close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber Chlorophyll.

код для вставкиСкачать
68
Ueber Chlorophyll.
dem Lichte. - Wenn man eine wenig saure Auflosung
von salpetersaurem Uranoxyd, in welclie die Elemente
einer einfachen. Batterie tauchen, dem Lichte aussetz t,
so triibt sich die Fliissigkeit und es bildet sich ein violetter Niederschlag, welcher nach Pelig o t ’ s Untersuchung
mit basisch - salpetersaurem Uranoxyd gemengt ist. Die
Fliimigkeit reducirt die Gold- und Silbersalze sehr kriiftig.
Der vidette Niederschlag, welcher sich nur unter dem
enieinschaftlichen Einflusse der Elektricitat upd des
fichtes bildet, gleicht in Farbe und Eigenschaften der
Farbung, welche durch die Wirkung des Lichtes auf
eineni Papierhlatt hervorgebraeht wird, das diese Farbe
in der Dunkelheit nach einer gewissen Zeit vcrliert.
Dieser violette Niederschlag wird durch Aetzkali griin,
und erhalt seine friihere Farbe wieder durch eine Saure,
welche ihn hernach auflost.
Ferner, wenn man in eine Auflosung von Oxalsaufe
und salpetersaureni Uranoxyd die Elemente einer einfachen Batterie taucht, so wird sie sllerdings Elektricitat
in der Dunkelheit entwickeln; setzt man aber den Apparat in einem Gefasse von weissem Glase der S o me
aus, so wird man sehen, dass die Fliissigkeit Gasblasen
(Kohlenoxyd) enthindet und ins Sieden konimt, besonders
beim geringsten Schiitteln. In diesem Zustande nimmt
die Starke des elektrischen Stromes sehr zu, wovon sich
Herr P o u i 11e t mittelst’ des Galvanometers iiberzeugte.
1st die Osalsaure im Ueberschuss, wie sie es sein muss,
damit die Batterie lange Zeit functionirt, so biIdei sich
oxalsaures Zinkoxyd am Boden dee Gefasses.
Die Wirkung der Batterie ist nicht nothwendig,
damit die Losung von oxalsaurem Uranoxyd unter dem
Einflusse des Lichtes Kohlenoxydgas entwickelt ; aber
die Elektricitgt erhoht die Wirkung dea Lichtes, wie
das Licht diejenige der Elektricitiit erhoht. Die Elek-.
tricitiit kann fur sich allein so wenig, wie die Warme
(wenigstens wenn diese nicht uber 100OC. betragt) in
der Losung von salpetersaurem Uranoxyd eine Entbindung von Kohlenoxyd .veranlassen. (Compt. rend. Febr.
1860. NO.9. - Polyt. J o u ~Bd.
. 156. Hft.1.S. 36.) Bkb.
.--
Ueber Chlorophyll.
H 1 a s i w e t z hatte die Vermuthung ausgeaprochen,
dass das Gefarbtsein mancher Bliitter und Bliithen her-
Ueber die Bilduwg des Fuchains.
69
riihren konne von dem Gehalte der Pflanzen an dem
Quer citrin, Aesculin u. 8. w. ahnlichen Stoffen, welche
unter dern Einflusse von Alkalien, Luft, Eisensalzen
und dergl. eine Reihe ebenso schoner als itensiver Farben
erzengcn. Die grune Yarbe des Chlorophylls wurde
nach dieser Theorie durch die Anwesenheit von Quercitrin und Eisensalzen hervorgcbracht. Versuche, die
hieruber im Laboratorium yon 14 1a a i w e t z angestellt
wurden, scheinen Belege fur die Richtigkeit dieser Ansicht zu liefern; es stellte sich wenigstens heraus, hass
Pflanzen, deren Nahrungungsstoge kein Eisen enthielten,
bald verkummerten und die grune Farbe verloren, wahrend andere, denen Eisen in loslicher Form zugefiihrt
war, sich krirftiger entwickelten und cin normales Griin
erzeugten. (Ann. der Chem. u. Pharm. CXV. 37 46.) G.
-
Uebcr die Bildung des Fuehsins.
Das Fuchsin wurde 1859 den Fabrikanten R e n a r d
frkres et F r a n k zu Lyon patentirt und von denselben
durch Rehandeln des Anilins mit Zinnchlorid, Queoksilberczhlorid, Eisenchlorid und anderen solchen Metallsalzen
bereitet, deren Basis duroh Reductionsmittel auf eine
niedere Oxydationsstufe ebracht werden kann.
BBchamp hat den forgang der Bildung der rothen
Farbe untersucht. Er fand, dass bei der Umwandlung
des Aniline in Fuchsin kein Gewichtsverlust atatt hat.
Bei der Bildung dieses Korpers wird dae Metalloxyd
dea Salzes, das zur Bereitung dient, jedesmd reducirt.
Tritt diese Reaction uicht ein, so schliigt auch die Bildung des Fuchsins fehl.
Die Saure oder der negative Bestandtheil des angewandten Metallsalzes hat keinen directen Antheil an der
Umsetzung des Anilips in Fuchsin.
Das Fuchsin ist eine organische Base. Seine Forme1 ist C12HIONZ02 oder CI’H12N202.
In Wasser
ist es wenig loslich. I m Hydratzustande ist es dunkelroth. Aus der AlkohollSsung wird es durch Aether
amorph gefiillt, nach dem Trocknen bildet es metallischgrun glanzende Schuppen. Die Liisung in Wasser ist
roth, es lost sich mit derselben Farbe in Alkohol und
IIolzgeist. Mit Sluren biMet es unkrystallisirbere Salze,
deren Losungen roth aussehen, wenn die Salze neutral
sind, und eine gelbe Fnrbe besitzen, wcnn dieselben
sauer sind. B t5ch a m p wird spaterhin noch nahere Auf-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
118 Кб
Теги
ueber, chlorophyll
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа