close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ein Nordlicht gesehen zu Glasgow am 19 Sept. 1817

код для вставкиСкачать
V,
Ein Nordlicht grJeehen zu Glnsgow am rg Sept. ~ 8 r 7
yon CH. DUPIN,
Mitgl. d. franz. Lfi.
(AUEeinem Briefe an k r n Arago. *)
Glasgow in Schotland d. 30 Sept.
1817.
& ? e r n , etwas vor g Uhr Abends, befudite icli die
iieiie Glasgow’er Steriiwarte welche auf eiiiein Hiidel
nordweltlich vor der Stadt erbaut ik Dr. U r e fdirte
iiiich dahin, defTen Eifer zind Thati&eit die Sternwarte ilir Entltehen diirch freiwillige Unterzeiclmng vorziiglicli zii verdanken hat. Sie iR mit vieleii und
f c l i ~ i i e Inliriinieiiten
~i
ausgeriiliet.
Der Abeiid war lchsn ; M o n d und Sterne gliinzten ziemlich lebhaft, iund aIs wir anf der Sternwarte
ankamen, zeigte fich Liar uiid da am nardlichen Himme1 ein weifslicl~erSchein- Er w i d e dliniihlig immer weniger ungewils, i d erfcliien bdd behimnit als
Nordliclit. W-ir fiiegen nnii auf dic obere TerraKe der
Sternwarte, uni iuit eincni l3lick alle leuchtende Stellei1 zii iiberlehen. Es war das erfie Md, dds ich die-
,
*) Abgedfhckt in den dnnal. da chim. st de phyJ t. 6. Ich fetze
diefe Bekhrelbung ah eine der neneRen einB Nordlfccbts, und
als von einem an das genaue Bemerken gewtihnten Gelehrten,
hierher, damit det Lefer daS Vergniigen haben mtjge, Herrn
Biot’s Hypothefe an itir, wzhread er lie noch’frifch im Gedgchtniffe hat, za priifen.
Gilb.
t
190
3
fees el-habene-Schaul'+
gemofs das mich mit iinmslpreclilicliem Erffaiiiieii und Ergiitzen crfiillte und
,
ich bin lo gliicklicli gewefen eine der lchonfien ErIclicinuiigen die in diefen Gegenden walirzunelimeii
ill, zublien.
Das &Tit war iiber einen Raum nach Norden
liin verbreitet, den chi Vertikalkreis begrgrizte, deITen
Ebene beinahe fenkrecld auf die Richtun!; der Magnebiadel war. Das Zenith wzlc die ahi miiidefien lichfe Stelle tlnd fchien cin Mittelpunkt zii feyn von wo
aus die Strahlenbiindel (faiscenux) Gch entwickelten,
indem lie imrner gl~nzender\*upden, je mtehr fie Gch
dem Horizonte maherten; docli kamen fie nie bis zn
dim herab, loidern endigten 6ch unreg.elr&sig i n einer Hshe yon 15bis 2o07 indem Ge eineii eckigen Umfang bildeteii nacli Art der Glorien *omit die Mahler iind Bildhahep den Tliron der Gottlieit zii umgeLen pflegcn *I.
Am inerktftiirdiglten war mir das Spiel der Strahlen und die Wdleilbewegung in ihrem Lichte. Diele
Strahlen t a r e n irt breiten Grnppen gebildet die Gch
bald einandef Iittbrteii, bald yon eiiiander entfernten ;
Iieh mancllinal in- Mare zu,erhebeii manchrnal wie
,
,
,
,
,
,
..
* ) en prifintant kn cshtour d n g d d u t , Cornme CBS gloires
Hm Duph Rheiut das Nordlicht eine ganz fremde Erfcheinung auch In fa fern gewefen au feyn, daL er vermuthlich
noch keine Befchreibu.tig eines ziemlich volllt8ndigen Nordh h t s gelefen hatte; dalier die ganz eigene und auffallende
Art, wie er das Gefebene befehreibt. Sein Contour unguZuur war wahrfcheinlich der den Horizont durchfclrneidende
Lichtbogen, der bis zu einpr H6he ron 20 Grad aufkieg die
SCrahlen pingen Wdxbiieiulich nichr vom Zenith Pus nacb dem-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
88 Кб
Теги
sept, glasgow, nordlicht, gesehen, ein, 1817
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа