close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Einfhrung in die deutsche Bodenkunde. Von Prof. Johannes Walther. 172 Seiten 30 Originalzeichnungen und -karten. Verlag Julius Springer Berlin 1935. Preis geb. RM

код для вставкиСкачать
700
~ _
~ _ _ _ - - -
Personal- und Hochschulnachrichten ~- Verein deutscher Chemiker
___~____
__
der Mineralwasser und uber ihre Entstehung und Fassung von
seiten verschiedener wiirttembergischer Arzte die Wirkungen
der Quellen im allgenieinen und fiir die einzelnen Krankheitsgruppen besprochen. l u c h wenn sich gegen einzelne ,411sfuhrungen, so z.B. gegen die Behauptung, Tafelwasser seien
auch deswegen notwendig, weil die Mehrzahl der deutschen
Grofistadt-Trinkwbser mit Chlor behandelt werde, Widerspruche erheben lassen, SO wird irn ganzen doch ein zutreffender
uberblick uber den gegenwmigen Stand des balneologischen
L . Fresenius. [BB. 131.:
Wissens gegeben.
Einfuhrung in die deutsche Bodenkunde. Von Prof.
Johannes W a l t h e r . 172 Seiten, 30 Originalzeichnungen
und -karten. Verlag: Julius Springer, Berlin 1935. Preis
geb. RM. 4,80.
Mit diesem Buch bringt Johannes Wulther eine Darstellung
der Bodenbildung in rein geologischer Richtung. I n seiner
Darstellungsweise hat sich J . Walther von der ziinftigen Sprache
des Wissenschaftlers frei gemacht ; er versucht, das immerhin
schwierige Problem der Genetik der Bodenbildung so leicht
verstandlich zu machen, daR auch der Nichtfachmann beim
Lesen des Biichleins in das Wesen der geologischen Bodenkunde
einzudringen vermag. Es ist nur schade, daB die ,,Einfiihrung
in die deutsche Bodenkunde" nicht auch noch die Problemstellunz von der cheniischen und landwirtschaftlichen Seite
aus ausfuhrlich behandelt. Trotz dieses Mangels kann aber
das Werk allen Fachgenossen und Interessenten warmstens
empfohlen werden.
Dem Verlage Julius Springer gebiihrt fur die geschniackvolle Ausstattung des Werltes besondere Anerkennung.
Alten. [BB. 145.1
Kolloidchemisches Praktikum. Von Prof. Dr. E. S a u e r .
Verlag von Julius Springer, Berlin 1935. IX und 112 Seiten.
Preis geh. RM. 4,50.
Nach Ostwalds kolloidchemischem Praktikum ist nieines
Wissens in Deutschland kein Praktikum auf diesem Gebiete
erschienen. Es hatte den Anschein, als wenn sich die beteiligten
Kreise mit diesem allseitig geschatzten und vielbenutzten
Buche begniigten. Nun hat aber das vorliegende Praktikum
gezeigt, daR doch auBer den klassischen, in Ostwalds Praktikum
enthaltenen Aufgaben noch eine Fiille von neuen Aufgaben
dem Lernenden geboten werden kann, ohne des Guten zu
vie1 zu tun. Der Verfasser hat diese Aufgaben durchaus sachgemaB und instruktiv ausgewaihlt und hat dabei auch die
theoretischen Erlauterungen nicht zu kurz konlmen lassen.
Jedem Kapitel sind sie in knapper, aber fur den Anfanger verstandlicher Form vorangestellt. Das Buch kann als Grundlage
fur praktische Ubungen uber Kolloidchemie warm empfohlen
werden .
A . Lottevnzoser. [BB. 142.1
Pollenformen und Honigherkunft-Bestimmung. Von
L. A r m b r u s t e r und J . J a c o b s . Verlag des Archivs fur
Bienenkunde, Berlin-Zehlendorf 1934/35. 1 2 2 Seiten. Preis
geh. RM. 4,50.
Das vorliegende Heft ist aus Sonderabdrucken von im Archiv
fur Bienenkunde erschienenen Veroffentlichungen der beiden Verfasser hervorgegangen und bildet die Fortsetzung des Bandes 10
der Bucherei fiir Bienenkunde (Verlag K. Wachholtz, Neumiinster i. Holst.) . Neben brauchbaren ,4ngaben uber Winke zuni
Praparieren, Beobachten und Sichten des Materials enthalt es
Allgemeines uber einzelne Familien, Artenubersichten, Pollenformen aus Sudwestafrika und Brasilien, eine grol3e Zahl von
Pollenbildern sowie eine Bestimmungstabeue von etwa 900 Formen. Wenn das Heft auch ohne Zweifel eine gewisse Belehrung
uber die angeschnittenen, sehr wichtigen Fragen der Bienen.kunde, u m deren Klarung sich die wissenschaftliche Forschungsarb& heUte bemiiht, gibt, so diirfte wohl nicht zu bestreiten
sein, daB die gewahlte alphabetische Stoffeinteilung wenig
glucklich ist, die behandelten Pollen einigermafieii wahllos
aufgegriffen sind, die bildlichen Darstellungen zu wunschen
iibriglassen und die iiber GroBe und Gestaltung der Pollen
gemachten Angaben nicht inimer ganz zuverlassig sind. Auch
in textlicher Hinsicht laRt das Heft bisweilen die notige SorgR. Dietzel. .:BB. 134.1
falt vermissen.
PERSONAL- UND HOCHSCHULNfiCHRICHTEN
Prof. Dr. F. G r a f , 0berreg.-Chetnierat a. D., Wissenschaftliches Mitglied der Biologischen \7ersucl~stationMiinchen,
langjahriger \'orstand der staatliclien Abwasser.;tation, feierte
an1 9. Oktober seinen 70. Geburtstag.
Prof. Dr. F. Flury-, Wiirzburg, ist nlit Genehmigung des
KeichsffisseIischafts~n~sters
in die Standige Internationale
Koinmission fur Arbeitsmedizin als Mitglied aufgenommen
worden.
Ernannt: Doz. Dr. E. H o u d r e m o n t , Essen, Firma
Friedrich Krupp A.-G., Zuni Hon.-Prof. in der Fakultat
fiir Bergbau, Chemie und Hiittenkunde der Techiischen
Hochschule -lachen. - Dr. H. N i p p e r , nichtbeamt.
a. 0.Prof. fur GieBereiwesen an der Technischen Hochschule
.\achen, zum 0. Prof. in der Fakultat fur Bergbau, Chemie
und Hiittenkunde dortselbst,
Habilitiert: Dr. G. K i e n a c k e r , an der Universitat
Freiburg i. Br. fur anorganische und analytische Chernie.
Berufen: Prof. Dr. H. R e i n h o l d , Halle, auf den Lehrstuhl fur physikalische Chenlie an der Universitat GieBen als
Nachfolger von Prof. Schaum.
Dr. A. Magnus, nichtbeaint. a. 0.Prof. in der naturwissenschaftlichen E'akultat der Universitat Frankfurt, erhielt
einen Lehrauftrag fur Therniodynamik dortselbst. Gleichzeitig
ist er aus seiner bisherigen Stellung als Oberassistent am Institut fur physikalische Chemie ausgeschieden.
Prof. Dr. -1.S e i s e r , Miinchen, wurde der Lehrstuhl fiir
Hygiene an der Vniversitat GieRen ab 1. Oktober 1935 als
Nachfolger des einkritierten Prof. Dr. P. Kuhn iibertragen.
Ausland.
Prof. A. S z e n t - G y o r g y i (C-Vitamin), hat die Leitung
des 1. Chemischen Instituts und den Lehrstuhl fur organische
Chemie in Szeged (Ungarn) als Nachfolger von Prof. Szeky
iibernomnien.
Gestorben: Dr. K. B r u n n e r , emerit. Prof. der Chemnie
und Ehrenrnitglied der Universitat Innsbruck, am 21. Oktober
ini -1Iter von 80 Jahren.
AUS DEN BUIRKSVEREINEN
Bezirksverein Grol3-Berlin und Mark. Sitzung vom
18. Juni 1935 im Hofmannhaus. Vorsitzender: Dr. A. Bul3.
Schriftfiihrer: Dr. M, Pfliicke. Etwa 150 Teilnehmer.
iirchivrat Dr. P a n t l e n , Berlin: ,,Wehrwirtschaft u n d
Chemie."
Dr. M. Wolf, Berlin: ,,Kiinstltche Radioaktivitat"l).
Dr. F. R u h l e m a n n , Dresden : ,,WirtschaftZiche Bedeutung
des Holzfaserstoffs i.n der PaFierfabrikation" (mit Lichtbildern) .
hschliefiend der Film ,,OstpreuBen ruft". Nachsitzung
ini Bayernhof.
B e s i c h t i g . z t n g s v e r a n s t a l t u n g rom 22. Juni 1935. Besichtigung des Klarwerks Stdmsdorf der Stadt Berlin, Teilnehmer :uber 100. BegriiBungsanspracheundeinleitenderVortrag
durch Herrn Stadtbaurat Dr. Kolzow. AnschlieRend Vortrag von Oberbaurat B e n d l e r uber die Leistungen der Berliner
Stadtentwisserung .
Nachsitzung im Schleusenwirtshaus der Machnower
Schleuse.
Sitzung vom 20. September 1935 im Langenbeck-VirchowHaus. Gemeinschaftstagung mit dem Deutschen Verein von
Gas- und Wasserfachmannern e. V. Vorsitzender: Dr. A. BUR,
Schriftfuhrer: Dr. M. P f l u c ke. Teilnehmer: iiber 800.
50-Jahr-Feier des ersten deutschen Auer-Patentes2).
_---
1) Vgl. dam Erbaeher u. PItilipp ,,Kiinstliche Radioelemente",
diese Ztschr. 48, 409 [1935].
z, Ausfiihrlicher Bericht iiber diese Veranstaltung im ,,Deutschen Chemiker" Nr. 7, Beilage zu dieser Ztschr. 48, Heft 41 [1935]
.-
Verantwortlicher Redakteur: Dr. W. Foerst, Berlin W 35. - Verantwortdich f i r geschaftliche Mitteilungen des Vereina: Dr. F. Scharf, Berlin W 35. - Verantwortlich
flir a) Reichsstellennachwei: I. V.: Dr. F. .%had, Berlin W 35; b) Anzeigen: Anton Burger, Berlin-Tempelhof.
Verlag Chemie, QmbH., Berlin W 35.
Dmck: Miirkkche Druckamtalt OmbH , Berlin N 65. - DA. 3. Vj. 1935: 13439. - Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste Nr.4 giiltig.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
182 Кб
Теги
deutsche, prof, die, walther, julius, und, kartez, springer, 1935, preis, bodenkunde, geb, verlag, 172, seiten, einfhrung, von, berlin, johannes, originalzeichnungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа