)
51,74 (Bf) .8652,33 (Of)
4 9 9 (3f)
50,52 (1)
11
59,99 (2)
51,29
4030 (4)
46,55 (1)
49,90 ( f )
37,63 (1)
48,91(2)
58,31(1)
13
42,86 (1)
33,99 (1)
46,98 (1)
56,24 (3)
15
4820 (4)
38,79 (2)
29,97 (3fd
46,01(2)
44,69 (2)
53,81(2)
17
34,35 (2)
25,61(2)
42,04 (2f)
51,01(2)
19
43,47 (1)
29,50 (2)
20,90 (2)
40,56 (4)
39,01(3)
21
47,81(2)
24,29 (3)
15,81(2)
37,20 (2)
23
44,24 (3)
35,57 (5)
33,44 (2)
18,67 (5)
10,37 (2)
40,32 (3)
25
31,86 (3)
04,59 (2)
29,26 (3)
12,74 (2)
27
27,81(3)
35,96 (2)
24,62 (2)
06,41(5) 8598,47 (2)
31,22 (2)
29
23,40 (4)
91,99 (4)
19,61(2) 8599,60 (3)
26,09 (3)
31
18,67 (5)
85,21(3)
92,44 (2)
13,85 (2)
13,56 (3)
20,53 (2)
33
78,07 (3)
84,85 (3)
07,58 (2)
08,lO (6)
35
14,55 (4)
70,60 (2)
76,81(4)
3s
00,67 (1)
08,lO (6)
02,31(3)
62,75 (2)
68,36 (2)
39
01,13 (2) 8696,14 (3) .8593,03 (1)
54,51(3)
84,65 (2)
59,37 (3)
41 18593,63(3fd
89,42 (2)
45,73 (3)
49,85 (1)
81,57 (‘2)
43
85,56 (2)
35,83 (1)
39,73 (1)
45
76,81(4)
28,93 (I)
47
54,97 (2)
6727 (8)
49
56,88 (2f)
. 1736 (!z)
51
45,73 (3)
63
.8i?$E
5E
77,57 ( 0 )
2 0 G (8)
(g)
2:;:I;
’
K
5
7
9
11
13
15
17
19
21
23
61
rj
YI
27
29
31
33
35
37
39
41
43
45
47
49
61
209
8642,lG (Of)
39,01(3)
35,57 (5)
31,69 (1)
27,42 (1)
22,79 (1)
17,74 (2)
12,35 (3)
06,41(5)
00,21 ( 1 )
8693,56 (3fd)
86,36 (5fd)
7837 (2)
70,26 (1)
61,27 (1)
51,55 (2f)
40,99 (4f)
29,78 (2)
17,88 (8)
-
Tabelle 10
W e l l c n z a h l e n d e r L i n i e n d e r (6,23) B a n d e
Rl
19065F6 (4)
64,57 (0)
63,02 (1f )
61,16 (2f)
68,86 (3f)
56,32 (l)a
53,38 (2)
h0.04 (2)
46;35 (3j
42,31(2)
37,87 (Q2
33,12 (Q2
27.85 (2)
22;14 (Gf)
15,89 (2)
09,ll (If)
OI,GO (10f)3
18993,43 (3)
84,24 (3)
75,OO (5)
64,87 (0)
-
R2
19039,08 (1)
38,57 (3)
37,83 (6)a
36,66 (3)
35,03 (6)
33,12 (Q2
30,76 (3)
27,96 (6)
24,73 (3)
21,ll (3)
16,99 (2)
12.43 16f)
I
Pl
d
19056,32 (1)2
53,13 (3)
4 W 6 (4)
45,64 (2)
41,41(2)
36,79 (2f)
31,89 (1)
“$8 (2)
20,76 (2)
14,77 (2)
08,38 (2)
01,49 (2f)
18994,Pl (4)
84/43 (5)
78,17 (5)
(i9,36 (1)
59,82 (3)2
49,63 (1)
38,41($)
27,07 (0)
14,N (1)
-
-
19032,34 (4)
29,86 (1)
27,OO (1)
23,69 (2)
20.13 (21
~ $ 0 9(3j
11,71(4)
06,83 (2)
01,57 (10f)3
18995,91 (5)
89,75 (4)
83.08 (3)
75;90 (3j
68,19 (2)
59,82 (3)2
50,78 (3)
40,90 (3f)
30,22 (1)
18,64 (2)
06,01(4)
18892,38 (1)
77,67 (jf)
(i2,18 (1)
210
Annalen ikr PhyaiE. 6. Folge. Band 3. 1948
Tabelle 11
Wellenzahlen der Linien der (6,25) Bande
K
7
9
11
13
15
17
19
21
23
25
27
29
31
33
35
37
39
41
43
45
47
17894,05 (0)
92,96 (4)
91,52 (1)
89,76 (1f )
87,71 ((1)
85,29 (3)
82,56 (1 f )
79,55 (2)
76,21(3f)
72,42 (3)
68,36 (1)
63,87 (5)
69,04 (3)'
53,68 (2f)
47,95 ( )
41,65( )
34,70( )
27,00( )
18,45 (6)
17866,43 (0)
66,ll (1)2
65,40 (1)
64.41 (3f)
6?,98 (3)
61,24 (3)
59,04 (3)2
56,51 (2)
53,59 (2f)
50,23 (1f )
46,47 (2)
42,22 (1f )
37,47 (8)
32,19 (2)
26,28 (1)
19,75 (4)
12,43 (4)
04,29 (5f)
17795,26 (0)
85,26 (0)
-
-
-
i
-
17887,06 (0)
84944 ($1
81,49 (Of)
78,18 (0)
54,51 (4)
70,48 (1)
66,ll (1)'
61,37 (3)
56,36 (2)
50,97 (2f)
4589 (5)
39.13 (2)
32,66 (4f)
25,78 (2)
18,45 (6)
10,71 (2)
02,45 (3fd)
17793,49 (2)
83,m (1)
73,38 (1)
-
17861,89 (gf)
59,86 (Of)
57,48 (2)
54974 (4)
51,68 (1)
48928 (2)
44,43 (1)
40,24 (3)
35,66 (3)
30,74 (2)
25,33 (2)
19,52 (2)
13,22 (3)
06,47 (2)
17799,17 (1)
91,26 (1)
82,68 (2f)
73,38 (1)
6323
- (4)
-
Tabelle 12
Wellenzahlen der Linien der (735) Bande
c
K
.i
7
9
11
13
15
17
19
21
23
25
27
29
31
33
3h
37
39
41
-
18391,62 (Of)
89,52 (1)
-
84,15 (0)
80989
77,22 (' f )
7328 (4)
68,94 (1)
64,21(2fd)
59914 (4)
53,58 (1)
47,36 (1)
40,56 (2)
33.02 ( ~ 3 ) ~
'5)
-
18367,87 (3)a
67,62 (2)
66,86 (3f)
6534 (2f)
64,42 p1
(i2,58 (6)
60,48 ( I f )
.58,00(3f)
65,04 (2)
51,72 (4)
17,95 (4)
13,87 (4)
39,26 (2)
34,03 (2)
27,46 (2f)
20,60 (3)
-
-
-
18380,O.i (if)
76,43 (0)
7'2,30 (1f )
67,87 (3)*
6237 (1)
57,68 (1)
52,0'2 (3) '
46,09 (1)
39.73 (3)
33,02 (5)2
25,91 (2)
18,32 (3f)
10,13 (1)
O1,44 (1)
1829'2,04 (4)
18363,14 (4)
61,33 (0)
59,oo (3f)
56,19 (1)
53J3
49,69( )
45,85 (1)
41,67 (1)
37,13 (4)
32,15 (4)
26,79 (3)
21,lO (4)
14,92 (3)
08,24 (2f)
01,01(6)
18292,49 (3)
83,56 (2fd
cg,
-
-
Tal)elle 13
Wellenzalilen der Linien d e r (7.27) Rande
K
R'
PI
7
5
7
9
11
13
15
17
1!I
"1
23
25
27
29
31
33
35
3i
31,
17144,75 (5)
43,48 (4)
41,48 ( 2 )
39,19(1f)
30,6G (2)
33,61 ( 3 )
30,lS (3f)
26JG (4f)
22,54 ( 2 ,
18,19( 5 ) ?
13,49 (4)
08,37 (3f)
02,m (1)
17096,15( 4 )
88,97 ( 5 ) ?
-
17118,40 (0)
18J9 (5)
17,56 (2)
1G,G5 (4)
15,38 (8)
13.80 (5)*
11;s.i (5)'
09.57 (lOf)?
m;94 (4f)l
03.91 (3)
00,51 (5)
liO!)G,74 (2)
!V2,50 (3)
H7,87 (4)
17134,83 (2f)
31,94 (0)
28,35 ( 2 )
24,43 ( 0 )
20,27 (3)
15$5 (5)
lo,B1(1)
05,31 (4f)
1'iO99,G9 (1)
93,70 (2)
87,40 (3)
tCO,ti!) (a)
73,5!, (3)
G5,tCG (Gr
67,53 (1)
--
17113,80 (5)2
11,87 (5)?
0937 (lUf)?
06,94 (1f)'
04,13 (3)
00,86 (3)
17097,24(1)
93,29 (2)
88.07 ( 5 )
84;34 (3)
79,33 (2)
73,95 (1)
B8,18 (3)
tit,!)? ( 3 )
-
-
Tabelle 14
\I'ellrnzahlcn d e r Linien d e r ( S , 2 i ) Bnntle
5
08,94 (3fd)
08;75 (2f)
07.29 (3)
1750G,W ( B f )
04,5c, (By
02,33 (1)
Ahb. 2 ist ein Abzug rlrr (1,14)-1hnde. Die sechs Zweige, niis denrii die Baidc.
besteht, sind markiert.
Abb. 2. Die (1,ll)-Bandedes S,-Sptktrums mit den Zweigen, worin die Rande analysiert
wul.de., nngrdcutc-t
A
*
.
"1 2
Anmlen &r Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Die Rotationsniveaus der 3ZZustande folgen der Forniel
F i = B , K ( K + 1) -+ f i ( K , J - K ) + D,K'(K + I)' +
(1)
wo B,, lint1 D, die Rotat,ioiiskonstanten u n d J die Drchiinpuls- Qunnt,enzahl init
den \Vert,en J = ( K -f- S ) , ( K + 8- l), . . . ( K - S) darstelleii. S ist die Spinquantcnzahl. Fur ein Triplett, ist &' = 1, und dahcr ist J = ( K + l),K oder (K- 1).
9
I
Wepcii ticr drei M'erte von J sollten wir drei nahe zusaniiiieiiliegeiide Energicziistiinde fiir jeden Wert voii K haben. Diese Energiezustlnde werden Init F,, P,
und F , hezeichnet, wo F , niit J := K
1, F, niit. J = K uiirlF, niit J = K - 1
+
iibtreinst.irnti~eii.Fur feinerc Einzelheiteii siehe M u l l i k e n
Kraniersg) zeigte, (la13 fur 3ZZustaiide f l ( K ,J - K ) aus zwei Teilen hest,eht,
wovon cincr der Wtchselwirkung des Spins des Elektroiis iiiit deni Impulsnioment
zuzuschreiben ist und durch
~ J [ J ( J - - l~) -- K ( K $ 1 ) - S ( S + 1 ) ] = ~ y [ J ( J + 1 ) - K ( K + 1 ) - 2 ]
(2)
pegeheii w i d , und der nndere Teil der Wechselwirkung des individuellen Elektron+nx zuzuschreilen ist und durch w iK ( J - K ) angetieut,et wird. f ( K ,J - K )
K i d ;itso:
-+ 1)-
K ( K + 1)- 21 + lci ( K ,J - K ) . (3)
Krrxtiiers zeigte ferner, (la13 w i ( K ,J - K ) die folgenden Wert,e fur die drei
f i K ( J - K ) = g y [J ( J
Ziistkiide hat:
J
fur J
untl fur J
fiir
=K
+ 1, zc, = -
F
[ 1 - 3/(2 K
+ 3)]
(4)
-13/(2 K
- l)]
(5)
= h' - I , u', = - E 11
= K , wZ =
+2
P.
('j)
A u s der Kombination der Gleichungen (3), (4),
(5) urid (6) bekouiirit nian :
J = K + l,fl=-~[1-3/(2Kf-3)]+yK
fur J = K - l , j , = - ~ [ 1 - - - 3 j ( 2 K - I ) ] - ~ / ( K +
(7)
fiir
nncl fiir J = K , f 2 = 2
F-
1)
J
I
(6)
(9)
.T(>t z t hi Id e 1 i \v ir
;I&( K ) =
Ri( K ) - P , ( K )= F ; ( K
+ 1)-Fj ( K -
1)
(1(')
I I I ~ ~ Idie
I
f i in (1) einsetzt, und die Ausdrucke in E / K fur groI3ere \Vertc
K vernachllssigt, weil E gewohiilich klein ist,, erhiilt n i m
N'cnii
YUII
fiir ./ = K + 1,
.12P'; ( K )=-= 2(B:, $. an;
+ y) -+ i ( B : -+
3n:)K
-+ 12x,;h'2
-t a D : P
(11)
fiir J = K - I ,
. l , ~ f i l ( , ( S ) ; = 2 ( B : t - 2 D : - {1-/4) f B ; + 3D:.)K -+ 12D\K2+8DD;K.' (12)
iind fiir J = h',
/1:F6 ( K )== 2 (Bk
+ 2 DL)+ 4 (B: + 3 Ill.) K + 12 U: K' + 3 0: K 3
(13)
8.31.Xaudd :Uie Rotationstruktztr des Bamiknspektrums des Schtc~jeltttolrkiilsSz
Tabelle 15a
Die LlzP;(K)-Wertc der Schwingungs-Niveaus m i t v ' = 1, 4, 3 u n d 4
=
K
1
3
5
-
I)
11
13
15
17
19
21
23
"5
27
29
31
33
35
37
39
41
43
45
47
49
51
53
55
57
59
61
tj3
65
67
3'; ( K + l ) - F < (K- 1) = R, ( K ) - P,(K)
'-1
4,19)
-
1,14\
-
2,20
3,77
5,44
7,09
8,81
10,44
12,lO
13,86
15,59
17,32
18,99
20,72
22,37
24,12
25,82
27,5?
29,18
30,86
324.5
34,ll
35,76
37,30
38,84
40,36
41,85
43,2!)
44,83
-
-
5,43
7,12
8,75
10.4'2
14,05
13,69
15,42
17,M
18,72
20,42
22,10
",it3
25,53
27,18
"$37
30,55
32,20
33,91
35,57
37,23
38,83
40,49
4",09
43,58
45,03
46,47
47,77
49,03
-
-
-
3,78
5,38
7,lO
8,74
10,4O
12,05
13,66
15,36
17,10
18,75
20,39
22,09
23,79
25,49
P7,14
28,89
30,53
32,21
33,90
35,55
37,'Ll
3836
4049
44,03
43,53
45,03
46,44
47,78
49,05
-
-
-
-
-
-
10,w
-
l5,24
1G,92
18,5G
20;2(i
22,oo
23,65
25,42
27,03
28,82
30,46
32,06
33,74
35,U
37,oo
38,43
40,04
41,59
43,05
-
45,96
-
-
Tabelle 15b
D i e d & (K)-Werte d e r Schwingungs-Niveaus niit d = 5 , 6 und 7
Y + 1 ) - F: (K - 1) = R,( K )- P, ( K )
(6,25)
5
7
9
11
13
15
17
19
21
23
25
"7
5,33
6,80
10,12
11,75
13,41
14,98
1G,(i4
18,36
1!),94
21,Gl
23,19
I
j
5,25
6,79
€439
10,on
11,76
13,38
15,02
16,66
18,31
19,95
21,65
L3,22
6,99
8,s
10,03
11,58
13,20
14,81
16,45
18,18
19,85
2 1,45
23,05
213
214
Annnlan der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Tabelle 1 6 b
(Fortsetzung)
.I&(Kl=
7.‘
=
F;(Ktl)--F:(K-l)==
5
I
1“
K,(K)--P,(K)
(j
1”
=
7
(b,“?)
24,Hl
2&49
28,09
29,70
31,%
3”,77
3424
35,71
37,15
38,34
3!),52
dO,71
41,75
42,M
J)ic 1J.;
Tabelle 16,
( K ) - W e r t eder S c h w i n g u n g s - N i v e a u s m i t
3,P: ( K )= II’: ( K
+ 1) - F: (K1’’
1%’
- 1, 4,3 und 1
1) = H, ( K )- P, ( K )
- :1
S.V.Naudd :Die Rotatianslnrktura h Bandenepektmmades Schlaefelmkekiiils8, 215
Tabelle 16b. Die d,F[ (K)-Werteder Schwingungs-Niveaus m i t u' = 5 , 6 , 7 und 8
K
3
5
7
9
I1
13
15
17
19
21
23
25
27
29
31
33
35
37
39
41
43
45
47
49
51
(522)
-
(5,23)
-
-
-
-
7,965
9,58
11,29
13,03
14,'iO
16,39
18,07
19,80
21,47
23,19
24.93
26,65
28,32
30,07
31,72
33,41
34,89
35,83
7,96
9,@J
11,28
12,99
14,72
16,43
18,ll
19,76
21,49
23,22
24,93
26,68
28,34
30,03
31,71
33,39
34,91
35,84
-
-
-
-
I
(6,23)
4,63
6,23
7,97
9,66
11,34
12,99
14,67
16,25
17,90
19,54
21,08
22,68
24,19
25,67
27,08
28,44
29,71
30,94
32,04
33,04
34,06
35,18
36,39
37,10
-625)
-
636
7,92
9,67
11,30
12,96
11,61
16,27
17,93
19,49
21,14
22,70
24,25
25,72
27,ll
28,49
29,76
30,91
-
-
(7,255)
(7,27)
3;20
4,73
6,29
7,86
9,65
11,29
12,89
14,63
16,33
17,91
19,57
21,16
22,77
24,34
26,79
3,02
'4,GO
6,32
7,99
9,71
11,25
12,94
14,63
16,28
17,97
19,57
21J8
22,79
24,3p
25,75
-
Tabelle 17a. Died2F; (1 W e r t e der Schwinnunns-Niveaus m i t
&F; ( , = P',(R 1)- & ( - 1 ) = R 3 ( K ) - P 3 (
v' == 2
v' = 3
v' = 1
K
(2,17) I Olsson (3,17)
(3,191 Olsson
( ~ 1 4 ) Olsson
4,08
5
4)53
5,82
6,14
7
7,70
7,81
9
9,38
9,59
11
11,15 11,ll
11,40
13
12,88
12.84
12,83
15
13,15
14,61
14,60
14,58
16,lO
17
14,92
16,36
16,37
16,38
16,89
16,bl
16,72
19
18,08
18,ll
18,14
18,60
18,41
21
18,41
20,33
19,82
20,14
19,80
20,39
20,06
23
20,10
21,57
21,eo
22,16
21,58
21,81
22,12
21,86
25
23,41
23,37
23,87
23,31
23,39
23,86
27
23,45
25,12
25,55
25,04
25,07
29
26,13
25,64
25,07
26,66
27,31
26,72
26,77
27,29
31
26,73
26,66
%,42
28,98
28,45
28,41
29,02
33
28,21
28,21
30,04
30,13
30,OR
30,72
30,74
35
29,77
29,70
31,74
31,75
32,38
31,72
31,28
32,40
37
31,26
33,58
34,05
33,31
33,30
32,75
34,06
32,78
39
3435
343
3432
36,74
34;28
35,72
41
34,32
36;25
36,31
37,29. 37,30
43
37,68
37,68
38,90
38,85
45
39,07
39,"5
40,35
40,39
47
41,81
41,83
49
43,21
43,"2
51
44,50
4'472
53
+
- --
- -
7
=8
(8,271
V'
2,66
4,38
5,92
7,64
9,35
10,97
l2,61
14,21
15,66
16,45
19,02
20,03
-
-
-
-
-
-
v' = 1.2.3 und 4
)
v'
=4
(419)
--
-
11,26
13,Ol
14,80
16,47
18,26
19,97
21,47
23,25
24,92
26,70
28,24
-
-
21G
Annalen de? Phyaik. 6. Fdge. Band 3. 1946
Tabelle l i b
Die A,& (K)-Werte der Schwingungs-Niveaus m i t v' = 6
K
!
-
(5.22)
B,i8
i,46
11
13
15
17
19
1
1
1
,
9,12
10,8G
l",61
14;29
1G,O9
(5,8'3)
(5,221
9,13
10,89
12.63
14,32
16,05
26
2i
29
31
33
17,78
19.44
21,16
22,77
24,39
25,97
2i,54
17,'77
19,46
21,09
22,85
24,41
%,99
,17,4'3
29,OO
30,43
31,Ti
33,04
35
3i
39
41
43
45
-
35,65
37,lO
4'7
29,01
30,41
31.76
33,111
3442
35,69
37,O'J
Tabelle 18
Die 3,F:'K-Werte der Schwingungs-h'iveaus m i t T" = l i
A$;'
K
I
I
8
10
12
14
16
18
20
22
24
2G
28
30
32
34
31i
38
40
42
44
46
48
50
5'2
54
51;
.I%
(io
62'
64
(iG
(a,17)
( K ) = F;' ( K + 1 ) -FL' (K - 1) = R f (K- 1)- P , ( K f 1)
(3,171
5,58
i,73
!1,7i
11,89
13,89
1G,O0
17,97
20,18
22,28
24,3G
26,43
28,54
30,67
32,80
34,89
37,03
39,lO
41,22
43,31
45,43
47,5G
49,70
61,78
63,87
5537
58,lO
60,19
li%,30
64,43
66,62
-
(2,17)
17,73
19,83
21,&2
24,11
.26,16
28 34
30,44
32,N
34,70
36,76
39,oo
41,05
43,20
45,3O
47.46
49,55
51,73
63,84
55,91
58,Ol
60,17
02,19
64,30
-
-
- I
9,15
11,25
13,41
15,55
1i,G8
19,'iG
21,85
24,o"
26,18
28,32
30,41
3P,5G
34,Tl
36,56
38,90
41,08
4393
45,40
45,41
49,52
51,66
53,TG
66,03
58,13
-
-
-
19,37
"$9
?3,66
",92
28,O'L
30,li
32,31
34,48
36,65
38,81
40,94
48,10
45,18
47,33
4945
-
-
-
4.06
6,16
8,3fJ
10,g1
12,93
14,90
17,14
19,35
21,55
23,g0
25,80
27,96
30,18
3'233
34.44
36,62
38,75
40,91
43,09
45,12
473
49,48
61,79
54.01
56J7
-
-
-
-
S. X . NaudC: Die RotutionstrPckturdes Bandenspektrums&a Schwfelmolekdls S,
217
Tabelle 19. D i e A A ' ( K )
K
6
(3,W
7,84
9,66
11,n
13,78
l5,77
17,89
19,96
21,99
24,06
26,16
28,22
30,3G
32,41
34,48
36,67
38,66
40,72
42,82
44,91
47,OO
49,06
51,21
53,27
56,39
57,35
59,51)
61,51
8
10
1"
14
16
18
20
22
24
26
28
30
32
34
36
38
40
12
44
46
48
50
52
54
66
58
14
16
18
20
pz
24
26
28
30
32
33
36
38
40
4.2
44
46
48
50
52
11,75
-
15,71
17,86
19,95
21,94
24,05
26,14
28,20
30,36
32,37
34,48
36,57
38,65
40,71
42,79
34,83
40,95
39,07
51,09
53,34
-
.57,25
13.19)
(4.19)
-
-
8,i9
n,14
11,08
7 3,20
15,31
17,45
19,54
2L65
23,i5
25,86
27,91
11,14
13,lO
15,?8
17,41
19,5G
21,61
23,80
25,81
27,94
:30,04
32,18
34,30
36,40
38,43
40,57
42.66
30,W
32,18
3433
36,35
38,43
40,59
42,70
34,82
46,91
39,oo
51,09
53,15
55,23
(3.39)
-
-
-
12,58
14,77
l6,96
19,07
21,27
23,38
25,49
27,67
29,79
31$8
34,Oci
36,19
38,30
40,41
1'2,56
44,67
46,71
48,8i
50,96
-
-
12,63
14,85
17,04
19,08
21,29
23,44
25,49
27,66
29,77
31,98
34,11
36,11
-
'
-
-
-
Tabelle 20. D i e d , F ; ' ( K ) Yertc d r r I hwinpungs-Niveaus m i t ti'' = 22
zl,F',' ( K ) = Fi' (K . l)--Yi' ( K - 1)= Ri ( A - 1)- Pi ( K
1)
d,F; K)
&F;' ( K )
(4.22)
(1,22)
I (5,22)
(53)
(4,221
7,53
8,95
9,55
10,89
10,88
11,51
11,50
' 12,98
12,28
1232
12,88
13,40
13,49
15,W
I6,03
14,47
14,52
15,57
15,50
17,15
16,66
1ti,60
17,13
17,63
17.53
19,lY
19,l"
18.74
18,75
19,56
19154
21,25
20,89
21,28
20,86
21,62
21,68
22,94
23,31
12,89
23,33
23,61
23,66
25,12
25,38
25,39
25,0g
'25,GB
26,GB
1?7,42
27;21
27,43
27,17
27,70
27,75
29,31
29,m
29,45
29,21
29.57
29,79
31,20
31,63
31,30
31,52
31,79
31,78
33,til
33,66
33,41
33,80
33,79
35,74
35,il
35,47
35.87
35,94
37,74
37,60
37)W
37,88
39,86
39,63
39,96
39,97
41,77
41,91
42,07
42,lO
43,93
43,97
43,95
4c;,ni,
45,92
46,08
47.97
48,18
49,99
50,26
52.21
54,30
-Kti 8
10
12
-
-
.
-
218
Annalen der Phyaik. 6. Folge. Band 3. 1948
Tabelle 21
Die A$;’(K)-Werte der Schwingungs-Niveaus m i t d‘= 23
+
K
6
8
10
12
14
16
18
20
22
24
26
28
30
32
34
36
38
40
42
4446
48
50
5’2
ASF;’ ( K ) = F;‘ (K I)-&’
A.,Fi’ (KI
(6,231
(523)
.
7,36
9,31
11,38
13,44
15,45
17.45
19.46
21,51
23,52
25,57
27,58
29,55
31,62
33,65
35,68
37,74
39,i4
41,76
, 43,77
45,83
47,95
49,91
5 1,H6
53,!)7
I
944
11,44
13,36
lh,5?
17,46
19,53
2 1,19
23,46
25,69
27,54
29,49
31,63
33,64
35,71
37,z
39,75
41,78
43,80
45,83
+
(K-1) = R,( K - 1)- Pi (K 1)
A,Fi’ ( K )
AZFz‘ K )
(633)
(53)
(533)
--
10,84
12,89
14,YL
17,Ol
19,08
21,14
23,20
25,t‘O
27,27
29,34
31,41
33/46
35,48
37,40
39,56
41,63
43,69
45,74
-
4i,%
-
49,96
-
-
6,74
8,7 1
10,83
12,92
14,90
17,03
10,95
21,13
23,16
25,20
27,24
29,35
31,37
33,38
35,45
37,48
39,62
41,61
43,62
45,67
47,69
49,89
51,78
-
-
-
10.17
12,28
14,33
16,51
18,59
20,68
22,82
24,85
27,03
29,05
31,M
23,15
’ 35,28
373
39,40
41,48
43,66
45,63
47,59
-
Tabolle 22
Die d.,FI’(K)-Wertoder Schwingungs-Niveaus m i t d’= 25
: + 1)
A?$
(i,25)
(625)
(K)
(73)
~
4
6
8
10
12
-
14
16
l5,19
17,22
18
20
22
24
’76
28
3(I
32
34
36
38
40
41
-
21,18
23,21
25;2(l
27,1!)
29,21
31,111
33,23
35;x
3i,23
39,12
40,98
43,20
454
6,57
8,M
10,66
12,73
14,70
16,81
18,80
?0,85
22,85
21,90
26,95
29,OO
31,oO
33,02
35,02
37,07
39,05
41,OG
-
4,48
6,54
8,W
10,67
12,71
14,73
16,1r
18,81
20,87
?2,89
24,93
26,85
28,95
31,0:2
33,ot’
34,I)i
37.04
-
\
8.M.Naudd: Die Rotationatrukturdes Bandempektrumsdea 6'chwefelmolekiib S,
Die A&'
219
Tabelle 23
(K)-Werte der Schwingungs-Niveaus mit v" = 27
APE"(K)
;' = Fg' (K + 1) - Fi' ( K - 1)
Ri (K- 1)- Pi (K + 1)
K
2
4
6
18
20
22
24
26
28
30
32
34
36
38
-
4,450
4,72
6,61
6,53
8,62
10,62
12,52
14.52
16;56
18,58
20,60
2,60
24,58
26,56
%,58
30,58
8
10
12
14
16
2,54
17;05
1832
20,91
22,97
24,84
26,87
28,84
30,7Y
32,80
34,78
36,74
38,62
8,60
10,58
12,47
14,63
16,60
18,57
20,61
22,58
2437
26,54
-
-
-
Fur den tieferen Elektronenzustand hat
A$:
(K)= R,( K + 1)- P , ( K -
1) == F;' ( K
+ 1)-F"
(K- 1)
14)
dieselbe Form wie (11)) (12) und (13). Nur rnuB (') durch (") ersetzt werden.
In den Tabellen 15a und 15b werden die A,F: (K)-Werte fur V' = 1, 2 , 3 und
4 bzw. v' = 5,6,7 und 8 angegeben. In den Tabellen 16a, 16b und in 17a und
17b werden die entsprechenden d,&(K) und A& (K)-Werte angegeben.
Fur v ' = 1, 2 und 3 sind die LIZ:(K)-Werte mit den Mittelwerten, die aus
Olssons Analyse der (1,3), (1,4), (2,2), (2,3), (2,4), (3,2) und .(3,3)-Banden
berechnet wurden, verglichen. In den Tabellen 18, 19, 20, 21, 22 und 23 werden
die A&' (K)-Werte fur die Vibrationsniveaus V" = 19, 22, 23, 25 und 27 verglichen. Die Vergleiche der A& (K) und A,E':' (K)-Werte fallen gut aus und
dienen als Priifung der ganzen Analyse. Gleichzeitig wurden die Rotationsanalyse
yon Olsson und die Vibrationsanalyse yon Fowler und V a i d y a hierdurch
bestatigt.
Die Festlegwg der R,-und PI-Zaeige als R , , R, und R, (bzw. P,,P,und P3)
wurde graphisch mit Gleichungen (7)) (8) und (9) wie bei Olssoh ausgefuhrt.
Da die Resultate mit denen von Olsson iibereinstimmen, wird auf eine Beschreibung der Methode verzichtet.
N.Die Bestimmung der K-Werte
iirid
die Molekolarkonstanten
Aus den Gleichungen ( l ) , (9) und (10) folgt
+
A 2 F i ( K ) = 3; (K 1)- F , ( K - 1)
= B:, ( K
1)( K
2)
0:(K
,-- B, ( K - 1)&- D;l ( K - 1)* K 2
= 4 B: (K 4-4) + 8 O:,( K +
+
+ +
+
(K
+- 2)*
(15)
220
Annalen der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Gleichiuig (9) wurde hier gewahlt, weil fs darin unabhangig von K ist und
deshalb in A& (K) vekschwindet. Weil 0: gewohnlich sehr klein im Vergleich
zu B', ist, kann das Glied mit 0:fur kleinere Werte von K auder Rechnung gelassen werden. Eine ahnliche Gleichung gilt auch fur A&' (K) gut.
Die A&, (K)-Wert,s der Tabellen 15, 16 und 17 und die A,F;' (K)-Werte der
Tabellen 18,19,20,21 und 22 konnen jetzt graphisch gegen K aufgetragen werden.
Aus der Neigung dieser Kurven kann B, fur die Vibrationsniveaus mit v' = 1,
2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8 und B i fur die Vibrationsniveaus mit v" = 17, 19, 22, 23, 25
und 27 berechnet werden. Ausden Tabellen 2 und 3 konnen auch die A,F;I' (K)-Werte
fur die Vibrat,ionsniveaus niit v" = 14 entnommen werden, und von diesen Werten
konnen die Br-Werte wie oben bestimmt werden. Wie weiter unten erwahnt w i d ,
fehlt jede zweite Linie der Zweige, und deshalb mu13 die graphisch bestimmte
Neigung nach Gleichung 15 durch 8 dividiert werden, urn den richtigen Wert
von B, zu erhalten. Diese Werte von Bi und sn!
werden in Tabelle 24 zusammen
mit BA-, B;- wid By-Werten, die einer unveroffentlichten Arbeit \-on Wilsonlo)
Tabelle 24
Die M o 1e k iil - K ons t a n t e n
0,2633 f ,0001
0,2651 f ,0001
0,2666 f ,ooO2
0,2681 f ,ooO1
19
18
17
16
1
,,
,,
,,
,,
I
I
I
7
6
BY (extrapoliert) = 0,2947 cm-'
-
-
0,2085 f ,0002 ( N a u d 6 )
0,210'2 5 ,0001 ,,
-
2
1
1
0
lo)
(1941).
0,2177 (Olsson nachgerechnet)
0,2205 f ,OOO1 (NaudB)
0,2200 (Olssonnacbgerechnet)
0,221 f ,001 (Wilson)
a: 0,0018 cm-l
I
-
0: = - 23,l x 10-8 cm-1
F. J. Wilson, M. A. Arbcit, hivemitiit yon Saskatchewan, Saskatoon,Kanada
S . M . Naudd Die Rotationstrukturdes BandenspektrumsdeaSchwefelmdekiits S,
221
entnommen sind, angegeben. Ein Auszug aus dieser Arbeit wurde mir seinerzeit
freundlichst dureh Herrn Prof. G.H e r z b e r g von der physikalkchen Abteilung der
Universitat Saskatchewan, Saskatoon, Kanada zugeschickt. Die B:- , BY- und
B?-Werte, die in Tabelle 24 angegeben werden, sind aus der Arbeit von O l s s o n
entnommen. Die Bi-, B;- und Bl-Werte, die Olsson angibt, sind 0,2173, 0,2174
und 0,2146 cm-1. Es stellte sich heraus, da13 der Bi-Wert von Olsson ganz verschieden V O dem
~
hier berechneten war< Djshalb wurdeir 01ssons d,F; ( K )Werte fur d= 1 , 2 und 3 graphisch aufgetragen, und die hieraus berechneten
Werte von Bi, Bi und Bj sind in Tabelle 24 angegeben.
B e ,a, und re konnen aus den folgenden Gleichuugen berechnet werden:
'Ly e
= (&--B,)/v
B, f 4~~
B,
n
27 994.10-4"
=L
-
~0
1
-.
=
.
p
B d
1
1
3406 -f- 3'?,o(i'
32,06 wurde als Atomgewicht des haufigsten Schwefelisotops angenommen.
D , wurde aus der Gleichung
D, = - 4
J
2t'-y
BS
3 berechnet.
- t 'fI+.$!ZiJ-/fh'+Zl
I/
-t 'II=Z/2xj'/f%
Nach Wilson ist w z =
725,68 I 101 cm-1. Es ist unmoglich,
wcgen der Storungen im hiiheren Niveau genau
zu bestimmen. Folgend der
Analyse von Fowler und
V a i d y a kann manw: als ungefahr 435 cm-1 annehmen.
3,..
-'
Zt'-y'
K-7
h'
,
I
,
- t Y7+3hZ)y'x
Die genauen Werte der Rotationsquantenzahlen K konnten
auch von den oben genannten
Kurven durch Extrapolation
der Kurven von Gleichung (15)
bis A,F, ( K )= 0 bestimmt
werden. Wenn die K-Werte
richtig zugeordnet sind, findet
man, da13 die geradlinige Kurve
die K-Ache bei K =-4
schneidet. Es stellte sich jetzt ' z j
heraus, da13 die Rotations- F Y7+YG?j-yYlftg
niveaus mit geraden K-Werten
Abb. 3. DM T e r r n d ~ e mder
~ S,-Bznden
im unteren Zustand fehlen,
wahrend die ungeraden K 'Werte im oberen Zustand fehlen. Weil, jedes zweite Niveau fehlt, kann man
den SchluS ziehen, da13 das S32-Atoin keiuen Kernspin besitzt.
15
Ann. Physik. G.'Folge, Bd. 3
,+,
222
Annalen der Physik. 6. Folge. Band 3. 1948
Xhnliche Resultate wurden fur die S c h u m a n n - R u n g e - B a n d e n durch
0 s s e n b r ii g ge n Eowie L o c h t e -H ol t g r e v e n und D i e k e erhalten. Mu 11i k e n u )
zeigte, dab der untere Zustand des 0, in aller Wahrscheinlichkeit ein 3,Z;-Zustand
war. Daraus kann man schlieben, dalj die analogen S,-Banden einem SZ; + 3L';Ubergang zuzuschreiben sind. Abb. 3 gibt eine echematische Darstellung des
Rotaticncniveaus des S, .
V. Diskussion der Ergebnisse
A u s dtn T a t e l l a 15a, 16a und 17a ersieht man, daB die Baiidenzweige in
Emission zu tieferen und hoheren Quantenzahlen verfolgt werden konnten als
dies in der Absorptioneanalyse von Olsson moglich war. Ferner stimnien die
A$, (K)-Werte hier beeser iiberein als die Werte, die aus der Arbeit von O l s s o n
entncmnicn silid, was ohne Zweifel daher kommt, daB die Linien genauer in
Emission als in Absorption auemedbar sind.
Etmeiktnrn-eit ist, daB die Zweige der (2,17)-Bande nicht bis zu den kleineren
R-Werten veifolgt werden konnten, obwohl die Kombinationen fur das v'' = 17X v e a u genau aus der Analyse der (3,17)-Bande bekannt waren. Wahrscheinlich
mu13 dieEer Umstand Storungen zugeecbrieben werden. I n den (4,19) und (4,22)Banden sind die R,-und P,-Zweige Echwacb und in den (6,23), (6:25), (7,25) und
(7,27)-Banden konnten diese Zweige gar nicht aufgcfundeii werden, wahrend
in der (8,27)-Bande nur die R,-und P,-Zweige gefunden wurden. Es ist moglich,
dab d i e s Unregelmafiigkeiten Storungen zuzuschreiben sind und mit der PradisEoziation des S,-Molekuls zueamnienhangen. Diese Pradissoziation kommt
nach H e r z b e r g im v' = 10-Niveau vor. Anfiinglich war es dann auch Zweck
dieeer Arbeit, zu versuchen, diese Storungen aufzuklaren und Aufnahmen d e r
(8,29)- und (9,29)-Banden wurden auch gemacht, ausgemessen und untersucht,
bieher aber nur mit dem Erfolg, daB einige Linitn der R,- und P,-Serien in der
(8,29)-Bande aufgefunden wurden.
Der experjmentelle Teil der vorliegenden Arbeit wurde im Merensky-Institut
fur Physik an der Uniwrsitat zu Stellenbosch (Siidafrika) ausgefiihrt.
1')
R. S. Mulliken, Physic. Rev. 86,699 (1930).
P r e t , o r i a (Siidafrika), Nasionale Fisiese Laboratorium, Wetenskaplike e n
Nywerheids-Navorsingsraad.
(Bei der Redaktion eingegangen am 10. April 1948.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
1 174 Кб
Теги
rotationstruktur, die, schwefelmolekls, bandenspektrum, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа