close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Gmelin - Kraut's Handbuch der Chemie. VI. Aufl

код для вставкиСкачать
Buchemcheu.
C. Biicherschan.
I
_
_
_
GIUe 1 in - K r a u t ' s Handbuch der Chemie.
VI. Aufl.
Soeben wurden versandt Bd. I. Abth. 1. Liefer. 6 - 8 und Bd. 111.
Liefer. 17 - 20, wodurch letzterer Band Zuni Abschluss gelangte und eingehender besprochen w r d e n kann.
Das Handbuch von G m e l i n hat sich schon lahgst den Werth der
Unentbehrlichkeit f i r jeden Chemiker erworben, da es kein Sammelmerk
giebt. mas so vollstandig alle Angnben leicht und fasslich wieder gegeben
enthalt, welche in irgend einer Weise auf Chemie Bezug haben. Es
dient demnach als Nachschlapewerk bri allen wissenschaftlichen Untersuchungen, um sowohl die bisher erkannten Verbindungen und Elemente zu
finden, wie namentlich moglichst vollstandig die einscblagende Literatur
in Notizen. Schwer ist r s nuu, ein solches Sammelwerk auf der Hohe
der Zeit zu erhalten, noch dazu bei der jetzipen so rasch und durchgreifend vollzopenen Cmgesfaltung i n der Chemie. Dieser Aufgabe gerecht
zu werden, hat sich nun scbon lange Zeit K r a u t bemiiht und gewiss
wird gern jeder Chemiker demselbeu Dank aussprechen, Fern anerkennend
Miihe und Arbeit, gern das Gelungene im Werke selbst. Eine Reihe
Mitarbeiter unterstiitzen die Redaction so , dass jeder derselben bcstinimte
Abtheilungen b e v d t i p t .
Prof. N a u n i a n n in Giessen bearbeitct dic erste Abtheilung des
ersten Randes, den nllgemeinen theoretischen Theil. Hier fiuden sich in
sehr fasslicher Weise die neuen Renrbeitungen in reicher Zahl, namentlich
in logischer Weise geordnet. Die 1. Lieferung bepinnt mit , , l p t e r i e ,
Element, Atom und Molekul, dann GnerschafTbarkeit und Unerreichbarkeit des Stoffes und der Enerpie ," 'jvielleicht hiitte hier eine einfachere
Ueberschrift geniipt, wie Kraft und Stoff), sodnnn folgt ,,Arbeitsmerth der
Warmeeinheit," \f%rmebewepung der Molekule und Atome" u. 8. w. Diese
Ueberschriften geben geniigend ein Bild der nun gebotcnen Auffassung ;
sobald der Theil beendet, wird eine ausfiihrlichere Hcsprechung folgen.
Der nunmehr fertig vorliegende dritte Band ist r o n Dr. L. N.J o e r g e n s e n in Kopenhagen bearbeitet und zahlt 1388 Seiten, die vorige
Auflage nur 8 5 8 , demnach eine Vermehrung yon niehr als die Halfte.
Der Band umfasst mie friiher die Metalle von Jn bis 0 s in friiherer Reihenfolge, jedoch vervollstandigt durch Indium und Thallium. Die Nomenclatur .fir die Verbindungen ist die friihere geblieben , sicher zu grossem
Nutzen f i r die allpemeine Verbreitung des Werkes, in der Schreibweise
der Formel w k d jedoch der Neuzeit Kechnung getragen, menu auch so,
dass bei den Sauerstoffsalzen Metal1 und Paureradical getrennt und in der
Nitte durch den beiden zukommendvn Sauerstoff gebunden bezeichnet wird.
Vielleicht ware es zweckmassiger gewesen, die alte Schreibweise, mit den
neuen Aequivalentzahlen ganz beizubehalten , wie z. B. K2H, SOs oder
dann aofort zur Wnssersto5substitutionstheorie iiberzugehen, wie K2 SW
bedeutet. Jedoch betracbte ich im Ganzen diese Formelschreibung fur
den Gmelin els h'ebensacbe, da der Hauptwerth in dcr moglichst vollstandigen Zusammenstellung der bis heute gebotenen Untersuchungen und
Entdeckungen im Gebiete der Chemie liegt. Diese Aufgabe ist in allen
Stucken, aoweit ich nachsehen konnte, glucklich gelost und 80 muss
Biicherschau.
285
auch diese Ausgabe des dritten Bandes Jedem empfohles werden, den es
darum zu thuu ist, ein vollstandiges Handbuch der Chemie zu besitzen.
Dr. E. Reichardt.
Februar 1876.
Das Mikroscop und seine Anwendung. Ein Leitfaden bei
mikroscopischen Untersuchungen fir Apotheker , Aerzte,
Medicinalbeamte, Schullehrer etc. von Dr. Hermann Hager.
Fiinfte durchgesehene und vermehrte Auflage. Mit 184 in
den Text gedruckten Abbildungen. Berlin 1876. Verlag
von Julius Springer. 8. 148 S.
Ein Werk, welches binnen zehn Jahren fiuf Auflagen erlebt, spricht
fur seine Zweckmassigkeit wohl selbst; fiir Jeden, welcher sich ein Mikroscop anschaffen will oder Untersuchungen, die nicht rein wissenschaftlichen Characters sind, damit vornehmen will, enthdt das Buch eine Fiille
oft sehr detaillirter Belehrnngen und Winke. Die Anordnnng des Stoffes
ist in der neuen Auflage dieselbe geblieben, wie in der vorhergehenden.
An eine kurae Beschreibung des Mikroscops und seiner Theile unter Hinzufiigung der nothigen physikalischen Erlauterungen schliessen sich Anweisungen fir Ankauf und Priifung des Mikroscops, zum Gebrauche desselben, zur Uarstellung und Aufbewahrung mikroscopischer Objecte; hierauf folgt die mit zahlreichen guten Abbildungen durchwebte 'specielle
Beschreibung einer Anzahl (gegeu 50), i n der Praxis oft zur mikroscopischen Priifung gelangender Objecte ; neu hinzugefiigt sind diesen letateren Artikel iiber Butter, ewei Arten Schwanzmonaden, die Kratzmilbe, die
Reblaue und das Raderthierchen.
Die iiussere Ausstattung des Buches macht der Verlagshandlung alle
Ehre. Mit der taglich grosser werdenden Verbreitung des Mikroscopa
wird Rich auch der Kreis der Freuude dieses Werkes immer mehr erweitern.
Dr. E. Geissk..
U e b e r s i c h t der N o r m a l g a b e n der A r z e n e i m i t t e l
mit tabellarischer Vorfarung der E i n z e l g a b e n u n d d e r
g r o s s t e n T a g e s g a b e n , sowie mit B e r i i c k s i c h t i g u n g d e r P h a r m a c o p o e a G e r m a n i c a bearbeitet
von C a r l P h i l i p p F a l c k , Dr. und ordentl. Prof. d. Medicin , Director des Marburger pharmacologischen Instituts. Marburg. N. G . Elwert'sche Verlagsbuchhandlung.
1875.
Das vorliegende Werkchert, welches fir Aerzte berechnet, doch auch
fur die Phaxmaceuten von Interesse ist, enthiilt die materia medica nach
der zur Zeit am cultivirtesten aller pharmacologischen Hiilfswissensehaften
der ,,Chemie" classificirt. Die Auswahl der aufgefuhrten Araneimittel
geschah auf Grund der Pharmacop. Germ. und sind die officinellen Namen
ohne Stern, die sonst gebriiuchlichen Sachen mit einem Stern versehen.
Normalgaben werden bekanntlich die Gaben der Araneimittel, welche
bei dem Manne von mittlerern Korperverhaltnissen und mittlerer Reizbarkeit die mnstergiiltige Wirkung uben. Sie bilden die Basis und den An+
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
125 Кб
Теги
der, chemie, kraus, aufl, handbuch, gmelin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа