close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Reduction mehrerer Chloride und Oxyde durch Strkezucker.

код для вставкиСкачать
184
Darstelhng der schwefligen Stlure.
nnd Wasserstoffgehalte enthalten. (Ber. der Akad. d. Wisseitsch. 1;. Berlin.
Chem.-phamia. CeiEtrbl. 1855. No. 37.)
-
B.
Ueber die Priifnng der Schwefelsilwe.
W it t s t oclc hat gefunden, dass die Verunreinigung
der Schwefelsaure mit seleniger Saure dieselbe Reaction
auf Eisenvitriollosung hervorbringt, wie eiiie hohere Oxydationsstufe des Stickstoffes, nur niit dem Unterschiede,
dass, wenn selenige Saure die Ursache war, die Farbe
sehr bald in Roth iibergeht, was noch schneller geschieht,
wenn man erhitzt oder mit Wasser verdiinnt. Nach Bngerer Zeit setzt sich das fein zertheilte Selen zu Boden.
MT.
(Poggd. Annal. 1855. No. 7. p. 4.83.)
Darstellang cler schwefligen Silnre.
Wasserfreies schwefelsaures Eisenox dul 1 At. wird
rnit 2 At. Schwefel in einem passenden efasse bis zum
schwachen Rothgliihen erhitzt, wobei sich F e S und 2 At.
SO2 erzeugen, welclie letztere entweicht. Fur technische
Zwecke wird das Gas von mechanisch niit herubergerissenen Theilen gereinigt, indem man dasselbe durch ein
rnit Moos gefulltes Gefass streichen libst. Die Aufsaugung durch Wasser kann man noch dadurch vervollkominnen, dass man den zum Aufsaugen bestimmten Wasserbehalter mit einem Aufsatze versieht, welcher mit Topfscherben oder Kieselsteinen gefiillt ist und durch welchen
von oben das Wasser herabtraufelt und so rnit dem nicht
absorbirten schwefligsauren Gase zusammenkommt. (1Chspratt's techn. Chemie. Bd. 1. p. 770.)
&IP.
6
Reduction mehrerer Chloride und Oxyde durch
Stilrkezucker.
Nach I3 o t t c h e r in Frankfurt a. M. giebt es kein
einfacheres und schnelleres Verfahren, Ag C1 zu reduciren,
als Stiirkezucker unter Mitwirkung von NaO oder NaO,
CO2. Frisch gefalltes AgCl wird in einer Porcellanscliale
mit einer Losung aus 1 Th. NaO, CO2 in 3 Th. Wasser
iibergossen und, mit einer gleichen Gewichtsmenge Starkesucker versetzt, einige Minuten gekocht. In dieser Zeit
ist vollkommene Reduction bewirkt, und es ist dies Verfahren auch bei grosseren Quantitiiten mit gleichem Erfolge anwendbar. Auf dieselbe Weise erhiilt man aus
Bauchende Salpetersiil~re.- Jodgehalt von Pflccmei). 185
einer im Ueberschuss mit NaO, CO2 versetzten PtCl -Losung und Stiirkezucker nach einem 10 Minuten langcn
Kochen einen Platinmohr von ausgezcichneter Wirksamkeit. Ein Kupferoxydul von schonster rother Farbe erhlilt
man, wenn das im Handel vorkommende Breinergriin niit
einem gleichen Theile Sarkezucker, 2-3 Th. KO und
16 Th. Wasser einige Zeit bis auf 500R. erhitzt wird;
doch muss man, urn die Farbe bleibend zu erhalten, in
dem Moment, 'wo dieselbe am lebhaftesten ist, die Schale
vom Feuer entfernen und in eine andere, mit kaltem
Wasser gefiillte, ausschiitten. (I'oZyt. AroCizbl. 1855. AVO.7.)
Mr.
Loslichkeit des kohlensaaren Natrons.
Nach P a y e n ist die Liislichkeit des NaO, CO? im
Wasser am starksten bei 36OC., denn bei. 14OC. liisen
sich vom krystallisirten Salxe 60,4, bei 360 C. 830,O und
bei 1040 C., dem Siedepuncte dar Lauge, niir 45,O Proc.
(Joupn. de Pharin. AoGt 1855. p. 288. - Po1Jt. Centrbl.
1855. iVo. 11. p. 699.)
MT.
Bereitnng rauchender Salyetersilure.
B r u n n e r (Mitth. der naturf. Gesellsch. i n Bern) empfiehlt dazu ein Gemenge von 100 Th. kryst. Salpeter
und 5 Th. Schwefelblunien mit 100 Th. engl. Schwefelskure zu destilliren. Sobald der Schwefel auf der fliissigen Mischung mit gelber Farbe schwimmt und etwa 60
Theile der Mischung iibergegangen sind, wird die Vorlage gewechselt, da . nun keine rauchende Saure niehr
iibergeht. Die Saure, welche Schwefelsiiure enthiilt, wird
nochmals destillirt und dadurch frei von Schwefelsaure
erhalten. Das nestillat trennt sich in zwei Schichten,
von welchen die obere Untersalpctersaure ist.
(Jahrb.
B.
f cir prakt. Chem. Bd. 62. H. 6.)
Jodgehalt einiger Pflanzen.
11a c a d a m hat Jod gehnden in folgenden Pflanzen,
von dcnen ein Jodgehalt bis jetzt nicht bekannt war,
namlich in Myoeotis palustiis, Illentha sativa, Illenyanthes
trifoliatu, Eqwisetum limosum, Raininculus aqucitilis, Potnmogeton densus, Chara vulgai-is, Iris Pseudo-Acorus, Phrngmites communicr, und hofft, auch den Jodgehalt der amerikanischen und canadischen Yottasche feststellen zu konHendess.
nen. ( A i w i c . Journ. of Pharnz. Jan. 1853.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
122 Кб
Теги
oxydi, mehrere, durch, strkezucker, reduction, chloride, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа