close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Grundri der Chemie und Mineralogie. ungeteilte Ausgabe enthaltend den Gesamtlehrstoff fr hhere Lehranstalten. Vor Dr. Eugen Mannheimer Mainz. Verlag u. Druck v. B. G. Teubner Leipzig u. Berlin 1930. preis geb. RM

код для вставкиСкачать
Xcitsrlir. Iur angew.
Chcrnw, 43. J. 1330)
. . . .. .
.
Personal- und I1o~lisc.huInachrichten- Neue Bucher
-.
~
.
-
Sonntag, 9. November 1930: Dr. W. C l a u s , Berlin:
,,L)eslillalionserscheinung beim ffurtlolen i n i t Zidi-Kupferlegierungen." - Prof. Dr. W. G u e r t 1 e r , Berlin: ,,Konslitulion ternarer Silberlegierungen. 'na.ch neuen T/ersucken." Prof. G. P e t r e n k 0 , Charkow (Ukraine) : ,,Zur Frrrw der
Verbindungen des Aluminiums mil Silber." - Dr. V. F u 8 ,
Koln: ,,Vie Konstilution der Al-)'e-Si-Legierungen:' - Prof.
Dr. G. G r u b e , Stuttgart: ,,Der Mechanismus der Umzrnndlungen in Mischkrislallreihen." - Dr. W. S c h m i d 1, Bitterfeld: ,,Die Bedeulung des Krislallnufbaues fiir die Beurleilung
der Elaslizifiilsgrenee und Dnuer~esligksil 0011 Eleklronmelnll."
- Reg.-Rat Dr. A. S c h u 1 z e , Berlin: ,,U?n,candlunn4erscheiw n g e n an den sogenannlen lfnlbleilern." -- Prof. Dr.-Ing. e. h.
0. B a u e r , Berlin: ,,Werkslo~ff,-erslorung~n
durch l\'iifer"
(mit Film). - Ing. H. K r a u s e , Schwiib. Gmund: .,Farbun(]
von Cadmiumniederschlagen." - Prof. Dr. W. G u e r t 1 e r
Berlin: ,,Beispiel eines inslabilen Zuslandes in Lcgierzingen,
der sich uuch bei lOo00 nicht zur Reaklion bringen la/?l." Prof. Dr. W. F r a e n k e l , Frankfurt a. M.: ,,Die Becinflussung der Vergiilung durch Recken nach d e m Abschrecken."
- Dr. H e n g s t e n b e r g und Dr. W a s s e r m a n n , I d wigshnfen a. Rh. : ,,#bet ronlgenographische Unler,suchunyn
rrn Duralumin." - Dr. W. K o s t e r , Dortmund: ,,Die Ereinflussung des Eigenschaflszcertes eines Melalles durch Zusrcmmenwirken von Kallreckung und feinverteiller rlurscheidung." - Dr. E. S c h e i I , Dortmund: ,,Der Einflu/? einer
Kollvernrbeilung ouf die Leilfahigkeilstinderung bei der V P r !/iilung von Berylliumbronze."
PERSONAL- UND HOCHSCHULNACHRICHTLN
~RadmktloneeohlultOr fingewmndte" Donnerstags.
for S h a m . Fmbrik" Montage.)
Dr. 11. H e c k e r , Agrikultur- und Na~ungsmiltelcheniiker,
Herlin, feierte am 2-1. Oktober seinen 70. Geburtstag.
Geh. Hofrat Prof. Dr. phil.. Dr. med. h. c. H. K i 1 i a n i ,
emerit. Ordinarius der Chemie an dcr Universitat Freiburg/Br.,
feierte am 30. Oktober seinen 75. Geburtstag.
Geh. Reg.-Rat, emerit. 0. Prof., Dr. phil. rer. nat., Dr. nied.
h. c., Dr.-Ing. e. h. J. B r e d t , Aachen, feiert am 1. November
sein goldenes Doktorjubilaum. Aus diesem AnlaA hat die naturwissenschaftliche Fakullat der Universitat FrankfurtlMain, als
Hechtsnachfolgerin der Universitat Straaburg, dern Gelehrlen in
Anerkennung seiner Verdienste um die Erforschung des
i'aniphers das Diplom eines Doktors der Naturwissenschafleri
erneuert.
Dr. phil. F. K e i n g r u b e r , langjiihriger Chemiker hei
den Farbenfabriken vorm. Friedr.' Bayer & Cie., feierte in
diesen Tagen sein goldenes Doktorjubilaum. Aus diesem AnlaD
rrneuerte die philosophische Fakultat der Universitat Wurzburg
das Doktordiplom.
Dr. M. Freiherr von S t a c k e 1 b e r g , Assistent am
Cheniischen Institut der Universitlt Bonn, hat sich als Privatdozent daselbst habilitiert.
Dipl.-Ing. A. S c h n e i d e r , stellvertr. Vorstand de r
Chemisc.h-Technischen Abteilung des Gasinstituts des Deulschen
Vereins von Gas- und Wasserfachmannern und Leiter des 13ezirkslaboratoriums des Stadtischen Gaswerks, Karlsruhe. hat an1
1. Oktober die Leitung der Stadtischen Werke in Offenburg
iibernomnien.
Ilr. G. M e y e r , fruher technischer Leiter und Prokurist
tier IIeraeus Schmelzfarbenfabrik G. m. h. II., Hanau, ist an1
1. Oktober als technischer Direktor bei der Firma Frohlich
& Co., keramisch-chemische Fahrik, Prag, eingetreten.
M o d 1 i n g e r , Direktor der Preul3ischen Porzellanmanufaktur, ist aus seinem Anit ausgeschieden').
Dr. 0. Pf e i f f e r , Direktor des Gaswerkes der Stadt
Magdeburg, tritt am 31. M a n in den Ruhestand.
G e s t o r b e n s i n d : Reg.-Rat Dr. phil. H. B e h n , Mitglied der Biologischen Reichsanstalt fur Land- und Forstwirtschaft, Berlin-Dahlem, am 26. Oktober im Alter von 54 .Jahren.
- Dr. A. H e r v e , friiher bei der I. G. Farbenindustrie A,-G.,
Leverkusen, am 13. Oktober im Alter von 59 Jahren. Dr. H. Me t z n e r , Chemiker und Abteilungsvorstand bei der
I. G. Farbenindustrie A.-G., Leverkusen, am 25. Oktober im
Alter von 57 Jahren.
1) Chem. Fabrik 3, 48 [19"].
__ -
-
983
~~
- -
.
Ausland. Dr. nied. 11. I1 a u s 1 e r , Graz, wurde als Priv.Doz. fiir expcrinieulelle I'harrnakologie und Toxikologie an der
I:niversillt daselbst zugelassen.
Dr. 1%. I1 e p n e r , Warsclinu, wurde von der Wxrschauer
IInndelskniiinter nls Sachversliiiidigcr fur die cheniische Inrlustrie. insbesondere der Felt-, Xnhriiiigsniittel- und pharmazuutisrhen I h n c h c , vereidigt.
( i e s I o I' b e n : h'omnicrzialrnl Ch. \V a c k , Inhaber der
Essigfabrik J. Gorlup, Ihdapesl, langjlhriger Verlreter der
Firinen Schering-Kahlbaum A.-G. iind Knoll in Ung:irn, Milk
Oktober.
0
(Zu beziehen, eoweit im Buchhandel erechienen, durch
Verlag Chemie, 0. m. b. H,Berlin W 10, Corneliueetr. 3.)
Grirndziige der Chemie. Anorgauiwlie und organische Chemie
in einem Bnnde von Dr. Siegfried W i e c h o w s k i , Professor der Cheriiie in Wien. Mit 58 Abbildungen im Text.
Zweite, verbesserte Auflage. Verlag von Franz Deuticke,
Wien 1930. I'reis karloniert RM. 730.
Das vorliegende kurzo Lehrbuch, welches die anorganische
und organische Chemie in einem Bande vereinigt, is1 I D
iistefreich zum
Ilnterrichtsgebrauch
an Lehrer- und
Lehrerinnenbildungsanstalten zugelassen, e s is1 aber wohl allgemein fur den Unterricht a n hiiheren Schulen gedacht. Das
Buch ist leicht verstandlich und anregend geschriebeu; besonders wertvoll sind dabei die zahlr'eichen uud durchweg gut
gelungenen Abbildungen, ebenso die Angaben fur Versuche,
die Zuni Teil mit relativ einfachen Ililfsmitteln durchgefuhrt
a e r d e n konneu. Line fur Schulbiichcr auch sonst ernpfehlensr
werte Einrichtung besteht darin, dall in FuDnoten kurze Angaben uber die hervorragendsten Chemiker angebracht sind,
denen wir dio Grundlagen unserer Wissenschaft verdanken.
h i d e r ergiM sich bei de r Durchsicht, daR einige Unrichtigkeiten und Lucken vorhanden sintl, welche bei einer
otwaigen iieuen Auflage zweckmai3ig zu verbessern bew. auszufullen waren: auf S. 20 is1 z. B. dns Atomgewicht gleich dem
Verbindungsgewic:ht geselzt, ebenso die Wertigkeit als die
atombindende Kraft bezeichnet. Auf 9.80 wird die katalytische
Oxydation des Ammoniaks zu SalpetersLiure lediglich durch
1120 wiederdie sunimarische Gleichung: NH3 'LO, - . HNO,
gegeben, ohne die wichtigen Zwixhenstufen dieser Reabtion
auch nur anzudeuten. I n dem Kapitel Methanderivate, dem
auch das Acetyleu angegliedert wird, findet sich in dern kurzen
Abschnitt iiber Petroleum kein Hinweis auf die moderne
synthetische Darstellung von Benzin und iihnlicher, technisch
wichtiger Kohlenaasserstoffe. Besonders stiefrniitterlich is1
auf S. 182 eine so wichtige Verbindung wie die Cellulose iinch der theoretischen Seite hin - behandelt. In einer an
sich dankenswcrten Zusnnimenstellung von exnpfehlenswerleii
Buchern firidct man unter den 7~itschriften der Chemie die
unrichtige Angabe, dai3 dag weltbekannte ,,Chemische Zentralblatt" im Verlage VoB erscheint. Das ist m a r fur die Belehrung von Schulern unwesentlich, bedarf aber fur die Zukunft der Korrektur.
Wedekind. [BB. 178.1
GrundriO der Chemie und Mineralogie. Ungeteilte Ausgabe,
enthaltend den Gmmtlehrstoff f i r hohew Lehranstalten.
Von Dr. Eugen M a n n h e i rn e r , Mainz. Verlag u. Druck
v. B. G. l'eubncr, Leipzig u. Berlin 1930. Preis geb. RM. 6,30.
Das Buch is1 gut. Seine Vexwendung im Unterricht oder
zum eigenen Studium setzt allerdings einen Einfuhrungsunterrich1 (in der IJnterstufe de r betreffenden Lehranstalt) voraus.
Die theoretiechen Ausfuhrungen sind, den Zielen des Grundrisses enrtsprechend, kn:app, aber wohl verstandlich. Die technische Ekdeutung der c he m ixhe n Vorgange ist hinceichend
beriicksichtigt. Die wirttschaftlichen sowie die biologischeii
Zusammenhange sind iiberall hervorgehobem EinzRlne Irrtumer, auf die irh an dieser Stelle nicht eingehen will, storen
den guten Gesamteindruck nicht w w n t l i c h . Zahlreiche Verweise auf die leicht zugangliche Originalliteratur und zusammenfassende groBere Werke werden dem eifrigen Schuler
Anregung zur Vertiefung des Studiums geben. Die Ausstattung: iibersichtlicher Druck, g u t s Papier, zahlreiche Abbildungen und Tafeln, entspricht dern Ruf der VerlaEbuchhandlune;.
B. Hnssoio. [BB. 144.1
+
+
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
5
Размер файла
171 Кб
Теги
mineralogii, der, enthaltenen, den, main, lehranstalt, mannheim, und, eugene, teubner, preis, chemie, geb, leipzig, verlag, ausgabe, ungeteilte, 1930, hheren, gesamtlehrstoff, berlin, grundri, vor, druce
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа