close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Emich-Festschrift der Mikrochemie. Bei Emil Haim & Co. Wien u. Leipzig 1930. Preis brosch. RM. 18 Ч geb. RM

код для вставкиСкачать
173
Rundschau - Personal- und Hochschulnachrichteii
-
Neue Bticher
~
~~~
Dritter Internationaler KongreS fur bituminose Kohle.
1 ' I i o n i a . q S. B a k e r , der Prasidlent des C a r n e g i e I n i s t i l u t e o! l'whology, der m<it den D r i t t e n l I n t e r n a t i o r i n l e i i K o n g r e B f u r b i t u m i n o s e K o h l e in Pittsburgh
(November 1@31) organlsiert, hat, \vie e r mitbilt, in Deutschland fuhrende Factileute besucht (F. F i s c h e I., B a c h ,
Schulte, Rosin, Glaud, zur Nedden, L e h m a n n ,
I'ott,
Spilcker, P e t e r s e n , Rummek, Berl,
Eorgius,
Terres,
Glinz,
Tubben, Frank,
A1 ii n z i n g e r , L u (1 w i g , E d e 1 e a n u, K 6 n e m a n n ,
L i n d e u. a.) und hebt harvor, welch tiefen Eindruck e r
von den Arbeiten in deutschen Laboratorien md von seinem
Enlrpfang dawbbst erhalten habe. Er bittet um mbglichst friihzeitiqe Anmeldung von Vortrdgeii fur den Kongrefi.
(9 I
Paul Ehrlich-Stiftung'). Der Stiftuiigsrd der Paul EhrIirh-Stlftung hat besrhlossen, f u r 1931 folgende Preise zu ver1 el hen :
1. 1)io goldene Paul Etirlich-Metlm11e an Prof. C. L e v a d i t i
vom Pasteur-Instiut, Paris, in A n e r h n m n g seiner erfolgreichen Arbeitien a d dem Gebiete der Chemotherapie.
2. EirLen Gddpreis a n Herrn Prof. Dr. Hugo B r a u n ,
Bakteriologische Abteihuig d s Hygiene-Imtituts, Fpankfnrt a. M., in Anerkenniung seiner bisherigenr und zur
Fordernng seiner weiteren Arbeiten uber den S t o f k h s e l
der Bakterien.
5. Einen \\ eiteren Gelidpreis an Herrn Dr. W d t w L e v i n t h a 1, Oberausistent am Robert Koch-Institut, Berlin, in
Anerkenmsng untd zur Forderung seiner Arbeiten fiber
das Virus der Papageienkranlkheit.
Die Ubergabe der Preise sol1 an] 15. Marz, dem Geburtslage Paul E h r 1 i c h s , in Frankfurt a. M. erfolgen.
Die Preistrager weiden bei dieser Gelegenheit Vortriige
(8)
itber e i n Themia i h w Arbeitsgebietes halten.
PERSONAL- UND HOCHSCHULNACHRICHTEN
IRedektlonsschlu8 fur "Angewandte' Mittwochs,
far &hem. Fabrlk" Sonnabende.)
Direktor 0. B r a n d e n b u r g von der Stralsunder Zuckerfabrik G. i n . b. H., Stralsund, und Vorstandsmitglied der Barther
Actien-Zuckerfabrik, Barth, feierte am 17. Februar seinen
70. Geburtstag.
Dr.-Ing. e. h. Th. F e i s e , Generaldirektor der Kalichemie
A.-G., Berlin, feierte am 19. Februar seinen 60. Geburtstag.
Geh. Reg.-Rat Prof. W. H e r z b e r g , Vorsteher der Abteilung fur Papierprufung und stellvertretender Prasident des
Staatlichen Materialprufungsamtes, Berlin-Dahlem, feierte am
26. Februar seinen i 0 . Geburtstag.
~
~
angew. Chein.
I Ztschr.
41. Jahrg.
Nr.
1931.
9
Ausland. E r n a n ti t : Reg.-Rat Dr. F. \I; o h a k zuiii
Direktor der landwirtschaftlich-cheinischen Bundesversuclisanstalt, Linz a. d. D.
Prof. Dr. R. W a s i c k y , Wien, und Prof. Dr. H. L i e 0,
Graz, sind zu Mitgliedern des osterreichisrlien Obersten Sanitatsrates, Wien, bestellt worden.
NEUE BUCHER
(Zu heeiehen, soweit im Buchhandel erschienen, durch
Verlag Chemie, a.m. b. H.,Berlin W 10, Corneliusetr. 3.)
Das Buch der groDen Cheniilier. Band 11. Von L i e b i g bis
A r r h e n i u s . Von Dr. G. B u g g e. hlit einer Bibliographie
und 78 Abbildungen auf Tafeln und im Text. Verlag
Chemie G. ni. b. H., Berlin 1930. Preis geb. RM. 32,-.
Der zweite Band des Buches der groBen Chemiker halt
das, was der erste Band uns versprach, uber den ich vor etwn
Jahresfrist an dieser Stelle berichtet habe. Die knappen aber
eindrucksvollen Schilderungeii des Lebens und Wirkens von
siebenundzwanzig der bedeutendsteii Cheiniker der letztm
hundert Jahre geben ein hochst eindrucksvolles Bild der Elituicklung der Chemie in diesem bedeutungsvollen Zeitrauni.
Mit L i e b i g und W o h l e r beginnt der Band. Wir
erleben d a m , wie in friedlicheni Wettstreit der deutschen mit
den franzosischen, englischen, italienischen und russischm
Chemikerii das klassische Gebaude der Cheinie auf- und ausgebaut worden ist; und schlieblich, wie mit dem Wirken von
C r o o k e s , R a m s a y und A r r h e n i u s am Horizont der
Forschung eine neue Periode sich zu gestalten beginnt.
Wir danken dem Herausgeber dafur, daB e r nicht nur
uher Manner der reinen Wissenschaft hat berichten lassen,
sondern auch iiber das Wirken hervorragender Vertreter der
angewandten wid teclinischen Chemie. Wird uns dadurch doch
die enge Verbundenheit von Wissenschaft und Industrie erneut
eingepragt, entsprechend dem Motto: ,,Forschung tut not."
Mit Recht hat der Herausgeber solche C'hemiker, die noch
unter den Lebenden weilen, nicht in das Buch aufgenommen.
DaiJ \\ir dabei manche Forscher vermissen, konnen wir nicht
rerhehlen; einen gewissen Ausgleirh hat der Herausgeber durch
die zahlreichen Annierkurigen getroffen, in denen die wichtigsten Angaben iiber solche Miinner enthalten sind. Dadurch
bekornmt das gesamte Bild eine erfreuliche Geschlossenheit.
Eine sehr ausfuhrliche Biographie, umfassende Namen- und
Sachregister sowie die Listen der Nobelpreistrager fur Chemie
und Physik erhohen den Wert des Buches.
Der Verlag Cheniie hat dem zweiten Band die gleiche
schone Ausstattung, auch niit charakteristischen Bildern, angedeihen lassen wie den1 ersteu. Wir konnen also init voller
Oberzeugung sagen: komm und lies und kaufe dir das Werli
Rassow. [BB. 1.1
Emich-Festschrift der Mikrocheniie. Bei Emil Haim & Co.,
Wien u. Leipzig, 1930. Preis brosch. RM. lS,--, geb. RM. 24,--.
Geh. Rat J. R o t h e , fruher Leiter der Abteilung Chemie
Der stattliche Band, den Schuler und Freunde Friedrich
niit Staatlichen Matcrialprufungsanit, Berlin-Dahlem, feierte am
E m i c h zum 70. Geburtstag zugeeignet haben, enthalt rund
18. Februar seinen 75. Geburtstag.
dreifiig Arbeiten aus allen Teilen des von E m i c h so meisterhaft gepflegten Forschungsgebietes. Auch nur die Titel allcr
G e s t o r b e n s i n d : Dir. K. R. L i e b e r i c h von der
Bayerischeu Portlandzenientwerk Kiefersfelden A.-G. aiii Arbeiten anzufuhren, wurde den hier verfugbaren Raum uberschreiten, und einzelne hervorheben, hiefie den anderen Uu10. Februar. - Geh. Komm.-Rat Dr.-Ing. e. h. Dr. phil. h. c.
recht tun. So sei nur betont, da13 die Schrift einen vorziiglichen
F. S c h o t t , Heidelberg, Begrunder und Aufsichtsratsvorsitzn- Oberblick dariiber gewahrt, mit welchen Mitteln zur Zeit die
aer der Portland-Zenient-Werke Heidelberg-Mannheim-Stuttgart wichtigsten mikrochemischen Probleme bearbeitet werden, und
daf3 ihr Inhalt im einzelnen wie als Ganzes des Gefeiertw
A.-G., Ehrenvorsitzender des Vereins Deutscher PortlandF. Hahn. [BB. 319.1
wurdig ist.
Zement-Fabrikanten, Aufsichtsratsvorsitzender des Deutschen
Enzyklopadie
der
technischen
Chemie.
Unter
Mitwirkung voii
Zementbundes und Ehrenburger der Stadt Heidelberg, am
Fachgenossen herausgegeben \on Prof. Dr. Fritz U 11 m a n II ,
20. Februar ini Alter von w) Jahrenz). - Dr. M. S t a r k e ,
Genf. Zweile, vollig neu bearbeitete Auf!age. Sechster Band:
Chentiker und Betriebsleiter der I. G. Farbenindustrie A.-G. in
Gold bis Kihler, mit 323 Texthildern. Verlag Urban dr
Munchen. - Dr. J. S t o c k bei der I. G. Farbenindustrie A.-G.,
Schwarzenberg, Berlin-Wlen 1930. Preis geb. Rh1. 54,-.
Werk Hochst, vor kurzem.
Von der groi3en Zahl wichtiger chemischer Artikel, die der
vorliegende sechste Band des Ullmann bringt, haben verfaBt :
1) Vgl. diese Ztschr. 43, I08 [1930].
K. N u g e 1 : Gold; G . C o h n : Goldverbindungen, GuajacolGuanidin, Harnstoff, Huminsauren, Hydrazin, Hydrochinon,
2) Chem. Fabrik 4, 12 [1931].
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
3
Размер файла
154 Кб
Теги
festschrift, der, emich, wien, brosch, bei, haim, mikrochemie, preis, emili, geb, leipzig, 1930
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа