close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Eine leichte Verfertigung des Schwefel-Eisens und Zubereitung der Wasserfden zum Gebrauch.

код для вставкиСкачать
c
199 3
VIII.
Eine Eeiohte Verfecrtigung des Schwefel- E~yens,und
Zulereitung der W a g e r aden
u r n Gclrnuch
,
VOU
CERUTTI,
Laborant i n d. Adler-Apoth. i n Leipzig.
D a s zum Entwickeln vori Gchwefel -WalTerRoffgas zu
cliemiCchem mid pharmaceutirchcm Gebrauch dienende Schwefel-Eifen (ferrumJulphuratum) wie gewalinlich durch Gliihen yon Sleichen Theilen Scliwefel und
Eifenfeile gut zu berciten, wobei fich 2 Tlieile Schwefel mit 38 Tli. Eifen verbinden miiUen, mifsgliickt oft
dem geiibteficn Arbeiter indem es bald zu Rark, bald
zu wenig gegliiliet ih. Alif einc kiirzere uild leiclitere
Art erlirlt man ee, menii man den gefchmolzenen
Scliwefel in eine Papier-Tute gielst die man, damit
fie nicht anbrenne, lo weit i n WalTer hrlt, als der
Schwefel reicht und dann einen gliihend gemachten
Eirendralit To lange mit der Qberfldche des Schwefelo
i n Reriihrung halt, bis der Schwefel erkaltet. Beids
Materien durchdringen Iicli hicrbei unter Entwickelung von Feller und Schwefel- WaKerlioff und man
erhalt ein gutes Schwefel-Eifen.
Die WnJbrfdden oder Conferoen, welche zn Linn2s a l i e n KlaKe der Pflanzen geharen, inid i n varbhiedenen Jahrezeiten auf fieliendeJ1 GewiilTern Iich
bildeiid, lie oft ganz als griine W e bedecken auch
nacli Ueberrcliwemniiingen ilurcl. die Sonnenhitze
ausgetrocknet in Gertalt einer griinen zaferigcn Haut
Sefiinden werden, zu benutzen hat mpia fchon m g
,
,
,
,
,
,
,
,
C Boa 3
verrLtcht. Nt.& e i n m Aufl'atze in dem Hanltiive&hcn
3Tapzine vom J, 1 7 7 1 , voii Dillenius nnd den1 I ' d .
BLLttner hat inan i n Tliiiringen nacli UeberfirGmiuig
aer Unfiriit von der ausgeworfepcn Confcrve ein Soi-
,
,
,
,
Jrnihnliches Zeug b r e i t e t welchauf der bloben
Hmt getra3en, B l a h zog, aach D o c h e fiir Lampen
grmacht, welche zwar gut brannten, aber einen fchwcfligen Geruch von Iich gaben. E i n braimes Papier, welches m a n i n Vngarii aiis Conferven bereitete, hatie
keinen Halt, u n d S c h a f e r fand, dah ConfervenPapier oh.ne h m p e n - & f a t e gemacht beim Leimen
aus einander ging mit Liimpon Zufatz bereitet aber
5i1famrne.n hielt, &her mqn glaubte, dab daraus dns
etwas ina Graiie fallendp, zum Schreiben brauchbare
logjenannte natiirliche Papier gemacht worden fey, welches ma11 bei Cortona entdeckt hat, und von welchem
Matani liandelt, Die Conferve kann ferner die Stelle
der kiinlltlichen W a t t e fiir Arnie iind in Krankenhaulerii vertreten ziir Unterlage fiir wnndgelegene Stellen u n d zii wattirten Decken, il3 anch zu Fenerfchwamm Zunder, iind Dochten branchbar. M a n
braucht zii dem Ende nur die griine Ma(Te7 wenn Ge
hark p n u g Seworder1 ifi, mittelfi eiiies Ramens der
mit Bindfaden gittermtig aiisgcfiillt ifi yom W a I e r
abzllheben d a m anf dem Hamen abzuwafchen niit
WaSTer, welclies w a n mit Holzefig vermifcht hat, und
d a r w f mit Gummi oder Leim zii befireicljen und in
,
-
,
,
,
,
,
,
vierecldge Tafeln zu forinen. Die H o l z f m e macllt die
Mage nicht niir weiker und feller, fondern benimnit ihr
a m h den Miwefelartigen Geruch imd die Blafen -ziellende SLlbRpnz, Lb dalb Tte niin cler theuern Baiimivolle
PU Docliten vorgezogen werden kann.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
89 Кб
Теги
gebrauch, verfertigung, schwefel, der, zum, eine, eisen, wasserfden, leicht, zubereitung, des, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа