close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Finden und Forschen in der lteren Chemie bis zur Phlogistontheorie von Stahl. Von K. A. Hofmann. Berlin 1931. Verlag der Akademie der Wissenschaften. In Kommission bei W. de Gruyter u. Co. Preis RM

код для вставкиСкачать
878
Personal- u. Hochschulnachr. - Neue Biicher
bringen. Sie glaubt, da8 dies nie bei Anlehnung a n Literatur
und Theater - durch den heutigen Spielfilm - moglich ist,
sondern wohl hauptsiichlich durch den d o k u m e n t a r i s c h e n
F i 1m. Einzelne Teile aus schon fertiggestellten Filmen (Turksib,
Sturm uber Asien, Trockenlegnng der Zuidersee usw.) gaben
einen Querschnitt aus dem Schaffen der Avantgarde.
I n dem Institut von Prof. L u t h e r zeigte man eine Ausstellung wissenschaftlicher Photographien und Apparate fur Anwendung und Auswertung der Photographie. Unter anderem
waren Mikroregistrier-Densitometer, Schwarzungsmesser, Zeitlupen und Zeitraffer ausgestellt, und von allen fur wissenschaftliche Apparate brauchbaren Osram-Lampen waren Muster zu
when.
Die Ufa hatte die Teilnehmer des Kongresses eingeladen,
ihre Ateliers in Berlin-Babelsberg zu besichtigen und einer
Tonfilmaufnahme beizuwohnen. Ein grofier Teil der Teilnehmer
folgte dieser Einladung, wobei sich ihnen gleichzeitig noch Gelegenheit bot, das Ullstein-Druckhaus in Tempelhof und das
Reproduktionslaboratorium zu besichtigen.
Bei dem zu Ehren des Kongresses veranstalteten Bankett ini
Rathaus zu Dresden uberreichte Dr. L o b e l , Paris, im Auftrag der SociBt6 francaise d e photographie et cinematographie
Prof. G o 1 d b e r g die Peligot-Medaille als besondere Ehrung.
In der Schlufisitzung wurde der Name des Kongresses geandert in: Intepationaler KongreS fur wissenschaftliche und
angewandte Photographie. Nachster KongreS: September 1934
in New York.
- Verein
deutscher Chemiker
angew. Chem.
1Ztschr.
Jahrg. 193LNr.43
44.
stellung, aus der das Buch entstand, ergibt sich eine Fiille von
Problemen und Anregungen, die auch fur den Kolloidchemiker
vielfachen Anreiz zu eigener Forschung enthalten durfte.
G. Lindau. [BB. 20.1
Finden und Forsehen i n d e r alteren Chemie bis zur Pblogistontheorie yon Stahl. Von K. A. H o f m a n n. Berlin 1931. Verlag der Akademie der Wissenschaften. I n Kommission be]
W. de Gruyter u. Co. Preis RM. 1,--.
Darmstadt und die Chemie, Rektoratsrede von L. W o h 1 e r am
1. November 1930. Aus den Schriften der Hessischen Hochschulen, Technische Hochschule Darmstadt.
H o f m a n n zeigt die Phlogistontheorie von einer neuen
Seite, indem er dartut, daD der alte Phlogistonbegriff den1
modernen Begriff der chemischen Energie gleiehgesetzt werden
kann. Insofern ist ,,die so gelauterte Phlogistontheorie in Wahrheit die bleibende Theoria generalis bis zur Gegenwart", und
,,der deutsche Arzt und Chemiker G. E. S t a h 1 hat die wissenschaftliche Chemie gegriindet". W o h 1 e r verfolgt die Beziehungen, welche seit L i e b i g
zwischen Darmstadt und der Chemie bestehen, bis ins Mittelalter hinein und schildert mit weiter Fassung des Themas und
Beibringung mancher neuer oder wenig bekannter Tatsachen
ein Stuck deutscher Kulturgeschichte.
Diese beiden kurzen, aber sehr anregenden Schriften seien
allen Fachgenossen, insbesondere auch den Studierenden.
bestens empfohlen.
A. Binz. [BB. 282
Die Rieehstoffe und ihre Derivate. Herausgegeben von Dir.
Alfred W a g n e r. ,,Die Aldehyde", IV. Abteilung: Paten!PERSONAL- UND HOCHSCHULNACHRICHTEN
register, Patentverzeichnis, Autorenregister und alphabefRedaktionsschlu6 fur ,,Angewandte" Donnerstags.
tisches Sachregister. Bearbeitet von A. W a g n e r , A. M.
fur .Chem. Fabrik" Montags )
B u r g e r und F. E 1 z e. 344 Seiten. A. Hartlebens Verlag,
Wien und Leipzig. Preis RM. 25,-.
Dr. phil. C. a. S c h w a l b e , Prof. der Chemie und VOTMit diesem Band kommt der ente umfangreiche Abschnitt
steher des Holzforschungs-Instituts der Forstlichen Hochschule
Eberswalde, Honorarprof. d e r Technischen Hochschule Berlin, des von den Verff. in Aussicht genonimenen umfassenden
Werkes ,,Die Riechetoffe und ihre Derivate" zum AbschluiJ.
feiert am 2.5. Oktober seinen 60. Geburtstag.
E r n a n n t w u r d e : Prof. Dr. H. P. K a u f m a n n . Jenn, E r bringt die in- und auslandischen Patente uber Riechstoffzum 0 . 6. Prof. fur pharmazeutiscbe Chemie an der Universitlt aldehyde im Originaltext und bietet niit den angeschlossenen
Registern eine wertvolle Erganzung zu den vorangegangenen
Munster i. W.
G e s t o r b e n s i n d : Prof. Dr. M. D e n n s t e d t im Banden. Druck und Ausstattung sind auch hier vonuglich.
A. Ellmer. [BB.54.]
Alter von 79 Jahren in Matzdorf am 19. duni. - Chemiker Dr.
W. M u l l e r , Frankfurt a. M. - Dr. W. P r a e t o r i u s ,
VEREIN DEUTSCHER CMEMIKER
Bohlitz-Ehrenberg. - S. S t e i n , Beckum, Gesellschafter und
Grunder der Portlandzement- und Wasserkalkwerke Stein & Co..
AUS DEN BUlRKSVERElNIiN
am 4. Oktober im Alter von 70 Jahren.
Ausland. Prof. Dr. A. T s c h i r e h , Bern, feierte kiirzlich
Bezirksverein Magdeburg. Am Sonnabend, dem 26. Sepsein 50jahriges Doktorjubilaum.
tember 1931, fand eine Besichtigung der O 1w e r k e H u b b e Die Seifen- und Parfiimeriefabrik ,,Treu, Nuglish & Cie.
G. W. F a r e n h o 1 t z G. m. b. H. durch den Verein deutscher
Nachf., Karl Thiess", Wien, feierte kurzlich das Jubilaum ihrea
Chemiker mil Damen statt. An den einleilenden Vortrag von
1OOjahrigen Bestehens.
Herrn Dir. B u r e h a r d t uber Rohstoffe und Fabrikation schlol3
G e s t o r b e n : Mag. pharm. G. M o r p u r g o , Prof. der sich die eingehende Besichtigung der Werksanlagen und der
Phsrmazie a n der Universitat Triest, am 10. Oktober.
Herstellung von fliissigen Olen aus olhaltigen pflanzlichen
Saaten, wie Erdnussen und Raps, und von festen Fetten aus
NEUL BUCHER
Saaten, wie Palmkernen und Copra, d. h. getrockneten Kokosniissen, an. Nach Vorreinigung durch geeignete Schuttelsiebe
(Zu beziehen, soweit im Buehhandel ersehienen, dureh
werden die Saaten durch Brecher und Walzenstuhle mit rotieVerlag Chemie, B. m. h. €I
Berlin
.
W 10, Corneliusstr. 3.)
renden Stahlzylindern grundlich zerkleinert und nach VorLeben, Krankheit und Tod als Kolloiderseheinungen. Von warmung den teils automatisch arbeitenden, teils hydraulischen
Auguste L u m i E r e. Aus dem Franzosischen ubertragen Pressen zugefuhrt. Man konnte sehen, wie durch den unund bearbeitet von Dr. med. Otto E i n s t e i n . 189 Seiten, geheuren Druck von etwa 400 at aus den Pflanzenzellen der
weitaus grofite Teil des Ules herausgeprefit wurde. Es werden
30 Abbildungen in1 Text, 17 farbige Tafeln. Franckhsche Vertaglich etwa 250000 kg Saaten gepreiJt und aus ihnen rund
lagsbuchhandlung, Stuttgart 1931.
Der Verfasser unternimmt den kuhnen Versuch, die Mehr- 130030 k g 61 gewonnen. Ein grol3er Teil der Ole findet nach
zahl der Krankheitserscheinungen und der Lebensvorgange Filtration u d e r Zusatz von etwas Bleicherde oder Bleichkohle
(Altern und Tod) auf Flockungsvorgange, beziehungsweise Absatz in der Seifenindustrie zur Herstellung feinster ToilettenStabilitatsanderungen der Eiweidstoffe im Serum und Plasma seifen aus Cocosol. Ein weiterer Teil der Ole wird im Raffinerieund die daraus entstehenden Wirkungen auf das autonome betrieb einer noch griindlicheren Reinigung unterworfen, woNervensystem zuruckzufuhren. Das einleitende Kapitel iiber durch den Ulen die kratzenden Geschmacks- und Geruchsstoffe
den lrolloiden Zustand der Materie bringt in knappster Form entzogen werden, uin Ole und Fette von angenehm mildeni Gedie Grundtatsachen der Kolloidchemie. Hier allerdings lieder1 schmack zu erhalten, welche als Speiseole, Salatole, Backola
sich erhebliche Einwande gegen die Darstellung erheben. Der und als Margarinefette allgemeine Verwendung finden und
Ref. fiihlt sich als Nichtmediziner nicht imstande, uber die Be- besonders fur Menschen d e r ,,kalten Zonen" ein unentbehrliches
rechtigung des bereits erwahnten Grundgedankens der dann
Nahrungsmittel sind. Aus raffiniertem Cocosfett stellt die
folgenden Abschnitte zu urteilen, doch wirkt hier die Dar- Firma unter der Marke ,,Coma" ein vorzugliches reines Speisestellung in ihrer Geschlossenheit und Klarheit auflerordentlich
fett in der Art des Palmins zum Braten und Backen her.
uberzeugend. Auch der Nichtfachmann wird den Ausfuhrunget!
Nicht nur dem Fachmann, sondern auch den Hausfrauen bot
des Verfassers mit GenuS folgen. Aus der besonderen Ein- die Besichtigung vie1 Interessantes und Sehenswertes.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
4
Размер файла
175 Кб
Теги
kommission, finden, stahl, akademik, der, zur, gruyter, 1931, lteren, und, bei, preis, hofmann, chemie, wissenschaft, verlag, forscher, phlogistontheorie, bis, von, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа