close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Erwiderung auf die Notiz des Hrn. Drude Ueber die elliptische Polarisation

код для вставкиСкачать
9. Erwiderumg cruf die Notix des
H m . Driccle: Ueber d4e elliptische Pohr4scrtion ;)I
won K . E. F. Schrraidt.
Die Einwande, die D r u d e gegen meine letzten Arbeiten
erhoben h a t , zivingen mich, hier noch einmal knrz auf die
Fragen zurackzukommen.
Ich hatte z, in den Drude’schen Beobachtungen Fehler in
der Bestimmung der Phasendifferenzen bis zu 0,018 9 nachgewiesen, indem ich die Tabellen so anordnete, dass gleich
weit vom Polarisationswinkel abstehende Winkelwerthe in eine
Horizontallinie kamen und einen directen Vergleich ermoglichten. D r u d e wirft mir jetzt vor, dass der Polarisationswinkel 57” 20’ fiir die mittlere Reihe falsch sei. Ich habe diesen
Werth jedoch fruher 3, experimentell festgelegt and D r u d e 4,
hat ihn unbeanstandet a19 solchen anerkannt und bezeichnet.
Weshalb er mir jetzt Unvollstandigkeit und Unrichtigkeit
in diesen Zusaminenstellungen vorwirft , ist mir nicht erklarlich. Ich muss daher auf meinem gemachten Einwand 3bestehen
bleiben.
Meine Behauptung, dass die D r u d e’sche Versuchsanordnung fehlerhafte Resultate ergieht , glaube ich durch Tabelle VII O) geniigend erhartert zu haben. Aus dieser geht Iiervor, class fehlerhafte Einstellungen erst aus der Durchfuhrung
volliger Beobachtungsreihen erkannt werden. Da wir hei unseren gemeinsamen Beobachtungen nur einzelnc Winkelwertlie
controllirten und bei dem Azimut 45O beobachteten, bei welchem
die Fehler weniger merklich sind, so glaube ich den Umstnnde,
dass unsere Controllbeobachtungen mit dem D rude’schen
Apparat die D rude’schen Zahlen wieder lieferten, keine grosse
1)
2)
3)
4)
5)
6)
D r u d e , Wied. Ann, 63. p. 69 ff. 1894.
Schmidt, Wied. Ann. 61. p. 437. 1894.
Schmidt, Wed. Ann. 37. p. 304. 1889.
D r u d e , Wied. Ann. 38. p. 283. 1889.
S c h m i d t , Wied. Aqn. 61. p. 437. 1894.
S c h m i d t , Wied. Ann. 61. p. 428. 1894.
Auu. d. Phys. u. &ern. N.F. L3.
411
7 70
K. E.. F. Schmidt.
Bedeutung beilegeii ZU sollen. Dass iibrigens D r u d e mit
Hiilfe des Liri iiem ann'schen Brenners gleiche Resultate wie
mit seiner Aiiorclnung erhalten hat l), ist mir neu; meiner Ansicht ware es am Platze gewesen , diese Beobachtungen in
extenso zu publiciren.
Falls D r u d e niclit (lurch neue sorgfaltige Versuche die
Differenzen aus seinen eigenw Beobaclitungsreihen entfenit,
muss iah auf eirie weitere Poleniik verzichten. Ich selbst
habe mit grosster Sorgfalt die Versuche nach den verschiedensten Riclitungen vsriirt, um die moglichen Fehler, die D r u d e ' s
oder meiiie Zahlen hiitteii beeinflussen koiineii, herauszufinden.
Ich habe gesehen, dass auch meine KGnigsberger Zahlen nicht
fehlerfrei gewesen siud und die Griinde dafiir angeben klinnen.
Die neiien Zahlen aber, die an verschiedenen Flachen eindeutig festgelegt sincl, ergaben gcnau wie die aiten, dass wesentliche Werthe der Ellipticitat noch bei Winkelii auftreten, wo
D r u d e keine Phasendifferenz mehr messen konnte.
Dass ich mit der neuen Methode ein gleiches Ellipticitatsgebiet fur den Kalkspath, wie friiher mit dem Compensator
gefunden habe, ist hervorgehoben. 2, Bei eingehenderer Durchsicht meiner Arbcit wiirde D r u d e dies nicht entgnngen sein
und er wiirde die voii mir an anderer Stelle3) angewaiidten
Worte ,,kleines EllipticitBtsgebiet" iiiclit benutzt haben, urn
meiiie neueren Resultate den altereii zu Gunsten seiner Werthe
und Auffassung gegeniiber zu stellen. In dem Zusammenhange
auf p. 88 (Wied. Ann. 52) hahcn die Worte, wie leicht ersichtlich , cine ganz niidere Bedeutung , als D r u d e ihnen
beilegt.
Was endlicli die Kritik der neuen Methode arilangt, so
muss ich betonen, dass die Verwendung von nur eiiier Interfereiizplatte dein B a b in e t 'schen Compensator gegeniiber den
erheblichen Voreug grosserer Sicherheit in der Justirung, die
hei Versuchen ! wit? sie am Kalkspath durchgefiihrt werden
niiisseii. absolut erforderlich ist, hat uiid dass der p. 73 erIiobene Eiiiwaiirl I) r u d e's weit mehr die Compensatormetliode
triflt. 1)ass die Methode nicht naher nls li/20bei Spaltflachen
-
1) D r u d e , Wied. Ann. 63. p. 72. 1894.
21 S c h m i d t , Wied. Ann. 61. p. 438. 1894.
3) Schiiiidt, Wed. Ann. 62. 11. 90. 1894.
Ell@tische Polarisation.
771
des Kalkspathes an den Polarisationswinkel fuhrt, halte ich nicht
fur einen so integrirendeii Mange1 wie D r u d e es darstellt.
F u r die Bestimmung der Ellipticitatscorlstanten sind alle Punkte
der Curven von gleichem Werthe und es kommt nur darauf
an, sie mit geniigender Sicherheit festzulegen.
Den theoretischen Einwanden D r u de’s, die nichts neues
in die Debatte bringen , habe ich nichts wesentliches zuzufiigen ; ich beharre hier auf meinem bisher betonten Standpunkt l) und iiberlasse es hier meinen friiheren und weiteren
Arbeiten, das Urtheil zu fallen.
H a l l e , 7. August 1894.
4) S c h m i d t , Wied. Ann. 37. p. 371. 1889
u. 61. p. 440. 1894.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
127 Кб
Теги
erwiderung, elliptische, ueber, die, polarisation, notiz, auf, hrn, des, drude
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа