close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Eigenart und Bedeutung der deutschen kosmetischen Industrie. Von Dr. Roswitha Urban. 94 Seiten. Verlag Chemie G. m b. H. Berlin 1933. Preis RM

код для вставкиСкачать
- - .. .-
I
Neue Biicher - Verein deutscher Chemiker
356
__
.
Das 13uch stellt nicht geringe Anforderungen an die Konzentration des Lesers. So klar und anschaulich die Darstellung
ist uiid HO sorgfaltig such alle Schaierigkeiten, die dem Anfiinger begegnen, beriicksichtigt sind - nur der wird allen
Ciewinn aus den1 13uche ziehen, der in der Theorie der Zweistoffsysleiiie ZII Hause ist.
Einleitend werden gruiidlegende thermodynamische und
geomctrische Zusoninienh#nge behnndelt und am Beispiel eines
niechaiiischeii Geiiieiiges ohne Verbindungs- und Mischkristallbildung iin festen Zustand die Eleinente ternarer Raumdiagramnie
gegeben : Gang der Kristallisatioo, Zustandsrlume und deren
Grenzfliiclien, isotherme Schnitte und zur Konzentrationsebene
senkreclitc Schnitte (36 S.). I
3 folgt eine ausfuhrliche Darstclluiig einfacherer theorctischer Systeme (90 S.), is denen die
\vit:htipten lionstitutiorisfllle vorbildlich klar und griindlich
hernusgearbeitet werden. Hicr gibt der Verfasser nicht nur
eiiie troclien-sacliliche Belehrung, sondern auch eine strenge
beiriffliche Schulung fur dns iiiethodische Eindringen in komplizicrtere Systeine, die auch den1 mil dcr Materie von vornherein
etwas iiiehr vertrauten 1,eser Cienufi bereiten wird. Am Schlufi
sind einige techniscli wichtige Beispiele, die Fe-Si-Al- und
~n-Zii-('ii-Legierungen sowie die eisenreichen terniren Legierungen (Soridcrsiiihle) so besprochen, dai3 der Leser auch in
die pr:rktische Handhabung der gesamten Elemente der Dreistofflcgierungen cingefuhrt wird (40 S.).
\Veite Kreise der technischen Wissenschaft und Praxis
werden deni Verfasser und seinen Helfern wie auch dem Verlag fur das werlvolle Werk Dank wisseii. J . Weerls. [BB. 68.1
Eigenart und Betleutung der deutsehen koainetisehen Industrie.
Von Dr. Roswithn U r b a n. 91 Seiten. Verlag Chemie G . 111
b. H., Berlin 1933. Preis HM. 3,-.
Aussclilaggebcnd f u r den Aufschwung sind nicht spezielle
technisclie Fortschritte, sonderii die verlnderte, dem Verbrauch
giinstige Finstellung des Publikume gegeniiber kosrnetischen
Mittelit. Die ;ius deni HandwerksrnaDigen entwickelte Industrie
findet ihren inneren Antrieb in wi.ssenschaftlicber Forschung,
die wirtschaftliche Forderung in der sozialen Umschichtung, der
Entwicklung des Sports und in1 Vorbild des Films. - Struktur
des geschiiftlichen Aufbau6, Reklame und Absatz, die Markenartikelfrage u. a. werden in eicer filr Fabrikanten, Wiederverkiiuler uiid Votkswirtschnftler gleich Iesselnden Weise besprochen und durch statktische Angaben belegt.
A. Ellmer. [BB. 87.1
IiIPranlage untl Fischteiche fur die Miinehener Abwasser. Von
Oberregierungsrat Dr.-Ing. K u r z m a n n. Veroffentlichungeri
der Mittleren Isar A.-G. Heft 6. 44 Peiten 24x31 cm, niit
8.5 Abbildungen. Verlag R. Oldenbourg, Munchen 1933. Preis
brosch. K M . 4,-.
Die kkinigung6weiSe der Miinchener Abwasscr, zuersl
.,m e c h a n i s c h" in einer Absetzanlage und sodann ,,b i o 1 o g i 6 c h" in der grofiten hierzu dienenden F i s c h t e i c h ii II 1 a g e der Welt, wobei Verwertung der Abwasserstoffe teils
in Gestalt des duiigwertigen Faulschlammes, teils des bei der
Schlaninifaulung anfallenden Gases (Methan), teils durch Erzeugung von Fischfleisch in grol3eni MaBstabe stattfindet, begegnet schon seit Jahren lebhaftem Interesse nicht nur der Abwasserfachleute iui engeren Sinne, sondern auch dem der
W;isserbauingenieure, Cheniiker, Biologen, Hygieniker, Volks\virtschaftler usw. In detn prachtig ausgestatteten Heft wird
Iinnpp uud anschaulich iiber Entstehungsgeschichte, Ausbau und
Lcistungen des einzigartigen Unternehmens der Mittlere Isar
A . - ( i . in acht Abschnitten berichtet. Die Anschaffung kann
jctlern Interessenten warmstens empfohlen werden.
Bach, h e n . [BB. 74.1
(!her Vergiftungen init Nitrobenzol. Von Dr. rned. Wilhelm
S c h n e i d e r , Staucbitz (Sachs.). Veroff. a. d. Geb. d. Medizinalverwaltung, XXXIX Band, 7. Heft. Verlag Richard
Ychoetz, Berlin 1933. Preis RM. 3,60.
Sitrobenzol und Dinitrobenzol wirken bei jeder Aufnahmeforiii, besoriders auch durch die IIaut hindurch, als ernste Blutund h'ervengifte dank ihrer Lipoidloslichkeit. Von 274 Vergiftungsflllen der Literatur verliefen 73 todlich Abgesehen
von der Iiilschlichen Verwendung zu Abtreibungszwecken und
von verbrecherischer Anwendung, geschehen Vergiftungen durch
Unkenntuisse und bei gewerblicher Verwendung. Strengere
.
Annewandtc Chcniie
46. Jahrg. 1833. Nr. 24
Signierungsvorschriften auch fiir den GroRhandel scheinen
notig, die verschleiernde Bezeichnung des NB als Mirbanol wird
verworfen. Fleillige Monographie aus der sehr verstreuten
Literatur.
Gerbis. [BB. 86.1
VEREIN DEUTSCHER CHEMIKER
AUS DEN BUIRKSVEREINEN
Oberrheiniseher Bezirksverein. Sitzung am 15. Februar 1933
in Mannheim.
l h . E. C 1 a r , Herrnskretschen (Elbe): ,,Die Ifonstifution
der nromatischen Koklenicassersloffe unler Berucksichtigung der
A bsorplionsspeklren."
Vortr. diskuticrt auf Grund der von ihm aufgestellten
Hypothese der Diyl-Zustande die Konstitution der aromatischen
Kohleuwasserstofle, beziehungsweise die Verteilung der Doppelbinduiigen in ihneii. Es hat sich beispielsweise nls notwendig
crwiesen, die Armslrony-llinsbergsche o-chinoide Form des
Anthracens ins Gleichgewicht zu setzen rnit einer Diyl-Form.
H\/,
A/%/\/\/\A,
I #I I
\/\//\//
I=,
\A/\/
I
H/\
Mit ahnlichen chemisch und optisch wirksameu Diyl-Zustanden und rnit Hilfe der Abtands- und Serienregel, wird
auch das Verhalten der Perylene, l'helianthrene, Naphthaline
und des Benzols erklart. Auch fur den Porphinkern wird nach
einer gemeinsamen Arbeit mit Felix Ilaurowitz eine neue
Formulierung rnit zehn Doppelbindungen und zwei zweiwertigeri
Stickstoffatomen aufgestellt. Oberrheinischer Bezirksverein, Ortsgruppe Freiburg. G r i n dungssitzuog der Ortsgruppe am 21. Januar in1 groBen Horsaal
des Chemischen Instituts.
Als Vorsitzender wurde gewahlt: Prof. Dr. H. S t a u d i n g e r , Direktor des Cheniischen Instituts Freiburg, als derzeitiger
Vorsitzender der Freiburger Chemischen Gesellschaft rnit der
13estiinmung, dat3 der jeweilige Vorsitzender der Gesellschaft
auch den Vorsitz dcr Ortsgruppe ubernehnien soll.
Direktor Dr. G. K r a n z 1 e i n , Hoechst: ,,Werden, Sein
uiid Vergehen im Cebiet der kiinstlichen organischen Farbsloffe" (niit Demonstrationen).
Vortr. gab einen interessanten Oberblick iiber die moderneii
Errungenschaften in der Farbenindustrie und die Aufgaben,
die dem Farbenchemiker durch das Bediirfnis nach lichtechteu
Farbstoffen (Indanthrenfarben) uiid durch das Aufkommen von
Kunstseide gestellt werden.
Rheiniseher Bezirksverein.
Bernhard Heymann -f
Ani 10. Mai 1933 vemchied an den Folgen eincr Operation
unser langjghriges Mitglied Dr. phil. Dr. med. h. c. L)r.-Ing. e. h.
Bcrnhard H e y ni a n n , friiheres Vorstandsmitglied der I. G.
Farbenindustrie A.-G.
Sein Lebenswerk wurde bei Gelegenhcil seines 70. Geburtstagca in der Ztschr. angew.
Chem. 44, 3% [1931]. ausfiihrlich gewurdigt. Leider ist der
dabei ausgesprochene Wunsch, daR ihm noch viele gesunde
und frohe Jahre beschieden sein mogen, nicht in Erfiillung
gegangen, wohl aber ha2 er in der kurzen Spanne Zeit, die
ihm noch vergount war, weiterhin regen Anteil an den
Fortschritten der chernischen Wissenschaft und Technik genomnien und bis zuletzt seine Krafte in den Dienst der Bestrebungen gcstellt, die dern chemischen h'achwuche das Durchhalten zu crleichtern bemiiht sind. So war er seit Restehen
des Liebig-Stipendium-Vereiusbzw. der Justus-Liebig-Gesellschaft Mitarbeiter des Vorsitzenden, Geh.-Rat D u i s b e r g ,
und Geschafbfiihrer dieser Gesellschaft und vor allem deren
Stipendieneinrichtung. Aus ibr konnten irn vergangenen Jahre
86 Stipendien an Liebig-Assistenten gewahrt werden. In ahnlicher Weise war er bei der Verwaltung der von der I. G .
Farbenindustrie A . 4 . Ende des vorigen Jahres gemacbten, den
gleichen Zwecken dienenden Stiftung tatig und lieh auch ihr
seinen Rat und seine reichen Erfahrungen bis in seine letzten
Lebenstage.
--. . .1) 6. Clar, Ber. Dtsch. chem. Gea. 66, 202 [lm).
Veranlwnrtlichcr Schriltleiter: Prof. Dr. Dr.-lng. e. h. A. B i n I Berlin. -Veranlworllich fnr geschaftliche Mittcilungen des Verelns: Dr. F. S c h
Verlag Chemie, G. m. b. H.. Berlin W 35. - Druck: hlnurcr I D:nimick G. m. b. H.. Berlin SO 16.
3
r I , Berlin
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
6
Размер файла
169 Кб
Теги
deutsche, eigenart, der, industries, roswitha, und, bedeutung, kosmetischen, urban, preis, chemie, verlag, seiten, von, 1933, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа