close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Schdlingsbekmpfungsmittel von Ing.-Chemiker Carl Becher jun. Erfurt. 586 Seiten. Halle Saale 1953VEB Wilhelm Knapp Verlag. Geb. 1740 DM

код для вставкиСкачать
E d . 287./59
1954, Nr.3
Buchbesprechungen
163
Experimentelle Einfuhrung in die anorganische Chemie von Biltz-Klernrn-Fischer,
neu bearbeitet von:Wilhelm Klemm und Werner Pischer, 191 Seiten und 24 Abb., 45. bis
4 7 . Auflage. Berlin 1953: Verlag Walter de Gruyter & Co. Broschiert DM 10,80.
Die seit 1898 erscheinende ,,Experimentelle Einfiihrung in die anorganische Chemie"
h a t durch laufende Neubearbeitungen nicht nur den analytischen Fortschritten, sondern
auch der theoretischen Entwicklung der anorganischen Chemie in geeignetem MaBe
Rechnung tragen konnen. Die wichtigsten Reaktionen und wesentlichen theoretischen
Vorstellungen werden in didaktisch recht geschickter Weise voraussetzungslos besproohen.
Es werden dabei nicht nur Einzeltatsachen vermittelt, sondern durch haufige Hinweise
auf das periodische System die Zusammenhiinge im Verhalten der Elemente und ihrer
Verbindungen auch f u r den Anfanger erkennbar. Wie die friiheren Auflagen wird daher
der ,,Biltz-glemm-Fischer" in seinem neuen Gewand dem Anfanger zum Erlernen der
Grundlagen der anorganischen Chemie neben groBeren Lehrbuchern warmstens empfohlen
Tverden konnen.
Bersch
Schldlingsbeklmpfungsmittel von 1ng.-Chemiker Carl Becher jun., Erfurt. 586 Seiten.
Halle (Saale) 1953: VEB Wilhelm Knapp Verlag. Geb. 17,40 DM.
Nach einer Einleitung iiber Definition, Zweck und Ziel der Schadlingsbekampfung
w-erden kurz die Grundlagen der Bekampfungsmoglichkeiten skizziert. Ein weiterer
kleinerer Abschnitt unterteilt die hauptsiichlichsten Arten der Schldlinge, z. B. Bakterien, Insekten, W,urmer, Weichtiere, Wirbeltiere und Unkrauter. I m nachsten Kapitel
wird ein knapper aberblick iiber die verschiedenen Anwendungsformen der chemischen
und chemisch-technischen Schadlingsbekampfung gegeben, von denen Pteizmittel, Kodermittel, Streumittel und Spritzmittel genannt seien. Den Hauptumfang von 340 Seiten
nimmt die spezielle Anwendung der Schadlingsbektimpfungsmittel ein, die einmal nach
Schadlingeu und Befallsobjekt, zum anderen nach Wirkungsweise und Wirkstoffbasis
geordnet wird. Zum SchluB werden wichtige Patente auszugsweise gebracht und die
Zusammensetzung einiger Handelsmarken mit Phantasienamen bekanntgegeben. I n
diesem Buch sind mit groBem FleiB die wesentlichen Tatsachen des wichtigen Arbeitsgebietes zusammengestellt, so daB es als Nachschlagwerk fur den weniger rnit dieser
Bersch
Materie vcrtrauten Apotheker in vielen Fallen gute Dienste leisten wird.
Figures Pharmaceutiques Francaises. Notes historiques et Portraits 1803-1953.
268 Seiten und 38 Holzschnitte von Poilliot, weitere kleinere Holzschnitte von Prost
a n d MZle. Lalau. Paris 1953: Herausgeber Masson & Cie.
Der franzosischen Pharmazie ist mit dem vorliegenden Buch ein reprasentatives Denkma1 geschaffen worden. Die Herausgeber haben zahlreiche prominente Wissenschaftler
pwonnen, die 38 Einzelbiographien verfadt haben, d a m einen AbriB der Entwicklung
der Faculte de Pharmacie de Paris, zu deren 150-Jahresfeier das Buch erschien. Mit
dieser Lehr- und Forschungsanstalt sind folgende Namen verbunden: Parmentier, Vauyueldn, Labarrapue, Hobiguet, Braconnot, Pdletier, Bussy, Menier, Caventou, Soubeiran,
Balard, Persoz, Nativeille, Chatin, Pilhol, Dmvault, Cerhardt, Planchon, Roussin, Berthdot,
Boudier, Limousin, Viger, Milne Edwards, Tanret, Yvon, Gessard, Bcurguelot, Moissan,
Cuignard, Behal, Deniges, Grimbert, Choay, Moureu, Poulenc, Fourneau, Tif feneau. Diese
Zusammenstellung darf die Franzosen mit Stolz erfiillen, und man wird daran erinnert,
daB die Chemie vor Liebigs Zeiten als franzosische Wissenschaft galt. DaB die Leistungen,
die mit den genannten Namen verbunden sind, von Apothekern vollbracht d e n , zeigt
die hohe Bedeutung dieses Standes f u r die Entwicklung der Wissenschaften, wie sie uns
aus deutschen Verhiiltniasen bestens bekannt ist und die hier von einem anderen Blickwinkel her eine naturliche Bestatignng erfahrt.
Die Festschrift zeichnet sich durch kunstlerische Geschlossenheit am, indem die Biographien nach einheitlichen Richtlinien in etwa gleichartiger Kurze und mit Bildern
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
6
Размер файла
105 Кб
Теги
1953veb, 586, saale, wilhelm, carl, becher, schdlingsbekmpfungsmittel, chemiker, halls, jun, erfurt, geb, knapp, verlag, seiten, 1740, ing, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа