close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Elektrische Entladung.

код для вставкиСкачать
364
Blektrischc Eiitladnng.
einem explosiblcn ergiinzt. G a l l o w a y hat hieriibcr sehr lehrreiclie Tcrsuche angestellt. Die Gegenwart dicser Spur von
entzundlichcni Gase ist jedoch, wic Dombrc und L. i3mith
mitgcthcilt haben, nicht unerlasslich nothig. Sehr fein vertheilter Kohlcnstaub odcr Xehl, in gewisscm Verhaltnisse der
Luft bcigclnischt , bildct eine wahrhaft explosive Nischung,
wclchc irgend ein Zufall entzunden liann. So verursachte
vor etwa 10 Jahren cin Sack StLrkmehl eine sehr heftige
Explosion. Derselbe war durch Zufall auf dcr Hohe einer
Treppe ausgeleert wordcn, an deren Fussc sich ein Gasbrenner befand. Uerthelot findet diese Erscheinung lcicht erkllirlich, indem er ein innigcs Gemenge von Luft und sehr feinem Stnub mit einer DIischnng von Luft und entziindlichem
Gase vergleicht. Jedes cntxiindete Staubkornchen umgiebt
sich sogleich mit einer cntflainuitcn Atmosphiire, welche das
Feucr den Nachbarkornchen mittheilt iind dies urn so rascher,
je nahcr diese Kornchen Rich bcfinden. Auf diese Weisc
kann eine solch plotzliche und heftige Luftauedehnung erfolgen, wie sie sonst nur Gasexplosionen charakterisirt. Dieser
Erfolg wird weiter orkliirlich , wenn wir bedenlien, dass
100 Cnbikincter Luft beinahe 30 Kilog. Saucrstoff einschliessen.
wclcher 11 Xilog. Rohlenstaub oder 27 Kilog. Starltmehl zu
verbrcnnen vcrmag. Urn ein explosives Gcmcngc zii erzeugen , bedarf cs der Erfillung von besonderen Uedingnngen
hinsichtlich der Staubvertheiiung und Gasbewegung. Die
Staubnienge bei solch cxplosibler Mischung darf nicht unter
cine gewissc Griinze hcrab Ycnuindert worden, nach obcnhin
ist sic jedoch unbeschrinkt, weil die Verbrcnniing, gmnz ini
Gegcnsatz ZII jener bei dcn schlagenden Wcttcrn, nur an
der Oberfliiche stattfindct , woraus sich auch das so gefahrliche, von den Ingeniouren beobachtete Wiederzuriickschlagen
dcr Flammc rrklirt. Ungeniigcnd zu einer eigentlichen Explosion, kann ein solches Gernisch doch immerbin die Fortpflanzung eines Brander; vcranlassen. (AnnaZes de Chimk et
de Physique. 5. Serie. Tome X V . p . 240.)
C. Kr.
Elektrische Entladung.
W a r r c n d e la R u e und H. M i i l l e r habcn vielc
Versuche zur Aufklarung der durch electxische Entladungen
hervorgebrachten schBnen Phiinomene der Scliiditonbildung in
den mit rcrdunnten Gasen gefullten Rohren angestellt und
folgende Resultate gef'unden: Die Entladung in ciner Rohre
AfRniteten des Fauerstoffe und der Halogene.
365
mit verdiinntem Gase unterscheidet sich nicht von der, welcho
in der Luft oder den andren Gasen bei gewohnlichem atmospharischem Drucke stattfindet. Sie ist kein Strom in gewohnlichem Sinne , sondern eine unterbrochene Entladung , wobei
die Gasmoleciile die Leitung der Electricitiit vermitteln.
Nimmt der Druck sb, so vermindert Hich auch zunachst die
erforderliche electromotori8che Kraft , um sodann wieder zu
steigen, bis endlich bei einem gewissen Druckminimuui keino
electromotorische Kraft mehr hinreicht , durch die Spuren
hinterbliebenen Gases hindurch , eine Entladung zu veraulassen. Alle Schichten haben ihren Ursprung am positiven
Pole. Bei derselben electromotorischcn Kraft hangen die
Erscheinungen von der Intensitat des Stromes ab. Ein Wechsel in der Stiirke erzeugt ofters eine vollige Aenderung in
der Farbe der Schichten. Wenn die Entladung eine unregelmassige iet und die Schichtcn verworren, so kann ein Wechsel der Intensitat sie deutlich und unbeweglich machen. Die
Wiirmeentwicklung ist am stiirksten in der Nahe der Schichten. Selbst wenn sie unbeweglich erscheinen, kann man doch
immer eine Pulsation in dem Strome bemerken (indem man
ein Telephon oder eine Inductionsrolle in die Leitung einschaltet). E s ist jedoch nicht bewiesen, dass die Schichten
von diesen Unterbrechungen abhiingan. Der Strom einer
galvanischen Saule durchlauft keine Rohre, wenn dieselbe
durch eine Scheidewand von Glas gesehloesen ist, eine derartige Rijhre kann nur durch abwechselnde Entladungen
erleuchtet werden. I n derselben Rohre und mit demselben
Gase geben die Aenderungen der IntenRitiit und des Druckes
eine groese Abwechslung der Erscheinungen , aber alle Wirkungen sind constant und konnen in den Rohren von denselben Dimensionen wieder hervorgerufen werdsn , wenn dic
aueseren BeJingungen genau eingehalten werden. Bei gleichem Druck und bei demselben Strome beeinflus~t der Rohrdurchmesser den Charakter und die Zahl der Schichten.
(Annales de Chimie et de Physique. 6. Serie. Tome X K
gag. 289.)
C. Ki.
Afhitllten des Sauerstoffs nnd der Halogene.
B e r t h e 1o t zeigt , dass die wecheelseitige Ersetzung
zwischen den Halogenen und dem Sanerstoffe, mogen diese
mit Metallen oder YetalloYdetl vereinigt sein , vorauegesagt
werden konoe, je nach den Warmemengen, welche bei der
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
127 Кб
Теги
entladung, elektrischen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа