close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Emetin.

код для вставкиСкачать
Neue Synthese des Retsi'ns.
-
Gnultherylcn.
- Emetin.
369
Eine neue Synthose des Betai'ns
ist P e t e r G r i e s s gelungen. Davon ausgehend, dass Betain als dreifach methylirtes Glycocoll Q* H2 (GH3)S NO*
aufgefasst werden kann , versuchte Griess die Einwirkung
von Jodmethyl auf eine alkaliache Losung von Glycocoll.
Auf 1 Moleciil Glycocoll in Kalilauge gelost nimmt man
etwas mehr als 3 Mol. GHs J und soviel Methylalkohol, dam
eine homogene Masse entsteht. Nach und nach geht die
alkalische Reaction in eine saure iiber, man macht von neuem
mit K0H alkalisch und wiederholt dies so oft, bis selbst nach
einem weiteren Zusatz von GH9 J die alkalische Reaction
nicht mebr aufgehoben wird. Das Betain scheidet man durch
HJ ab; der braune, sofort entstehende Niederschlag ist ein
Perjodid, wird in Ha 0 suspendirt und durch Behandlung mit
H2 8 in jodwamerstoffsaures Beta% verwandelt, aus welchem
sich nach bekannten Methoden die ubrigen Verbindungen dieser Base,. sowie auch diese selbst im freien Zustande darstelleL lassen. (Ber. d. deutsch. chem. Ges. VIU, 2407.).
c. J.
Glsnltherylen.
Bei Gelegenheit der Verarbeitung eines dunkel gefiirbten
Gaultheriaols erhielt Rud. B i e d e r m a n n eine betrachtliche
Menge Gaultherylen. Der fractionirten Destillation unterworfen, zeigte es bald den constanten Siedepunkt von 1609 Es
ist ein farbloses , leicht bewegliches Oel von nicht unangenehmem, von dem des Terpenthinols durchaus verschiedenem
Geruch. Elementaranalyse und Dampfdichte-Bestimmung ergaben die Zusammensetzung el0H16. (Ber. d. deutsch. chem.
Ges. VDX, 1677.).
c. J.
Emetin.
A. G l h n a r d hat ale Resultat seiner Arbeiten zur Darstellung des reinen Alkaloi'ds der Ipecacuanha der Akademie
eine langere Abhandlung iibergeben. Wir entnehmen dersclben, dass sich das Enietin am Einfachsten durch Behandlung
einer Mischung von gepulverter Ipecacuanha, und Kalk mit
Aether gewinnen lasst. Man lost den Verdunstungsruckstand
des atherischen Auszugs in angesauertem Wasser, filtrirt und
fallt mit Ammoniak. Das so gewonnene Emetin ist beinahe
farblos und nach der Formel CsOHBBNO4 zusammengesetzt
Arch. d. PhupL IX. Bds. 4. Heft.
24
370
Nnchweie von Blut.
In verdiinnter Chlorwasserstoffsiiure gelost , liefert e8 beim
vorsichtigen Abdampfen ein aus farblosen Nadeln bestehendes
Salz von der Zusammensetzung C 3 O Ha2 NO4, HC1 aus dessen
Losung reines Emetin durch ein Alkali wieder gefallt werden
kann. Ammoniak fallt daraus nicht alles Emetin, sondern
nur einen Theil desselben und zwar um so weniger, je saurer
das Salz war, weil nemlich Emetin in Chlorammonium loslich
ist. Dabei findet eine eigentliche Zersetzung des Chlorammoniume durch das Emetin statt, denn wenn Letzteres mit
einer Chlorammoniumlosung geschiittelt wird, so lasst sich
eine Entwicklung von Ammoniak constatiren und beim Verdunsten erhalt man Krystalle einer Doppelverbindung von
chlorwasserstoffsaurem Emetin und Chlorammonium. Uebrigens sol1 auch Chinin in ganz ahnlicher Weise sich gegen
Chlorammonium verhalten. (Journ. de Pharm. et de Chimie.
4. Sk&.
Tom.XXD. pug. 175. Sept. 1875.). Dr. G. IT
Nachweis von Blut.
Zum Zweck des forensischen Nachweises von Blut ist
die Methode Teichmanns am meisten in Aufnahme gekommen,
nach welcher unter dem Yikroskop die Bildung von Krystallen von essigsaurem Hamin beobachtet wird, wenn man auf
Blut Chlornatrium und Essigsaure einwirken lasst.
Nach H u s s o n liefert die Einwirkung von Jod anf das
Blut eines der sichersten Mittel, um die Gegenwart von Hamin und Hamatin zu constatiren. Das Hamoglobin spaltet
sich nemlich, indem es Jod absorbirt, in Hiimatin und Globulin, und man kann die Bildung der Krystalle von Jodhiimin
und jodwasserstoffsaurem Hamatin unter dem Mikroskop direct
varfolgen. Hierzd geniigt es, dem mit Jod behandelten Blute
einen Tropfen Essigsaure zuzusetzen und den Objecttrager
zu erwarmen.
Diese Merkmalo verleihen neben anderen dem Aufsuchen
des Blutes auf dem Wege mikrochemischer Priifung eine
erhohte Sicherheit. Dieser Weg ist oft der dlein anwendbare, wenn es sich um Flecken handelt, in denen die Blutkiigelchen schon zerstort sind. Freilich bedarf es zur iiberzeugenden Beweisfuhrung in solchen Fallen des Zusammenwirkens
spektroskopischer , mikrochemischer und mikrographischer Untersuchung und auch dann muss das Resultat mit Vorsicht
aufgenommen und nicht als unfehlbar angeschen werden.
Zwivchen den Amerikanern Richardson und Woorward hat
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
119 Кб
Теги
emetic
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа