close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Entdeckung kleiner Mengen von Natron durch Wirkung des polarisirten Lichts.

код для вставкиСкачать
171
ffir verscbiedene AbstSnde des Therinoinultiylicators von dem
erhitzten Messingblech. Es ist hierbei zu beinerken, d d s
das Galvanometer zu Anfange des Versuchs zwar nicht
auf 0" stand, allein diefs konnte nur einen Einflufs auf die
G r a t e der beobachteten Unterschietle haben. Uer Verf.
glaubt daher init Recht schliefsen zu durfen, dafs die
Warme, welche in schiefer Richtung won einer Flache atisstrahlt, durch Brechung polarisirt ist. Als nothmendige
Folge dieser beobachteten Erscheinung, betrachtet der
Verf. eine Modification der von F o u r i e r gegebenen Erklarung iiber das Siuusgesetz der Strahlung. Eiue numerische Bestimmung des Polarisations - Maximuins in den1 besagten Falle durfte auch zu einer Bestimmung des WarmeBrechuogsvermiigens athermaner Korper fuhren.
XII. Entdeckung kleiner Mengen von Natron durclr
Wirkung des polarisirten Lichts; von Dr.Andrecvs.
( Gelesen in der VersarnnrIun,o britisclrer Naturfimclirr zu Bcllast 1852, untl
mitgetlieih vom IIrn. Verf.)
D a s Doypelcblorid von Kalium und Platin krystallisirt in
regelmlbigen OctaBdern und iibt daher, in das dunkle Feld
des Polariskops gebracht, keine depolarisirende Wirkung
aus ; dasselbe gilt vom Platincblorid, vermuthlich wegen
seiner unvollkommenen Krystallisation. Aiidererseits besitzt das Natrium-Platinchlorid in krystallinischeri Plattchen ein inerkwiirdiges Depolarisationsverlnogen, uud eine
dein blofsen Auge unsichtbare Spur dieses Salzes kaiiii
sogleich entdeckt werden durch die gliinzendeu prisiuatischen Farben, welche es unter der Wirkung des polarisirtcu
Lichtes zeigt.
Der Verf. wendet diese Eigenschaft in folgender Weise
auf die Entdeckung von Natron an. Kachdem die iibrigen
172
Basen iiacli den gew~hnlicliciiMetlioden eiitfcriit und dic
Alkalien in Chloride ver.wandclt worden siud, bringt er
einen Tropfen der Liisung aiif eincn Glasstreif und setzt
einc geringe Mcngc einer verdiinnten Liisung von Platinclilorid hinzii , tlahei jeden Ucbersclds diescs Rcageiizes
iniiglichst vcrmeidend. Der Tropfen wird nun bei inafsiger
Wiirme SO weit eingcdampft, dafs er zu krystallisireu bcginnt, und darauf untcr eiii mit einem guten PolarisationsApparat verselieiies Mikroskop gebracht. Dreht man nun
den Zerleger bis, bei sorgfiiltiger Ausschliefsung von allem
Scitcnlicht, das Feld vollkoinmen dunkel wird, so bleiben
die Krystalle unsichtbar, wenn entweder Kali odcr gar
kein Alkali vorhanden ist, wahrend die Gegenwart der
geringsten Spur von Natron sogleich durch die depolarisircnde Wirkung dcr Platinverbinduug desselben angezeigt
wird. Mit einem Tropfen Chlornatriuin-Liisung, der 0,0015
Grin. wog und 0,0001 seines Gewichtes an Chlornatriuin
enthielt, wurde cine schr deutlichc Wirkung erhalten. Die
so entdeckte Mciige dcs Natrons betrug iiur -TsIT:oou(TGrin.
odcr etwa ein Millioiitcl cines en& Grans.
XIII. Reclamation wegerr einer Steife irn Aufsatz
des Hrn. He Im h o It z iiher die Theorie zusammengesetzter Furben ), rrnd Berichtigung einer Stelfe
im Airfsutz des Hrn. Unger iiber die Theorie dcr
Farbenhurmonie ); GO^ J. P l a t e a u .
I. B e i Gclcgcnheit, wo Hr. H c l u i h o l t z voii der
Colubination der Farbcii inittelst dcs Farbenkreisels spricht,
driick t dcrselbe sich folgenderinafsea aus :
Man hat Iangst bemerkt, dafs sic anderc l\csultate
$1
1 ) Ann. BJ. 87, S . GI.
2) Ebendssclbsi S . 128.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
93 Кб
Теги
kleiner, lichts, polarisirten, durch, menger, entdeckung, des, wirkung, von, natron
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа