close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Jnhrliche Regenmenge in Christiania.

код для вставкиСкачать
334
sich mit dem Regenwasser an isstlicher gelegenen Ortcn:
Orthez, Bagnhres-Bigorre, Toulouse, Villefranche (Rhbne).
Schnee enthllt, wie der Thau, viel weniger Kochsalz
als der Regen, auch Aminoniak und eine Spur von Jod,
ist aber bisweilen viel reicher an organischen Stoffen als
1etzt erer.
---c-
XIH. J&rliclie Regenmenge in und bei Bayonne.
N a c l i den 211 St. Pierre d'Irube, einem Dorfc bei Bayonne,
von D o n A g o s t i n d e H u r r i a g a gemachten Bcobnchtungen, die in den Compt. rend. T. X X X I V . p. 134 verisffentlicht werden , betrug daselbst die Regenhiihe :
Jahr.
Jahr.
Rlillimeter.
Millimeter.
1842
1529
1846
1555
1843
1391
1847
1564
1841
1511
1848 1574
1845
1795
1549
122G.
Also im Mittel 1618 Millimeter. Zu Bayonne selbst
fielen, im Jahre 1851, nach den Beobachungen des Prof.
C h i l o , am groken Seminar daselbst, 1474 Millimeter.
Wie Hr. d ' A b b a d i e bemerkt, hat man bisher das Becken
der SaOne, wo nach vierjahrigen Beobachtungcn , jiihrlich
891 Millimeter fallen, fur die regenreichste Gegend in
Frankreicli gehalten
,--
-
XIV. JGhrliche Regenmenge in Christiania.
E i n e llngerc Abhandlung uber die meteorologischen Constanten voii Christiania, die mir VOII ihrein Verfasser, Hrn.
Prof. H a n s t e e n , kurzlich iibersaiidt worden, enthdlt in
Betreff des Regens in jeuer Stadt folgcnde Angaben :
Mitteltemp.
Jalir.
R0
1
335
1
Regcnliiihe
par. Lin.
I
Jal,r.
Mitteltemp.
Regenlidlie
RO
par. Lin.
3",742
5 ,256
4,146
3,797
3,608
3 ,881
275'",28
257 ,72
189 ,06
309 ,04
190 ,35
243 ,I2
I
3',754
4 ,015
3,555
5,367
4,543
3,309
1839
1840
1841
1842
1843
1844
258"',30
258 ,I7
294 ,92
151 ,19
196 ,95
235 ,94
1845
1846
1847
1848
1849
1850
Im [ittel: Regenbiihe 236,34 par. Lin.
Nach den Monaten geordnet, giebt der Verf. folgende
Zusainmenstellung :
RIonate.
~
1
Regenhiihe.
~~~
~
I
Temperatur.
1
Barurneterstand.
~
I
~
1'2"',496 - 4O,75 335"',53
7 ,634 - 4 ,39 4 ,521
illhrr 11 ,800 - 1 ,22 5 ,30
April
7 ,187 + 3 ,00 6 ,06
16 ,745 + 8 ,20 6 ,OO,
Rfai
Juni 22 ,357 +11 ,61 4 ,56
Jan.
Febr.
Mo-
Regcnlrolie.
nate.
~~
Juli
Aug.
Sept
Oct.
Nov.
Dee.
~~
I
Temperatur.
1
Barometerstand.
~
31"',631 +12O,92 334",17
40 ,423 +12 ,31 4 ,68
28 ,415 + 8 ,93 5 ,f8
28 ,280 + 4 ,23 4 ,5G
19 ,822 + 0 ,18 4 ,31
11 ,597 - 3 ,091 6 ,01
XV. Bestimmung der Geschwindigkeit des Regens;
von Hm. H o z e t .
(Compt rend.
T,XXXIII. p . 581.)
v v e i i n der Regen, bei windstillem Wetter, senkrecht
herabf$llt, liefern die Eisenbahnen ein Mittel, die Geschwindigkeit seines Falls zicinlich genau zu bcstimmen.
Das Fenster eines Eisenbahnwagens ist ein Rechteck,
dessen grotere Seite, bei Ruhe des Wagens, der Falllinie
eines senkrechten Regens ziemlich parallel ist; so wie sich
aber der Wagen in Bewegung setzt, sieht man die Regentropfen sich ueigen, in umgekehrteln Sinn der Bemegung,
doch mit Beibehaltung des Parallelismus uiiter sich. Ein
Tropfen, der am oberen Winkel der Vorderseite des
Reclitecks anlangt, trifft die gegeniiberstehende Seite in
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
4
Размер файла
89 Кб
Теги
regenmenge, jnhrliche, christian
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа