close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Physiologisch-chemische Notizen.

код для вставкиСкачать
292
Witting, phy8iologe'sch- chemi8che Notizen.
diese Balm auf dem Filter mit etwas schwachem Alkohol
ab, m d presst sic endlich aus. Die Fliissigkeiten liefern
beim Abdampfen vollig neutrales und reines Jodkalium.
Bei den jetzigen Preisen der hierhei nathigen Materialien Iasst sich nach dieser Methode das Pfuad Jodkalium
um 2U bis 25 Sgr. billiger darstellen, wie hei Anwendung
von reinem kahlensaurem Kali; auch eignet sie sich namentlich zur Darstelltlng kleinerer Mengen.
PhysioIogisch - chemische Notizen ;
yon
E. W i t t i 11g.
-_
Es ist bekannt, dass fruher schon der Grundsatz aufgestellt ward, wie sich unter andern Beweisen auch die
Pflanzen von den Animalien dadurch unterscheiden, dass
letztere ihre Nahrung freiwillig aufnehmen, was weniger
bei den Yewtabilien der Fall war. Eben so wissen wir,
wie andererseits die Pflanze nur im nothgedrungenen Fall
schadliche Nahrungsstoffe aufnehme. Es wird hier das
Beispiel angefuhrt, dass eine Pflanze, deren Wurzeln mit
Arseniksaurelosung in Beriihrung stehen, sodann abstirbt,
wenn den Blattern keine Nahrung mehr von frischem Wasser gereicht wird, sie mithin angewiesen ist, durch die
Fasern der Wurzeln, gleichsam im nothleidenden Zustande, die giftige Substanz zu absorbiren. - Mehrere
Versuche dieser Art wurden von I n g e n h o u s s, S e n n e b i e r und Andern angestellt. Sehr interessant erwiesen
sich mir diese Resultate im vergangenen Herbst bei Sedurn
Telephiurn L. Die Befeyrhtung der Blatter beschutzte
die Pflanze wochenlang hindurch vor Intoxation, selbst
aber auch, als das Begiessen (am zweckmassigsten ist die
Bedeckung einzelner Blatter mit angefeuchtetem Druckpapier) des obern Theils aufhorte, fand noch kein Absterben statt, indem die Pflanze selbst in den saftreichen Blattern Nahrungsstoff in Fiille enthielt, der nun erst consumirt
-
Witting, pharmaccut. chemdsche Bemerkungen.
283
ward, bevor eine Einwirkung des Giftes erfolgte. - An
diese Versuche kniipfen sich manche interesante Erscheinungen. So z. B. die, wie an manchen Orten, wo siohtbarlieh schadliche Substanzen dem Schoosse der Erds
angehijren, dennoch Pflanzen fortleben konnen, w w n diese
durch meteorische Niederschlage ernahrt werden.
Pharmaceatisch - chemische Bemerkwagea ;
von
E. Witting,
1 ) Bleihaltige Cochenille.
Die Art der Verfalschung geschieht, indem die Oberflache der Cochenille auf eine sehr kunstgereGhte APL mit
zarten metallischen Bleitheilchen bedeckt wird. Es geschieht
weniger, um das Ansehen, als um das Gewicht w vermehren. Ich hatte Gelegenheit, das Indument genauer zu
priifen, und fmd, rnit concentrirter Essigsaure in der W&me
die Cochenille behandelt, leicht das Blei durch die passlichen Reasentien%). Das weissliche Pulver auf der Cochenille ergab sich als A m y l u m . Unternimmt man die Priifung mit Salpetersaure bei hoher Warmc, so geschieht
eine rnindere Einwirkung des Joddanipfes auf die starkemehlhaltige Substanz, indem Amylurn auch bekanntlich
Veranderungen erleidet. Da Cochenille neuerdings von
13 e n n e w i t z und Andern innerlich gegen den Keuchhusten
empfohlen ward""), so ist sowohl in dieser, als auch in
technischer und okonomischer Beziehung auf eine Verfalschung zu achten, besonders in technischer Hinsicht beim
Cochenille-Farbendruck, da etwaise Einwirkung \'on Schwefelwasserstoffgas eine Modification der Farbe veranlassen
wiirde.
+*)
++it)
Vergl. dies. Arch. Bd. 36. p. 163, 164 u. 349 und B. 41, p. 323.
Einc solche Vorschrift findel sich in dem Arch. B. 36. p. 164.
D. R e d .
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
107 Кб
Теги
notizen, chemische, physiologische
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа