close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber das Sandelholz.

код для вставкиСкачать
360
Ueber dae Sandelholz.
w.enden, wodurch Gummi und Farbstoffe besser entfernt werden. Neben Arbutin wurden Gummi, Gerbsaure , Kalk und
Eisen gefunden. (American Journal of Pharmacy. Vol. XLVII.
4.Ser. Vok. T? 1875. pag. 5. seq.).
R.
Ueber das Sandelholz.
Das im Handel vorkommende Sandelholz kommt von verschiedenen Arten der Gattung Santalum, die Species S a n t a 1 urn a l b u m lieferte aber lange Zeit hindurch das meiste.
Wegen seiner Dichtigkeit und Festigkeit dient es vorziiglich
zur feinen Mobeltischlerei und zur Ornamentik; es besitzt
aber auch einen sehr angeuehmen Gerucb, desseu Ursache
ein atherisches Oel ist, das bei den Indiern schon lange
als Parfum dient. Mit dem Holze selbst rauchert man in den
chinesischen Tempeln.
Nach und nach entdeckte man Sandelbaume auch massenhaft auf den Siidseeinseln, und zwar in neuen Arten, und
gegenwiirtig kennt man etwa 10 Species, welche uber Ostindien , Australien und Oceanien verbreitet sind.
Die indischen Arten sind S a n t a l u m a l b u m und S.
m y r t i f o l i u m . Die erFte Art ist ein massiger, 20-25 Fuss
hoher Baum, der an der Kiiste von Wynaad und im Reiche
Mysore vorkommt , und dessen Holz besonders von Xadras
ausgefubrt wird. Er ist iibrigens auch einheimisch auf den
Inseln Sandal, Timor, Rotti, Savii, Sumba, Bali und OstJava, wo er den trocknen Roden der niederen Regionen liebt.
Das Holz, welches dem Buchsbaum in Farbe und Textur
ahnelt, ist ein von den Chinesen sehr gesuchter Handelsartikel, denn sie fertigen aus den SagespPhnen Kasten verschiedener Form, welche als Raucherkerzen dieneu. In
Europa wendet man es hauptsachlich in der Holzschneidekunst
und Drechslerei an.
Die australischen Sandel - Arten sind S a n t a lu m 1a n ceolatum, o b l o n g a t u m , o b tusifolium, ovatum, venos u m . Sie sind im Westen dieses Erdtheils und in Queensland einheimisch. Im Geruche stehen sie den anderswo
vorkommenden Baumen nach.
Es ist ubrigens nur der vou Rinde und Splint befreite,
mittlere Theil des Stammes, aus welchem das in den
Handel gelangende wohlriechende Sandelholz besteht. Ueber
die Qualitiit entscheidet die Intensitat des Geruches. Die
Vanillinsaure.
361
alten Baume liefern das beste Holz, und j e naher dieses der
Wurzel ist; urn so mehr wird es geschatzt.
Diinne Schnitzel des Holzes zwischen Kleidungsstiicke
oder naturhistorische Gegenstiinde gelegt , halten jede Art
von Ungeziefer ab.
Das sogenannte Bastard - Sandelholz Australiens, welches
von E r i m o p h i l a M i t c h e l i i kommt, schiitzt, zu Fournituren verwendet , die Mobel vor Insekten - Angriff.
S a n t a1 urn a u s t r o - c a 1 e d o n i c nm auf Neu-Caledonien
iibertrifft alle iibrigen Qrten an Starke und Feinheit des
Geruchs, ist aber leider grosstentheils ausgerottet.
Die Siidsee-Arten sind S a n t a l u m e l l i p t i c u m und
S. F r e y c in e t i an u m ; sie kommen besonders auf den Sandwich - Inseln (Tahiti etc.) vor.
Das Holz von M y o p o r u m t e n u i f o l i u m , welches
mitunter dem Sandelholz iintergeschoben wird , riecht frisch
sehr angenehm , verliert diese Eigenschaft aber beim Aufbewahren. (TheAmerican Garden. - The Pharmacist, 1875.
W.
No. 1. pay. 22.).
VanillinsBTare.
Bekanntlich zeigten Tor einiger Zeit die Herren F e r d.
T i e m a n n und W. H a a r m a n n , dass das im Carnbialsafte
der Coniferen vorkommende Glucosid, Coniferin G I 6 HBzQ8
bei der Einwirkung von Emulsin unter Wasseraufnahme in
Traubenzucker und ein krystallisirtes Spaltungaproduct
el0 Q3 zerfallt , und dass bei fortgesetztem allmahligem
Abbau des Coniferinmoleciils nacheinander Vanillin G 8 H8 0s
und Protocatechusaurealdehyd entstehen. Uas Vanillin wird
durch verdiinnte HCl, die man bei 160-170° einige Stunden lang im zugeschmolzenen Rohre einwirken lasst, geradeauf in Chlormethyl und Protocatechusaurealdehyd zerlegt.
Versuche, die Ferd. Tiernann anstellte, um das Vanillin, welohes seiner Aldehydnatur gemass ein nur wenig stabiler Korper ist , durch Oxydation direct in die voraussichtlich bestandigere Vanillinsaure iiberzufuhren , scheiterten. Dagegen
gelang ihm die Darstellung dieser Saure aus dem Coniferin
nacb folgender Methode. Man versetzt eine erwarmte Losung
von 1 Thl. Coniferin in 30 - 40 Th. Wasser mit einer Losung
von 2-3 Th. Kaliumpermanganat in 60-90 Th. HP0,filtrirt
von dem ausgeschiedenen Mangansuperoxydhydrat ab , dampft
auf etwa ein Funftel ein und sauert mit Hz BQ4 an. Die
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
114 Кб
Теги
ueber, sandelholz, das
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа