close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Notiz Uber das schwefelsaure Jodchinin.

код для вставкиСкачать
Notiz aber das schwefeleaure Jodchinin.
6) Aloe hepatica licferte. . . . . . .
n
n
....
...............
...............
Ba&ados (Ainste) liefertc . . . . .
(rnittel)
...
acgyptica
... . . . .
hepatica (v. Jobst)
. . . ....
de Mocca
n
. . ....
capcnsis lucida
... ....
....
n
n
)I
. . .....
333
15 Proc. Extract. aquos.
50
15
50
43
20
30
40
43
35
n
)I
n
W
W
n
n
n
n
a
n
W
n
n
n
n
n
n
n
n
W
Die Curassao-AloE licfert also das meiste Extract und
achliesst sich demnach am meisten der Barbados-Aloe an.
(Tijdsch. voor Wetensch. Pharmacie. Aus dem Holland. von
Dr. Johannes Miller.)
Notiz iiber las sehwefelsanre Jodehinin.
W. €3. H e r a p a t h hat friiher die Darstcllung und
Eigenschaften der Krystalle von schwefelsaurem Jodchinin
beschrieben, welche Prismen bilden, die fiir einen von
Glasplatten reflcctirten polarisirten Lichtstrahl durchaw
nicht durchglinglich waren, wenn dic Fliiche der Liinge
der Prismen rcchtwinkelig gegen dic Ebene der urspriinglichen Polarisation gestellt wurde. Diesc Prismen bezeichnet H e r a p a t h rnit a.
Eine zweite Art, die Varietat (3 derselben Krystalle,
die einen verticalen polarisirten Lichtstrahl auch vollstiindig
absorbiren, wenn die E’liiche ihrer Liinge parallel liegt
mit der der Ebene der urspriinglichcn Polarisation, erhalt
man durch Aufloscn von 10 Gran zweifach-schwefelsaurem
Chinin in Flussigkeitsunze Alkohol, worin 3 Gran Benzoesaure gelost sind. Man fiigt 2 Drachmcn Wasser dazu,
erwarmt, bis man eine vollkommene Losung erhalten,
fiigt dann wenigc Tropfen dcr Losung von Jod in Alkohol
dazu und stcllt die Losung ruhig hin, worauf die Krystalle
sich allmalig ausbilden.
Dieser Korper hat 1,895 spec. Gew., Tcrpentinol,
Aether, Wasser losen hijchstens 1/2,)oo, siedendes Wasser
etwa 1,’
Alkohol von 0,837 lost
bei 570 F. und
in der kiedehitzc von
welches sich beim Erkalten in
P-Prismen ausscheidct. Essigslure lost
beim Siedepuncte. Concentrirte Schwcfelsiiure lost ihn schnell, vcrdiinnte Salzsaure dagegen greift ihn nicht an, concentrirte
rothet ihn erst, liisst ihn dann zu einer gelben Fliissigkeit, aus welcher strahlenformige, dunkel gefarbte Nadeln
sich ausscheiden. Salpetersaure, Schwefelwasserstoff, A k a -
334
fiaxinin. - Mangostin.
lien zersetzen die Verbindung.
(I'hilos. Mag. 4. SLr. -
B.
G e m . pharm. Centrbl. 1865. No. 26.)
Fraxinh,
J. S t e n h o u s e hat den aus der Rinde von Fraxinus
excelsior dargestellten krystallisirbaren Bitterstoff, dcr
,,Fraxinin' genannt ist, genau untersucht. Nachdem die
Krystalle durch Umkrystallisiren aus Weingeist gereinigt
waren, bis sic farblos erschienen, hatten sie ihren bitteren
Geschmack verloren und einen siissen angenommen. Der
Analyse untenvorfen ergaben sie ale Bestandtheile C 12II14O 12,
waren also nur M a n n i t , dessen bitterer Geschinack durch
anhiingeride Unreinigkeiten bedingt ist. (Ann. der Chew.
G.
u. Pharm. XP. 255 -2.56.)
Mangostin,
Die Schalen der Friichte des auf den ostindischcn
Inseln cultivirten Mangostabaumes (Garciniu naangostana)
hatten sich bei Fiebcrkranken heilsam wic die Chinarinden
erwiesen. Dadurch veranlasst unterwarf Dr. W. Sch m i d
die Schalen einer chemischen Untersuchung. Das wiisserige Decoct enthielt grosstcntheils eisenschwarzenden Gcrbestoff und hinterliess abgedampft einen gelben krystallinischen Ruckstand, der, in heissem Alkohol geltist, nach
dem Abdampfen amorphe gelbe Massen fallen liess, dic
einen neuen Stoff, von S c h m i d ,,Man ostin' genannt,
in das IIarz zu
gemengt mit vielem Harz, enthielten.
cntfernen, wurde das unreine Mangostin in Alkohol gelost
und die Losung mit basischem Bleiacetat gefallt. Das
erhsltene gut ausgewaschene Mangostinbleioxyd wird in
Alkohol vertheilt und durch Schmefelwasserstoff in der
Wiirme zersetzt, die filtrirte Losung sodann in der Siedhitze bis zum Milchigwerderi versetzt, und das nsch dern
Erkalten und durch Verdunsten des Alkohols sich ausscheidende Mangostin zur volligen Reinigung noch einigo
Male aus vcrdunntem Alkohol umkrystallisirt.
Dss reinellangostin krystallisirt in diinnen, schon goldgelben, glanzenden Hliittchen, ist eruch- und gcschmacklos, scliinilzt bei 900 C., ohne J asser zu verlicrcn, ist
schwerer als Wasser, wird bei starker Erhitzung zersetzt,
zum Thcil aber sublimirt, ist unloslich in Wasser, leicht
loslich in Alkohol und Aether und reagirt nicht auf Lackmuspapier. Verdiinnte Siiuren losen es in der Warme
8
6
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
27
Размер файла
119 Кб
Теги
notiz, uber, das, jodchinin, schwefelsauren
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа