close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Preisfragen der Frstl.

код для вставкиСкачать
699
olioerfarbene,Substanz des Kalium bezeichnet wird. Die
Versuche der franziisischen Chemiker entscheiden nicht
iiber die Zusammensetzung dieses Kiirpers, zuwal da sie
init denen von H u m p b r y D a v y nicht ubereinstimmen.
Die Academic verlangt daher mit miialichster Genauigkeit
angestellte Versuche iiber die Zusammensetzung der oli.
oenfwbenen Substanz des Kalims. Der Abhandlung
mufs eine kurze Zusamrnenstellung der Versiiche GnyL u s s a c ' s und The'nard's, und der Versuche H u m p hry D avy's vorangehen. Auch wird man beriicksicbtigen, was im 2ten Bande der franziisischen Ausgabe der
Chemie von B e r z e 1 i u s iiber diescn Gegenstand gesagt ist.
Nachdem die Verfasser der Bewerbungsschriften die
Zusammensetzung des oben erwahnten Kiirpers quantitativ
ausgemittelt haben werden, haben sie sich zu bemiihen,
so vie1 als thunlich, die Art und Weise der Zusammensctzung aus Versuchen zu folgern.
Die Bewerbungsschriften kiinneu in russischer, deutscher, franziisischeroder lateinischer Sprache abgeFaLt seyn,
und miissen von den anonymen Verfassern "an den best:indigen Secretair der Academie. vor dem 1. Ang. 1833
eingesandt werden. Der Preis betragt 100 holllndische
Uucaten, und wird in der am 29. December des .hhrcs
153-1 zu haltenden iiffentlichen Sitzung zuerkannt werden. Die gekrunte Abhandlung ist Eigenthum der Academie und wird auf deren Kosten gedruckt. Die iibrigen Abhandlungen , deren Verfasser unbekannt bleiben,
werden auf Verlangen zuriickgeliefert.
XXI. Preis agen der Furstl. Jahlonowskischen GeseZIscl!alt zu LeGzig fur die Jahre 183%15134
und 1835 aus cter Matliernatik und Ph.ysik.
F i i r das Jahr 1833. Da die von P o i s s o n , F r e s n e l ,
C a u c b y und anderen Pbysikcrn angestellten Unteisuchungen iiber die Fort flanzqg des Lichts noch nicht SO
crlautert und in geor nete Uebersicht gebracht zu seyn
scheinen, dafs daraus dcutlich hervorgche, wie cnlscliei-
i
.lG *.
700
dend diesc fiir die TJndiila!ionstlreorie sprecberide Tlntrrsuchungen sic bcstiitigen, so verlangt die ('resellscllaft I heils
eine genaiie uiid vollst:inclige 1)arstellnng und Erliinterung dieser Untersuchungcn, theils eine Beurtheilnng, was
in denselbcn fur erwiesen gehalten, und was noch zweifelhart sey.
F u r das Jalir 1834. Es sind in der neueren Zeit
so viele Lehrsltze, welclie die in den Cleichungen:
I. m x 1 + n y 2 - z z = f 2 ;
ny2 + raz = 0 ;
11. x2
enthaltenen Fllchen cler zweitrii Ordnuug betreffen, entdeckt worden. dals daraus eine Mcnge mcrkwiirdiger Eigenscliaften dieser Fliichcn hervorgelit. Die (;esellschaft
wunscht, dars dicsc Lchrsiitze, so vie1 wie m'iiglich, alle gesammclt, und nach ihrer AbiSngigkcit von einaiider geordnet werdrn, ziigleicli aber, wo zur systematischen Verbindung nocli etwas zii fehlen scheiiit, diese Iiicken durch
neue aufzutindendc Lehrsltze ausgefiitlt werclen.
Fur das Jalir 1M5. Do es, uiii die Ursachen dcr
griifscren und init der Witterung zusamiiienh~ingcnclen
Weclisel des Baroinelerstandes kenncn zu lernen, wiclitig ist, clafs inan die Fiille, wo das Barometer einen ongewiilrnlicli liolieii , oder unpviihnlich ticfen Stand erreiclrte, narh allen in dcr Nhhe untl Ferne beobacliteten
Umst:indcn sorgfiiltig un:crsucbe, so terlangt dic Cesellschaft, daTs fiir inehrere Zeitprinkte, da ein sehr hohrr
oder selir tiefer Barometerstand in irgend eincr Gcgrncl
beobachtet worden, iiicht blob die glcichzeiligen Baroineterstiinde fur andcre Orte zusnmincngestellt werden,
und von dem Zustande dcr Witterung Nacliricht gegeben
werde, sondern (Ids uian auch die Frage genau zu beantworten suche, , an welcliein Orte der ungewiibniiche
Barouieterstand seinen Ursprung gchabt zu habcn scheine,
wo im Fortgange der Zeit eine Abweichung vom mittleren Stande am meisten bctragen babe, und wie sic in
benaihbarten und entfernten Orten beobachtet sey, und
endlich, was in dcr Wittcrung nahcr oder entfcrnler Gegenden als Ursache oder als Wirkung dieses ungleichen
Luftdruckes angesehen werden durfe.
Uie Preisschrifteii kiinnen ohne Ausnahme in latcinischer Sprache abgr-fal'st seyn, iniissen aber, deutlich geschrieben, vqr Ende des Novembers 1833 und beziehungsweise 1834 und 1835 an den deneitigen Secretair der
-
Grsrllschaft , clcn ordrntlichrn Professor der Physik, M.
€1 t:i 11 r. W i 1 h. R r a n d P S , niit eincm Motto verschen,
und einem versiepr.ltcw Zettel, der nusweodig dasselbe
Motto, inwcndig den Nainen uiid Wohnort des Verfas
sers nogiebt, begleikt , yostfrei einpentlet werden. Der
bestiuimte Preis ist eine Goldmiinze, 24 Ducaten an werth.
Berichtigungen.
Znm Aufsatze des Prof. E g c n iiber die Expansivkraft des Wass e vi1.1 i n p Is :
5. 3.
ES niufs c , c' und c " statt E, E' cind E" heifsen.
diese Fehler kornmen auch noch S. 13 und 14 vor.
S. 14 No.4. Es nrufs bier c ' statt c heirsen. Die angefiihrte Stclle
in B i n t stclit S. 271, niclrt S. 211.
S 20 No.16. Der erste Progresrions-Eiponent heilst 2 , nicht 1.
S.13 Yu.23. Die erste Formel heifst 2 = [ 1 + 0 , ' i I 5 9 ( 0 , 0 1 t - l ) ~ .
S. 25 No.28. Die Formel beifst logc=5,6263+fug(213:+T!
1630,5941341
S. 12
- 213,33+ 1'
S.26 No. 29.
*
In tler logarithniisrhen F o r m der Formel heirst der
erste Tlrril der Gleieliirng nicht 3fo,pc",sondrrn 3+fo.cc"
S. 25. D c r von dem gechrten Herausgeber dcr Annalen nach clerrr
G e s e t z von T r e g a s L i s entwickclte Auadruck stimmf
S. 31.
ganz mit der son rrrir. S. 20. grgsbcnen Firrmel iibercin,
wenn die Bucb.stabenbedeutung in demselben Sinne genoiiriiaen wird.
l o den aurgestellten nenn Gleichungen steht fehlerlrnft irn
dritten Gliede 6 statt b. Die Gleichung 1) Iiaifst also
beispielaweise 37,9=2,3+3b $3c+d
u. s. w.
S. 39. D i e erste Gleichung heifst: 0 = ( 100 - t )
+1
lugnut c
S. 39 Zeile 10 von unten mufs es heifsen: engli;che Linien, statt:
Pariser Linien.
Die gegeo meinen Vorschlag, die Expansivkrifte Gberall in AtmosphAren auszudriicken, gerichtete Bemerknng des grehrten Hm.
Herausgebers d e r Anualen (S.40) veranlafst mich, meinen Vorschlag
noclr durclr ein Paar VVorte niiher zu rrliutern. Dafs es sehr wiinsclienswcrth scy, dafs die rerscbiedenen europtiisrhen V6lker. die jetzt
in einem so lebhaften Verkehr mit einander stehen, sich derselben
rnatlreniatischen Sprache, also auch derselben Marlss steiiis, bedie:
nrn, wird schwerlich Jemand bestreiten wollen. V d a kann Iiistiger seyn, als die vielen Zeit und Geist t6dtenden Reductionen. Die
Aunahrne mailres Vorschlags wiirde einen Scbritt n;lher zu diesam
Ziele fihren. Auch i s t es am consequentestea, Grcifsen durclr eine
Normalgrcilse derselben Art LU messen.
In Europa scheioen n u r
zwei Annabmen das Atmosphirendrucks allgemein gebriuchlicb zu
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
152 Кб
Теги
preisfrage, der, frstl
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа