close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ergebnisse der Enzymforschung. Herausgegeben von F. Nord und R. Weidenhagen. Band V. Akadem. Verlagsgesellschaft m. b. H. Leipzig 1936. Preis geh. RM. 28 50; geb. RM

код для вставкиСкачать
scheidungen des Schiedsrichtcrkollegiums den Vewnstalterri zu
iberlassen.
Die ausgezeichneten bzw. angekauften Arbeiten gehen mit
siimtlichcn Kcchten einschliefllich evtl. Patcntierung oder Patentierungsmoglichkeiten auf die \'eranstalter des Preisausschreibens iiber.
Als T e r m i n fur die Einreichung der Arbeiten TTird Torerst
der 1 . Juli 1937 bestimmt. Sollten nachweislich ernste Rewerber
innerhalb dieser Frist ihre Arbeiten noch nicht so zum AbschluB
bringen konnen, wie es in1 Rahmen dieser Aufgabe notwendig
erscheint, so kann der Termin fur die Einreichung der Arbeiten bis
zum 1. Oktober 1937 verlangert werden. Der Termin der Verlangerung wird nech Moglichkeit in den gleichen E'achblattern
bekanntgegeben, in deneii dieses Ausschreiben erfolgt, und ist yon
den interessierten Kreisen bis zum 1. Mai 1937 nachzusuchen, so
daB in der Mai- bzw. Juni-Ausgabe der Fachblatter die Hekanntgabe
des Verlangerungstermins erfolgen kann.
Das Schiedsrichterkollegium setzt sich zusammen aus folgenden
Herren :
1. Veterinarrat Dr. Lehi, Leiter der staatlichen Lebensmittelkontrolle am Fisclimarkt Wesermunde-Bremerhaven.
2. Fischdampferreeder John Mahn in Firma N. Ebeling & Co.,
Bremerhaven.
3. PischgroBhandler Carl Namendorff in Firma Xamendorff & Co ,
Wesermiinde- F.
4. FischgroUhandler Geory E'riey in Firma Prielj & Harnisch,
z. Zt. Vorsitzender der Sationalwirtschaftlichen Vereinigung des
Fischgroi3h:tndels und der Fischindustrie in WesermiindeBremerhaven.
5. Dr. rer. nat. Walter Schlienz, VorSkdnd der Kiihl- und Lagerhaus
Wesermunde-G.
Brenierhavcn A:(;.,
Die Entsclieidung des Preisrichterkollegiums ist unanfechthar ;
der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Alle Bewerber unterwerfen sich den vorstehenden Bedingungen.
Die Originaliassung des Preisausschreibens kann von der Kiihlund 1,agerliaus Bremerhaven A,-G., n'eserm2nde-G. noch angefordert m-erden.
B r e m e r h a v e n , den 2. Xovember 1936.
~
Kiihl- und Lagerhaus Bremerhaven A.-G., Wcsermiinde-Geesteminde
(37)
Metallkunde in Breslau .
Der Priifungsplan der seit mehreren Jahren an der
Technischen Hochschule Breslau bestehenden Studienrichtung
Metallkundel) ist neuerdings gegeniiber der urspriinglichen
Form durch Einfiihrung von Wahlfachern freiziigiger gestaltet
worden. Er umfafit nunmehr folgende Facher:
I. P f l i c h t f a c h e r :
1. Metallkunde,
2. Eisen- oder Metallhiittenkunde,
3. Allgeineine physikalisch-chemische Metallur~e,
4. Grundziige der Walzwerkskunde.
XI. W a h l f a c h e r :
5 . und 6.: 2 Wahlfacher, zum Beispiel:
Metall- oder Eisenhiittenkunde,
SchweiBtechnik,
GieBereikunde,
Rontgenkunde,
Physikalische Cheniie.
Das Priifungsfach Metallkunde behandelt naturgenialj
Eisen- und Nichteisenmetalle, es gehort zu ihm ebenfalls
Rontgenmetallographie. Als Vorexamen kann vorlaufig das
der Hiittenleute oder Chemiker dienen. Ein fur die Studienrichtung MetaUkunde geeigneter Studienplan ist im Vorlesungsverzeichnis der Technischen Hochschule Breslau enthalt en.
Die Studienrichtung Metallkunde stellt keineswegs nur
eine Spezialisierung dar , sondern der dazugehorige Studieiiplan sucht die Entwicklung auf dem Gebiete der metallurgischen Roh- und Werkstofffragen gerade durch Betonung der
allgenieinen Grundlagen. naturgeniafi immer unter Beriicksichtigung des Endzieles der Ingenieurarbeit, zu fordern.
Gleichzeitig wurde dieser Priifungsplan der Studienrichtung
Xetallkunde auch als Muster fur die ubrigen Technischen
Hochschulen und Bergakademien bezeichnet. Es ist sehr
begriifienswert, dal3 mit diesen Mafinahmen eine fiir das Gebiet
der Metallkunde wichtige, von der Technischen Hochschule
Breslau eingeleitete Bntwicklung ihren ,4bschluS gefunden hat,
~~~
(25)
~~~~
l)
Vgl. Z . Metallkunde 24, 239 [1932].
Preisausschreiben Auerforschungsstiftung.
Irn Heft $1 dieser Zeitschrift haben wir auf S. 797 die
Sotiz gebracht, daI3 zur Preisaufgabe 2 ,,Wege zur analytischen
Trentiung der Eeltenen Erden" auBer der Arbeit von Herrn
Dr B v u k l , Phpsikalisch-Cheniisches Institut der 1-nirersitat
Frtiburg, zwei weitere Arbeiten von H Bommev und A Koczy
ausgezeichnet wurden.
\Vie wir nachtraglich erfahren, sind die Arbeiten der
Herren Dr.-Ing. A . IXoczy und Dip].-Ing. H . Bornlner im
Xnorganrsch-Chemischen Institut der Technischen Hochschule
(24)
Ilanzig-Langfuhr ausgefdhrt worden.
NEUE BUCHER
Die Bedeutung der organischen Peroxyde fur die chemische Wissenschaft und Technik. Von Dr. Alfred Kieche.
Sainmlung chemischer und chemisch-technischer Vortrage.
Herausgegeben von Prof. Dr. R. Pummerer, Erlangen. Neue
Folge, Heft 34. Verlag Ferdinand Enke, Stuttgart 1936.
Preis geh. RM. 6 , Z O .
Es bedeutet eine willkommene Bereicherung der Sammlung, dali in ihr die organischen Peroxyde von einein so ausgezeichneten Fachniann wie A . R2ech.e eine Sonderbearbeitung
erfahren haben. Man wird sich der ungeheuren Entwicklung
dieses Gebietes erst bewuBt, wenn man sich daran erinnert,
daB es eigentlich erst zu Anfang dieses Jahrhunderts durch
die Arbeiten von Baeyer und Villagev aufgetan worden ist.
Nach einer iibersichtlichen systematischen %usammenstellung der organischen Peroxyde behandelt Rieche von durchaus modernen Gesichtspunkten aus die zahlreichen Keaktionen
der Autoxydation, bei denen als meist unbestandige primare
Produkte Peroxyde der verschiedensten Art auftreten. Bin
zweiter Hauptteil befafit sich mit den biologischen Oxydationen, in die auch die CO ,-Assimilation eingeschlossen wird.
Die Bemiihungen uni dieses imxner noch ungeloste Problem
sind geschickt wiedergegeben.
Endlich wird die Rolle prim-ax gebildeter Peroxyde als
hstol3mittel fur Kettenreaktionen ziemlich ausfiihrlich behandelt uiid auch ihre technisch wichtige Seite fur PolynieriW i e l n n d . [BB. 176.j
sationen aller Art hervorgehoben.
Ergebnisse der Enzymforschung. Herausgegeben von
F'. Xordund R. W e i d e n h a g e n . Band V. Akadem. Verlagsgesellschaft ni. b. H., 1,eipzig 1936. Preis geh. RM. 28,50;
geb. RM. 30,-.
I n den ,,Ergebnissen der Enzymforschung" ist eine Form
der Berichterstattung iiber die Fortschritte und die Entwicklung eines Wissensgebietes gewiihlt, die als vorbildlieli zu bezeichnen ist. Auch der 5. Band bringt wieder eine Anzahl
ausgezeichneter Artikel bekannter Autoren iiber aktuelle
Probleme der Enzymchemie, die auch Grenzgebiete, wie z. B.
die physikalische Chemie, Stereochemie, Serologie und die
allgemeine Biocheniie beriihren.
Es sind folgende Kapitel enthaltelz: W . Icuhn, Karlsruhe:
Optische Spezifitat der Enzyme. A . -VcKenzie, Dundee :
Asymmetric Synthesis. W . Grappnann und F . Schneider,
Dresden: Proteasen. H . H a e h n , Berlin: Autolyse. S.J . Folley
und H . U. K a y , Keading: The Phosphatases. S . Belfanti,
A . Contavdi und A . Ercoli, Milano: Lecithasen. 2.I . Kertesz,
Geneva, K. D . : Pectic Enzymes. D . Miiller, Kopenhagen: Die
Glykoseoxydase. H . Sutter, Miinchen : Polyphenyl-Oxydase.
I . S m e a d l e v M a c L e a n , London : The Biochemical Synthesis of
Pat from Carbohydrate. 21. Emevson, Pasadena (Calif.): A
Review of Recent Investigations in the Field of Chlorophyll
Photosynthesis. B.J . Krzjgswiun, Utrecht : Die nephelometrische Technik in der Enzymforschung.
Der Wert und die Giite der einzelnen Aufsatze ist natiirlich ein recht verschiedener; aber in jedem wird der Leser
reichlich Belehrung und Anregung finden. I n den1 Kapitel
iiber die Glucoseoxydase vermifit Referent die Beriicksichtigung
interessanter neuerer Arbeiten iiber den enzyniatischen Abbau
der Glykose von H . v. E u l e r und seinen Schiilern, welche die
Beteiligung des gelben Fermentes und nahe Beziehungen zum
Abbau der Hexosernonophosphorsaure erwiesen haben. Zweifelsohne wird sich auch dieser 5. Band der ,,Ergebnisse" dank
der Vielseitigkeit der behandelten Probleme wieder einen
Wagner-Jnuregg. [BB. 143.1
grofien Leserkreiserwerben.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
189 Кб
Теги
band, akadem, ergebnisse, enzymforschung, der, und, herausgegeben, preis, nords, geb, 1936, leipzig, geh, von, verlagsgesellschaft, weidenhagen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа