close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die trge Masse schnell bewegter Elektronen. (Erg5nzungen zu der gleichnamigen Arbeit des Herrn G. Neumann)

код для вставкиСкачать
934
3. D i e trdge Hasse schnell bewegter Etebtronen.
(ErgUnmngm ;sru der gleichnam4gelz Arbeit
des Herrrc G . Nezcmarm);
uon C l e m e n s S c h a e f e r .
In des Arbeit von Hm. G. N e u m a n n , die unter iiieiner
Leitung im hiesigen Institut ausgefiihrt worden i,t, ist folgendes Ergebnis erzielt worden (1. c. p. 578): ,,Die Gultigkeit der Lorentz-Einsteinschen Formel fiir die trgge IIlassr
cles Elektrons ist im Geschwvindigkeitsintervalle von /3 = 0,4
bis ,!? = 0,7 erwiesen. Der nach dieser Formel sich ergebende
Wert von (elm),, zeigt in den1 genannten Intervalle yollige
Konstanz; die einzelnen Werte weichen im Mittel nu1 um
einige Promille nach beiden Seiten ab. . . . Im Geschnindigkeitsbereiche /? = 0,7 bis ,!? = 0,s ist die Konstanz von (e/nz)o
nach der L o r e n t z - E i n s teinschen Formel noch nicht h h e i gestellt, aber auch nicht widerlegt, da hier Miingel clei Treysuchsanordnung in Betracht kommen konnen. Fiir ( e / m ) , eigibt sich der Wert 1,765 . lo7 elektromagnetische Einheiten
(& 1,5 Prom.)."l)
Zu diesem Resultate mochte ich einige Erggnzungen lirfein,
die sich auf das unentschieden gelassene Interval1 O.7-0,8
beziehen.
Betrachtet inan die Tab. X auf p. 570 der genannten
Arbeit, so erkennt p a n , was ini dortigen Texte auch mehifach hervorgehoben ist, daB von den vier Aufnahmen. die
sich auf die Geschwindigkeit 0,s beziehen, drei, niimlich die
Nummern 37, 47, 55 einen Wert von (elm),, liefern, der om
Mittel stark einseitig nach oben abweicht. Die vierte Aufnahme, Platte 41, gab dagegen fast genau den oben angegebenen
Mittelwert. Es niachte also den Eindruck, als ob bei diesen
g r o h n Geschwindigkeiten eine systematische Abweichung von
der L o r e n t z - E i n s teinschen Theorie vorhanden sein kbiinte,
und mit Riicksicht auf tliese Moglichkeit wurde das ciieses
Geschwindigkeitsintervall betreffende Resultat der Arbrit in
der obigen vorsichtigen Weise abgefaBt.
1) G. Neumenn, Ann. d. Phys. 45. p. 529. 1914.
Die trlige Muse schnell beiuegter Elektrmn.
93 5
Wir neigten clanials zu der Ansicht, daB hier die roil
B e s t e l m e y e r verrnntete Fehlerquelle vorliegen kiinnte, da13
nPmlich die Stelle groSter Schwtirzung nicht den ,,kompensierten" Strahlen entsprgche. Die Platten wurden damals
mit Hilfe eines improvisierten Photometers l) gemessen. Bei
einer genaueren Diskussion der photometrischen Messungen
N e u m a n n s wurde es mir wahrscheinlich, dal3 auch ein anderer
Gruncl fiir (lie Abweichung vorhanden sein konne, numlich
die gerade an dieser Stelk a$erst ungiinstig wwhde.n E$mschaften des Photometers. Die zu messenden Schwiirzungen
sind niimlich auf den genannten Platten so schwach, dal3 das
Photomet'rieren, wie schon HI-. N e u m a n n konstatierte und
wovon ich mich selbst uberzeugte, sehr anstrengend und verh81tnismaBig ungenau wird. Aus cliesem Grunde habe ich
geglaubt, die genannten Platten N e u m a n n s mit eineni besser
geeigneten Photometer noch einrral untersuchen zu sollen.
Ein solches stand jetzt zu meiner Verfugung, (la Hr. R. L a d e n burg inzwischen ein ihm gehoriges Hartmannsches Mikrophotometer im Institut aufgestellt hat, wo es zu anderen
Messungen benutet wird. Frl. Dr. H. K o h n , die gerade an
demselben arbeitete, war so freundlich, die genannten Pla,tten
init diesem vorzuglichen Instruruente nochmals auszun:essen,
wofiir ich ihr meinen besten Dank sagen rrochte. Das Resultat
hat ineine Vwmutung bestiitigt, i d e m jetzt der scheinbare Gang
rerschwunden ist und die neuen Werte von (elm), dieser Platten
nunmehr sehr nahe um den angefiihrten Mittelwert schwanken.
In den h'eumannschen Bezeichnungen sind jetzt die
Daten fiir die genannten drei Platten:
Nr. 37: z = 0,4950 em; (elm), = 1,779. lo7 E.M.E.
Sr.47: x = 0,7800 em; (elm), = 1 765 . lo7 E.M.E.
Nr. 55: z = 0,4825 em; (elm), = 1,766.107 E.M.E.
Dieses giinstlige Resultat ermutigte mich dam, noch eine
Platte, die einer Geschwindigkeit von ungeftihr = 0.85 entsprach, und die mit dem Neumannschen Photometer uberhaupt nicht gemessen werden konnte, mit dem H a r t n i n n n schen Mihophotometer messen zu lassen. Folgendes ist das
Ergebnis: XI.. 50: z = 0,600 em; (elm), = 1,771 . lo7 E.M.E.
Auch cliese Platte gibt also ein mit der Lorentx-Einsteind e n Theorie vollkommen iibereimtimmendes Resultat. Freilich
-
~-
1) G . Neumenn, Physik. Zeitschr. 14. p. 241. 1913.
936 C . Schaefer. Die trwe Masse schmll bewegter Elektronen.
ist dieser letztere Wert mit einer erheblich groBeren Unsicherheit behaftet als die drei ubrigen, und ich fiihre diese Platte
auch nur an, um zu zeigen, daB jedenfalls kein Grund vorliegt, eine Abweichung von der Lorentz-Einsteinschen
Theorie auch bei diesen hohen Geschwindigkeiten zu vermuten.
Denvon Neumann angegebenen Mittelwert (elm),= 1,765. lo',
bei dessen Bildung die drei Platten der Geschwindigkeit 0,s
ausgeschlossen wurden, jetzt unter Hinzunahme derselben zu
verandern, scheint mir nicht angebracht, da die kleineren
Geschwindigkeiten entsprechenden Messungen doch wesentlich
genauer sind ; ubrigens wiirde die h d e r u n g nur unwesentlich
sein .
B
Fig. 1.
dlillgcslbwindigkoit
In der vorstehenden Fig. 1 gebe ich noch eininal samtliche Messungen des a n . Neumann an, wobei die Nummern 37, 47, 55 nach dem Obigen korrigiert sind uncl Nr. 50
als neu hinzugefugt ist. Ferner sincl durch Kreuze (a)die
von Hrn. Buchererl) gemessenen Werte in die Zeichnung
eingetragen, woraus man die vollige ubereinstimmung seiner
Messungen Init den unsrigen erkennt. Gleichzeitig erhellt, dal3
die gegen die Buc h e r e r schen Messungen friiher erho benen
EinwHnde tats&hlich der Begriindung entbehrt haben.
Ich glaube demnach behaupten zu diirfen, daB durch
Bucherers und unsere Messungen die Richtigkeit der
Lorentz-Einsteinschen Theorie in1 Intervalle von /? = 0,3
bis /? = 0,85 bewiesen ist.
Breslau, Physik. Institut d. Univ., in1 April 1915.
1) A. H. Bucherer, Ann. d. Phys. 28. p. 613. 1909.
(Eingegangen 20. Miirz 1916.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
172 Кб
Теги
die, arbeits, der, gleichnamigen, bewegte, herrm, erg5nzungen, trger, mass, schnell, des, neumanni, elektron
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа