close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Eine einfache Form des Wehneltunterbrechers.

код для вставкиСкачать
41 7
10. B n e ehfache T o m des WehmeEtwnterbrecher8;
von L. Z e h m d e r .
Bei sehr starker Beanspruchung werden die Wehneltunterbrecher der mir bekannten Konstruktionen in der Regel
bald unbrauchbar, indem zum Beispiel der Specksteinzylinder,
durch den der Platindraht eingeechoben wird, die ,,Diise", ausgefressen, die die positive Zuleitung von der Silure isolierende
Hartgummiriihre da und dort durchschlagen wird. Ich habe
deshalb den Wehneltunterbrecher in nachstehend beschriebene
neue, von jedem Mechaniker leicht herstellbare Form gebracht,
die haltbar ist, bei der aber namentlich leicht und mit den
geringsten Kosten die verschleiBenden T d e ersetzt werden
konnen.
Eine (5 mm dicke) Messingstange 8 (Fig. 1) tragt oben die
Klemme fur die Zuleitung des (positiven) Stromes, unten den
beispielsweise etwa 1 mm dicken, mit Eart
lot (Silber) eingeloteten Platindraht P. Die
Stange wird gefuhrt in einem Messingrohr N (von 8mm lichter Weite), das oben
und unten verengt ist, so daB oben die
Stange S, unten der Platindraht P in genau
:?
._.
passenden Lschern gefiihrt werden. Die
untere Einschniirung des Meseingrohres M
muB aus der Rohrweite. sehr allmilhlich und
-stetig in die enge Offnung ftir den Platindraht P iibergehen (Fig. 2), damit beim Einstecken der Stange S in das Rohr der
Platindraht leicht den Weg in die fir ihn
Fig. 1.
bestimmte O h u n g und in die Diise finde.
Das Messingrohr hat oben zwei seitliche Lacher L A , bis zu
denen dasselbe von oben her aufgeschnitten ist und federt, so
Annnalen der Phydk. IV. Folge. 12.
21
L. Zehnder.
418
da0 die Messingstange in ihrer Rahe verschoben, also auf
jede gewiinschte Stromstbrke eingestellt werden kann, zugleich
aber in jeder Lage feetgeklemmt w i d - Ein
R
Ring R mit Klemmschraube K und Beilager
(zur Schonung der Sttmge 8) wird in der
gewiihlten Stellung so auf der Stange festgeklemmt, daI3 letztere unter keinen Umsanden infolge der Erschiltterungen beim
Arbeiten des Unterbrechers tiefer herabsinken
kann.
Ein anf den Platindraht genau passender Specketeinzylinder, der unten konisch zugespitzt ist, die Diise D (Fig. 2), bildet den
AbschluS gegen die Schwefelsiiure. Das MesA
singrohr M wird vermittelst einer Scheibe auf
dem paraffiniertenundmitisolierendem Asphalt
lack uberzogenen Holzdeckel H (oder auf einem
entsprechenden Hartgummi-, Porzellan- oder
IIY
Glasdeckel) befeetigt, wie Fig. 1 zeigt. Uber
das Messingrohr M und die Specksteindilse D
wird nun ein weicher, nicht zu dunnwandiger
Gummischlauch G gezogen l), der etwas enger
Fig. 2.
k
1) Daa Aufetillpen dee engeren Gummiechlauchee cf auf daa weitere
Meesingrohr M geschieht am bequemeten in folgender Weiae: Man verbindet dae Meeeingrohr ohne die Stange S durch eioen bei L L feet aufgesetzten iiber d i e Mcher geechobenen Schlauch mit der WIlseerleitung
oder sonet mit irgend einem Waeeerreeervoir ond lti6t durch daa Robr
Wseeer von einigen Metern Waeeerdruck etromen. Wird der aufzuetiilpende Schlaueh am einen Ende mit einer Rlemme verschloesan, 80
lg6t er eich nun vom anderen Ende her ganz bequem auf due Rohr
schieben, weil daa hindnrchetrhmnde Waeeer eich Weg bahnt, also den
Schlauch gerade da, aueweitet, wo er iiber das Rohr geeohoben werden 8011.
Ein analoges Verfahren, auf das ich befreundete Mediziner echon
vor Jahren aufmerksam machte, mute im Krankenhaue zur mhmerzlosen
Einfuhrung von Rathetern in die entaprechenden Rankle angewandt
werden. Der Katheter wird durch einen Sehlauch mit einem eioige Meter
hoher hefindlichen Reservoir verbunden, in dem eich ein paseendee Desinficiene (eventnell ein Anhthetikum) befindet. Dae letztere etromt aleo
BUS dem Katheter nus.
FGhrt man nunmehr den Katheter in den Banal
ein, 80 enteteht im Innern dee Kanals ein annithernd hydroetatischer
Druck, der alle Gewehe gleichmuig und daher urn so echmerzloeer er-
Eine einfache Porm de.7 Wehneltunterbrechers,
419
ist als die Duse. Dieser Schlauch reicht oben bis in den Deckel H
hinein. Endlich wird der Schlauch eingehiillt von einer ebenso
langen Glasrbhre A, die unten eingezogen ist, so da6 sie den
Gummischlanch fest auf die Piise D prel3t (Fig. 2). Die Saure
kann nunmehr Mchstens durch die enge Dusenbffnung am
Platindraht P vorbei zur Zuleitungsstange 8 und zum Messingrohr M vordringen. Damit dies moglichst wenig geschehe,
wird dieses Messingrohr vor dem Zusammenstecken des Apparates bis zu den Lbchern L mit Wasser gefllllt.
Die negative Elektrode wkhlt man zweckmal3ig als Bleiplatte (in der Fig. 1 punktiert) oder, wenn man den Unterbrecher fur Dauerbetrieb einrichten will, wie bekannt als Bleischlangenrohr, dewen 6-8 Windungen durch dicken Bleidraht
in einigen Millimeter Abstand voneinander gehalten werden,
durch welches Schlangenrohr man wahrend des Betriebes kaltes
Wasser flieBen IaiBt (auch Lufthindurchsaugen kuhlt etwas ab).
Als GefhB des elektrolytischen Unterbrechers kann ein einfaches Elementenglas Verwendung finden, das die tibliche oder
eine &was verdiinnte Akkumulatorensaure enthalt. l)
Wird der Unterbrecher nicht gebraucht, so empfiehlt es
sich, den Deckel mit der positiven Elektrode aus der Silure
herrtuszuheben, damit nicht im Laufe der Zeit diese Elektrode
meitert, j e geringer er selber ist. Nach diesem Verfahren ksnnen mit
gro6er Leichtigkeit Katheter in den Kana1 eiugefiihrt werden , auch
weitere Katheter als nach den bieherigen Methoden. StrBmt die Fliissig
keit iiberdies aus der Spitze des Kathetera am, so bahnt sich diese Spitze
selber ihren Weg. Denn der durch die ausstr6mende Fliissigkeit entetehende Druck verhindert die unmittelbare Bertihrung von Katheterspitze und GefPBwand. Es sind demnach durch die Rathetereinfihrung
eelber bewirkte Verletzungen, b o n d e r s wenn jene durch Laien vorgenommen werden soll, fast ausgeschlossen.
1) Nimmt der Arzt die in Fig. 1 gezeichnetc positive vom Deckel H
losgel6ste Elektrode und ale negative Elektrode einen einfachen mit
Klemme versehenen Bleistreifen nebet etwaa konzentrierter SchwefeleBure
ins Privstkrankenhaus mit , daa eine elektrische Lichtleitung zur Verfugung hat, so kann er sich in jedem Einmacheglas oder dergleichen den
Wehneltuoterbrecher zusammenstellen und damit einen kleinen Induktor
fur Riintgenaufnahmen betreiben (2. B. K l i n g e l f u s s , 10 cm). Fur den
provieorischen AnschluS seiner Leitung an das stromabgebende (stiidtische)
Nete mird derselbe einen Angestellten des betreffenden ElektrizitWmetzes
herbeiziehen.
27 *
420
L. Zehnder. Eine einfache Form des Wehneltuntetbrechers.
von der Saure angegriffen werde. ZweckmaBig erscheint es,
um dieses Auseinandernehmen zu vermeiden, die Messingstange S
nnd das Messingrohr M durch entsprechende Kupferstange und
Kupferrohr zu ersetzen, die innen und auSen stark verbleit
sind. 1st auch die feine Offnung im Rohr H fir den Platindraht P nnd die Lotstelle dieses Platindrahtes geniigend verbleit, so findet die verwendete Saure keine Teile mehr, an
denen sie die positive Elektrode angreifen konnte.
Die O h u n g der DUse D wird bei starkem Gebrauch nach
und nach erweitert. Es dringt dann die Saure reichlicher zu
der Stange S, die schlie6lich auch als Elektrode fungiert wie der Platindraht - und also stark angegriffen wird. Es
ist deshalb zweckmiiSig, jene Dlise durch eine neue zu ersetzen,
bevor sie zu sehr ausgeweitet ist.')
Miinchen, Physik. Inst. d. Univ., Juni 1903.
1) Die nach meinen Angaben hergestellten Specksteindiisen liefern
Bijhm & W i e d e m a n n in Munchen fiir etwa 30 Pfennige das Stuck.
Auch dae untere Ende des Gummiscblauchea wird mit der Zeit zerfressen.
Man ereetzt nur das unterste Stuck desrrelben anf etwa 4-5cm Lllnge.
(Eingegangen 17. Juni 1909.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
224 Кб
Теги
forma, wehneltunterbrechers, eine, des, einfache
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа