close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Electroanalytical Chemistry von J. J. Lingane. Interscience Publishers New York-London 1958. 2. Aufl. XIV 669 S. geb. $ 14

код для вставкиСкачать
Electroanalytical Chemistry, von J. J. Lingane. Interscience
Publishers, New York-London 1958. 2. Aufl., XIV, 669 S.,
geb. $ 14.50.
Ein Buch. welches sich die Forderung des Verstandnisses fur
die Grundlagen neuer Verfahren auf dem Gebiet. elektroanalyt,iwher Methoden Zuni Zicl geset,zt hat,, unterliegt zwangslkuflg eincr
rrlativ Hohnellrn .,Alterung". l
h ist daher sehr zu begruben, daB
nunmehr, funf Jahre nach dern Erscheinen der 1. Auflage, die 2. in
einigen wesentlichen Teilen erweiterte und erganzte Auflage gefolgt ist. Auch i m neuen Gewand gibt sich die Bevorzugung coulometrischer Yethoden s a m t Instrumentierung deutlich zu erkennen: Die Abschnitte sind vollig neu bearbeitet und stellen cinen
vorziiglichen Uberblick uber dieses Gebiet dar. Von einigen Einfiigungen abgesehen sind folgende neue Abschnitte enthalten: ein
kurzes Kapitel iiber die Messung von Stromen, Spannungen und
Widerstanden (27 S.), ferner ein Abschnitt uber die Polarographic
(33 S.), iiber die Amperomctrie (29 S.) und iiber die Chronopotentiometrie (22 S.) ; eine Tabelle der wesentlichstcn Standardpotcntiale ist angefugt.
Das Bueh h a t durch diesc Erganzungen als Mittel zur Orienl'recipitation froin Homogeneous Solution, von L. Gordon, M . L.
tierung iiber elektroanalytische Methoden zweifellos gewonnen.
Salutsky und H . H. Willard. J o h n Wiley & Sons, Inc., NewYork;
Ratsam erscheint dem Referenten auch eine entsprechende ErChapman & Hall, Ltd., London 1959. 1. Aufl., VIII, 187 S.,
ganzung alter Abschnitte, von denen nur wenige auf den neuesten
geb. $ 7.50.
Stand gebracht sind: So ware z. B. ein Eingehen auf die Ergebnisse
Dic Fillung in homogener Losung ist keineswegs auf die allmah.
der CITCE beziiglich der Definition elektromotoriseher Krafte,
liche pe-Anderung durch hydrolysierende Lasungsbestandteile, wie
auch eine Erorterung der grundlegenden Ergebnisse der franzosietwa Hexamcthylentctramin, beschrankt, sondern es sind i n den
schen Schule zur Diskussion von Stromspannungskurven wunletzten zwei Jahrzehnten viele weitere Fallungsverfahren beschenswert gewesen, auch eine griindliche uberarbeitung des Abschrieben worden, bei denen das fallende Ion, z. B. durch Hydrolyse eines Esters, erst wahrend der Fillung in der Losung entschnitts uber Hochfrequenzmethoden, der als veraltet angesprosteht. Der Vorteil dieser Arbeitsweise ist in der Regel die Bildung
chen werden muD. Sicherlich ist hier der WunPch nach einer nicht
allzu groBen Erweiterung des Umfangs die Ursache gewesen, die
diehter, weniger stark durch Adsorption verunreinigter Niederohnehin 50 % der Auflage betragt, doch wirkt sich dieser Wunsch
schlage, die gut auszuwasohen und zu filtrieren sind. Dies ist nicht
auch nachteilig in neu aufgenommenen Abschnitten aus, d a z. B.
nur fur analytische Zwecke wichtig, sondern auch in praparativer
Hinsicht interessant. Die Fallung in homogener Losung, bei der die
die Literatur Zuni Abschnitt Polarographie nur bis zum Jahre 1950
Niederschlagsbildung annahernd im Gleichgewicht zwischen Loreicht u n d die Erwahnung der oszillographisohen und der Kathosung und fester Phasc erfolgt, ist ferner sehr geeignet fur das Studenstrahl-Polarograpbie vbllig fehlt.
Als einzige den elektroanalytisohen Methoden insgesamt gedium der Mitfallungserscheinungen und der Rolle der Anionen bei
widmete Monographie wird der Lingane trotzdem seinen groBen
Metallhydroxyd-Fallungen.
Uber alle diese Fragen berichtet das vorliegende Buch in knapWert behalten. Die Ausstattung des Buches ist ausgezeiehnet.
per, aber klarer Weisc, die durch die Wiedergabe konkreter VerK . Cruse
[NB 7481
suchsergcbnisse in Tabellenform recht anschaulich gemacht wird.
'278 Literaturzitate erleichtern die weitere Information. Die wichLa speetroscopie hertzienne nppliquhe A In chlmie. Absorption ditigsten Fallungsverfahron wcrden rnit genauer Arbeitsvorsehrift
polaire - rotation molbculaire, resonances magnbtiques, von R.
wiedergegeben, wobei die Autoren, die selbst ganz wesentlich an
Freymann und M . S o u t i f . Dunod-Editeur, Paris 1960. 1. Aufl.,
der Entwicklung dieses Gebietes mitgearbeitet haben, die Vor- und
XI, 263 S., 151 Abb., geb. N F 23.--.
Nachteile dcr verschiedenen Arbeitsweisen diskutieren. Wichtig
Nach Einfuhrungin die Technik (Kap. 1, 14 S.) und einern Ubersind auch die Hinweise auf oft unerwartete Erscheinungen, wic die
blick uber die fiinf Teilgebiete der Hochfrequenzspektroskopie
Filmbildung auf der GefaBwand. So ist ein sehr brauchbares Buch
(Kap. 2, 6 S.) wcrden diese i n den folgenden Kapiteln behandelt:
entstanden, das nicht nur jeder analytisch arbeitende Chemiker beDie Molekulrotations-Spektren (10 S.), die dielektrische Absorpsitzen sollte, sondern das auch von demjenigen, der anorganische
tion (50 S.), die Kernmagnetische Resonanz und die Elektron-SpinFillungen zu:!praparativen Zwecken unternimmt, mit Nutzen zu
Resonanz (je ca. 80 S.) und zum SchluB die reine Quadrupol-ResoRate gezogen werden kann.
C. Mahr
[NB 7491
nanz (16 S.).
u b e r die ZweckmaOigkeit, ein so vielseitiges Gebiet in einer verMathematical Preparation for Physical Chemistry, von F. DanieZs.
gleichsweise kurzen Yonograpbie zusammenzufassen, kann man
McGraw-Hill Book Company, Ino., New York-Toronto-London
versohiedener Auffassung sein. Bei einer solchen durch den gerin1956. 1. A d . , X, 310 S., zahlr. Abb., geb. $ 4.90.
gen Umfang vorgegebenen Auswahl gewinnt. die Verteilung der
Gewichte besondere Bedeutung. Wahrend der den einzelnen KaDie Beschaftigung rnit Fragen der physikalisehen Chemie erforpiteln gewidmete Raurn etwa deren Wichtigkeit fur die Chemie
dert eine gewisse Vertrautheit i m Umgang rnit mathematischen
entspricht, wiirde z. B. im Kapitel iiber Kernmagnetische ResoOperationcn, die iiber das in der Schule gelernte Pensum hinausnanz eine starkere Betonung der Hochauflosenden Kernresonanz
gehen. Dem Chemiker fehlt meist die Zeit, a n regularen Kursen der
den Bediirfnissen des Chemikers vielleiclit mehr entgegenkommen.
Mathematik teilzunehmen, zumal er dort vieles mitnehmen muO,
was er fur seine Zwecke kanm jemals benotigt. Dieses Buch sol1 Allgemein erscheint das Buch geeignet demjenigen, dem die franzosische Sprache naher liegt als die englisehe, eine Ubersicht uber
dem Cbemiker das Einarbeiten in die fur die Zwecke der physikalidieses aktuelle Gebiet zu geben.
schen Chemie benotigten Teile der Mathematik erleichtern.
K . H . Hausser [NB 7601
E s beginnt dabei mit der Praxis i m Umgang mit extrem kleinen
und groOen Zahlen sowie der des Rechenschiebers, Dingen, die auf
Die Wiedergabe von Gebrauchsnarnen, Handelsnarnen, Warenbezeichder Schule oft stark vernachlassigt werden. Die Grundregeln der
nungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahrne,
Differentiation und Integration werden an speziellen Zahlbeispiedap solche Namen ohne weiteres von jederrnann benutzt werden durfen.
Vielmehr handelt es sich haufig urn gesetzlich geschiitzte eingetragene
len bzw. ihrer graphischen Illustration dem Leser in sehr einfacher
Warenzeichen, auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind.
Weise nahe gebracht. Die i m Anhang gegebenen Tabellen erleich.
.
tern ihm die Praxis des Integrierens i m speziellen Falle, zumal ihn
Redaktlon: (17a) Heldelberg. ZIegelhSuser Landstr. 35; Ruf 24975
durch eine geeignete Typeneinteilung dnrch diese Tabellen gezeigt
Fernschreiber 04-61 855 foerst heldelbg.
wird, welchen Weg er i m Einzelfalle einzuschlagen hat, u m zum
@ Verlag Chemle, GmbH. 1961. Printed in Germany.
Ziele zu gelangen. Die einfachsten Differentialgleichungen, wenigDas ausschliefiliche Recht der Vervielfaltlgung und Verbreltung des
stens soweit sie fur die Elemente der physikalischen Chemie benolnhalts dieser Zeitschrift sowle seine Verwendung fur fremdsprachige
tigt werden, und die f u r die Fehlertheorie maagebenden Regeln
Ausgaben behalt sich der Verlag vor. - Die Herstellung einzelner
fotomechanischer Vervielfaltlgungen zum i n n e r betrlebllchen oder
haben zum Schlull des Buches Platz gefunden. Die Darstellung ist
b e r u f l i c h e n Gebrauch ist n u r nach Maagabe des zwischen dem
durchweg so einfach, dall die diskutierten Prinzipicn auch von
Borsenverein des Deutschen Buchhandels u n d dem Bundesverband
einem mathematisch weniger begabten Leser verstanden werden
der Deutschen lndustrle abgeschlossenen Rahrnenabkommens 1958
konnen; das Buch wird damit seiner irn Vorwort gestellten Aufund des Z u s a t z a b k o m m e n s 1 9 6 0 erlaubt. Nahere Auskunft
gabe gerccht.
K1. Schiifer [NB 7441
hieriiber wird auf Wunsch vom Verlag- erteilt.
. -. .
.___
..
.
..
....
~
~
Verantwortlich fur den wissenschaftl. Inhalt: Dip1.-Chern. F. L. Eoschke, Heidelberg; fur den Anzeigenteil: W . Thiel, - Verlag Chemie, GmbH.
(Geschaftsfiihrer Eduard Kreuzhage), Weinhelm/Bergstr., Pappelallee 3 . Fernsprecher 3635 . Fernschreiber 04-65516 chemleverl wnh;
Telegramrn-Adresse: Chemieverlag Weinheimbergstr. - Druck: Druckerei Winter, Heidelberg
Diagramme erliutert. Aul3er Bindungslangen sind Bindungswinkel
und Yynibole fur Molekul-Symmetrie, verwendete Untersuchungsmethoda(n) und Zuvcrlassigkeit der Ergebnisse zu flnden. Die
stark srhernatisierta Darstellung h a t einerseits den Vorteil der
ilbersichtlichkeit. und gest,attete es andererseits, dic Ausmalie der
T:kl)rllc iin Vprglcirh zuiii lJrnfang dcr enthaltenen Inforniat,ioiIrn
rrstwunlioh klein x u halten. Vrrbindungcrl i n n c r h d b und zwisc.hen
den bciden Tabellen wurden durch ein System von Querreferenzen geschaffen, das es ermoglicht, sich ohne Umweg i n kurzer Zeit
iiber einen gesuchten Bindungstyp zu informieren. Am SchluO des
nuches befindet sich noch ein alphabetisch nach Verbindungsklassen geordnetes Substanz-Register zum organischen Toil der Haupttabelle. Das ist praktisch, wenn man sioh fiir die Struktur funktioneller Gruppen wie z. B. Amid- oder Carboxyl-Gruppen interessiert. Bssonders zu danken ist den Autoren sohlieOlich fur
die gowissenhafte Sicbung des referierten Materials nach Zuverliissigkcil und cine exaktc Fchlerdiskussion.
H u n s Dietrich [ N B 7461
~
~
512
~
~~
~
~
Angew. Chem.
73. Jahrg. 190'1 N r . 14
_
_
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
191 Кб
Теги
london, electroanalytical, 669, aufl, new, chemistry, york, xiv, interscience, lingane, 1958, geb, von, publisher
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа