close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Siebenter und achter Bericht der Oberhessischen Gesellschaft fUr Natur- und Heilkunde. Giessen 1859 und 1860

код для вставкиСкачать
303
111. Lfteratwr liind Writik.
Siebenter und achter Bericht der Oberhessischen Cfesellschaft fur Natur- und Heilkunde. Giessen 1859 und
1860.
Die Oberhessische Cesellbchaft Eir Natur- und Heilkunde besteht bereits 27 Jahre. Sie feierte am 2. August 1858 das 25stc
Stiftungsfest, bei welcher Veranlassung der Secretair Prof. Dr. Pliob u s die Festrede hielt. Friiher waren die vorkommenden Arbeiten
nur medicinischen Inhalts. Seit dem Jahre 1846 dehnten sie sich
mehr auf das Gebiet der Naturwissenschaft am.
In dem 7ten Hefte finden sich folgende Abhandlungen:
1) Die fossilen Pflanzen in der Wetterauer Tertiarformation,
von R. L u d w i g in Darmstadt. ES wird zuerst cine Ermittelung
der Formationsschichten angestellt, dann das Verzeichniss der aufgefundenen fossilen Pflanzen gegeben, nebst Angabe der Fundorte;
dss Hauptvorkommen ist bei Dorheim, dann Weckesheim, Bauernheim. Es finden sich : Polyporus, Vaucheria, Conferva, Pinus-Arteu,
mehrere Taxus, Myrica, Potamogeton, Arundo, Nymphaea, Lobelia,
Magnolia, Galium, Halesia, Symplocos, Utricularia, Acer, Aesculus,
Sinapis, Amaranthus, Quercus, Ulmus, Genista, Cytisus, Ervurn,
Vicia, Ziziphus, Juglans, Corylus, Peucedanum, Prunus, Mespilus,
gegen 250 Species.
2) Uebersicht der im Grossherzogthum Hessen beobachteten
Flechten, von B a u e r in Darmstadt, 216 an der Zahl.
3) Einige neuere Anfschliisse in Betreff brennbarer Fossilien
in Oberhessen, von T a s c h e in Salzhausen.
4) Die alte Kaisergruhe, von S t o r c h in Bauernheim.
5 Klimatologische Beitrage.
64 Nachtrag yon B a u e r zum friiher gegebenen Verzeichnisse
der Lebep und Laubmoose und Farm.
7) Zusammenstellung barometrischer Hobenmessungen in Oberhessen, Starken burg und am Taunus.
8) Vegetationszeitcn in den Jahren 1857 und 1858, von H. H offmann.
9) Die Kartoffelkrankheit im Jahre 1856 und 1857, von H.
Hoffmann.
10) Arbeiten .und Schriften des mittelrheinischen geologischen
Vereins.
11) Kurze Betrachtungen iiber Sipho und Siphonaldate, so wie
uber Eizelle und sndere aussere nnd innere Merkmale der Bchale
des gemeinen Schiff sbootes, Nautilus Pompilius, von G. S a n d berger.
12) Die Gebirgsformation in der Gemarkung Selters, von H e l d mann.
13) Beobachtungen iiber den Niederschlag.
304
Litevatur.
14) Kleiiiere Mittheilungen aus der Gegend von Friedberg, von
Dr. G 1a s er, enthaltend Mineralogisches, Botanisches und Zoologisches.
15) J. v. L i e b i g und die Landwirthschaft, von Dr. B i r n b a u m . Eine Vertheidigung der Liebig’schen Lehren gegen T h a e r
und Sp r e n g e 1s, doch werden die Verdienste der Letzteren anerkannt.
16) Uebersicht uber die Thatigkeit und statistischen Verhaltnisse der Gesellschaft, von Dr. D i e hl.
Im 8ten Hefte:
1) Vergleichende Studien zur Lehre von der Hodenstetigkeit
der Pflanzen, von Dr. H. H o f f m a n n .
2) Thntsachen zur Beui-theilung alterer und neuerer geologischer Anschauuneswcisen. von Dr. 0. V 01 z! er.
3) Ueber die- Iilezeichnungen fur Phagerogameu und Kryptogamen, von R o s s m a n n .
4) Die Fledermause Oberhessens und angrenzender Llndertheile, von C a r 1 K o ch.
5) Nachriclit voii fossilen Gallen auf Blattern aub: den Braunkohlengruben von Salzhausen, vom Senator v. H e y d e n in Frankfurt.
6 Klimatologische Beitrage.
‘71 Beitrage zur Geologie des Odenwaldes, insbesondere die dasigen komigen Kalklager urtd Quarzgange betreffend, von S e i b e r t
in Bensheim.
8 Ueber Feuermeteore und Meteoriten, von Dr. O t t o Buc hue r.
91 Vegetationszeiten im Jahre 1859.
10) Kurzer Bericht uber die Veranderanged in dem Bestande
der Gesellschaft, von Dr. D i eh l .
Eine 11. Abtheilung dieses Berichts bildet die PhanerogamenFlora der Provinz Oberhessen, von Dr. C a r l H e y e r und Dr. J u l .
R o s s m a n n.
Aus vorstehendcr kurzer Mittheilung leuchtet der Werth dieser Berichte hervor, welche Zeuguiss geben von der wissenschaftlichen Thatigkeit der Gesellschaft, welche sehr anerkennenswerth ist.
Dr. L. F. B l e y .
Vorschlage zu einer Arzneitaxe nach neuen Principien
von W. D a n k w 0 r t €1, Apotheker zu Magdeburg.
Creutz’sche Buchhandlung in Magdeburg, 1859.
Vorschlage und Principien zu Arzneitax - Reformen sind seit
1833 so manche nach verschiedenen Ansichten veroffentlicht worden, dass es immerhin schwer sein wird, dem einen oder andern
Entwurf den Vorzug einzurlumen, da nach meiner Aneicht alle die
Reformvorschliige xu mehr oder weniger Mange1 leiden, welche
auch bei Aufstellung einer Arzugtaxe nicht wohl beseitigt werden
konnen, weil es bei aller Umsicht und gutem Willcn nicht in der
Macht einer Tax-Commission liegt, nach drei Seiten hin zufrieden
zu stellen, namlich: dem Publicum, dem Arzte und Apotheker. Der Apotheker, welclier am meisten bei einer Arzneitaxe betheiligt
ist, SOU, wie ich diese Angelegenheit ansehe, dem Staate, in Verbindung der von dernselben zur Ausarbeitung einer Arzneitaxe berufenen sachverstandigeu Commission die Feststellung dieser Taxe
insofern uberlassen, als der Staat fur die Anforderungen, welche
derselbc im Interesse des Allgelneinwohls an den Apotheker macht,
wie seinen nothwendigcn Auslagen und Muhen nach Recht und
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
117 Кб
Теги
oberhessischen, der, 1860, achte, berichte, giessen, heilkunde, und, nature, 1859, gesellschaft, siebenten, fur
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа