close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Quantitative Bestimmung und Aequivalent des Kupfers.

код для вставкиСкачать
122
Quantitative Bestimmung und,Aepuivalent des Kupfers.
nicht gefAllt.
Es ist schwcr, sich daruber Hechenschaft abzulegen, wie es komme, dass .cine so geringe
Menge Eisen eine 200mal so grosse Quantitiit Kupfer
zur pallung bringt. (Journ. de Pliurni. et de Cliini,. Aodt
Dr. R e i d .
1863.)
Quantitative Bestiminnsg nnd Aequivalent
des Kupfers.
Man bestimmt nach M i l l o n und C o m m a i l l e das
Kupfer als Oxyd, jedoch sind hier mehr oder weniger
merkliche Irrtliiirner moglich. Fdlt man das I h p f e r
durch Kali und gluht, so reducirt das Filter, durch
welches das Osyd zuriickgehalten ist und von welchem
man es nicht giinzlich trennen kann, einen Theil des
Die
Kupfers, das man dann wieder oxydiren muss.
Gluhung unter Luftzutritt, selbst unter einem Sauerstoffstrome, giebt nicht volliges Oxyd, selbst bei verllngertem Gluhen. Man hat deshalb seine Zuflucht zu der
oxydircndcn I h t t der Salpetersaure genommen, doch
hat auch dies seine 1Iisslichlieiten. I n dem Augenblicke,
in welchem das Kupfernitrat sich zu zersetzen beginnt,
wird durch die S:iuredampfe ein Theil des Oxyds fortgefiihrt, auch wenn inan niit der grossten Sorgfalt ar‘beitet; so gaben 1,3305 Qrm. reines Kupfer 1,6605 o x d,
statt 1,6675. Deshalb ziehen M i l l o n und C o m m a i l e
die Bestimmung des Kupfers im inetallischen Zustande
vor.
Das durch K d i geC4llte O s y d wird gewaschen, getrocknet und mit dem Filter in einem Platintiegel gegliiht. Der niclit an den Wandungen haftende Riickstand
wird in einem Platinschiffchen unter einem U’asscrstoffstrome reducirt.
Die schon violette Verbindung, die man durch KOchen einer Lasung von essigsaurem Kupferoxyd niit Zucker
erhiilt, und die man als reincs Kupferoxydul tetraohtet,
Proc.
enthiilt inimer 2 Proc. Kupferoxyd niit etwa
organischer Substana, analog dem Zucker oder Caramel.
Das gelbe Kupferoxydulhydrat entspricht durchaus
iiicht dcr Formel, die man ihiii gegeben hat; es enthalt
mindestens 4 Proc. Oxyd.
I)ie Esistenz des kolilcnsauren Kupferosyduls ist
sehr zweifellaft, da es sich nicmals bei Einwirliung von
Jsohlensauren oder doppelt-lrohlensauren Allralien auf Kupferchloriir bildet.
9
wasserf reies &.q?feroxydul.
123
Aepuivalent dee Kupfers.
Da das aus dem Kupfernitrate dargestellte Oxyd auch
bei wiederholten Gluhnngen sein Gewicht nicht verb
dert, so wurde es zur Restimmung des Kupfer-Aequivalents
benutzt. Es wurde durch trocknes, aus Zink und Schwefelsaure entwickeltes Wasserstoffgas, das uber rothgluhende Kupferspkine geleitet war, reducirt, das bei der
Reduction entstandene Wasser gesammelt und gewegen.
Die Resultate waren:
. . ..
1.
2.
3.
Kupferoxyd. . . .
. 6,7145 3,3945 2,7880
Metallisches Kupfer . . . 5,3565
2,7085
2,2240
Erhaltenes \Vasser.. . . 1,5325 0,7680
Berechnetes Wasser.. , 1,6302
0,7717.
Bei 3. war das Wasserstoffgas durch Wasserzersetzung dargestellt, das erhaltene Wasscr wurde nicht
gesammelt.
Das Aequivalent des Kupfers ist demnach:
1)
2)
3)
394,31
394,80
394,55
im Mittel 39P,55 oder Cu = 31,564 (H = 1).
E r d m a n n und M a r c h a n d fanden 396,60 an Stelle
der Zahl von R e r z e l i u s 395,55. (Journ. de Pharm. et de
Dr. Reich.
Chini. Sept. 1863.)
_ _--
Wasserfreies Hiiyferoxydnl.
Ein ausgezeichnet schones, prachtvoll roth auasehendes, wasserfreies Kupferoxydul gewinnt man nach B O t tg e r auf nachstehende Wcise :
1 Unze Kupfervitriol,
1
Unzen sogen. Seignettesalz (weinsaures Kali-Natron)
und 2 Unzen weissen Rohrzucker uberschiitte man in einer
Porcellanschale mit 12 Unzen destillirten Wassers, erhitze
das Ganze unter Umruhren und fuge dann, sobeld der
Zuclter sich gelost und das weinsaure Kupferoxyd sich
gebildet hat, Illz Unzen Aetznatron hinzu, koche unter
Umriihreii und Ersetzen des dabei verdampfenden Wasaem das Game 1 Stunde lang, d. h. so lange bis zur
Klarwerdung und Farblosigkcit der Fiissi olreit, wo sich
allea Kupferoxydul abgescbieden.
Die %her dein am
Boden der Schale sich abgelagerten Kupferoxydul stehende Fliissigkeit entferne man durch blosses Decantiren
und susse das Yriiparat auf.einem Filter mit Wasser und
achliesslicli mit Weingeist aus und trockne 0s. Die Aus-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
114 Кб
Теги
aequivalent, bestimmung, kupfer, des, und, quantitative
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа