close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Elektrospinnen eine faszinierende Methode zur Prparation ultradnner Fasern (Angew. Chem. 302007)

код для вставкиСкачать
Titelbild
Andreas Greiner* und Joachim H. Wendorff*
Elektrospinnverfahren bieten Zugang zu Polymer- und Metallfasern mit
Durchmessern von Nano- bis Mikrometern. Die Methode ist vielseitig, da fast alle
Polymere auch in Gegenwart zahlreicher Additive verarbeitbar sind. Die
Einsatzgebiete der Nanofasern, wie sie A. Greiner und J. H. Wendorff im Aufsatz auf
S. 5770 ff. vorstellen, sind vielf)ltig (z. B. Katalyse, Wirkstofftransport,
Pflanzenschutz). Das Titelbild zeigt eine Mehrspritzenelektrospinnanlage zur
Applikation elektrogesponnener Polymerfasern auf landwirtschaftlichen Nutzfl)chen.
Foto: Dr. Olaf Kriha.
Ionenselektive Elektroden
Im Kurzaufsatz auf S. 5758 ff. beschreiben E. Bakker und E. Pretsch
bahnbrechende Entwicklungen der letzten Jahre im Bereich der Potentiometrie.
Anwendungen, vor allem von ionenselektiven Elektroden mit niedrigeren
Nachweisgrenzen, werden diskutiert.
Mikroreaktoren
K. F. Jensen et al. schildern in der Zuschrift auf S. 5806 ff. ein Verfahren zur Synthese
von Carbamaten aus w)ssrigem Azid und organischem Azoylchlorid, das drei
Reaktionsstufen und zwei Trennschritte umfasst.
Bildgebung von Zellen
Die von I. C. Kwon et al. in ihrer Zuschrift auf S. 5881 ff. pr)sentierten
zellg)ngigen, biokompatiblen Polyion-induzierten komplexen Nanopartikel eignen
sich als Fluoreszenzsonden f;r Proteinkinase A in einzelnen lebenden Zellen.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
153 Кб
Теги
ultradnner, 302007, angel, elektrospinnen, fasern, chem, zur, prparative, method, faszinierendes, eine
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа