close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Einfhrung in die qualitative anorganische Halbmikroanalyse von G. Ackermann. VEB-Verlag Technik Berlin 1959. 1. Aufl. 159 S. 33 Abb. geb. DM 14

код для вставкиСкачать
gebuhrend behandelt. Fbenso eingehend werden die Met,hoden zur
Einfuhrung von Hydrnxyl- und Alkylgruppen, zur Herstellung
von ungesattigten Derivaten sowie die Synthesewege zur Herstellung der biolngisch wiehtigen 19-Nor-Derivate besprochen. I n
einem Abschnitt uber die Beziehungen zwischen chemischer Xonstitution und biologischer Wirkuug werden die bisher binlogisch
gepruften Androstan-Derivatc in Beziehcng zu ihrer andrngencn
Wjrksnmkeit gcsetzt.
Nach ahnlichen Gesichtspunkten werden i m zweiten Kapitel
die O o s t r a n - D e r i v a t c behandelt ( H . Jahnke, Braunschweig).
Auf breitem Raum sind die Tntalsynthcsen von Oestron, Equilenin
und ihrer Derivate beschrieben. Auch uber die oestrogenon Carbonsauren wie Dnisynolsaure wird eine klare, die wesentlichen Befunde beriicksiehtigende ubcrsicht geboten. I m Kapitel uber
Pregnan-Verbindungen (5'. HlOV7e?/e?', Braunschweigj werden der
Barbier-Wieland-Abbau der Gallensaure-Seitenkettc und dessen
Mndifikationen beschrieben. Auch der zweite Weg f u r die technische Herstellung von 20-Ketn-Derivate, der Abbau der SpirostanSeitenkette in Sapogeninen ist eingehend besehrieben. Bemerkenswert verstandlich sind die Abschnitte iiber Steroid-Stoffwechsel
uud die Binsynthese der Corticosteroide aus Chnlesterin dargestellt.
Die Synthese-Wege der charakteristisohen Seitenketten der Nehennieren-Rinden-Hormone werden detailliert referiert.
J . Elks (Greenford/En:land) behandelt in einem Abschnitt die
verschiedenen partialsynthetisehen, und biologischcn Methoden
zur Einfiihrung einer Sauerstoff-Funlrtion an C-11 und beschreibt
auch die Totalsynthesen der 11-hydrnxylierten Steroide.
u b e r das auf d f n Minernlstoffwechsel besonders wirksame Nebennieren-Rindenhormon A l d o s t e r o n referiert A . Weftstein (Bascl). Ua das Manuskript i m MBrz 1956 abgeschlossen wurde, konnten die interessanten synthetischen Arbeiten der Ciba-Arbeitsgruppt an6 den letzten Jahren nicht beriicksichtigt werden.
Uber K o n s t e l l a t i o n s a n a l y s c n der Sternide berichtet D. €I.
R . Hafton (London). Seine Darstellung bringt einige neue Aspektc,
die in Quart. Reviews 10, 44 [1956] und Experientia Supplement. 2,
121 119571 nicht enthalten sind.
H . H . Inhoffen legt sehr ubersichtlich die Aromatisieruugsreaktioncn des Ringes A in Steroiden dar.
Als AbschluD wird vnn K . Irmscher die Totalsynthese dcs Vitaniins D, referiert.
Die zweite neuere Darstellung der Sterin-Chcmie dureh L. F'. Fieser in der 4. Auflage seines bekannten Lehrbuches uber Phenanthren-Derivate gebt bei der Darstellung des Stoffes wesentlich andere Wege als ihn die deutschen Autnren besobreiten. Dies bedingt, daQ sich die beiden Werke mehr erganzen als konlturrieren.
Dcr zweite Band der Monographie halt das hohe Niveau des ersten Bandes und bringt cine Darstellung des vielschiehtigen Gebietes dcr Sterin-Chemie, die sownhl dem Spezialisten als auch dem
Chemiker, der sich nicht unmittelbar mit diesen Problemen zu befassen hat, eine wertvnlle Hilfe bedeutet.
Bedauerlicherweise erscheint der Preis des Buches mit DM 225.fur 700 Druckseiten vie1 zu hoch.
0. Schindler-Basel
[NB 6631
Papierchromatob.raphie i n der Botanik, herausgeg. v. F . Linskens.
Springer-Verlag, Berlin-Gottingen-Heidelberg 1959. 2 . Aufl.
XVI, 408 S., 124 Abb., 2 Farbtafeln, geb. DM 58.-.
Der 1955 erschilin :nen ersten Auflagel) folgte diese wesentlich
erweiterte. Der allgemeine Teil (65 8.)enthalt wenig Theorie, dafur
Anleitungen zur experimentellen Technik, die vnm Chromatogramm
bis zur Einrichtung eines komfortablen PapierchromatographieLabors und der Verwendung von Radioisotopen reicht.
Der spezielle Teil gliedert sieh in die Gruppen der zu trennenden
pflanslicben Inhaltsstoffe. AuOer uber die Papierchromatographie
der anorganischen Ionen (14 S.) gibt es Kapitel uber Kohlenhydrate
( 2 8 ) , annrganisehe Sauren (30), Phosphatide und Bhnliches (7),
Aminosauren und Peptide (36), Proteine (12), Nueleinsauren und
ihre Bausteine ( 14), Pflanzenviren ( 6 ) , Farbstoffe (29), Wirkstoffe (50), HemmstofIe (26), Aldehyde und Ketone ( 3 ) , Phenole
(S), nrganische Basen ( 4 5 ) und schlieOlich uber Sterine und ahnliches ( 9 Seiten). Dnrch die jeweils ausfiihrliche Beschreibung von
Vorkommen, Extraktinn, Anreicherung und Gruppentrennung der
einzelnen Substanzklasseu neben den speziellen papierchrnmatographiscben Techniken wird das Buch zu einem Lcitfaden uber die
pflanzlichen Inhaltsstnffe. Als Beispiel mag die tabellarische Aufzahlung von uber neunzig Wuchs- nnd Hemmstnffen mit ihren Vorkommen, Wirkungen und I?+-Werten in versehiedenen Losungsmittelsystemen gelten.
Jeder der 23 Autoren, die sich Zuni Teil die Bearbeitung der versohiedenen Kapitel noch tcilten, gibt ein abgerundetes Bild der
l)
Vgl. diese Ztschr. 68, 168 [1956].
-_
papierchromatographisohen Moglichkeiten bei seiner Stoffgruppe.
Dabei ist es offenbar unvermeidlich, daD immer wiederkehrende
Fragenkomplexe, wie z. B. das geeignete Papier, die Trennrichtung ndcr die quantitative Auswertung in vielen Kapiteln behandelt werden, ohne daR spezifisch Neues zu berichten ware. Haufigere Hinweise auf den allgemeinen Teil und auf fruhere Kapitel
hattcn vielleicht Inanehe Wiederholung vermeiden helfen. Bei der
Fiille der behandelten Substanzen mit ihren Rf-Werten in den
violen versehiedenen Losungsmi ttelgemischen ware eine - andernorts sn erfolgreiche - graphische Darstellung fur die rasche Orientierung forderlicb gewesen. Es sei erlsubt, einige u. U. irrcfuhrende
Schreibiehler hier richtig zu stellen: Auf Seite 33 unten mu13 es
,,Stromstarke" s t a t t ,,Spannung", auf Seite 34 ,,Wasserstnffatome"
s t a t t ,,Wasserstoffinnen", auf Seite 293 Mitte .,Oxydation" s t a t t
,,Reduktion" und auf Seite 303 oben ,,keine" s t a t t ,,kleine" heiOen.
Die Sorgfalt dcr Ausstattung des reich bebilderten Werkes wird
besonders deutlich in den Farbtafeln uber die Reaktion von Aminosauren mit Isatin und mit Naphthochinnnsulfonsaure oder in den
28 Mikrnaufnahnian zur Identifizierung vnn Aminen und ihren
Dinitronaphthol-Verbindungen. Dem internatinnalen Charakter
dcs Buches (niederlandischer Herausgeber, deutscher Verlag und
Bearheiter aus allen Teilen der Welt j tragt ein englisch-franz6sischdcutsches Fachwortverzeichnis a m SchluO Rechnung. Das Bueh
wird all denen vorl Nutzen sein, die gieh mit der Isnlierung und
Reinigung von Substanzen aus pflanzlichem Material beschaftigen.
H . Dete.rntam
[NB 6331
Xeuere Ergebnisse &us Chemie und Stoffweohsel der Kohlenhydmte. 8. Kolloquium der Gesellsehaft fur Physiologische
Chemie a m 2./4. Mai 1957 in Mosbach/Baden. Springer-Verlag,
Berlin-Gottingen-Heidclberg 1958. 1. Aufl., I V , 190 S., 60 Abb.,
geh. DM 29.80.
Die Vortrage dieses Knlloquinms, die hier mit ciner geschickt
uberarbciteten Diskussion ausfuhrlich wiedergegeben sind, findet
man in dcr Angewandten Chemie G9, 508 [1957] referiert.
-T[NB 6471
Einfiihrung i n die qualitative anorganische Halbmikroanalyse, von
G . Aekermann. VEB-Verlag Technik, Berlin 1959. 1. Aufl.,
159 S., 3 3 Abb., geb. DM 14.-.
I n den letzten Jahren h a t die material- und zeitersparende und
auch padagogisch vorteilhafte Halbmikro-Methode der qualitativen anorganischen Analyso in den Unterrichts-Laboratorien mehr
und mehr Eingang gefunden. Erfreulicherweise sind neuerdings
auch einige deutsohsprachige Lehrbucher der Halbmikroanalyse
erschienen, welche die hcktographierten Laboratoriumsanleitungen ablosen konnten, auf welche die Studierenden zunachst angewiesen waren. Das vorliegende Bucb fuhrt sehr ubersichtlioh und
klar in die Arbeitstechnik und Nachweismethodik der Halbmikroanalyse ein. Auf thenretische Erlauterungen, welche uber die Beschreibung des Stnfflichcn hinausgehen, wird dabei im allgemeinen
verziehtet. I m ersten Drittel des Buches werden die benutsten Gerate und deren Handhabung erlautert. Auf den nachsten zehn
Seiten folgen die Kationen- und Anionen-Trennung nach klassiwhen Methoden. Es schlie5en sich eingehende Beschreibungen
zahlreicher Halbmikrn-Naohweisreaktionen an, bei welchen sehr
haufig organische Spezialreagenzien Verwendung finden. Endlich
wird gezeigt, wie mit Hilfe derartiger Reaktionen der Kationentrennungsgang abgekiirzt werden kana. Am SohluR des Buches
finden sich Listen fur Gerate und Reagenzien, ein Literatur- und
Fachworter-Verzeichnis, snwie ein Bildanhang mit 11 Mikroaufnahmen. VcrmiDt h a t der Rezensent die Beschreibung der SulfidFallung mittels Thioacetamid und der Hydrnxyd-Fallung mittels
Urotrnpin.
Das g u t ansgestattete Buch kann zum Gebrauch neben einem
Lehrbuoh der analytischen Chemie bestens empfohlen werden.
F. See1
[NB 6691
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen,Handels~a~en, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme,
daJ3 solche Namen ohne weiteres von jederrnann benutzf werden durfen.
Vielmehr handelt es sich hhuflg urn gesetzlich geschiitzte eingetragene
Warenzeichen, ouch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
Redaktlon: (17a) Heidelberg, Zlegelhauser Landstr. 35; Ruf 24975
Fernschreiber 0461 855 Foerst Heldelbg.
0 Verlag Chemie, GmbH. 1960. Printed in Germany.
Alle Rechte - auch die der ubersetzung sowie der photomechanischen Wiedergabe - sind vorbehalten. - All rights reserved (including those of translations into foreign languages). N o part of
this issue may be reproduced in any form, by photoprint, microfilm
or any other means, without written permission from the Dublishers.
-___.
Verantwortlich fur den wissenschafti. Inhalt: Dipl.-Chem. Fr. Boschke, ( I i a ) Heidelberg; fur denAnzeigentei1: W . Thiel,Verlag Chemie, GmbH.
(Geschaftsfuhrer Eduard Kreuzhage), Weinhelm/Bergstr., Pappelallee 3 Fernspreeher 3635 . Fernschreiber 04655516 chemieverl wnh;
Telegramm-Adresse: Chemieveriag Weinheimbergstr, - Druck: Druckerei Winter, Heidelberg
.
390
Angew. Chem. / 72. Juhrg. 1960 / Nr. I 1
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
201 Кб
Теги
die, qualitative, 159, anorganische, 1959, aufl, veb, halbmikroanalyse, technik, ackerman, geb, abb, verlag, einfhrung, von, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа