close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Erdel das flssige Gold. Von E. W. Bielfeld. 2. Heft der ДTechnischen BilderbcherФ. Verlag Mller & I. Kiepenheuer G. m. b. H. Berlin-Charlottenburg 9. Preis geh. RM

код для вставкиСкачать
278.
.-
Personal- urid Hochschulnachrichteii
~~
~~
~~
~
~~~~~
~
~~
~
~~
~.
~
~~~~~
~~~
~~~
~
~~~~
~~
~
~
~
..
-.
~
~~
~
.~.
~
risorlanipe) gegeben. Deiii Ziele, nicht nur modernere analytische Methoden, sondern auch die ,,Grundbegriffe homoopathisch-biologischen Denkens" zu rerniitteln, dienen die
Einleitung und zahlreiche Hinweise mit Literaturangaben.
Wenn so die Fragen beantmortet sind, ,,was die heutige medizinische T;C"ssenschaft unter Homoopathie iiberhaupt versteht",
und welchen wissenschaftlichen Tatsachen die Homoopathie
die ihr geworderie Anerkeiinung verdankt, wird sich der Leser
die im Text abgelehnte Frage : ,,Welche Irzneien verdienen
den Namen homoopathische -4rzneien und nur wann verdienen
sie ihn ? ' ' selbst richtig beantworten konnen.
P. Srhiu+inrLw. [BB. 50.1
Die Pflanzenstoffe. Von Prof. Dr. Carl W e h m e r . Botanischsystematisch bearbeitet . Restandteile und Zusammensetzung der einzelnen Pflanzen und deren Produkte.
Phanerogamen. Erganzungsband zur zweiten Auflage. Nachtrage aus den Jahren 1930-1934. Mitbearbeitet vonMagdalene
Hadders. Herausgegeben von H. Amelung. I V u . 244 Seit. Verlag Gust. Fischer, Jena1935. Preis br.Rhl.20,--, geb.RM.21,50.
Durch diesen Erganzungsband aus den1 NachlaI3 des
verstorbenen Verfassers mird sein vie1 benutztes Nachschlagewerk iiber die chemischen Bestandteile der Pflanzen, das die
Literatur bis 1930 erfaot, auf den Stand des Jahres 1934
gebracht. Als Literaturquelle diente das Chemische Zentralblatt. I n alphabetischer Reihenfolge sind 1201 Pflanzenarten
mit den zugehorigen, neu ermittelten Bestandteilen in der
Art des Hauptwerks behandelt. Ein Register der chemischen
Bestandteile und ein weiteres, das die landlaufigen bzw.
handelsiiblichen Kamen der behandelten Pflanzen und Produkte
enthalt, vervollstandigt die wertvolle Cbersicht.
K . Noadz. [BB. 61.
Verfahren, Normen und Typen fur die Prufung und Beurteilung der Echtheitseigenschaften von Farbungen
auf Baumwolle, Wolle, Seide, Viscosekunstseide uiid Acetatkunstseide, herausgegeben von der Echtheitskonltllission der
Fachgruppe fur Chemie der Farben- und Textilindustrie im
Verein deutscher Cheniiker. Sieberite riusgabe 1935. 60 Seiten. Verlag Chemie, G. in. b. H., Berlin 11' 3 5 . Preis geb.
RM. 3,60.
Die vorliegende siebente -1usgabe der Verfahren, Nornien
urid Typen enthalt, rein auI3erlich genonimeii, keine grundlegenden Anderungen gegenuber der sechsten Susgabe ; aber
der Wert von Nornien fiir die Echtheitspriifung beruht auch
nicht darauf, dal3 von einer Ausgabe zur anderen Teile der
bisherjgen Vntersuchungsmethoden abgeschafft und durch
andere ersetzt werden. Vielmehr ist die Bedeutung solcher
Normen gerade dann am groBten, wenn sie in der Hauptsache
aufrechterhalten bleiben konnen, so daB nur noch kleinere
Verbesserungen notmendig sind.
Nachdem bei der letzten Ausgabe durch die Einfiihrung
der neuen Ijchtechtheits-Skala eine umwalzende aber in diesem
Fall notwendjge und auch zweifellos in der Zwischenzeit bemahrte h d e r u n g erfolgt war, bringt die vorliegende siebente
-1usgabe nur noch kleinere Korrekturen.
Besonders begriillensx3-ert ist, daB iiberall die wissenschaftlich korrekten Namen und die Bezugsquellen der zu verwendenden Textilhilfsmittel angegeben sind, so daI3 die eigentlichen
Farbevorschriften nunmehr als vollkommen klar abgefaBt bezeichnet werden konnen.
1st demnach der siebenten Susgabe in sachlicher Beziehung durchaus zuzustimmen, so mochte Referent die Frage
aufwerfen, ob es nicht moglich ware, die Nornlen und Typen
in flbersichtlicher Tabellenform herauszugeben.. Es wird im
allgemejnen von den Benutzern des vorliqgenden Biichleins
inliner nur gerade die Echtheitsprobe herausgesucht, die ihn
iln Augenblick interessiert, dagegen ist es etwas umstandlich,
die Unterschiede ein und derselben Echtheitsprobe bei verschiedenen Fasern zu ubersehen. Wenn man daher die Zusammenstellung nicht nach Fasern, sondern nach den verschiedenen Echtheitspriifungen gruppieren miirde, und dazu
eine iibersichtliche Tabellenform wahlen konnte, so wiirde
z\veifellos auch fur den praktischen Gebrauch eine noch bessere
Gbersicht erzielt werden.
Weltziew. [BB. 47.1
~~~~
~
~
Kunstseide und Zellwolle. Von 0. F a u s t . Deutsches
Museum, Abhandlungen und Rerichte. 7. Jahrgang, Heft 5 .
Herausgegeben im Auftrage des Deutschen Museums von Geh.-Rat Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. E. h. J . Z e n n e c k VDI,
Miinchen, Prof. Dr. phil. h. c. Dr.-Ing. E. h. C. MatschoB
VDI, Berlin. VDI-Verlag G. m. b. H., Berlin NUr 7, 193.5.
Preis geh. RM. 0,90.
Ein kleines IIeftchen von 26 Seiten gibt in ganz kurzer
und offenbar in erster Linie fur den Laicn bestimmter Form
die allgemeinen Herstellungsvorgange fur Kunstseide und
Zellwolle wieder. Die Susfiihrungen werden durch gute Photographien aus Betrieben unterstiitzt, so daB auch dein Fernerstehenden eine schnelle Orientierung ermoglicht wird. Die
-1bbildung 4 miiBte allerdings ausgetauscht werden, denn hier
sind keine Ringzwirnmaschinen sondern Haspelmaschinen dargestellt .
Es ist erfreulich, wenn auch die Schriften des Deutschen
Museums fur die heute so hoch entwiclrelte Kunstseidenindustrie das Interesse groI3erer Kreise zu gewinnen suchen Weltszen. [BB. 48.'
Erdol, das flussige Gold. Von €3. W. B i e l f e l d . 2. Heft
der ,,Technixhen Bilderbiicher" . Verlag Miiller & I. Kiepenheuer G. m. b. H , Berlin-Charlottenburg 9. Preis geh.
RM. 1,50
Auf 32 Bild- und S Textseiten wird in dem Heft der gesaiiite Umfang des Problems ,, Ol", r o m Bohrloch uber Raff inerie und Verteilungsapparat bis zur Tankstelle und Zuni
'l'erbrauch im Motor und in der chemischen Industrie in iibersichtlicher Form dargestellt. Das Wirken der mit 01 betriebenen Maschinen wird anschaulich durch Bilder gezeigt .
lyeiterhin beschreibt das Biichlein das den Erdball umspannende Verteilungsnetz und die vielfaltigen politischen
Yerwicklungen, die aus dem Besitz des Oles entstanden. Das
Heft ist sowohl fur den Techniker ein ausgezeichneter Atlas
wie fur den Laien und besonders fur die Jugend eine eindringliche und unterrichtende Einfiihrung in eines der wichtigsten
Elemente der rnodernen Verkehrswirtschaft. MuZZev. [BB. 35.1
Prof. Dr. L. B i r k e n b a c h , Direktor des chemischen Instituts der Bergakademie Clausthal, feierte am 21. a p r i l seinen
GO. Geburtstag.
Prof. Dr. P. 2 e 11 e t t i , friiherer Ordinarius fur Chemie an der
Philosophisch-Theologischen Hochschule Dillingen, Bayern,
feierte am 22. April seinen 70. Geburtstag.
Verliehen: Geh. Reg.-Rat Prof. Dr. chem. Dr.-Ing. h. c.,
Dr. phil. nat., Dr. rer. techn. h. c . G. T a m m a n n , dem friiheren
langjahrigen Ordinarius der physikalischen Chemie der Universitat Gottingen, Inhaber der Liebig-Denkmiinze seit 1925,
aus AnlaI3 des Geburtstages des Fuhrers und Reichskanzlers
der Adlerschild des Deutschen Reiches.
Doz. Dr. 1%'. L e n k e i t , Berlin, wurde beauftragt, in der
niathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultat der Universit a t Gottingen von? S.-S. 1936 ab die Tierernahrungslehre in
\-orlesungen und Ubungen zu vertreten. - Dr. E. R a u t e r b e r g , Doz. fur -4grikulturchemie in der philosophischen
Fakultat der Universitat Kiel, wurde beauftragt, in der naturwissenschaftlichen Fakultat der Universitat Halle a. S. auch
weiterhin die Pflanzenernahrungslehre in Vorlesungen und
Obungen zu vertreten. - Dr. R . W i z i n g e r , a. 0 . Prof. fiir
Chemie in der philosophischen Fakultat der Universitat Bpnn,
planmaBiger Assistent am Chemischen Institut, wurde beauftragt, die organische Technologie unter besonderer Beriicksichtigung der Farbstoffe und des Farbens in Vorlesungen und
cbungen zu vertreten.
Dr. A. S p i l k e r , Generaldirektor der Gesellschaft fur
Teervenvertung m. b. H., Duisburg, legte am 1. April den \;orsitz der Geschiiftsfuhrung nieder, blieb aber Mitglied des Aufsichtsrates. Sein Nachfolger wurde Dr. I h l d e r , 1,eiter des
Werkes Meiderich.
Gestorben: Geh. Reg.-Rat Prof. Dr. Dr.-Ing. e. h.
\V.K o h l r a u s c h , Hannover, (Elektrotechnik) am 16. A4prilini
-1lter von 80 Jahren.
\7eraiitIyortlicher Redakteur: Dr. W. Foerst, Berlin ff 35. - Verantwortlich fur gechaftliche iMitteilungeli des 1-ereins: Dr. F. Scharf, Berlin W 35. - I~erantwortlich
b) Anzrigen: Anton Burger, BerliR- Tenipelhof. - Verlag Chemie, GmbH., Berlin TV 35.
fiir a) Reichsstzlleiinachffeia: I. I-.: Ur. F. Schmf, Berlin 1%- 35;
Driick: 1\18rkische Druckanst~ltGmbH., Berlin N 65. - Db. 1. Tj. 1936: 13 683. - Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. j giiltig.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
3
Размер файла
191 Кб
Теги
kiepenheuer, heft, der, flssigen, charlottenburg, erden, bielfeld, дtechnischen, bilderbcherф, preis, gold, verlag, geh, das, mller, von, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа