close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Ueber den Geblsestuhl.

код для вставкиСкачать
Gebllisesttthl von H. Brattns in Sion.
175
Die vorstehende Abbildung wird ziir Erlkuterung des
Instruments bcitragen. aa ist ein cylindiisches Gefass,
bis zu c c mit Waaser gefiillt und auf einem T i d e t t
stehend. ff ist der Schwimnicr; er ist mit einem Canalo
v v durchbohrt, welcher die in der Mitte des Bassins aufateigende Rohre 0 0 umgiebt. Ueber dem Schwimmer
erheben sich die Metalldriihte r T . Dime Drahte sind an
einem Riegel 11 angeschlossen, an dessen Mitte die Stahlstange bb befestigt ist. Diese geht duroh die Rohre 0 0
und endigt bei b in einem Ringe, der zum Aufiiingen
der Schale dient. Zwei Bundringe an der Stahlstange
begrenzen den Weg des Schwimmers. mni ist cine Fiihrung, damit der Schwimmer dicht gegen die GeBsswandc
stosst. Der Zeiger ii folgt den Bewegungen des Schwimmem. Eine solche 90 Kilogrm. tragende Wage giebt
.
das Gewicht bis auf 5 Decigrm. an. (Bull. de lrc ~ O C de
Nulhouse. 1856. No. 134. p. 226 d u x h Polyt. Centrbl. 1856'.
E.
s. 1048.)
-
Ueber den Gebllnstnhl VOD B. Bram in Sion
(Wallis).
Fig. 1.
-
Der vom Verf. construirte
Geblasestuhl hat die Form
eines Polsterstuhls. Der Haupttheil besteht in eincin holzernen Kasten a o von dcr Grosse
des Shes, innen und aussen
mit luftdichtem Firniss uberzogen, dessen Boden in der
Mitte mit einem conischen Venti1 (Fig. 1. d) von Messing versehen ist, welches sich nach
innen offnet, urn der Luft ZUtritt zu verstatten. Urn dieses
Ventil herum sind drei Spring-
176
Geb.hzeetuRl von H. Brnuna in Sim.
federn (Fig. 1. fj)von Eisendraht befeetigt, welche oberhslb durch dariiber gekreuzte Gurtan (Fig. 1.9) gehaltcn
werden und deren Enden auf den Rand des Kastene genagelt Bind. Ueber die Gurten epsnnt inan Leinewand,
breitet dariiber cine diinne Schicht Kuh- oder Roeehaare
(Fig. 1. h) und spannt nun eine P h t t e von valkanisirtem
K a u h h u k .(Fig. 1. c) iiiittelet aufgenegelter Leisten ldtdicht tiber des P e h r . Die Under nerden, u m Luftverlust au vermeiden, wit Siegellack oder eiiier andern
H a r m m e ventrichen.
An der rechtw Seite dee hatens b e h d e t eich ein
gerader meaeingener Hahn eiffgeeahraubt, an welchem
Fig. 2.
mam ein laagea Kautechukrohr (Fig. 8.n ) befestigt, nelchee am andern Ende mit einenl etwss aaniachen &wingrob (F'ig.2. o) versehen iet. Dies- kohr dient bach
Ansetznng einer Platinepibe a l s Lothrohr.
Die Anwendung des Qeblhes ergiebt eich von sclbst.
Der Druck dee K6rpere comprimirt die Luft in dem
Kasten, welche nur durcA die Spitze des Lothrohrs ent-
177
Lieber iitheriacheu Li7adenlliUhedl:
weicht. 1st der
teur etwae vom
Spiralfedern die
gcod'nete Ventil
Kasten leer,
80
erhebt sich der Opera-
S h e , wodurch die v o m Dmck befreiten
elastische Dccke heben und durch das
wieder h f t in dcn Kastcn einstromt.
Fig. 3.
A
D
Die beifolgenden Abbildungen zeigen in Fig. 1. den
aenkrechten Durchschnitt, Fig. 2. die perspectivische Ane a t dea 8tuhlcq Fig.3. A und B das Ventil in grijeeeregm bfsaset8be dargeatellt. (Berg- u. B&te.mn. a g . 1856.
N0.30.duroh POlyt.&trbl. 1866. S.1186-1188.) E.
Daber (Lthcristlee LhdenbHtbd.
inriefliche Mittheiluog von H. F i c i n u e an Dr. Bley.)
-
Da hier in Dresden im verwichenen Sommer reich-
lich Lindenbliithen Bum Verkauf gebracht wurden, so
nahm ich Veranlaesung, eine Parthie vcrn 1781;, Pfd.
der Dostiliation zu unterwerfon, w&ei ioh neben sehr
wohlriechendem Wasser einiges iitherieche Oal erhiqlt,
welches, als ich das Wasscr mit Aetlrer schiittelte und
sodann das Oel samnielte, ctwa 2 Scrupel betrug, wovon
ich Ihnen eine Probe mitaende. h i m Verreiben eines
Tropfens erkennt man das cigenthiimliche Parfiiru wieder,
wiibrend es in der Bhsse nicht zu unsrscheiden iet. Hiitten mich meine grossen Apparnte nicht in den Stand gesetzt, eine ao grosseMenge als die angefuhrte auf einmal
der Destillation zu unterwerfen, 80 wtirde die Ausbaute
gewiss nur auf Spuren sich bcschriinkt haben. ES ist
merkwiirdig, dass dieses Oel so leicht fest wird, wie dio
Arch. d. l'harm. CXXXIX. Bds. 2. Hft.
12
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
126 Кб
Теги
ueber, den, geblsestuhl
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа