close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Eine gelatinse Feuerkugel.

код для вставкиСкачать
[
355 3
111.
E i n e g e la t i n 6f e Pe 16 e r hug 8 Z,
unterfucht ron
RUFUSGRAVES,
vorm.Lect. d. Chem. zu Dartmouth 9.
z u AmherJt in MaKachufets, in den Vercinigtexl Staaten Nord-Amerikas *”), fah man o m 13 Aug. 1819,
Abends z~iliclien8 u n d g Uhr, ein fallendes Meteor
oiler eine Feiierlrilgel von glanzend weifsem Silber
Lichte, welclic einem unterricliteten Manne, der Ge
erblickte, die GrGfse e k e s Mannsltopfs oder einer grolien aufgeblarenen RindsblaTe zu lirben Tcliic;~ (?) Da
diefer M a n n Ech i n der gerndeii Linie der StraTse (in
a direct line oft theJtreet) befand, wo die leuclitcnde h g e l erlcliien, n n d nicht iiber 500 Yards entfernt, den Geliclitskreis diircli die Hailfbr begranzt, To
konnte keinc Taulicliong in HinIiclit ilirer Riclitung
~orgelien. Ilire fclieinbare Holic war, als er Ge zuerli erblickto, 2 oder 3 Ma1 gr6Tser als die der HnuIkr, und lie fie1 langfam lotlirecht herab, indem
Ee ein fehr hellee Licht auslirillilte, bie fie auf die
-
.)
Aas des Proferror Sillimrn’s American journal of fciencer
(wohin der Prof, Dewey am Williamr College diefe ftellenweife
ziemlich fonderbare Kachricht eingefchickt bat) meiR wljrtlich
tiberfetzt von
Gilbsrt.
y,
Vielmebr In dem Staate N e w - Hampfiire. d e f h UoirufiUl4
Dwrtmoutlr OJlrp iR,
Gill.
1 355 1
Erde vor den Hitd'ern (in front of the buildings) zn
fallen fchieri und augenblicklich erlofch, mit einer heftigen Explolion. I n demrelben AuSenblicke, ( w i e fich
aue dem h a l l (report) 11nd ails deni Lliiieii niit der
Kirclienglocke wenige Miniiten nachller ergab falien
ewei Franerizimmer, die i n einer Stubc des Hrii Erafi'tus Dewey bei zwci Liclitern fafselx, ein ungewiihn~icliesweifses Liclit, indem platzlicli an der WancI des
Zirnnicrs, die lie vor Aiigen hatten, nahe an der Decke
(near the upper ,floor) eiii heller kreierunder ScIiein
vbn der Grofse eines 2 fiifsigen N a p p Tificli Blattes errchien. Dieres Spectrum g i n s langfam mit einer
zitternden Bewegung beinalie bio ziim Fdsboden herab *) u n d verbhwand. Nacli der Lage Siefes Zimmers
m&c das Licht durch ein Fenfier der Ol'tfeite fchicf
hereingekommen feyn und fich a n der nacli Norden
gericiitelen W a n d , welcher die Fraueiizinimer den
Riicken zuwendeten, dargeftellt haben und yon ilir
auf die gegeniiberfiehende fiidliche Mauer ziiriickgeworfen worden feyn, den Gefetzen der Znriickwerfung
des Lichtee gemare b)"*
,
-
-
-
,
,
*)
De/cenLd &wly with a t r m p l o u ~motion to tho lower floor.
m) Eine Fckwer zu begreifends EnBhlung. W#re rnch dar Zimmer eine Art optifthe Camera Obfcurr gewefen, and das
Licht our durch eine kleins Oeffnung in einem Vorbang oder
einem Fennerladen eingsdrungen, fo hXtte die fchief an der
Wand fich projicirende LichtgeRalt oval feyn, und lidi won
nntm nuch otun bewcgen mtiflen. Eine Bewrgung des Cildes in entgegengefetzter Hichtung i R auf keine rndre Art denkbarb als dafs das Meteor fich in einer WaITerfllclie abgefpiegslt hittei dann wUrdeu rbrr zwei, aaoli horkontalrr Richtung
Zl
[ 3%
1
Friih Morgene dee andcrn Tap fand man i n dem
vor der Tliiir brfindlichen Garten des erwahnten Erafitus Dewey, ungefiihr 2 0 Fu14 von der Hauptmauer
dee H a d e s , eine SubTtanz, die von allen bis dahin ge-
rehenen lich gYnzlich unterfchied. Und da fie genau
in der Richtung :lag, nach der man den lenchtenden
KSrper zuerfi gefehn hatte, u n d in der einzigen, in
welclier ihr Licht in dns Zimmer gelangt feyn konnte,
To blieb kein Zweifel daran, dal'e nicht die gefiindene SubRanz der Riickltand dcs meteorilchen K6rpers war.
Als der Sclireiber diefes Ge zuerlt fah, war fie nocli
ganz, u n d nichts yon ihr weggenommen. Sie war
kreicfzrmig u n d glich einer Saucen- oder Sallat-Schale
von ungefiihr 8'Zoll DurchmeKer a n d etwas mehr ale
1 Zoll Dicke (inthicknqs) welche umgekelirt mit aufwlrtsgekehrtem Boden h g t . Ilire Farbe war ein hellee
Leder-Gelb ( 6 r i ~ h6uf
t
colour), u n d es befand fich auf
ihr eine diinne wollige Lage ( n J h e nnp \vie auE gewalktem Tuclle, durcli welclie lie gegeii die Einwir-
,
,
in die L5nge gezogne Lichtfcheiben an der Wand erfcl~ienen,
und in entgegengefetzter Ricbtung dch bewegend, Ubcr einander fortgegangen feyn. Wie fich vollends die LicbtgeRaIten
an der gegenUberRehenden Wand follen gebildet haben, den
Gefetzen der Katoptrik gemifa, ifi ganz uabegreifiich, da jedermaun weifr a dafs die Wand einer Stube kein Spiegel iR,
und dafs fie das Licbt umber zerfireut ffatt es regelrnlfaig wie
ein Spiegel ziirlick zu werfen. Und gefetzt 08 bHtte an d i r k
Wand ein Spiegel gehingt To konnte durch Zurnckwerfung
dcr Strahlen von demfelben ein Bild nicht auf der nach SGden,
fondern nur auf der Mcb Wefien gerichteten Wand des Zimmerr
Oilb.
rntltehen.
r
557
I
kuiig der Luft gefcliiitzt a u werden fcliien. Als diere
wollige Decke (villous coat fortgenonirnen war, erfchien eine lederfarbne (buJ coloured) weiclie oder
markige (pulpy) Ma&, von der ConliRenz guter weicher Seife (goodJooft foap), welche eiiien widrigen, erfiickenden Geruch verbreitete, der wenn man daa GeGcht unmittclbar iiber diel'elbe braclite ganz unertr~glicli
wurde uhd Uebelkeit u n d Schwindel erregte. Nachdern diere MaKe einige Minuten der Luft aiiegeretzt
gewefcn war, hatte fch die Lederfarbe i n Schwarzgelb (livid cohur) wie v e n 6 h Blut verwandelt 9,
Sie zog ziemlicli rchnell Feuchtigkeit aue der L u f t o n
Gch. E i n Halb -Pintenglas wurde beindie zur Hdfte
mit der Subfianz gefiillt, und diere zerfloL bald ZU einerArt Sclileirn, StarkenkleiRer i n CanfiRenz, Farbe und
i m Anfiihlen ahnlich. Nachdem das Glae 2 bis 3 T a p
Iang ruliig gellanden liatte, war die ganze SubRanz
dorails verdunfiet bie auf einen geringen dankelfarbigen Riickftand, der an den1 Boden und den Wtrnden
feR lab, nnd zwifclien deli Fingern gerieben zu eineni
feiiien arclifarbnen Pulver wurde, das ohne GeCcIimack
und ohxie Gerucli war, und Gch in einen gewohnlicheii P i n p r h u t wurde haben fiillen IaIIen. Ale der
Platz unterfucht wurdg wo die Subfiant zuerfi gefuriden worden war, zeigte bli dort niciits ale eine der an
dern Glale hiingenden ~ ~ h n l i c l idiinne
e
niembranoh
SubRanz , welche an dern Boden klebte.
,
,
*) 10 dem Chladni'fcben Werke find S. 363 u. f. mehrcre FIlle
verzeichnet, wo man nach Feuermeteoren etwas wie guronnener Blur gefaaden hat, 2. B. 1548' am 6 Nov. Im Mansfeldikhen.
Gilb.
C 558
I
Ea wurden Sttiiron alif diefe fonderbare Subfiann
gebraclrt. Salzrzure nnd Salpeterhre \\iirkten auf diefelbe nicht wcder coiicentrirt noch vcrdiinnt ; mit
conceiitriricr SchwefelTtrure branfie lie aber heftig auf,
wobei fafi die g a m e Mane aufgekfi wurde. Da kein
chemifcher Apparat bei der Hand war, konnte man
dae in Menge entweichende Gas nicht iluffnngen und
dcITen EigenGliaften auch niclit untcrfuchea "1.
,
*) Schwer zu begreifende Bigenfchaften. Ein Ktirper, der Ti
grofse Antiehung zum WaITer hat, dafs er von lelbR nu der
Luft breiartig wird, loll an ihr in zwei Tagen To eintrocknen.
d a t er heim Reiben zu Staube zerCillt! Und wzhrend dar
Pulvet und concentrirte Salpeterfiure gar nicht auf einander
wirken, roll concennirte Schvefelfiure damit ein heftiges Aufbraufen bewirken ! Ein ehemaliger Lehrerder Chemie hBtte doch
wohl einiges dazu thna follen, foiche anfchelnends Widerfprllohe su heben, auch wenn er keinen Apparat bri der Hand hatto.
Von kleinen leuchtenden Meteoren, die ihnliche fchleiniige MaKen nacli dem Herabfallen zuriicklieken , finden fich
iibrigens mehrere i n diefon Airnalen und in Hrn C!ilsdni's
W e r f e verzeichnet; t . B.: eine lehr helle Sternfchnuppe die
M e n z e l in Italien 1652 in der Nahe niedcrfallen fall, und
die Bus einer durchfcheinenden, fchleimigea, klebrlgen, eintrocknenden M a r e beRrnd (Ann. B. 63 S. 35); ein grofrer
feuriger Klumpen, den B a r c h e w i z 1718 i n ORindien mit einem Knall wie ein Kanoiienfchufs horabfallen fah, und der eine
gallertartigo wie Silbcrfchaum glinzende MaUe war (Ann. B.23
S. 101) ; eine nls ein weifsgelblicher-llhliger, klebriger Schaum
10 Ellen lang und 6 Ellen breit, (fan wie lockerer Biscuit, nsch
Oehlfirnifs riechend und wie Kampfer brennend) in der Laufitz in!
J. 1796 h e r a b p h l i e n e Feuerkugel [vergl. Ann. 8. 66 S. 359);
Dine gallertartige, fc]iltIpfrige MaITe wie ein Kindskopf grofr,
Gi14.
bei Crefeld herabgefallen (Ann. 15. 6 S. $35) etc.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
194 Кб
Теги
feuerkugel, gelatinse, eine
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа