close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Pharmazeutisches Taschenbuch 9. vllig neu bearb. Aufl herausgeg. von H.J. Roth 18 Abb. 128 Tab. 520S. Preis DM 6800 Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart 1985

код для вставкиСкачать
192
Buchbesorechunnen
Arch. Pharm.
und verbessert. Die Gliedemng des Stoffes erfolgt im wesentlichen nach chemisch-biogenetischen
Gesichtspunkten. Die wichtigsten Drogen und Drogeninhaltsstoffe sind auBerdem tabellarisch nach
ihrer pharmakologisch-therapeutischenWirkung geordnet. Diese Tabelle ermöglicht über Seitenverweise einen raschen Zugang zu den Drogen eines Anwendungsgebietes.
Die Stärken dieses Lehrbuchs liegen in der Übersichtlichen und prägnanten Darstellung der
Informationen iiber die Drogen und ihre Inhaltsstoffe. Die allgemeinen Kapitel und der
Antibiotika-Teil sind allerdings trotz der Erweiterungen in der 3.Aufl. immer noch sehr kurz
dargestellt. Die Biosynthese des Colchicins ist z. B. ohne zusätzliche Informationen nicht
verständlich, und die Angaben über die Wirkungsmechanismen von Antibiotika können in einigen
Fällen (Tetrazykline, Chloramphenicol) sogar miherstanden werden, Das Lehrbuch eignet sich
daher nur bedingt dazu, über das Faktenwissen hinaus Zusammenhänge zu erkennen und
Verständnis für den Stoff zu vermitteln.
H. Rimpler, Freiburg
[B 1121
Pharmazeutisches Taschenbuch, 9., völlig neu bearb. Aufl, herausgeg. von H.J. Roth, 18Abb.
128Tab., 520 S.,Preis DM 68,00, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart 1985.
Die 9. Auflage des Pharmazeutischen Taschenbuches wurde unter der Regie von H.J. Roth
zusammen mit 15Autoren weitgehend neu gestaltet. Der Stoff ist in 5 Themenblöcke gegliedert:
Arzneistoffe, Diagnostik, Technologie/Rezeptur, Heilpflanzen und Apothekenpraxis. Von den
17Kapitein wurden nur 3 unverändert übernommen, 6 wurden neu bearbeitet und 8 sind völlig neu:
Chronologie der Arzneistoffe (46S.), Arzneimittelallergien (22 S.), Standardzulassungen (11 S.),
Teedrogen (85S.), giftige Arzneipflanzen (6S.), der Computer in der Apotheke (25s.) und
Anleitung zur Eigenrevision (5 S.). An die Stelle des früheren Kapitels Sera und Impfstoffe ist ein
Kapitel Immunologisch wirksame Arzneistoffe (30 S.) getreten.
Das Kapitel Chronologie der Arzneistoffe enthalt eine groBe Anzahl von Arzneistoffen, die in den
letzten 100Jahren eingeführt wurden, geordnet nach ihrem Erscheinungsjahr. Der Rezensent ist der
Ansicht, daB diese Zusammenstellung sehr aufschluBreich und von groBem Interesse ist, auch im
Hinblick darauf, dal3 nicht wenige unserer Studenten der Meinung sind, das Leben auf der Erde habe
gerade kurz vor ihrer Geburt begonnen. Auf die Kapitel Teedrogen und giftige Arzneipflanzen
könnte man nach Meinung des Rezensenten verzichten, denn es gibt auf diesem Gebiet viele gute
Bücher, von denen mindestens eines in jeder Apotheke vorhanden sein sollte.
Das neue Pharmazeutische Taschenbuch bietet dem Praktiker in komprimierter Form eine Fülle
von Informationen.
J. Knabe, Saarbrücken
[B 119)
Q VCH Verlagsgesellschaít mbH. D-óW Weinheim, 1986 - Pnnted in the Federal Republic of Germany
Verantwortiich für die Redaktion: Prof. Dr. W. Wiegrebe, Pharmazeutisches Institut der Universität Regensburg D-8400
Regensburg- Anzeigenleitung:R. J. Roth, D-45940Weinheim - VCH Verlagsgeselischaft mhH (Geschiiftsführer: Prof. I$.Helmut
Griinewald und Hans Dirk Köhler), Postfach 1260/1280, D-45940 Weinheim - AUe Rechte, insbesondere die der Obersetzung in
fremde Sprachen, vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftlicheGenehmigungdes Verlages in irgendeiner Fom -
durch Photokopie, Mikrofilm oder irgeudein anderes Verfahren - reproduziert oder in eine von Maschinen, insbesondere von
Datenverarbeitungsmaschinenvenvendbare Sprache iibertragen oder übersetzt werden. - Au rights reserved (includmg those of
translation into foreign languages).No part of this issue may be reproduced in any form -photoprint, dcrofüm. or any other means nor transmitted or translated into a machme language without the permission in Mting of the publihers. Von einzelnen Beiträgen
oder Teilen von ihnen durfen nur einzelne Vervielfältigungsstücke für den persönlichen und sonstigen eigenen Gebrauch hergestellt
werden. Die Weitergahe von Vervielfältigungen,gleichgültig N welchem Zweck sie hergesteut werden, ist eine Urheberrechtsverletzung. -Die Wiedergabevon Gebrauchsnamen,Handelsnamen, Warenbezeichnungenu. dgi. in dieser Zeitschriftberechtigt nicht zu
der Annahme, daO solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden durfen. Es handelt sich häufig urn gesetzlich
cingetragene Wannzeichen, auch wenn sie in dieser Zeitschnfi nicht als solche gekennzeichnet sind. - Sab: Hans Richarz,
Publikationsservice,Sankt Augustin. - Unverlangt ZUI Rezension eingehendc Bücher werden nicht zuriickgesandt.
Vaiid for users in the USA: The appearance of the code at the bottom of the first page of an article in this joumal (serial) indicates the
copyright owner's consent tñat copies of the article may be made for personai or intemal use, 01for the personal or intemal use of
specificcüents. This consent is given on the condition, however, that copier pay the stated percopy fee through the CopyrightClearance
Center, In., for wpying heyond that permitted by Sections107 or 108 of the U.S. Copyright Law. This consent does not extend to other
kinds of copying, such as copying for general distribution, for advertising or promotional purposes, for creating new colleetive work, 01
for resale. For copying from back volumes of this joumal sec rPermissions to Photo-Copy: Publisher's fee L i k of the CCC.
-
'
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
4
Размер файла
109 Кб
Теги
128, herausgeg, taschenbuch, vllig, aufl, 6800, mbh, pharmazeutische, stuttgart, preis, roth, abb, bear, tab, 520s, neu, von, 1985, wissenschaftlicher, verlagsgesellschaft
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа