close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Elektrochemie und ihre physikalisch-chemischen Grundlagen von A. Dassler. Walter de Gruyter u. Co. Berlin 1950 Sammlung Gschen Nr. 252 und 253. 152 bzw. 182 S. 21 bzw. 17 Abb. je DM 2

код для вставкиСкачать
Elektroehemie und ihre physikallseh-ehemlsehen arnndlagen, von A.
Dassler. Walter de Gruyter u. Co. Berlin 1950, Sammlung Goschen
Xr. 252 und 253. 152 bzw. 182 S., 21 bzw. 17 I b b . , je LIX 2.40.
Die beiden handlichen Gaschenbandchen geben in gedrangter Form
einen guten i'lberblick iiber die Erscheinungen der Elektrochemie. Jeder
Rand enthalt vier Kapite!. I)as erste, ,,Gegenstand und Friihgeschichte
der Elcktrochemic" befalit sich mit den Grundlagen der Cheniie im allgem.
und der Elektrochemie i m speziellen, wie der Erhaltung der Yaterie und
Erhaltunq der Energie, sowie mit der geschichtlichen Entwicklung der
elektrochemischen Uegriffe. I m 3. Kapitel ,,ElektriaitBtslehre und elektrische MeBtechnik" werden die notwendigsten Grundlagen der Elektrizitatslehre sowie die elektrischen BIef3methoden durchgenommen: ein
Ahschnitt uber Itohreninstrumente verdient besonders Beachtung. LIas
3. Kapitel bcscbaftigf sich mit den Grundtatsachpn der ,,Elektrolyse uud
Ionentheorie". Die moderne auf Debye und Hackel zuriickgehende Ionentheorio wird allerdings erst im 4. Kapitel ,,Die elektrolytische Leitung"
gestreift und dann im letzten Kapitel des zweiten Bandes noehmals erwahnt.
Der zweite Band bringt im emten Kapitel die ,,Grundlagen der Thermodynamik", die im 2. Kapitel ,,Theorie der L6sun:en" auf Losungssysteme angcwendet werden. Das drit.te, umfaiigrcichste Kapitrl ,,Galvanische Elemente unrl Polarisation" brfaCt. sich niit den verschiedencn
Xoglichkeiten, elektrisehe Sparinringen iliirch cheniisclie Systerne zu erzeugen, und bespriclit wciter die beirn Stroniflufi in solchrn SystemPn auftretenden Phanomene. I m letzten Kapitel endlich wprden uns die wesenl.liehen Tatsachen iiber ,,lonengleichgewiclite" und ihro Anwcndungen
mitgeteilt.
Sehr begriiRenswert findct der Referent die Kapitel uber ,,Elektrixititslehre und elektrisehe XeRtechnik" sowie iiber die ,,Grundlagen der
Thermodynamik". Dcr Anfinger findet hier viele wichtige Dinge, denen
er in der Elektroehemie auf Sehritt und Tritt begegnet., zusammengPstellt
und vermag so Unsicherheiten und Liicken auszuglriehen.
Die beiden Uindchen geben jedem, dcr Fich in Kiirze iiber die allgemeinen Yrobleme der Elektrochcmie unterrieliten will, mit einem d b e r blick iiber die Materie zugleich die Anregung, sich spater griifiercn Spezialwerken zuzuwenden. Verschiedene Literaturhinweise werden ihm
dafiir sieher niitzlieh sein.
If. I l . Hiikler-Zurich [ S B 4171
Gesellschaften
Deutsche Kautschuk-Gesellschaft
Die Griindungsversammlung und Vortragstagung der Deutschen
Kautschuk-Qesellschaft findet a m ll., 12. und 13. Oktober in den Raumen des Kurhauses Bad Neuenahr statt.
T a g e s o r d n u n g : Donnerstag, 11. Oktober, 18 Uhr, Griindungsvcrsammlunt:; 20 Uhr BegriiBungsabend. Preitag, 12. Oktober, 9-13 und
15-19 Uhr Vortrage; abends zwangloses Beisammensein. Sonnabend,
13. Oktober, 9-13 Uhr, Vortrage. F u r die Damen ist a m Freitag eine
Rundfahrt durch die Eifel vorgesehen.
Vorlaufiges Vortrags-Programm
Uostrdm, Aachen: t'ber Kongo-Kautschuk
Boknfa, Maastricht: Xethoden d. Kautschuk-Aufbereitg.
Stdcklin, Leverkusen: Bewertg. i m Handel befindlicher synt.h. Kautschukarten
Weinbrentzer, Leverkusen: Wege zur IIerst. elast. Werkstoffe
Heering, Berlin: Kautsehuk u. Kautschuk-Nachfolgestoffe in d. Kabelind.
Koldehofe, Hamburg: Primarreaktionen a m Kautschuk
Schwider, Leverkusen : Mastizierung u. Regenerierung mit chem. Hilfsmitteln
Behre, Hamburg: Kolloidehem. Betrachtungen iiber Vulkanisation u.
Alterung von Kautschuk
Iliemer, Yiinchen: Eignung u. Grenzen d. Hochfrequenzheizung fur die
Vulkanisation
Ecker, Leverkusen: Zur Yethodik d. Priifg. auf Strukturfestigkeit
Iiern, Miinchen: Best. des Reibungskoeff. u. des Abriebs
Ecker, Leverkusen: Priifung d. Rutschfestigkeit von Gummiqualitaten
Krug, IIannover: Untersuchungsmethoden fur Kautschuk-FiillstoffGcmischc
Endler, K d n : Aufbau des Systems Fullstoff-Kautschuk; elektronenmikroskop. Studie
Bdttcher, Hanau: Beziehungen zw. Fullstoff-Aktivitit u. Vulkanisation
lirornandi, Leverkusen: Unters. aktiver Fiillstoffe durch Restimmung des
bound-rubber- Gehaltes
Fredenhage,t, Dtisseldorf: Aktivitat heller Fiillstoffe
Iiruse, Hamburg: Gegenseit. Beeinflussung von Kautschuk u. Fiillstoff
bei Deformation cines Vulkanisates
Illankenstein, Leverkusen: Dispergicren v. hellen Verstarker-Fiillstoffen
Kainradl, Traiskirchen: Eigensch. von Kautschuk-Vulkanisaten u.
Cord b. schnellen Verformungg.
v. Spulak, Lcverkusen: Ililfsprodukte fur d. Kautschukind.
Roeliy, Leverkusen: Best. d. Wechselfestigkeit schubbeanspruchter
Weichgummi-Elemente u. ihre Beziehuug zur Energie-Aufnahme u.
Forxngebung
ICirehhof, Schwetzingen: Chemie d. Faktis-Bildg. u. verwandter Reakt.
.Woks, Krefeld: Entwickelung i m Kalanderbau.
Die Anmeldung zusatzlicher Vortrage ist erwiinscht.
Firmen und Einzelpersoncn, welche auf das Rundschreiben vom 1.
Marz 1951 eine Reitrittserklarung bzw. eine Anmeldung zur KautschukTagung abgegeben haben, werden nach Pertigstellung des Tagungsprogramnis Einladungen zur Hauptversammlung mit dem genauen Tagungsprograrnm erhalten.
B e i t r i t t s e r k l a r u n g e n zur Gesellschaft und Q n m e l d u n g e n zur
Tagung, damit die endgiiltigen Einladungen verschickt werden konnen,
werden sofort erbeten an: Dr. E k h Konrad, Kautschuk- und KunststoffAbteilung, Farbenfabriken Bayer, Lcverkusen.
[Q 1831
Internationales Symposium uber die Reaktionrfahigkeit
fester Stoffe
Die Kiiniglich Schwedische Akademia der Techniachen Wissensehaft in
Stockholm und die Chalmers-Universitat in Qothenburg laden zu einem
lnternationalen Symposium iiber die Reaktionsfahigkeit fester Stoffe
ein, das in Gothenburg (Schweden) vom 9. -13. J u n i 1952 stattfindet.
446
Vorsitzender des Tagungsausschusses ist Prof. J . Aruid, lledvall, Gothen'burg. Das v o r l a u f i g e Programm sieht,folgende Vortrage vor:
J. A. Iledvall, Gothenburg: Reaktivity of solids, a vast field for chemical research a n d technical application. - G. W . Brindley, I m d s :
X-ray studies of thermal and chemical transformations in some layer
silicate minerals. - G. Chaudrorr, Paris: Etude de la cinktique de quelques reactions dans 1'6tat solide. - Cornparaison des mecanismes dans
les composes ioniques e t dans I'Btat mbtallique. - V. Fre'ehette, Alfred
(Cnivers. USA X.Y.): Solid state reactions and ceramic technology. P. Cilard, Liege: Probkrries sup la reactivite des corps Solides dans les
vcrrerics. - 0. Ilahn, Gottingen: Dic ICmaniermethode, ein Kapitel
angewandter Radiochemie. - P . N i g g l i , Zurich: Reactions in the surface of p a r t of the lithosphere. - Q.-M. Schwab, Xiinchen: Vergiftung
von Katalysatoren. - P . Schwarzkopf, Yonkers ( U S A ) : Powder metallurgy and powder reactions. - W . Steger, Gustavsberg, Stockholm:
Das Schmelzverhalten der Feldspate.
Alle A n f r a g e n die Tagung betreffend sind zu richten a n : Mr.
Lennart Simonsson, The Royal Swedish Academy of Engineering Sciences, Box 5073, Stockholm 5, oder an: Prof. J . A. Iledoall, Chalmers
University of Technology, Gothenburg.
Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft
fur Arbeitsschutz e.V.
Die Deutsche Ges. fur Arbeitsschutz e.V. halt ihre Arbeitstagung
vom 12. bis 14. November in Frankfurt/M. ab. Palls bis dahin die 5. Verordnung iiber Ausdehnung der Unfallversicherung auf Berufskrankheiten
erschienen ist, wird die Tagung dieses Thema behandeln (Silikose, gewerbl. Hauterkrankungen und Hautschutz). A n m e l d u n g e n zu Einzelvortragen sind bis zum 1. Oktober 1951 zu richten an Prof. Di-. 0. Guns,
Frankfurt/H., Ludwig Rehnstr. 14.
Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft
Die ,,Notgemeinschaft", zuerst 1920 ins Leben gerufen, - im J a n u a r
1949 neu gegriindet - ist ein ZusammenschluB der westdeutschen Univcrsitaten und sonstigen wissenschaftlichen Hochschulen, der Akademien
der Wissenschaften in Gottingen, Heidelberg, Miinchen und Jlainz, der
Max-Planek-Gesellschaft zur Forderung der Wissenschaften, des Deutschen Verbandes techniach-wissenschaftlicher Vereine, dcr Gesellschaft
deutscher Saturforscher und Lrzte und der Physikalisch-technischen
Bundesanstalt in Hraunschweig, mit dem Ziel ,,die der wissensehaftlichen
Forschung in Deutschland durch die gegenwartige Kotlage erwachsende
Gefahr volligen Zusammenbruchs abzuwehren".
I n einer Yitgliederversammlung a m 1./2. August 1951 in Koln wurde
die Fusion der Notgemeinschaft mit dem ,,Deutschen Porschungsrat"
zur ,,D e u t s c h e n F o r 8 c h u n g s g e m e i n s c h a f t" beschlossen. Gleichzeitig wurde auf dieser Tagung der Jahresbericht fur die Zeit vom 1. April
1950-31. Marz 1951 vorgelegt. Das P r a s i d i u m der Deutschen Porschungsgemeinschaft besteht aus einem Prasidenten nebst vier Vizeprisidenten, von denen zwei Naturwissenschaftler und zweiGeisteswissenschaftler sein sollen. Als hauptamtlicher Yrasident fur die nachsten drei Jahre
wurde durch die Wtgliederversammlung Staatssekretar Prof. Dr. Plachsbast (Hannover) gewahlt, zu Vizeprasidenten Prof. W . Cerlnch (Miinchen),
Prof. W . Heisenberg (Giittingen), Prof. L. Raiser (Gottingen) und Prof.
E. Spranger (Tiibingcn). Der IIaushaltsplan der Forschunb.sgemeinscliaft
wird vom K u r a t o r i u m , i n dem u. a. 27 wissenschaftliche Nitglieder
sind, festgelegt. Diese wissenschaftlichen bfitglieder des Kuratoriums
bilden gleichzeitig den S e n a t , der beratend und gutachtlieh tatig ist
und die Interessen der deutschen wissenschaftlichen Forschung wahrnimmt. Die Vorbereitung und Anregung von Porschungsarbeiten ist ihm
vorbehalten. Zum K u r a t o r i u m gehijrcn der jeweilige Vorsitxende der
Arbeitsgemeinschaft der Akademien der Wissenschaftcn i m Rundesgebiet, der Prasident der Maz-Plnnck-GcsellschaIt sowie der Vorsitzende
Angew. Chem. I 63. Jahrg. 1951 I N r . 17/18
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
179 Кб
Теги
ihre, bzw, 1950, gruyter, sammlung, grundlagen, dassler, physikalischen, chemische, gschen, walter, und, 252, 253, 152, 182, abb, elektrochemie, von, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа