close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Druckfehlerberichtigung zur Arbeit ДElektrooptische Untersuchungen am NatriumdampfФ.

код для вставкиСкачать
90
P.H. van Ciflett: Antwort zu den Bemerkungea des Hm. Gehrcke.
Aunahme, dab das IQ deraelben Arbeit publizierrte Registrvgramm
zu vergleichen ist mit den publizierten Messungen.
DaB bei den Berechnungen der kontinuierhhe Untergrund
bis zu 20 oder 30 Proz. willkurlich fortgelassen worden ist,
widerspricht Qehrcke nicht. Wenn man eine andere Korrektion fur den Untergrund anbringt, bekommt man ganz andere
Resultate. Auch hierauf durfte wohl einmal hingewiesen
werden. Die Verbreiterung der Linien, und also auch die
VergrbBerung der Halbweit&breiten, ist scbon unter 3. besprochen worden.
6. Uber die Richtigkeit irgendeines Wertes von d v hat
Verfasser eich iiherhaupt oieht amgesprochen. Er hat nur
darauf hinweisen wollen, da5 die Messungen von Qehrcke
und Lau ohne Fehletdi&ssion
keine Entscheidung geben
kbnnen uber die Richtigkeit der Theorie.
Physikalisches Institut der Dnivereit'at
U t r e c h t.
(Eingegangen 18. Jenuar 1926.)
S. 668 Z. 13 von oben lies: die Halbweite der Linien
betrug 0,02 b.-E.(statt: die ganze Breite).
Daselbst Z. 19 von oben lies:
(statt: l/lo),
S. 673 Z. 7 von oben lies: die 0,-Komponente ist y-ma1
so intensiv wie die n-Komponente (ststt: die o-Komponente).
S. 677 Z. 4 von oben lies: far die Halbweite der Linien
berechnet man 0,016 APE. (statt: 0,008
Druck von Meuger & Wittig in Leipzig.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
56 Кб
Теги
natriumdampf, arbeits, zur, druckfehlerberichtigung, дelektrooptische, untersuchungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа