close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Salpetersure im Brunnenwasser.

код для вставкиСкачать
465
Die Salpetersiiure im Brunnenwnsser.
In die dritte Gruppe gehoren 15 Stiidte mit einer mittleren
Bevolkerungszahl von 120,000 und einer mittleren Wasserhhrte von 3,8O engl. oder 5,6O franz. Die letzte Gruppe
endlich umfasst acht Stadte , deren mittlere Bevolkerungszahl 88,000 betragt, und deren Wasser die mittlere Harte
von 1,3 engl. oder 1,9 franz. zeigt. Trotzdem die mittlere Seelenzahl der Stiidte mit dem
Hategrade wachst, so verhalt es sich mit der Sterblichkeitsziffer umgekehrt. Dieselbe betragt nemlich in der ersten
Gruppe 21,9 pro 1000 der Bevolkerung, in der zweiten 24,9,
in der dritten 26,3, und endlich in der vierten 28,5 pro 1000
der Bevolkerung. Diese iiberrascheuden Ergebnisse fordern
von selber xu ausgedehnteren Forschungen nach dieser Richtung hin auf. - (Journ. f. Gasbel. u. Wasscrvers. Jahrg. 15.
I . p . 55.).
K.
Die SalpetersEEnre im Bmnnenwasser.
Es ist bekannt, dass salpetersaure Sake zu denjenigen
Verunreinigungen des Trinkwassers gehoren , welche ihre
Entstehung der Faulniss stickstoffhaltiger Subdanzen , besonders animalischer Auswurfstoffe, verdanken. I n den meisten
Fallen kommen specie11 die salpetersauren Salze im Trinkwasser nur in Spuren vor, wo ihre Entstehung aber durch
besondere Umstande begiinstigt wird, wie z. B. in Stiidten
durch die 'fortdauernde Impragnirung des Bodens mit Kloakstoffen, oder. auch in der Nahe von Kirchhofen, da treten sie
in grosserer Menge auf. I n Winchen, welches besonders ungiinstige Verhaltnisse
in Bezug auf gutes Trinkwasser darbietet, enthalt nach
A. W a g n e r das gewohnliche Trinkwasser im Mittel 0,0485 g.
Salpeter per Liter. In den 14,000 Millionen Liter, die Munchen jahrlich als Nutz- und Trinkwasser gebraucht , waren
also enthalten 679,000 Kilog. Salpeter. Ein Theil des
gebrauchten TVassers wird nun aber aus gegrabenen Brunnen entnommen, welche im Liter 0,2908 g. Salpeter enthalten,
unter ihnen zeichnet sich noch besonders ein Brunnen aus,
dessen Wasser im Liter 0,5809 g. Salpeter enthalt. Wollte
man den ganzen Wasserbedarf Munchens also aus gegrabenen Brunnen beziehen , so entsprache das cinem jahrlichen
im Wasser enthaltenen Quantum von 4,071,200 Kilog. Salpeter,
Arch. 4 Pharm. III. Reihe. 11. Bas. 6. Heft.
30
466 Verfahren zur Boetimmung von freiem Sauerstoff im Wneser.
ja diese Ziffer steigt auf die enorme Hohe von 8,132,600 Kilog.,
wenn diese Berechnung auf den einen bcsonders hervorgehobenen Brunnen bezogen wird. Es diirfte sich hiernach wohl
von selber verstehen , dass der Gehalt an salpetersauren
Salzen , besonders bei so hervorragenden Yengen, nicht ohne
Einfluss auf den menschlichen Organismus bleiben kann, wenn
auch uber die Art dieses Einflusses noch so Manches aufzukliiren ist. - Z&tsch9v..t fiir Biologic. Bd. VD. Jottrnal fur
Gnsbcl. u. Wasservcrs. Jahrg. 25, p . 252.).
Kr.
I
Verfahren zur Bestimmung yon froiem Sauerstoff
im Wasser.
Daa unterschwefligsaure (dithionigsaure) Natron hat die
interessante Eigenschaft, den Sauerstoff sehr rasoh zu absorbiren, weshalb es sich mit Vortheil anwenden lasst, um aus
einem Gasgemische den Sauerstoff aufzunehmen. Es beschmutzt
nicht die Glascylinder, wie pyrogallussaures Kali, und wirk t
ungleich kraftiger. - Die absorbirende Losnng wird erhalten,
indem man ein ca. 100 g. Wasser fassendes Glasfliischohen
mit einer LSsung von zweifach schwefligsaurem Natron von
20° B. anftillt, Zinkspiihne zusetzt und den Inhalt wohlverschlossen 20 -25 Minuten auf einander einwirken lasst. Bei Gegenwart von freiem Sauerstoff absorbirt das unterschwefligsaure Natron denselben sofort, indem es in zweifach
schwefligsaures Salz iibergeht. Es existiren nun Farbstoffe,
wie z. B. Co u p i e r' s losliches Anilinblau, welche dmch unterschwefligsaures Natron augenblicklich entfirbt werden, hingegen der Einwirkung des zweifach - schwefligsauren Salzes
widerstehen. Piirbt man nun ein bestimmtes Volum Wasser
schwach mit Anilinblau und setzt . unter Verrneidung voq?
Luftzutritt unterschwefligsaures Natron zu , so reichen einige
Tropfen hin urn die Entfdrbung herbeizufuhren. 1st das
Wasser hingegen lufthaltig, so tritt die Entfarbung erst
dann ein, nachdem man genug unterschwefligsaures Salz
zugefugt hat, urn den Sauerstoff zu absorbiren. Das Volum
des erforderlichen Reagens ist der Menge des im Wasser
aufgelosten Sauerstoffs proportional. Urn das Verfahren
empfindlicher zu machen, braucht man nur eine hinreichend
verdiinnte Losung von unterachwefligsaurem Natron anzuwenden, so dass z. B. 10 C.C. derselben 1 C.C. Sauerstoff
'
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
121 Кб
Теги
brunnenwasser, die, salpetersure
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа