close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Platin in Frankreich.

код для вставкиСкачать
16
Niinmt man aus dieseu Ergebnissen dns Mittel, so
ergiebt sich als Sauerstoffgehalt in ‘100 Volulntheilen Luft
20,915, mithin zicinlich genau das fur die untern Luftschichten gefundene Verli~ltnifs. Ohne Zweifel wiirde
eine grolsere Reihe von, Versuchen delnselben noch n;iher fiihreo. Eine Differenz von nicht ganz 0,l Proc. ist
bei Versuchen in einem ungewohnten Lokal wold kaum
in Anschlag zu bringen.
Ich glaube daher den Chelnikern, welche auf wenige und meistens nicht hinlringlich begriindete Erfahrungen gestutzt, die Zusamlnensetzung dcr atmosph~rischeu
Luft iu den von Menschen zu erreichenden Hiihen fur
gleichartig balten, eine neue und etwas sichere Best3tigung geliefert zu baben, .und sollte vielleicht die D alt o n ’sche Theorie, welche schon durch theoretische Angriffe
ziemlich in’s Gcdrange
gebracht
worden, von ih.
ren Anhangern noch nicht glnzlich aufgegeben worden
seyn, so wird doch ihre Wahrscheinlichkeit durch die
so eben mitgetheilten Erfahrungeu etwas geringer geworden seyn.
II. PZatin in Frankreich.
Hr. D’Argy hat kiinlich (4.
NOV.1933.) der Pariser
Akademie ei& Probe Platin ubersandt, welche er, nebst
Silber, aus einem Bleiglanz gewann, der in zwei westlicheii Departements von Franlrreich vorliommt. Diescr
Bleiglanz erithllt 0,00022 seines Gewichts an Platin, oder
auf 100 Pfund Blei 57.9 Gramm. Platin. Er glaubt demnach tlglich 1 Pfund 4 Unzen 2 Gros und 28 Grains
Platin zu gewinnen, da man in derselben Zeit 10 Centner Blei fiirdern kiinne. Eiu Hr. V i l l a i n rcklamirt diese
Entdeckung fur sich und fiigt hinzu, es seyen die Gruben von Confolens uiid Alloue im Departeineut der Charente, welche dieses Platin liefern. (L’Azstitut. No. 26
und 27.).
_
I
c
I
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
57 Кб
Теги
frankreich, platin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа