close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Substitution des Wasserstoffs durch Stickoxyd.

код для вставкиСкачать
324
8ubstitzition cles Wassewtoffs duwh Stickom$.
benen ganz analoge Zerlegung tinter Entbindung von
St ickgas .
IH i
lhdlich ist das Dinzonitroclilorplienol, €IO.CI%~ 0 4
: ;1 lo,
anzufiiliren, welches bcim Einleiten von salpetriger Saure
in die etwas erwarmte all<oltolisclic Losung der dureh
Reduction der Uinitrochlorphenylsiiure gebildeten Amidonitroclilorptienylsiure entsteht. Der aus Alkohol umkrystallisirte Kiirper besteht aus grossen, braunrotlien, skulenforinigen Krystallen und zeigt die grosste Aehnlichkeit
mit dein vorher beschriebenen. Er zeichnet sich durcli
eine sehr grosse KrystallisationsC%higkeit nus, indem er
a m Wasser in griinlich-goldgelben IUlkittchen, aus Aether
in . gjnrbenforinig gruppirten Nadeln, aus Schwefelsiiure
be1 Lusatz von Wasser in fadenformigen und aus Alkohol, wie eben erwalmt, in siulenforniigen Krystallen sich
aussclieidet. (Ann. derChein.u. Pharm. CXIII. 202-217.)
G.
SubstitutioH des Wasserstoffs durch Stiekoxyd.
Ein Stroni von Schwefelwasserstoff, durch eine
kochende Losnng von Dinitronaphthalin in schwacli
alkoholischem Arnnioniak geleitet, reducirt, obwohl langsam, die Nitroverbindung, und aus der zuriickbleibenden,
mit verdiinnter Schwefelsanre nngeduerten und bis zum
Sieden erhitzten Fliissigkeit scheidet sich nach den1 Filtriren und Erkalten ein gelblich - brannes schwefelsaures
Salz ab, das durch Umkrystallisiren gereinigt, auf Zusatz
von Ammoniak unter Bildung einer schijn dunkelcarminrothen Farbe die Base frei gicbt.
Die so dargestellte Substnnz, fur welche Wood den
Namen Ninaphthylamin vorschlagt, ist nacli dem Urnlrrystallisiren ein leichtes flockiges Aggregat verfilzter, kleiner, nadelforiaiger lirystalle, die sich schwer in siedendem Wasser, aber ausserordentlich leicht in Alkohol und
Aether losen. Rei der Analyse der Base wurden Resultate erhalten, die zu der Formel CZOH8N203 fiihrten.
Hiernacli liesse sich der Korper als ein Nitrosubstitutionsproduct des Naphtylaniins betrachten, welches sich von
den gewohnlichen Nitrokorpern nur darin unterscheidet,
dass sic11 die Eleniente des Stickoxyds statt der Untersalpeterslure Clem Wasserstoffe substituirt haben :
Kinaphtylamin == C 2 0 E 1 8 N 2 0 2 = C2O(II6,NO2)
H
I1
und die I3ildung dessclben wjirc alstlann in der folgenden Qleichung gcgeben :
CzoIl6 ( m 4 ) Z
8 11s = 8 s
6 130
Cfol18 (KO?)h'.
+
+
Dinitionaphthalin
+
Binaphty lamin
Korper, in dencn das Stickoxyd als Substituens auftritt, sind bis jetzt noch Busserst selten, wllirend Nitrosubstitutionsproducte, welche die Elemente der Untersalpetersiiure enthaltcn, in fast uberreicher Anzahl vorhanden sind. (Annul. de!r Client. 11. Pliarni. C'XIII. $6 -
mi.)
G.
~
Ueber die straeturlose Holzfaser.
Baurnwolle, welche S c h l o s s b e r g e r in Kupferoxydammoniak gelost hatte, wurde mit einer gesattigten Kochsalzlosung geschiittelt und niehrere Tage stehen gelassen;
die Menge des so wieder Ausgcschiedenen war nahezu
gleich der Quantitat der angewendeten Raumw.olle. ])as
Abgmchiedene, cine Art faserigen Gerinsels, erwies sich
unter den1 Mikroskop nls durchans structurlos, wovon
sich H. v. M o h l uberzeugte. Es wurde auf cineni niit
Asbest verstopften Trichter rnit Wasser und dazwischen
mit verdunntem Salmiakgeist so lange gewnschen, bis
das Ablaufwasser durcliaus farblos war. EIierzu waren
mehrere Wochen erfordcrlich, da die lctzte S ur C U O
sehr hartnackig festgehalten warde. Nach dem !l'rocknen
war die Massc weis, i n s Grsue, und wurdc, nun durch
Jodtinctur sogleich violett bis weinroth gefiirbt j ein XUsatz von einein Tropfen starker Schwefelsaure oder Chlorzink farbte alsdnnn prkhtig blau.
Es schien S c h l o s s b e r g e r von Interesse, diirch den
Versuch fcstzustellen, ob die amorphe Cellulose sich solinrller umwandelt, den Reagentien weniger encrgisch widersteh t
als die organisirte. J h z u wurde die zur Ueberfiihrung in
Zucker erfordcrlichc Zei t gapriift. Glciche Gewichtsniengen
gereinigter normaler Bauinwolle und der ainorphen Ilolzfaser wurdcn mit gleichen Mengen dersclben verdunnten
Schwefelsaurc in verschiedenen Schalen im Kochen erhalten; in der That fkrbten sich bci der amorphcn Cel-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
117 Кб
Теги
substitution, durch, wasserstoff, stickoxyd, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа