close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Stchiometrische Tafeln fUr die Berechnung der Vorschriften zur Bereitung kUnstlicher Mineralwasser von G. A. Marsch. Berlin Selbstverlag des Verfassers und zu haben bei J. F. Luhme & Co

код для вставкиСкачать
Literatur.
351
Bor. - Boracit ist such uber dem Steinsalzlagcr zu Stassfurth
nebterwcise, aber nur amorph gefunden.
Ziinn. - Als Fundorte noch zu erwlhnen Zinnwald und Schleppenwald in Biihrnen.
Antirnon. - Vorkommen: Ungarn.
l’latin und Palladium sind als Seltenheit such am Harze in
der Eskeborner Grube bei Tilkerode gcfunden worden vor 25 big
30 Jahren.
Geognosie. - Scitc 808 und 809 findet sich cine schr erlluternde Abbildung cines idealen Durchschnitts der Erdrinde, welche
den Abschnitt der Mineralogie beschliesst.
I V. dbtlieiluag. Hotanik. - Einlcitung. - Allgcmeine Botanik.
- Organe der Pflanzen. - Eintheiluiig. - Systeme.
Pharmaccutische I3otanik und Pharmakognosic. - Hier ist das
LinnB’sche Systcm zu Grunde gelegt.
V. Abtheilzmo. Z o o b a i e . - Einlcitung. - Organe.
Mit vielen
Abbildungen.
Uas ganze U’erk ist mit vielem Fleisse und grosser AusFtihrlichkeit abrrefasst. welchc an manchen die Pharmacie weniaer nahe
nngehendc; G e g e h a n d e n allzu weit geht.
Unstrcitig aber ist das Werk eins der beaten unter den neueren Lehrbuchern der I’harmacie und darf als ein hochst brauchbares und zweckmiissig cingerichtetes Buch bestens empfohlen
werden.
Die Ausstattung ist, wie fast hlle Werke, welche aus dem Verlage von Ferdinand Enkc hervorgehcn, ausgczeichnet.
Dr. L. F. R l e y .
__- - __ I
Stochiometrische Tafeln fur die Berechnung der Vorschriften zur Bereitung kiinstlicher Mineralwasser, von
Q. A. Marsch. Berlin, Selbstverlag des Verfassers
Co.
und zu haben bei J. F. Luhme
Der Verf. will bei der grossen Ausdehnnng der Bereitung der
kunstlichen Mineralwasser durch zwei auf einer Seite nur bedruckte
und so zu dem Aufziehen geeigncte l‘afeln die Berechnungen der
Vorschriften erleiehtern, indem cr die Formeln der nothwcndigen
Priiparate und dazu gehSrige LO arithmen auf der crsten Tafel
bictet, auf der zweiten schon die buotienten in Logarithmen giebt,
wclche bei den haufigen Umrechnungen auf die Einheit der fraglichen Substanz bezogen, erhalteu werden.
Es kommt in der That bei der Verfertigung der Mineralwasser
schr oft vor, dass erst durch Umsetzung der anzuwendenden Stoffe
diejenigen Verbindungen erzielt wcrden, welche die Analyse aufWhrt. Die Analyse fuhrt z. R. SrO, C02 auf, dieses wird aber nicht
direct, weil schwer loslich, xugefugt, sondern die entsprcchende
Menge SrC1, und nun wird an Stcllc des SaCI, der Men e des
Chlors im Chlorstrontium- Aeqnivalcnt enbprechend, NaO, Cd2 zugefiigt etc., der Ansatz wird dnnn zuerst sich so stollen, class man
SrO, C02 in SrCl nmrechnct und dann zuglcich die Menge des
NaO, C W festsetzt etc. etc.; jedc Analyse giebt den Gang der Umrcchnung durch dic. vorbandenen Bestandtheile.
Illarsch hat nun die Ansatze schon auf die Einheit dcr gesuchten Substanx berechnet angefiihrt, d. h. er giebt in Logarithmen den Quotienten der Division an, erhalten, indem die Aequi-
352
Literatur.
valentzahl der g e s u ch t e n Vcrbindung durch die Aequivalentxahl
dcr in der Analyse angcgebenen .gefundenen' Verhindung dividirt
sr CI
wurde, z. R. fur obigcs Seispicl: SrO, CO2 : Sr CI = 1 : x = v
SrO, LO2
- _989,209
_ _ _ =x, und die Logarithme fiir dieses x ist schon in
920,92,-Taf. 11. angcgcben. Wiirdc nun etwa 1,234 Theil SrO, CO2 zu verrechnen sein so wird nur der Logarithmus vori It234 mit demjenigen in Taf.h. unter .Gcfunden" SrO.CO2 - ,,Oesucht" SrCl addirt und direct der Logarithmus des gewiinschten Kesultats der
Umrechnung erhalteii.
Die Tabellen sollen dernriach das, was man fast tiiglich bei
Umrechnung dcr hIirieralwasscr-Bualrsen auf die darnach cinzurichtenden Vorsehriftcn der Bereitung gebraucht, fast fcrtig bieten und
so bedeutciid die Ausfiihrung derartigcr I3crcchnungen erlcichtern,
und sind Jcdem, welchcr solche Arbeiten ofters zu fertigeu hat, zu
empfehlen.
Rccensent hIlt eigentlich nicht vie1 von solchen Erleichterungsmitteln, da cigene Arbeit immer grosseres Vertrauen der eigenen
Ansfiihrung vcrleiht, und wcnn man cinmal noch dicse Quotienten
auf Taf. 11. mit. den vorhanderien Angaben der Analyse multipliciren muss, so ist die thatsiiehliche Erleichterung sehr gcring, da
einc Division zweier Acquivalentzahleri, namcntlich bei Logarithmen, fast ebcri so schnell noch ausgefuhrt ist.
Zuerst fehlt in den Tabellen von M a r s c h die Angabe, welche
Aequivalentzahlen hier iibcrhai~ptbenutzt sind : es siiid die Bcxeichnungen nach H o s e gegebcn nnd 0 = 100 gesctzt, aber die Zahl
des Magniurns riicht nach Rose's Handbuch gestellt u. Y. w.; wo
Tabellen zur Berechnung und genauen Rcrechnung geboten werden sollen, diirfcn, schon bchufs weiteren Gebrauchcs, solche Angaben nicht fehlen.
Die Zahlen dcr Aeauivalente und haarithmen. wclche mir in
kurzerer Zeit dcr Durchiieht unterlagen, Garen vollkommen richtig,
jcdoch habe ich auch keineswegs eiiie genaucre Einsicht in diese
zeitraubende Controlc genommcn.
Weit wcniger Aufirierksamkeit scheint den E'ormeln selbst zugeweridct zu sein, imdem bei dern fliichtigen Durchschauen sofort
mehrere Berichtiguiigen &h riothig machen. So auf Taf. I. Z. 26
von obcn steht: A1 0 3 : 3 KO COZ, muss heissen: 3 (KO, (202);
auf der zweiten Columne, Zeile 7 yon oben desgleicbcn statt 3 NaO
CO2= 3(Na0, COZ): iiberhaupt iat es Lesser, zwischen S h e und
Base nur Kommata zu gebrauchen und das fZcichen zu grosseren Combinationen aufzubewnhren. Z.15 yon oberi CaO2 statt CO2.
Die Formelri selbst beginnen mit AlCl und 4A1C1 ststt AlCP und
4 A1 CP.
Auf Taf. 11. Col. 1'. Zcile 3 von oben 3C03 statt CO2, Zeile 12
4 A1 CI statt 4 A1 CF, Zcile 31 3C03 abermals, Zeile 33 3 (NaO, 802)
statt 3(NsO,SO3): Col. 3 Zeile 17 NaO SO8 statt NaO, SO3.
Der W'erth und die Anwendung fiir Minerrtlwasserfabrikanten
wird am Geeignetsten von diesen selbst erwogen. Papier und Druck
sind gut.
Dr. E. R e i c h a r d t .
+
+
+
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
129 Кб
Теги
die, marsch, der, zur, verfassers, mineralwasser, kunstlicher, tafeln, und, luhme, haben, bei, vorschriften, bereitung, stchiometrischer, des, von, berechnung, fur, berlin, selbstverlag
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа