close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Erwiderung auf eine Bemerkung des Hrn. Dr. Meyerstein

код для вставкиСкачать
H.Herwitj.
175
V o r k e m habe ich in diesan h n d e n ' ) gelegentlich
ein Galvanometer beschrieben, welohes ich fur diie verschiedensten Anwendungen hatte conotruiren lamen und
melches, in den Eineelheiten sich natiirliaherweiw grbsatentheils an Bekanotes mschliessend, in miner gesammten
Zuvammensetznng eine vielleicht weniger bekannte Form
darstellt, die sich fau die mannigfaltig damit verbundenen
Zwecke, wie ich glaube, sehr empfiehlt. Hr. Dr. M e y e r s t e i n hat diese Beschreibung in dem irrthlimlichen Sinne
aufgefasst 3, als sollte jeder beschriebene Theil als 'etwas
ganz Neues dargestellt werden, und ZWLU um so mehr, j e
genauer die Beeoheibnng und M o t i v h q sm6el. Davon
hnbe ich ind-sen weder etwas gesagt no& gedacht. Wenn
ich Einzelnes mehr betoate, z.B. die Vorztige, welche die
Anwendung langer, Idiftiger B&nete bietet, nochmals
kurz hervorhob, so hatte das &en einfwhen Grund
darin, dass diese Puncte nach meiner Anaicht von den
Constructeurs (and diese hatte i& bei den einechlligigen
Bemerkungen vorzugsweise im Auge) entschieden wenig
beriicksichtigt werden.
Wbhrend ich so mit Hrn. M e y e r s t e i n derselben
Meinung bin, dass mir filr vide Einaelheiten des Instrumentes, speciell fiir die eben genannte, die Prioritit
nicht zukommt: bin ich in einem andern Punkte entschieden anderer Ansicht wie Hr. N e y e r s t e i n . Hr.Meyers t e i n kann es sich nicht erkliireo, dass ich meinen Multiplicator in zwei vbllig getrennte HUften theilte, und
meint: ein in der bekannten iiblichen Weise doppelt gen-ickelter Draht gebe grassere Empfindlichkeit ,,ohne jeden
1)
Wed. Ann. I. y. 523.
IIL p. 319.
2) \Vied. Ann.
H. Heno@
176
anderen Nachtheil". Das ist zuviel behauptet. Die etwas
geringere Empfindlichkeit bei dem von mir gewiihlten
Arrangement macht nicht zu vie1 aus, da es sich nur um
eine Isolirschicht von kaum 3 mm Breite bandelte gegenitber Magneten von 11 mm Dicke. Dagegen vermied ich
zwei Nachtheile, die zwar fdr gemohnliche Anmendungen
unmerklich sein werden, fir mein m den mannichfaltigsten,
auch aelicatesten Zwecken bestimmtes Instrument aber
nicht unberiicksichtigt bleiben durften. Bei der gewbhnlichen Doppelwickelung kommt ngmlich einmal den Drahtrollen im Falle der Differentialanwendung bereits eine
erhebliche electrostatische Capacitilt zu und zweitens ist
in demselben Falle ein unter gewissen Umstilnden nicht
mehr zu vernachlilssigender seitlicher Stromverlust (und
damit eine besondere Magnetablenkung) zu besorgen, wenn
namentlich an die bei den feineren Drahtsystemen ja nicht
zu vermeidende Seidenumspinnungund deren hyproskopische
Eigenschaften gedacht wird. Ich selbst hatte bei gewissen
schwierigen;noch nicht abgeschlossenenVersuchen Stbrungen
atts diesen Granden txn einer gemahnlichen Doppelwickelung
des Differentialgalvanometers mahrgenommen und dieselbe
deshalb durch die andere hnordnung ersetzt. Uebrigens
erklke ich, um nicht nochmals Irrthum zu veranlassen,
ausdrUcklich, dass ich auch diese Dinge fiir unter Fachgenossen lilngst bekannt halte und keinesmegs glaube, mit
dem Vorstehenden etmas ganz Neues gesagt haben.
D a r m s t a d t , den 20. Mirz 1878.
Dmck
yon
U e t r g e r b W i t t l g in Lelpzir.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
91 Кб
Теги
erwiderung, meyerstein, bemerkungen, auf, eine, hrn, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа