close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Diskussionstagung der Deutschen Bunsengesellschaft e. V. KarlsruheBaden vom 19.-21. Oktober 1950

код для вставкиСкачать
Qesellschatten
Diskussionstagung der Deutschen Bunsengesellschaft e. V.
Karlsruhe/Baden vom 19.-21. Oktober 1960
Zu dem Thema der Tagung: , , E l e k t r o c h e m i s c h e V o r g i i n g e a n
m e t a l l i s c h e n G r e n z f l a c h e n " wurden bisher folgende Vortrage angemelde t :
.I. E. Lunge, Erlangen: Zur Elektrochemie der Elektrode Metall/LOsung.
2. Hellmut Fischer, Berlin und Heidenheim: Bedeutung von Inhibitoren
und Giften fur die Erforschung elektrochemischer Vorgange a n Yetalloberflachen.
3. W . Gerischer, Gottingen: Die Mesaung der Austauschstromdichte beim
Gleichgewichtspotential a n einfachen Elektroden.
4. J . 0' M . Bockris, London: Zusammenhange zwischen der Natur der
metallischen Grenzflachen und der Wasserstoffuberspannung.
5. C. A. Knorr, Miinchen: Wasaerstoffuberspannung a n aktiven und
vergifteten Palladiumelektroden.
6 . R. Parsons, London: Energieverhaltnisse der Ionenentladung an
Elektroden.
7. A. Eurken und E. Wicke, Gattingen: Adsorption von Wasserstoff an
Platin nach Messungen der Polarisationskapazit8t.
8. M . u. Stackelberg, Bonn: Die Bedeutung der Natur des Elektrodenmetalls fur die elektrolytischen Oxydations- und Reduktionsvorgange.
9. F . Ender, Heidelberg: Uber die Stabilitat von Anionendoppelsehichten an der Quecksilbertropfelektrode.
10. K. Vetler, Berlin-Dahlem: Zur Ermittlung des Reaktionsmechanismus
bei der Einstellung von Redoxsystemen.
11. R. Piontelli, Mailand: Studien iiber anodische Polarisation der Metalle.
12. G. I . Finch, London: Zur Struktur galvanisch abgeschiedener'Metalle
und Legierungen.
13. E. Raub, Schwab.-Gmiind: u b e r die Struktur galvanisch abgeschiedener Metalle und Legierungen.
14. K.F. Bonhoeffer, Gottingen: Zur AktivitPt und Passivitat des Eisens.
15. U.F. Franck, Gottingen: Uber die Erscheinungen der spontanen AktivierungRausbreitung auf passivierbaren Elektroden.
16. G. Musing, Gottingen: Versuche zur Deutung der Aluminiumelektrode.
17. K . Huber, Bern: Die anodische Glanzung und ihre Beziehung zur
anodischen Passivierung.
18. F. T d d t , Berlin: Die Entstehung und der elektrochemische Abbau
von Oxydschichteu auf Metallen.
19. W . Schwarz, Berlin-Dahlem: Lokalelementtatigkeit und Oxydbedekkung auf passivem Eisen.
T e i l n a h m e a n m e l d u n g e n bis zum 10. Oktober a n das Institut fur
Physikalische und Elektrochemie der T H Karlsruhe, EnglerstraBe 11.
Den angemeldeten Teilnehmern werden die Vortragsberichte gedruckt
zugestellt. Unkostenbeitrag fur Mitglieder der D B G DM 4.-, Nichtmitglieder DM 8.-, Studierende DM 1.-. Einzuzahlen bis zum 10. 10. unter
der Bezeichnung ,,Diskussionstagung 1950,Institut fur Physikalische und
Elektrochemie der T H Karlsruhe" auf das Postacheckkonto Nr. 15626,
Postscheckamt Karlsruhe. Quartierbestellungen bpim Verkehrsverein
Karlsruhe, Bahnhofsplatz 4-6.
Journees lnternationales de L'Analyse e t des Essais
Paris, 2 0 4 4 Novembre 1060
Die S o c i M de Chimie Industrielle, Paris, veranstaltet vom 20. bia
24. November 1950 in Paris im Maison de la Chimie die Journees Internationales de L'Analyse et des Essais (Sektionen: I. Appareillage de Laboratorie - 11. Techniques Physico-Chimiques - 111. Analyse Chimique
Minerale - IV. Analyse Chimique Organique - V. Analyse Biochimique
e t Hygiene), verbunden mit einer Ausatellung fur Laboratoriumsapparate
und technische Men- und Kontrollgerhte. Deutsche Firmen konnen ausstellen und deutsche Teilnehmer Vortriige anmelden. Unterlagen und
Anmeldevordrucke sind durch die D E C H E Y A oder unmittelbar bei der Soci6te de Chimie Industrielle, Paris 7, 28, Rue Saint Dominique, erhaltlich.
Die DECHEMA beabsichtigt, anlaalich dieser Tagung eine S t u d i e n r e i s p nach Paris zu veranstalten, und erbittet Teilnahmeanmelduugen
bis zum 20. September 1950.
Qesellschaft Deutscher Chemiker
ArbeitsausschuB ,,Chemisches Fachschu Iwesen"
AnlaDlich der GDCh-Fachgruppen-Tagung in Frankfurt a. M. t r a t
der ArbeitsausschuD ,,Chemisches Fachschulwesen" zusammen, der die
friiher von der GDCh-Arbeitsgruppe f u r chemisehes Fachschulwesen behandelten Fragsn bearbeiten ~011. Bei dieser ersten Zusammenkunft
wurden Fragen der A u s b i l d u n g d e r C h e m o t e c h n i k e r behandelt. Insbes. wurde eine uberarbeitung der Priifungsordnung von 1931 vorgenommen, die den jetzigen Verhaltnissen angepaDt werden mu& En iSt erwiinsclit, daD in Zukunft an diesem ArbeitsausschuB alle Kollegen, die an
denFragen derAusbildung derHilfskrifteim Laboratorium ioteressiert sind,
mitarbeiten. Die Leitung des Ausschusses h a t zunachst Dr. W .Fresenius,
Wiesbaden, Kapellenstr. 11, ubernommen. Meldungen zur Mitarbeit sind a n
442
Geburtstnge: Dr. H. A m s e l , Stuttgart, ehem. langjahr. Dir. des Untersuchungsamtes fur Mal- und Anstrichmaterialien, seit 1938 Mitglied des
VDCh, feierte a m 13. September 1950 seinen 90. Geburtstag. - Prof.
Dr. H. B l u m e n t h a l , Berlin-Steglitz, langjlhr. Leiter der anorg. Abtlg.
des Materialprilfungsamtes Berlin-Dahlem, bes. bekannt durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der Metallanalyse, beging a m 1. August 1950 seinen
65. Geburtstag. - Prof. Dr. K. B r a s s , langjihr. Ordinarius fur org.
Technologie in Prag, seit 1945 in Lindau, bek. durch seine farbstoff- und
textilchemischen Arbeiten, begeht a m 4. Oktober 1950 seinen 70. Geburtstag. - Prof. Dr.-Ing. e. h. W. E i l e n d e r , seit 1928 0 . Prof. der Eisenhuttenkunde und Leiter dea Eisenhiittenmannischen Inst. d. T H . Aachen,
vollendete a m 12. August 1950 sein 70. Lebensjahr. :
Prof. Dr. t.echn.
A. L i s s n e r , fruher Prag, derreit Prof. mit Lehrstuhl fiir anorg. Chemie
u. Chem. Technologie a n der Bergakad. Freiberg i. Sa., feierte a m 21. Aug.
1950 seinen 65. Geburtstag. - Prof. Dr. A. M a g n u s , langjiihr. Prof. f u r
Phyaikal. Chemie an der Univers. Frankfurt/M., bekannt durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der Kalorimetrie, der Gasadsorption und der Chemie der Komplexverbb., feierte a m 12.August 1950 seinen 70. Geburtstag.
Ehmngen: Dr. W. B u e h l e r , Braunschweig, Inh. der Chinin-Fabrik
Buchler & Co., wurde in Anbetracht miner groDen Verdienste uni Wiederaufbau und Entwicklung der T H . Braunschweig zum Ehrensenator der TH.
ernannt. - Prof.Dr.-Ing. Dr. phil. W. D i e m a i r , Frankfurt/M., Dir. des
Inst. fur Lebensmittelehemie der Univers. Frankfurt, wurde von der Spanischen Gesellschaft fur Lebensmittelehemie zurn Fhrenmitglied ernannt.
Ernannt: Doz. Dr. med. K. B i n g e l , Heidelberg, r u m apl. Prof. fur
Pharmakologie. - Prof. Dr. R. D i e t z e l , Erlangen, zum 0 . Prof. fur
Pharmazie an der Univers. Wurzburg. - Dr.-Ing. H. F u n k , Munchen,
zum Doz. fur anorgan. Chemie an der TH. Miinchen. - Prof. Dr. R. K u h n
Direktor des MPI. flir med. Forsch. Heidelberg, Nobelpreistrager fiir
Chemie, wurden die akadem. Rechte eines personl. Ordinarius verliehen,
unter gleichzeit. Ernennung f u r die Dauer seiner Anwesenheit in Heidelberg zum 0 . Prof. fur Biochemie. - Doz. Dr. med. G. Y a l o r u y , Kiel,
zum apl. Prof. fur Pharmakologie a n der Univers. Kiel. - Doz. Dr. med.
H. M e r c k e r , Mainz, zurn apl. Prof. fur Pharmakologie a n der Univers.
Mainz. - Dr. rer. nat. S. P e t e r zum Doz. fur Physikal. Chemie an der TH.
Hannover. - Prof. Dr. F. S t a t h e r , Dresden, zum Prof. mit Lehrauftrag
fur Gerbereichemie nnd Gerbereitechnologie a n der TH. Dresden. - Dr.
J.W e r n e t , Freiburg/Br., zumDoz.furChemie a n der Univers.Freiburg/Br.
Gestorben: Prof. Dr. phil. 0. E r b a c h e r , Abteilungsleiter i m MaxPlanck-Inst. fur Chemie Mainz, seit 1925 Mitarbeiter von Prof. Dr. 0.
H a h n , Doz. a n der Univers. Berlin, weitbekannt durch zahlreiche Arbeiten auf dern Gebiet der Radiochemie und Elektrochemie, Mitarbeiter
bedeutender Handbucher (Handbuch der analpt. Chem.; Gmelins Handb.
der anorg. Chem.), langjahr. Autor dieser Ztschr., Mitglied des VDCh
seit 1926, ist a m 13. 8. 1950 im 51. Lebensjahr in Freising!Obb. plotzlich verstorben.
Ausland
Ehrungen: Prof. Dr. P. K a r r e r , Ordinarius fur organ. Chemie und
Vorstand des chemischen Inst. der Univers. Zurich, Rektor der Univers.
Zurich, wurden die Ehrcndoktorwiirden der Univers. StraBburg verliehen.
- Dr. Ch. K r a u s , emer. Prof. f u r Chemie a n der Brown-Univers.. Providence (USA), ehem. P r h i d e n t der Amer. Chem. Ges., Inh. zalilreicher
Medaillen und Auszeichnungen, bek. durch die Entwicklung eines techn.
Verfahrens zur Herstellung von Bleitetraiithyl, bee. verdient durch seine
Arbeit zur Reinigung von Uran, erhielt anlaBlich der Tagung der American
Chem. SOC. die Priestley-Medaille. - Prof. Dr. F. S t r u n z , W e n , bek.
durch zahlreiche Veraffentlichungen uber die Gesrhichte der Chemie u n d
Alchemie, Elirenprasident der Paraeelsue-Gesellschaft, wurde mit d e m
Preis der S t a d t Wien fur Volksbildung ausgezeichnet.
I
Wir erfullen hiermit die traurige Pflicht bGkanntzugeben, daD
H E R R DR.
I
GERHARD STALMANN
a m 22. Juli 1950 in Bispingen aus dern Leben abgerufen
worden ist. - Herr Dr. Stalmann hat unserem Unternehmen
seit 191 1 in verantwortlicher Stellung angehort. Sein umfassendes Wissen fiihrte ihn aus der Stellung eines Chefchemikers in den Vorstand und zuletzt in den Aufsichtsrat
der Schering A. G. In den fast 40 Jahren seiner Wirksamkeit hat er slch in unserem Werkegrofie und unvergangliche
Verdienste enuorben.
Wir verlieren in ihm eine Personlichkeit, die durch intensive Schaffenskraft und Lauterkeit der Gesinnung stets ein
Vorbild gewesen ist, und werden sein Andenken in Ehren
halten.
Aufsichtsrat und Vorstand der
SCHERING A.G., BERLIN (West)
dngew. Chem. 1 62. Jabrg. 1950 !Y r . 18
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
175 Кб
Теги
deutsche, 1950, der, bunsengesellschaft, diskussionstagung, oktober, karlsruhebaden, vom
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа