close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Neue Erzeugung galvanischer Strme.

код для вставкиСкачать
Neue Bzeugung gahnnischer Striime.
175
Neue Erzeugung galvanischer Striime.
Dr. Q u i n c k e hat gefunden, dass, wenn man Wasser
durch porose Korper stromen liisst, ein galvanischer Strom
entsteht, welcher so lange dauert, als die Wasserstromung
anhait. Er bediente sich dabei eines Apparats, in welchem zwei mit eingeschlossenen Platindriihten versehene
Glasrohren durch irgend welches porose Diaphragmn getrennt werden konnten. Der Apparat ist so eingerichtet,
dass die Fliissigkeit, welche die Platinelektroden bespult,
durch den Fliissi keitsstrom nicht verdrangt wird. Die
Platindriihte wur en mit einem empfindlichen Multiplicator verbunden, dessen Nadeln, sobald die Flussigkeitsstromung begann, abgelenkt wurden und zuriickgingcn,
wenn die F1.iissigkeitsstromung aufhorte.
Bis jetzt hat der Vcrf. mit porosen Zwischenwknden
aus gebranntem Thon, reiner Seide, Bunsenscher Knhlc
und pulverformigem Schwefel experimentirt und bei allen
diesen so verschiedenen Korpern die Richtung des elektrischen Stromes umgeiindert gefunden. Dieser geht in
der Fliissjgkeit im dinne der Fliissigkeitsstromung, so
dass sich die spiiter von der Fliissigkeitsstromung
fene Platinelektrode wie die Platinplatte einer
schen Kette zu der ersten Platinelelitrode verhdt.
Der Strom im Multiplicator wird unter sonst gleichen
Umstiinden schwacher, wenn man dem Wasser Siluren
oder Salzlosungen zusctzt. 4 Tropfen gewiihnliche Salzsiiure in 1 Liter Wasser, die drirch den Geschmack nicht
mehr zu erkennen war und nur eine iiusscrst schwache
Chlorrcaction mit Silberlosung zeigtcn, verkleinerten die
Wirkung am Multiplicator um etwa das Zwanzigfache.
Rei sehr starkem Saurezusatz war am Multiplicator keine
Wirkung mehr zu erkennen. Natiirlich zeigt deshalb
such Brunnenwasscr, welches viele Salze aufgelost enthiilt, eine geringere Wirkung als destillirtes Wasser.
Beim Aufhoren der Flussigkeitsstromung beobachtet
man einen Polarisationsstrom im entgegensetzten Sinne
des primaren Stromes.
Ob die elektromotorische Kraft durch den Zusatz
von fremden Stoffen Zuni destillirtcn Wasser geandert
wird? uber diese Frage werdcn weitere Versuche, mit
denen der Verf. zur Zeit beschkftigt ist, entscheiden.
Freie Elektricitat hat der Verf. delbst rnit eincm
sehr empfindlichen Saulen-Elektroskope nicht nachweisen
konnen; ebenso hat sich gezeigt, dass dcr beobachtete
8
;8:
176
Spec. Gewicht von Flilssigkeiten zu bestinmen.
galvanische Strom auch yon Thermostromen nicht herriihrt. (Monatsber. der k. pteuss. A h d . der Wiss. in Berlin.
1858. S. 515.)
Bkb.
Eine Methode, das spcifisehe Cewicht von Pliissigkeiten zu bestinmen.
Diese neue Methode der Restimmung des spec. Gewichts fliiesiger Korper beruKt darauf, dase die LZinge
der Saulen zweicr verschiedener Flussigkeiten, die unter
deniselben Druck stehen, irn umgekehrten Verhaltnisse
zu ihren specif. Oewichten steht. Dcr Apparat besteht
nsch T. T a t e in einem zwei Nal rechtwinklig gebogenen, an beiden Enden offenen Glasrohr, dessen zwei parallcle Schenkel der Lsnge nach getheilt sind. Senkt
man den einenSchenke1 ganz in Wasser ein, denen spec.
Gcwicht bestinlint wcrden soll, so braucht man nur beide
Rohren so weit aus den Fliissigkeiten herauszuheben, dass
ihre Miindungen nur noch wenig in dieselben eintauchen,
ohno dic Oeffnungen bei dicser Operation aus denselben
herauszuziehcn, uin dic Daten zur Hestinimung des spec.
Gewichts der E’liissigkeit zu gewinnen. Misst man namlich die Liinge der beiden Flussigkeitssaulen, SO hat man
in deni Verhaltniss derselben uniiiittelbar das Mittel, das
spec. Gewicht der Fliissigkeit zu berechnen, ds, wie oben
schon crwahnt, jene Liingen sich umgckehrt wie diese
Gewichte verhalten. T a t e giebt als wesentliche Vortlieile dieser Methode, die specifischen Gewichte flussiger
Korper zu bestimmen, gegcniiber der Anwendung der
Ariionieter an, dass bei jener einc weit geringere Menge
Flussigkeit erforderlich ist, dass sie mindestens eben so
genaue Resultate liefert und nur ein Instrument fur alle
Falle erfordert ; endlich, dass dieses Instrument keine
empirisch festgestellte Scala hat, sondern eine direct von
einem feststehenden unveranderlichen wissenschaftlichen
Princip abhangende. Die Anwendung dieses Instruments
ist fast eben so einfach wie die des Araometers. (Phil.
Jlagaz. Vol. 17. - Zeitschr. fiir die ges. Nuturwiss. Bd. 13.
Heft 3.)
Bkb.
Verfabren, ohne Reehnung nnd Fersuche Fliissigkeiten
von gegebenem spec, Gewicht m erhalten.
In den Laboratorien und in der Industrie ist man
oft genotbigt , cine aus zwei Fliissigkeiten bestehende
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
121 Кб
Теги
strme, neues, erzeugung, galvanischen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа