close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Quantitative Trennung von Nickel und Zink.

код для вставкиСкачать
46
Quantitative Trennung von Nickel und Ziqik.
thiimlich sei, dagegen die Behauptung, dass ein und dasselbe volkommen reine Manganoxydulsalz bald roth, bald
farblos erhalten werde, auf ungenauen Reobnchtungen beruhc. (N. Jahrb. fur Pharm. B d . 2. 1.)
B.
Die gelbe Firbung des a d nassem Wege und durch
Cliihen dargestellten Zinkoxyds,
Die gelbe Farbung des auf nassem Wege dargestellten Zinkoxyds ist schon mannigfachen Ursaehen zugcsclirieben worden, doch als Hauptursache gilt wohl das
Eisen, welches so gewiihnlich das Zink begleitet. C. Schliph a c k e , der die Autlosung dcs Zinks in Schwefelsaure
vollkommen voin Eisen befreit hatte, erhielt doch aus dem
niit kohlensaurem Natron gefiillten Niedersclilage nach
dem Gluhen ein gelbes Zinkoxyd, wovon die Ursache das
Eisen war. Er suchte nun das Eisen im kohlensauren
Natron und fand es darin, als er 20 Pfund durch Umkrystallisiren reinigte, in der Miitterlauge als leiehte rothbraune Flocken. (Zeitschr. fiir Phuriu. 1654. N o . 4. p . 55
bis 56.)
Mr.
Quantitative Trennung von Nickel und Zink.
Nickel und Zink konnen naeh W ti h 1e r auf folgende
Weise quantitativ getrcnnt werden : Man vermischt die
durch Abdampfen concentrirte Losung beider mit iiberschussigem Kalihydrat und hierauf init so vie1 wiisseriger
Blausaure, dass sicli cler Niederschlag wieder klar auflost.
Aus dieser Auflosung der lloppelcyaniire wird dns Zink
durch eine Aiiflosung von Einfach-Schwefellralium als weisses Schwefelzink allein gef',illt; die Nickelverbindung wird
dadnrch nicht zersetzt, das Nickel blcibt also in dcr Auflosung. Dann digerirt man die Fliissigkeit, bis sie sich gekliirt hat, filtrirt dcn Niederschlag ab, wascht ihn mit schwacher Schwefelkaliuinliisung nach und behandelt ihn dann
a d die gewohnliche Weise. Es ist hervorzuheben, dass
Scliwefelammonium zu dieser Trennung nicht anwendbar ist.
Die abfiltrirte Nickellosung wird zur Zerstorung des
Cyanurs mit rauehender Salzsiiurc und Salpetersiiure oder
statt der letzteren mit chlorsaurem Kali versctzt, liingere
Zeit im Sieden erhalten, dabei gleichzeitig concentrirt iind
das Nickeloxydul dann durch Kalihydrat gefiillt. E s versteht sich, dass die bei diesern Vcrfahrcn angewandten
Erzeugung von SchzuefelsHure, GlauCarsalz und ~Socln. 41
Alkalien kieselsaurefrei sein miissen, weil sonst das Zinkoxyd und Nickeloxydul KicselsSiure aufnehrncn miissen,
also in unrichtigen Gewichtsmengen erhalten werden.
(Am. der Chem. u. Pharm. XIII. 376.)
G.
Trennung der Wolfrainsiiure von Zinnoxyd.
Wolframsaure und Zinnoxyd kommen in manchen
Tantaliten gemeinschaftlich vor. Nach einer Angabe von
H. Ros e unternahm W. P. D e x t e r die Trennung auf
folgende Weise :
Die gewogene Menge der erwahnten Verbindung wurde
im Porcellantiegel in einer Atmosphiire von Wasserstoff
gegluht, ' wobei die Mischung fast genau so vie1 verlor,
als wenn das Zinnoxyd reducirt und die Wolframsaure
in Wolframoxyd nmgewandelt worden. Das Gegluhte
wurde mit Salzsaure gekocht, das Zinn durch HS gefallt
und dieses durch Rosten in Zinnoxyd verwandelt, Wolfranioxyd durch Qliihen an der Luft zu WolframsSiure
gemacht und so beides bestimmt. Es ergab sich im
Hundert :
angewandt gefunden
... . . . 46,44
. .. . 53,56
Zinnoxyd..
.
WolframsLinre
100,oo
46,21
82,81
99,02.
(Poggd. Annul. 1854. No. 6. p . 33.5 - 336.)
Mr.
Erzeugung von Schwefelsiure, Glaubersalz und Soda.
B. Roob in Glasgow bereitet Schwefelsiiure, indern
er die beim Rosten von Schwefelkiesen erzeugte schweflige Saure iiber ein schwach gliihendes Gemisch von
Korkstuckchcn und Eisenoxyd leitet, welchem zugleich
atmospharische Luft zustromt. Das Eiscnoxyd erhalt er
aus abgerosteten Schwefelkiesen j auch kann man statt
Eisenoxyd Manganoxyd anwenden.
Glaubersalz kann man bereiten, wenn man die Dampfe
der schwefligen Same gleichzeitig niit erwarmter Luft
uber ein gluhendes Gemenge aus Kochsalz und Eisenoder Manganoxyd leitet. J e nachdem die Luft trocken
oder mit Wasserdampf verbunden, entwickelt sich Chlor
oder Salzsaure.
Soda sol1 man nach ihm bereiten, indem das durch
Kohle in Schwefelnatrium reducirte Glaubersalz mit Kohlen-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
119 Кб
Теги
nickell, zinky, trennung, von, und, quantitative
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа