close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Jodmethyl und Aldehydammoniak.

код для вставкиСкачать
310
Jodmethyl und Aldehydnmnioniak,
Menge Baumwolle gewogen worden, die nach der Behandlung mit Schwefelkaliumlosung zuriickblieb.
Aus den Versuchen, in denen Baumwolle mit verschiedenen Sauregemengen behandelt wurde, schien hervorzugehen, dass niindestens drei verschiedene Verbindungen existiren, die bei mehrmaligem Eintauchcn urn
bestimmte Gewichtsmengen zunahmen und die folgenden
Formeln entsprechen werden:
Die Men e des in diesen Verbindungen enthaltencn
Stickstoffs ste Ite sich folgendermansscn hcraus :
K
A.
Baumwolle..
NO^ - H .
. 6436
.. .
-
Berechnet
60,67
39,33
B. Berechnct
57,56
57,&
4545.5
C. Berechnet
54,M
44,07 45,46.
55,19
Ausser diesen Vcrbindungen giebt es noch eine, die
mit dem Xyloidin isomer ist und durch einmali es Eintauchen in das Gcmisch HO NOS, 3 (HO S03), 4 138 erhalten wird. Die Formel derselben sol1 C36HZ4 (N04)6 0 3 0
sein. Kali lost die Schiessbaumwolle zu einer Flussigkeit, die Silbersalze reducirt. Die schwarze Fliissigkeit
enthalt Oxalsaure, salpetrigsaurcs und salpetersaurea
Kali, so wie eine Siiure, die mit Osalsiiure niedefillt,
wenn man dic Fliissigkeit mit Jlleiessig fdlt. Der Verf.
nennt diese vorlaufig Pyroxylinsiiure und giebt dabei an,
dass diese vielleicht Zuckersaurc sei. (Quart. Journ. of the
chem. SOC.Kol. VII. p . 200. - Chem.-phawn. Centybl. 1855.
No. 13.)
B.
Jodmethyl nnd Aldehydammoniak.
Man. S a e n z D i e z vermischte eine klare Losung
des Aldehydammoniaks in wenig Alkohol mit iiberschussigem Jodmethyl und bemerkte darauf schon nach einigen Stunden, bei gewohnlicher Temperatur, die Hildung
nadelformiger Krystalle, wiihrend die Flussigkeit in dern
Maasse, als sich Krystalle absetzten, immer dunkler gefarbt wurde. Die Krystallbildung wghrte etwa 24 Stunden und die von der Flussi keit getrennten Krystallc
zeigten sich farblos und loslic in Wasser. -4uf Platinblech erhitzt, zersetzten sie sich untcr Abscheidung von
Kohle j mit kaustischem Kali oder Kalkhydrat erhitzt,
entwickelten sie Ammoniakgeruch, und mit salpetersaurem
a
311
ATitvobenzid.
Silberoxyd gab ihre Losung eine starke gelbe Fiillung
von Jodsilber. Aus der Analyse berechnete sich fir sie
die Formel:
C6 €110
CzH3 1
NJ = Cz H3 N, HJ,
C2H3
\'
wonach die Verbindung j o d w as s e r s t of f s a u r e s T r im e t h y l a m i n ist.
Die braune Flussigkeit, aus der sich die Verbindung
a b eschieden hatte, lieferte bei der Destillation im Wasserb a i e das iiberschussige Jodmethyl, Alkohol und etwas
Aldehyd, in der Retorte blieb em braunor, nicht naher
untersuchter Syrup.
Bei dem von D i e z angestelltcn Versuche hat sich
also das Aldehyd von dem mit ihm verbundenen Ammoniak getrennt und das Jodmethyl hat nur auf das letztere substituirend eingewirkt. (Annul. der Cl~em.u. Phamn.
XIV. p. 301-302.)
0.
--
Nitrobenzid oder sogenanntes kinstliches Bittermandeliil.
Das Nitrobenzid, welches jetzt in England und Frankreich kiinstlich dargestellt und untcr dem Namen Huile
de Mirbane in den Handel gebracht wird, dient auch zur
Verfilschung des Hittermandelols, llsst sich aber leicht
durch seine verschiedenen physikalischen Eigenschaften
und sein andercs chemisches Verhalten nach B a n d e n C o r p u t davon unterschcidcn.
Dss B i t t e r m a n d e l o l ist hellgelb oder gereinigt
farblos, von 1,043 spec. Gcw., kocht bei 176OC. und hat
einen starken, brennenden, zugleich bittern Geschmack.
I n 30 Theilen Wasser ist dasselbe bci 130 C. vollkommen
loslich; mit weingcistiger Kalilosung giebt es Krystalle
YOU benzoesaurem Knli und Benzoin, oline seine Farbe
sehr zu andern.
Das N i t r o b e n z i d hat cine . gelbe, ins Orange
gehende Farbe und wird nur durch- mchrfache Destillation farblos erhalten; sein spec. Gew. ist 1,209, es siedet
erst bei 213OC., der Geschmack ist deutlich suss. In
Wasser ist es fast unloslich und es ertheilt deshalb demselben nur einen sehr schwachen Gcruch. Mit Alkohol
destillirt, liefert es ein sehr angenehm nach Ananas riechendes iitherisches Product. Mit Kali in Wein cit gelost
fhrbt es sich dunkel uud liefert bei dor Desti lation da-
P
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
113 Кб
Теги
aldehydammoniaks, jodmethyl, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа