close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Erfinderschutz und Vermgensabgabe.

код для вставкиСкачать
Aufsatshil.
Hiibers: Erfinderschutz usw. - v. Lippmann: obu den Stil usw.
32 Jahrgang 1919.1
101
finder. Mancher Erfinder, der im Kriege eine Erfindung verkaufen
und dadurch sein Vermogen vermehren konnte, hat vide Jahre,
dic oft ganz oder zum Teil v o r dem Kriege licgcn, einen Uedanken
ausgearbeitct und dabci sein Vermiigen geopfert. 1st cs ihm nun
gelungen - virlleicht nachdem er ein Leben lang vergeblich sich
bcmiiht hat und um die Friichte seiner Arbeit wie die mcisten Erfinder niehr odcr wenigcr getiiuscht worden ist -, wiihrcnd der Kriegsjahrc dic Erfindung zu verkaufen, so flllt cr der Kriegssteuer in dent
Umfang anheim, wic wenn er dicses Geld durch Schleichhandel,
b~unitionsherstellungoder arrf irgcndeinem anderen Wegc verdient
hatte. Ganz unertriiglich wird dicse Hlrte, wenn es sich um Erfindungen handelt., die init den1 Kriegc gar nichts zu tun haben,
Rndlich nurden riiiigr hstimmungen in Ckgenwart von
und' zu drnen die Vorarbeiten. Versuchc, Patmtannieldullg untl
( l a l c i u m , M a g n c s i u m , % i n k , M a n g a n , A l u m i n i u m und
vielleicht auch dic Patenterteilung schon vor den1 Kriege liegen, dcr
F c r r i e i s c n ausgefiihrt. Es wurdcn iiberall 10 ccm Phosphatliisung
Vcrmogensgegelistand also schon vor deni Kriegr vorhanden war.
grnomnien, die auf 50 ccni verdiinnt wurdcn. Von den krystallwasserSur weil zufiillig der Vcrkauf odrr dic ander\vcit.ige VerauOerung
haltigrn Ritraten der crwiihnten Metalle wurdc jc 1 g, als wasser- ini Kriegc stattfand, sol1 dcr Erfinder urn (lie Frucht.c scinrr Arbeit
Y
als Am- gebracht werden. Die soziale Gerechtigkcit vcrlangt, daB iri dicsriii
freies Salz berechnct, zur Liisung hinzugefugt. D ~ Fiillen
iiioniuniphosphormolybdat erfolgte nur einmal, mit Ausnahmr h i Fnlle, zumal bei Edindungen, die nicht init dem!Kricgc in Verbindung
tlcni Vcrsuche init, Perrinitrst (vgl. neiter unten); ron dcr Waschstehen, und deren Vorarbeiten schon vor dem Kriege begarinen, zum
fliissigkeit wurden 100 ccni benutzt. Die Bestinimung crfolgtc als wcnigsten einc crhebh!he Verminderung der Abgabc platzgrrift.
.\tagiiesiuniammoniumphosphospliat und als ~~agiiesiunipyroptiospliat
;
Zum Wiederaufbau seiner Industric wird Deutschlarid seinc Ercler Uliihruckstand wurdo bei jcder Probc cinzeln bestininit,. IXv
finder notig haben, denii da die Rohstoffversorgung des Auslandes,
Zahlrn sind nicht vcrbessert:
spezicll die amerikanische und englische, besser licgt als die deutsche,
In Gegenwart von
Xg (NH4) PO,. 6H20
Jlg PpO:
so kann dic Wiedergewinnung des Weltniarktes, die Ausfuhr dcutsehcr
96,8 ing
42,s rug
Ca(?u'O,),
Maschinen, A4pparate, Chemikalien usw. nur dann crfolgen, wenil
9 6 8 ,,
433
IMg(h''o,),
in dicsen Eneugnissen ein besserer erfinderischcr Gcdanke eingebaut
97,l .,
43,s ,,
Zn(KO,),
ist,. Es wird wichtig sein, den Erfinderstand finanziell zu heben und
Y6,5
43,2 ,,
bb(N03)Z
den Menschcn, die durch den Vcrkauf einer Erfindung, der ja der
96,3
4 3 2 ,,
-41(NO3)s
schwerste aller Verkiiufc ist, den Befiihigungsnachweis crbracht
96,2 .,
4 3 4 ,,
Fe(
haben, daD sic wirtschaftlich niit,zliche Erfindungen niachcn kijnnen,
ihr in der Regel geringcs Vermogen zu lasseri, damit sic weitere ErBeztiglich der B c s t i n i m u n g d e r P h o s p h o r s i i u r e n c b e n
findungen und Experimente machen koiinrn. Denn gewohrilich
F e r r ie i sc n moge folgendcs bnmcrkt werden: Wird aus der sauren,
kommen die Erfindcr dcswegen nicht auf, weil sic wirtschaftlich zu
;imnioniutnnitrathaltigen Losung die Phosphorsaure in beschriebener
schwach sind.
Wrise a h Ammoniumphosphormolybdat gcfiillt, so gelangt auch
c b e r das Erfinderelend ist ja schon geiiiigend geschrieben und
ziemlich vicl Eisen zur Abscheidung. Uni einen reinen Sicderschlag
gesprochcn worden. Den wenigen, die zum Erfolgc gekommen sind,
zu erhalten, wird empfohlen, den Xiederschlag mit Aninioniak zu
jetzt die Friichte ihrer Arbeit wicdcr zu raubcn, ware im hijuhsten
liiuen, die Losung niit Ammoniuninitrat zu versetzen, aufzukochen
Grade ungcrccht.
[A. 21.)
und durch tropfenwcises Hinzufiigen von Salpetersiiure den gclben
Xiederschlag nochmals abzuscheiden*). Auf diese Weise gelangt
man aber wiedcr zu einem eisenhaltigen Xiederschlag. Beim L&en
tles ersten Kiedemchlages in Ammoniak ist zwar die Fliissigkcit vollig
klar, jedoch von gelijLitem Ferrihydroxyd braonlich gcfiirbt. Wird
nun dicsc Ihsung mit Ammoniumnitrat versctzt und aufgekocht,
Von Prof. D. EDMUND0. vos LIPPMANN.'
so scheidet sich cin cisenhalt.iger Niederschlag ab. Bei deni Hinzu(Eingeg. V2.;2. 191'3.)
fugen dcr Salpetersaure wird dieser Niederschlag teilweise gelijst,
tcilwcisc von dem zur Ausscheidung gelangcndcn gclben h'iederUiiter dciii Titel ,,&r
den Stil in d(:n dcutsclien chetuimhcti
rchhg mitgerissen. - ZweckmaDigcr ist es, wie folgt zu verfahren:
Zeitschriften" wies ich schon vor whn ,Jahren 2, eindringlich auf div
Die niit lOccni l0Y;igcin Amnioniak und 50 ccni Wasser bereitetc,
Tatsache hin, daD zahlreiche deutscho Chemiker nicht vcrmogoii,
Iwiiiinlich gefiirbtr IAsung des unreinen Amnioniumphosphormolyb- sich deutlich und richtig in ihrcr Mutterspracho auszudriicken ;
tlatrs wird init 10 c c m A m m o n i u m n i o l y b d a t l o s u n g , jedoch
dahcr sind ihrc Mitteilungen zuweilcn kauni, oder erst nach wicdrro l i n c A m m o n i u m n i t r a t z u s a t z aufgekocht. Zu dcr heiDcn, holteni Lesen zu verstehen, - und wcr hat zu solchern heutzutagc:
vollig k l a r e n LosungwerdcndailnindiinrieniStrahle20ccni25~~ige &it?
kalteSalpetersiiurc hinzugefiigt,wodurchcin sogutwieris e n f r e i e r
Hervorgehoben wurdc damals, da13 sich drci Hauptfehler allgeS i c d e r s c h l a g erhalten wird. Ammoniuninitrat eigenst hinzuzu- nieiner Art als ganz besonders stiirend erweisen: 1. Die mg. Bandfiigcn. ist iiherfliissig,d a aus dcrSalpcters&ureund ausdein Ammoniak
wurm- oder Schachtelslitze, in deren Anwendung u. a. auch gewimc
sich in geniigender Menge ?immoniumnitrat bildvt.
Behordcn Unglaublichrs leisten, z. B. dau Patentanit; was genieiiit
ist, zcige folgender Wortlaut cines Patentimspluches, der ullerdings
Z 11 sa m m o nf a s s u ng.
Es wurde n i i t g i i n s t i g c m Ergcbnisgepriift, obsicli die P h o s - wcder neuesten Datums noeh chenii,.ichrii Inhaltcs ist, dafiir aber
p l i o rsiiure als Ng(NH,)PO,.ti H,O hestinmiell IilRt,. Qleichzeitig den V o m g der Kiirze h s i t z t : ,,Mashino Zuni Schleifcn tler Innenflilcheri von Hohlzylindern inittelst unilaufmder Schlrifsclicibeu
ivurda die Wirkung f r c r n d r r Salzo unt.ersuc:ht.
[A. 9.1
mit nach einem Zylindermmtel kreisender Bcwegutig ihrrr Drehachsc,
deren Radius durch Verschicbcn deu cineii zweicr auf Feder und Nut
ineinander gesteckter Zylinder, deren Aehsc schriig zu der Aclisc
der kreisenden Bewegung liegt, auf dieser gegen den andercn verandert werden kann." - 2. Die Gewohnheit,, die Interpunktion wegVon Dr. G . HUBERS.
zulassen, namentlich d u r c h w c g s d a s Koniiiiil vor dciti ,,inid'',
wodurch u a n nicht selten erst iiach zeilenlangcni W&tdeseii zur
(Eingeg. 10.12 1919.)
Zu der kommenden Vermogens- und Kriegsgewinnabgnbe werden Umkehr und zum Aufsurhen des richtigen Zwsarnnicnhanges genotigt
wird.
3. Das ,,Ersparcn" der Rindcstrichc, das zur Entstehung
alle Stiindc in gldicher Weise hcrangezogen. An und fur sich ist daa
nicht zii c:ntratselnder, sprachwidriger, oft gcradezu llicherlichw
berechtigt, und der Grundgcdankc, daB niemand reichcr werden darf,
Wortungeheuer Veranlassung gibt.
wLhrend seine Volksgenosseri drauDen vor dem Feinde ihren h i b
..
..
~.
darbieten miissen, emcheint recht und billig. Dennoch fiihrt diese
l ) Die Absicht, das Nachstehendc in oinor Sitzung des Sacha.Ausfiihrung zu einer groDen Hiirte gegequber dem Stand der Er- Anhalt.-Zwcigvereins zum Vortrag zu bringen, lieD sich der Zeitumstindr ha1ber nicht vcrwirklichen.
4 ) Vgl. F. Y. T r e a d w e l l , a . n . 0 .
e, Chem.-Ztg. 33, 489 [1909].
pyropliosphat bestimmt. Zu den einzelnen Bestimniungcn wurden
je 10 ccni Phosphatlijsung b gcnommcn, 40 ccm Wasver und dic
;tngegebcncn Mengen K a l i u n i c h l o r i d hinzugefiigt, im iibrigen abcr
gcmau SO veilahren, wie bei den weiter oben beschriebenen Vcrsuchen.
h i tler Hestiinniung des Gliihriickstandcs wurdcn einerseits die
rrsten drei Xiederschlagsprobcn, andcrerseits die zwei letzten Niederschlagsproben vereint gegluht. Die angegebcnen Zahlen sind nicht
verbesscrt :
KCI . . . . . . 0,5g
1,Og
3,Og
3,Og
10,Og
.Ilg(NH4)P0,.(iHz097.1 mg 96,8 nig 96,8 mg 96,8 mg 98,9 mg
43,4
43,6 ,, 43,7 ,,
AlgzP20, . . . . 43,5 ., 43,4
).
.,
3,
..
,.
Ober den Stil in den deut,schen chemischen
Zeitschriften1).
Erfinderschut,z und Vermogensabgabe.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
176 Кб
Теги
vermgensabgabe, erfinderschutz, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа